Gebisse, Bezeichnungen und Wirkung

Diskutiere Gebisse, Bezeichnungen und Wirkung im Pferde Zubehör Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Ihr! Ich beschäftige mich derzeit intensiv mit Gebissen. Warum? Unser SB hat ein riesiges Sammelsorium an Gebissen. Und ich möchte gerne...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo Ihr!

Ich beschäftige mich derzeit intensiv mit Gebissen.
Warum?
Unser SB hat ein riesiges Sammelsorium an Gebissen.
Und ich möchte gerne wissen, wie heißen Sie, wie sehen Sie aus, was macht Sie aus und wie wirken Sie?

Ich benutze pei Pakeno derzeit eine normale Wassertrense, recht dick.
Mir wurde beigebracht,
das sei sanfter als ein dünnes.

Als ich ihn bekam, hatte er ein Olivenkopfgebiss, sehr dünn, zu schmal.
Davor hatte er Angst.

Die Stute des SB, die ich reite, hat ein Stangengebiss, das 2 ca. 1 Fingerbreite "Kuperstücke" hat, im Abstand der Mitte von 1 Finger.
Das Gebiss ist unbeweglich.
Von den Ringen her kann man sowohl als Kandarre nutzen, als auch (so wie er und ich) als "Trense", heißt am obersten Ring eingehangen?
Musste mich da fügen.. :(

Dann hat er ein Gebiss, ebenfalls Stange, das in der Mitte beweglich ist (drehbar, aber nicht wie eine Wassertrense) mit einer leichten Wölbung.
Es hat eine Kinnkette, sowie 3 Ringe pro Seite.
Was sit das? Wie wirkt das?
Wie wirken die Teile allgemein?

Was sind sog. Apple Mouth Gebisse?
Ich würde gerne einige Gebisse ihren Sinn, ihre "Härte" (selbstverständlich unabhängig von der Reiterhand!) etc. erfahren :D

Liebe Grüße
Eure Feder
 
05.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gebisse, Bezeichnungen und Wirkung . Dort wird jeder fündig!
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja genau, die Übersicht ist gut..

Was ist denn der Unterschied zwischen Olivenkopfgebiss und dem normalen?
Außer, dass das Gebiss nicht in Ringen sondern in "D"'s übergeht?

Das Gebiss mit dem Drehbaren Teil dürfte so wie die Dressurkandarre geformt, aber hat noch direkt am Übergäng vom Gebiss zum Seitenteil noch einen Ring..

Eine Kandarre mit Rad hatte ich auch schon, aber ich finde die irgendwie.. komisch? So klobig und groß *g*

Ich würde gerne den Unterschied der einzelnen Gebisse verstehen *lacht*

Liebe Grüße
Eure Feder
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Also, das Olivenkopfgebiss soll meines Wissens nach die Hebelwirkung reduzieren, das Gewicht geht also quasi nicht ganz auf das Pferdemaul. Außerdem schmiegt es sich wohl besser an die Mundwinkel an.

Dann gibt es ja auch einfach und zweifach gebrochene Gebisse, die haben das gleiche Prinzip wie das Olivenkopf, ich persönlich finde die aber wesentlich besser als eine Trensenstange (habe so eine aber in "echt" noch nie gesehen; weder im Fachhandel noch am Stall :eusa_eh:).
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Wieso sollte eine leichte Veränderung des Gebissringes die Hebelwirkung reduzieren?
Ich persönlich mag doppeltgebrochene Gebisse nicht so, kA wieso.
Das Stangengebiss fand ich irgendwie angenehm, auch wenn ich sehr vorsichtig war..
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wieso sollte eine leichte Veränderung des Gebissringes die Hebelwirkung reduzieren?
Ich bezog das auf die einfach gebrochene Stange. *auf die Skizze deut*
Habe mich etwas unpräzise ausgedrückt.

Olivenkopfgebisse sind meines Wissens nach (berichtigt mich!) nämlich immer mindestens einfach gebrochen. ;)
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja, das ist klar (mit dem mind. 1x gebrochen).
Ich bezog das darauf, dass eine normale Trense ja Ringe hat, und ein Olivenkopfgebiss ja "D"s ^^
Und da hätte sich mir der Sinn entzogen bezüglich deiner Aussage, die Trense würde weniger Hebelwirkung verursachen.. komprende? xD
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Es gibt auchnoch diese Gebisse
Die nennt man, soviel ich weiß, D-Ring-Gebisse und sollen verhindern, dass das Gebiss durch das Pferdemaul rutscht.
Ich glaube auch irgendwo gelesen zu haben, dass D-Ring- und Olivenkopfgebisse mehr Wirkung auf die Munkwinkel des Pferdes haben sollen.
(bin mir nicht sicher)
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
hm... google zeigt auch nichts Brauchbares an, außer eben, dass diese Gebisse nicht durch das Maul rutschen (wobei auch was falsch läuft, wenn man dem Pferd das Gebiss durch das Maul zieht, aber das steht hier ja nicht zur Debatte)
Weißt du was genaueres darüber, wie eine Schenkel-/Knebeltrense wirkt? Weil so müsste das D-Ring-Gebiss auch wirken und etwas abgeschwächt auch das Olivenkopfgebiss.
 
