Kastration Weibchen

Diskutiere Kastration Weibchen im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, hab ne Frage zur Kastration bei Weibchen. Kennt sich firsthier jemand damit aus? Würde mal gern en paar Infos sammeln, für den Fall...
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
Hallo,

hab ne Frage zur Kastration bei Weibchen.

Kennt sich
hier jemand damit aus?

Würde mal gern en paar Infos sammeln, für den Fall, dass es bei meinen mal soweit kommen sollte.

Danke für eure Hilfe.

Libe Grüße
 
06.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Chrissy95

Chrissy95

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
1.071
Reaktionen
0
Hey,
auskennen tue ich mich damit nicht,aber ich weiß dass das meißt 100 Euro oder mehr kosten soll und das die operation kompliziert wär und da dann die Eierstöcke und die Gebärmutter rausgenommen wird ! Mehr weiß ich nicht und auch nicht ob das was ich geschrieben habe stimmt :D ...
Andere wissen da bestimmt mehr ;)
Lg
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
danke, dass die kosten höher als bei der kastration eines männchen sind, glaube ich auch zu wissen. aber das macht auch glaube ich net jeder tierarzt!
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
die ärzte die ich kenne machen das zwar, empfehlen aber meist die kastration des männchens, denn der Eingriff beim Weibchen (war mal dabei, bei nem praktikum) is riskanter, zeitaufwendiger und auch kostspieliger. Die Kastration eines Männchens dauert bei guter Vorbereitung nur wenige Minuten... Man muss dabei ja auch nicht so viel schneiden, klemmen, etc...
darf ich fragen, warum dich das interssiert?
lg
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
ich hab 2 weibchen. im moment verstehen sie sich sehr gut, aber es ist ja bekannt, dass das auch anders laufen kann. falls sie sich auf einmal gar nicht mehr verstehen, gibt es ja die möglichkeit der kastration.
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
achso... ja dann würd dir ja nix anderes übrig bleiben, wenn kein männchen vorhanden ist. Wie teuer das genau ist, weiß ich nicht, aber es ist scho um einiges teuerer als bei nem männchen (mehr risiko und so eben wegen tiefer eingriff) ... Ich mach das immer so, dss ich geld dfür auf mein sparbuch packe... für den fall der fälle das einem meiner tiere was passiert...
Damals hatte eines meiner kaninchen über längere Zeit erst ne eitereinlagerung und dann fing es an zu erblinden... das hat mich an die 200 euro gekostet und am ende musste ich scho anfangen mir geld zu leihen ... das will ch nie wieder, also leg ich zur not was zurück...
so könntest dus ja auch machen, für den fall der fälle ;)
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
mein freund und ich sind beide schon fest am arbeiten, also geld für die häscher ist immer da! ;) (muss dann nur auf die ein oder ander shoppingtour verzichten) :)

bisher hatte keiner der beiden was ernstes, nur unsere mia hatte letztens so ne komische art an sich, wo auch der TA net wusste was se hat. waren dann zum notdienst, bekamen antibiotiker, spritze, mussten den nächsten tag wieder hin, da waren ma auch bei gut 80 €, aber das ist einem ja eigentlich schon vor der anschaffung klar.
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
na wenn das so is, dann is das ja kein problem ;)
bei mir wars vorher nich klar... ich war noch nicht mal 10 und bekam mein erstes nin in die hand gedrückt... weder meine eltern noch ich haben mit solchen kosten gerechnet, aber ich hab ja zum glück damals immer etwas von meinem taschengeld übergehabt XD
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Ähm Kastration nur weil die 2 sich evtl irgendwann nicht vertragen ist aber nicht wirklich ok und wird wohl auch eher wenig effektiv sein.
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
es ist aber ne möglichkeit.

klar, ist es net die beste lösung, aber was kann man denn sonst machen?
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Also das find ich schon krass deine Mädels so einem Risiko auszusetzen. Eine Kastra verändert nicht den Charakter des Tieres. Ich denke, die Chance sind eher klein,dass sich da was bessern würde.
Andere Möglichkeiten wären zB einen dominanten Kastraten dazu zusetzen, der Ruhe reinbringt oder eins vermitteln und zu dem anderen eben nen Kastraten holen wenn du nicht genug Platz hast.
Bei medizinischer Indikation ist ja nichts gegen eine Kastra zusagen,aber einfach weil sie aufmucken unters Messer legen ist nicht der richtige Weg denke ich.
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
hab ja oben geschrieben, dass ich infos am sammeln bin und wollte ja net morgen die beiden zum TA bringen. Platz wäre für einen Kastraten auf jeden fall noch da.

die beiden haben schon ein ganzes zimmer für sich. wollte halt umgehen noch ein kaninchen zu holen. nicht, dass der kastrat sich mit den beiden net versteht. und einfach eins weg geben ist ja auch keine Lösung, das finde ich eher eiskalt! Die beiden liegen mir ja sehr am herzen, sonst würd ich mir ja auch die ganzen Gedanken net machen.
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
In ein gutes neues zu Hause vermitteln ist doch nicht eiskalt?!
Wenn du dir einen Rammler aus dem Heim holen würdest könntest du den zur Not auch wieder zurückgeben,wenn die 3 sich wirklich nicht vertragen sollten und du kannst auch direkt im Tierheim schon testen,wie sie sich verstehen würden meist.
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
find das schon eiskalt. hab mir ja net ein tier zu gelegt um es dann, sobald es sich etwas verändert "abzuschieben". Also diese Möglichkeit kommt für mich absolut net in Frage!
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Du schiebst es doch nicht ab, sonder zeigst Verantwortungsbewußtsein. Zu sagen "Oh du streitest mit deiner Freundin, das operieren wir dir mal weg" finde ich eher krass,aber das ist eben meine Einstellung du scheinst da ne andere Auffassung zu haben.
Andere kastrieren ihre Kaninchenweibchen prophylaktisch um bösartigen Geschwüren vorzubeugen usw. Das muss halt jeder selber wissen,aber ich finde bei dir einfach den Grund,warum die Tiere unters Messer sollen nicht ok.
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
ich versteh schon, was du mir sagen willst. Absolut!! Ich weiß auch, dass so was Risikoreich ist, aber wie ich jetzt schon mehrfach gelesen hab, dass Weibchen sich charackterlich verändern, wenn Veränderungen an der Gebärmutter vorliegen. Meine Frage war ja so gemeint, dass wenn dies alles zutrifft (zuerst die charackterveränderung, dann veränderung an der Gebärmutter) was zu tun ist. Hab mich da schon sehr umständlich ausgedrückt. die beiden solch einem streß aussetzen will ich absolut net!