*Luna*

*Luna*

Registriert seit
11.10.2005
Beiträge
63
Reaktionen
0
Ich reite auch mit einem Olivenkopfgebiss, das schöne an dem Teilchen ist einfach, dass es sich den Mundwinkeln anschmiegt und auch nicht so schnell "durchrutschen" kann wie eine normale Wassertrense.
Eigentlich sind die Ringe auch rund geformt, nochmal extra gibt es die "D-Ringe"...
Es gibt sie Einfach- sowie Doppelt-gebrochen, als Stange habe ich sie auch noch nie gesehen...
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Muss noch mal kurz was "dazufügen" ;).

Warum denkt immer alle Welt, dass dünne Gebisse "schärfer" sind?!

Schau dir bitte mal das Maul deines Pferdes an, da ist nicht so viel Platz. Ein dickes Gebiss lässt keinen Platz für die Zunge und ist sehr unangenehm.
Ich reite mit einem "dünnen" Snaffle-Bit doppelt gebrochen.

Doppelt gebrochen deswegen, weil die Schenkel sich besser dem Maul anpassen und kein Nussknackereffekt entstehen kann.

Warum hat ein normales Gebiss Hebelwirkung? (Wassertrense, Olivenkopf)

Das höre ich gerade zum ersten Mal =).

LG
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Huhu!

Danke für die Antworten!

Elly, ich persönlich habe es so gelernt: Je dünner die Stange, desto punktualer ist der Druck (nicht gleichmäßig verteilt).
Das habe ich ja extra auch gesagt, das ich davon keine Ahnung habe ^^

Ich meine, mir kann es theoretisch egal sein, wie die Dinger wirken, da wir viel am langen Zügel arbeiten und er, sobald es klappt, wieder mit Sidepull geritten wird, aber es interessiert mich halt einfach brennend.

Denke ich jetzt mal ausschließlich bildlich, dann hat doch kein Gebiss Wirkung auf den Mundwinkel, wenn man es in Frieden läßt.
Und wie soll jetzt ein D-Ring anders auf den Mundwinkel wirken als ein Ring?
Und dann gibt es ja noch diese Stangen von der Knebeltrense, was ist denn damit?

Ich muß die Tage sowieso mal ein anderes Gebiss für Pak kaufen, ich habe das Gefühl, das was er jetzt hat, ist etwas zu breit?
Will außerdem auch mal ausprobieren, ob er z.B. mit einem anderen Gebiss anders läuft.

Liebe Grüße
Eure Feder
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Dass dünne Gebisse schärfer sind, stimmt schon. Allerdings sind vielen Pferden dicke Gebisse unangenehmer, aus Grund, den Elly schon genannt hat.
Da muss man einfach individuell entscheiden, was für das Pferd angenehmer ist.

Ich persönlich halte auch nicht besonders viel von den ganzen Gebissvarianten. Gerade die Gebisse mit Hebelwirkung würde ich nie benutzen, auch keine Kandare beim Dressurreiten.

Feder, ein deiner Stelle würde ich einfach probieren, ob er einfach oder doppelt gebrochene Gebisse lieber hat und welche Dicke ihm am angenehmsten ist.
Ob das Gebiss seitlich irgendwas hat halte ich für relativ egal, außer wenn Pak sehr empfindlich darauf reagiert und ihn das stört (habe ich bei noch keinem Pferd erlebt, aber man kann ja nie wissen;))
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja ShiGi, leider ist er schon empfindlich. Daher auch das Gebiss, was er jetzt hat.
Sobald der Ring áuch nur an das Pferdemaul kam, sponn er, warf den Kopf.
Grund dafür war das Gebiss der Vorbesitzerin: Zu schmal, D-Ringe, scharfkantig durch heftigen Rost, ganz dünn.
Aber wir arbeiten dran ^^

Ist denn eine Stange soviel anders als ein 1-fach oder doppelt gebrochenes?
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Alles klar =) Wollte das jetzt nur mal so in den Raum werfen.

Eine Stange passt sich dem Maul ja eig. gar nicht an. Deshalb ist sie "sperrig" , würde ich jetzt mal sagen.

Der Druck kann sich nicht gut verteilen. (?)


Aber das weiß doch hier bestimmt einer , oder ??