Ich bezweifel auch, dass mein TA ein weibchen kastriert nur weil ich das will (wenn dann würde ich an dem anfangen zu zweifeln).

oben hab ich ja auch geschrieben, dass die beiden sich super verstehen, warum sollte ich das also tuen wollen?

glaub wir haben da en bisschen aneinander vorbeigeschrieben oder eher ich hab die richtigen deutschen Sätze net gebildet! ;)
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Bei Veränderungen an der Gebärmutter sollten sie natürlich drigend kastriert werden, nur leider sind die auch durch den TA manchmal nur schlecht zu diagnostizieren. Selbst beim Abtasten oder Ultraschall sind sie nicht immer erkennbar. Dem Weibchen merkt man das meist an da sie dann häufig schweinschwanger sein können, sehr dominant werden und viel Markieren (als mit Urin rumspritzen usw). Das muss aber auch nicht auftreten.
Ich dachte du willst sie einfach kastrieren lassen,wenn es unter den beiden einfach so Zoff gibt, was ja bei 2Mädels passieren kann. Und da würde eine Kastration eher nicht helfen denk ich, weil ja der Charakter des Tieres sich in dem Sinne nicht ändert.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Also ich würde kein Weibchen kastrieren lassen, wenns nicht notwenig ist. Kostet viel mehr als bei Männchen (mit dem Preis kann man mehrere Männchen kastrieren lassen) und ist schwieriger.
 
Mia+Krümel

Mia+Krümel

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
meine Mia ist ein sehr dominantes tier und im moment (ca. 2 - 3 Tage) markiert sie sehr viel mit ihrem kinn, also wenn ich meinen Finger hin halte wird er direkt markiert, und sie hat angefangen urin zu verspritzen (bisher aber nur 1mal). Scheinschwanger war noch keiner der beiden, deswegen wollte ich mich über den fall der fälle mal informieren.
 
Thema:

Kastration Weibchen

Kastration Weibchen - Ähnliche Themen

  • Prophylaktische Kastration bei Weibchen?

    Prophylaktische Kastration bei Weibchen?: Was denkt ihr über eine prophylaktische Entfernung der Gebärmutter bei Weibchen? Bislang war ich immer dagegen, dachte, es wäre "mit Kanonen auf...
  • Bevorstehende Kastration Weibchen

    Bevorstehende Kastration Weibchen: Hallo ihr Lieben, bevor ihr anfangt mir zu schreiben, dass es nicht gut ist, eine Kaninchendame unbedingt zu Kastrieren, muss ich ihr Verhalten...
  • Kastration beim weibchen

    Kastration beim weibchen: Hallo , und zwar gehts darum das ich 2weibchen habe und die eine( Leonie) jetzte immer auf der anderen (Emely) höckern will. Was sich aber Emely...
  • Kastration beim Weibchen sinnvoll?

    Kastration beim Weibchen sinnvoll?: Hej zusammen, schon seit einiger Zeit denke ich darüber nach, ob es nicht besser wäre, unser Weibchen kastrieren zu lassen. Unser Bock wird...
  • Kastra bei Charly?!

    Kastra bei Charly?!: Hallo, meine Charly ist gerade wieder scheinschwanger :S Sie war seit der VG (vor drei Monaten) glaube ich schon zweimal, das ist jetzt das dritte...
  • Ähnliche Themen
  • Prophylaktische Kastration bei Weibchen?

    Prophylaktische Kastration bei Weibchen?: Was denkt ihr über eine prophylaktische Entfernung der Gebärmutter bei Weibchen? Bislang war ich immer dagegen, dachte, es wäre "mit Kanonen auf...
  • Bevorstehende Kastration Weibchen

    Bevorstehende Kastration Weibchen: Hallo ihr Lieben, bevor ihr anfangt mir zu schreiben, dass es nicht gut ist, eine Kaninchendame unbedingt zu Kastrieren, muss ich ihr Verhalten...
  • Kastration beim weibchen

    Kastration beim weibchen: Hallo , und zwar gehts darum das ich 2weibchen habe und die eine( Leonie) jetzte immer auf der anderen (Emely) höckern will. Was sich aber Emely...
  • Kastration beim Weibchen sinnvoll?

    Kastration beim Weibchen sinnvoll?: Hej zusammen, schon seit einiger Zeit denke ich darüber nach, ob es nicht besser wäre, unser Weibchen kastrieren zu lassen. Unser Bock wird...
  • Kastra bei Charly?!

    Kastra bei Charly?!: Hallo, meine Charly ist gerade wieder scheinschwanger :S Sie war seit der VG (vor drei Monaten) glaube ich schon zweimal, das ist jetzt das dritte...