LG
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Da sieht man mal wieder, was man auch aus den eigentlich harmloseren Gebissen machen kann:roll:

Naja, ich denke, sie passt sich einfach nicht so gut ans Pferdemaul an. Wie die Pferde dann darauf reagieren ist wahrscheinlich wieder Typabhängig.
Dass eine Stange grundsätzlich unangenehmer oder angenehmer für das Pferd ist denke ich nicht.
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Genau, leider ShiGi :(

Die Stute am Stall reagiert auf gebrochene Gebisse übel, scheut aber beim Druck einer Kandarre.
Dann hat der SB die Zügel an den Ring geschnallt, der keinen Druck mehr ausübt (also auf Höhe der Stange) und siehe da, sie läuft super.

Sollte ch dann erstmal ein dickes doppeltes nehmen, oder erstmal ein eingebrochenes dünneres? o_O
aaah xD
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
gute Frage:mrgreen:
Wenn er ein großes Maul hat würde ich ein dickes doppelt gebrochenes nehmen, weil ihn dann die Dicke des Gebisses wahrscheinlich nicht stört. Und wenn er ein relativ kleines Maul hat ein dünnes einfach gebrochenes oder gleich ein dünnes doppelt gebrochenes (ich mag doppelt gebrochene lieber, weil sie sich besser dem Pferdemaul anpassen)
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Mh, und wie finde ich heraus, was groß und was kleiner heißt? xD
Er ist ein Araber mit einem eigentlich recht durchschnittlich großen Kopf (Galopper halt).. naja.. wenn ich mecker, dann hat er ein großes Maul o_O Zählt das? ^^

Ich habe halt nur im Ohr, dass Doppelte sog. Ausbildungsgebisse sind (ebenso die Kandarre mit Rad).. aber vorallem, das man, wenns hart auf hart kommt, nich soviel Einwirkung aufdas Pferd hätte, wie mit einer Wassertrense..
Das bezweifel ich zwar, aber das sit bei uns auch sehr verzwickt.
Ich will nichts, das bei einem heftigen Ruck im Maul im schmerzen bereitet (wenn er sich z.B. erschreckt und den Kopf nach vorne reißt zum lospreschen.. 1x habe ich da nachgegeben und lag -.- seither hole ich ihn zurück..) aber ich will auch nicht, dass er dann plötzlich nicht mehr so fein reagiert und so, ich habe halt mit Gebissen wenig Erfahrung :(
Und bevor ich da was falsch mache..?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gebisse, Bezeichnungen und Wirkung

Gebisse, Bezeichnungen und Wirkung - Ähnliche Themen

  • Welche Trense ?

    Welche Trense ?: Hallo ! ich weiß : diese frage wurde Sunnygirl schonmahl gefragt . hab mir das auch gut durchgelensen . bei mir giebt es aber mehr oder weniger...
  • Neues Gebiss aber welches?

    Neues Gebiss aber welches?: Hallo :) Und Frohe Weihnachten ersteinmal!! Ich werde mir demnächst eine neue Trense bestellen mit schwedischem Reithalfter, bei welchem der...
  • Gebiss

    Gebiss: Hi Leute, ich hab da mal ne etwas längere Frage: Kann ich bei Reittrensen, wo steht, dass kein Gebiss dabei ist, einfach so ohne Gebiss reiten...
  • Wo kauft ihr Gebisse?

    Wo kauft ihr Gebisse?: Hallo liebes Forum, gestern habe ich in einem Katalog gestöbert und unter anderem auch eine sehr schöne Trense für mein Pferdchen gesehen. Da ich...
  • Gebiss - Qual der Wahl

    Gebiss - Qual der Wahl: Hi Pferdekenner reite seit 10 Jahren und habe seit letztdem Jahr ein neues Pferd reite in der Dressur mit Nategebiss und im Springen mit...
  • Gebiss - Qual der Wahl - Ähnliche Themen

  • Welche Trense ?

    Welche Trense ?: Hallo ! ich weiß : diese frage wurde Sunnygirl schonmahl gefragt . hab mir das auch gut durchgelensen . bei mir giebt es aber mehr oder weniger...
  • Neues Gebiss aber welches?

    Neues Gebiss aber welches?: Hallo :) Und Frohe Weihnachten ersteinmal!! Ich werde mir demnächst eine neue Trense bestellen mit schwedischem Reithalfter, bei welchem der...
  • Gebiss

    Gebiss: Hi Leute, ich hab da mal ne etwas längere Frage: Kann ich bei Reittrensen, wo steht, dass kein Gebiss dabei ist, einfach so ohne Gebiss reiten...
  • Wo kauft ihr Gebisse?

    Wo kauft ihr Gebisse?: Hallo liebes Forum, gestern habe ich in einem Katalog gestöbert und unter anderem auch eine sehr schöne Trense für mein Pferdchen gesehen. Da ich...
  • Gebiss - Qual der Wahl

    Gebiss - Qual der Wahl: Hi Pferdekenner reite seit 10 Jahren und habe seit letztdem Jahr ein neues Pferd reite in der Dressur mit Nategebiss und im Springen mit...