Was tun gegen zu kleinen Käfig?

Diskutiere Was tun gegen zu kleinen Käfig? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Halli Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema: Kleiner Käfig. Ich war vor kurzem auf einer "Party". Die Gastgeberin führte uns zum Rauchen durch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Halli Hallo,
ich habe mal eine Frage zum Thema: Kleiner Käfig.
Ich war vor kurzem auf einer "Party". Die Gastgeberin führte uns zum Rauchen durch die Küche auf die Terasse und an einer Wand hang ein kleiner Käfig mit einem Nymphensittich.

Erstens: Der Käfig war viiiel zu klein. Das war ein Käfig für Kanarienvögel oder ähnlich kleine Tierchen. (Selbst da bin ich am zweifeln, weil ich denke,
dass jeder Vogel mind. in eine Voliere soll, aber das ist ein anderes Thema)
Zweitens: Der Vogel war alleine! Er hatte keinen Partner.
Drittens: Der Vogel hatte schon ziemlich einen an der Klatsche. Wenn man ihm zu Nahe kam, hat er gefaucht und einen angegriffen. Ich nehme mal an, dass es wegen der Umgebung ist. Er hängt ja in einer Küche, er hat also niemals wirklich Ruhe!

Ich habe der Gastgeberin (bzw. ihrer Schwester, da ihr der Vogel gehört) angeboten, unseren alten Großsittich-Käfig zu schenken bzw. den gegen den anderen auszutauschen (der kleine ist ziemlich praktisch für TA-Besuche). Sie meinte, dass sie weiß, das sie ihren Vogel nicht artgerecht hält. (Das ist ja super, den Vogel dann trotzdem so zu halten! :eusa_eh:) Sie solle sich melden, wir würden den Käfig dann auch vorbeibringen.

Natürlich hat sie sich noch nicht gemeldet und es ist auch schon ne ganze Weile her...
Jetzt bin ich am Überlegen, was ich machen soll... Ich kann diesen Vogel ja auch nicht da leben lassen oder zuschaun! Das ist doch schrecklich! Sollte ich sie nochmal ansprechen? Oder irgendjemand anderen informieren? Ich find diese Haltung grausam und absolut nicht fair für den Vogel! :|

Was sagt ihr?
 
06.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
bring ihr einfach den käfig hin!wenn sie sich schon nicht meldet.
naja so wies klingt is alle hoffnung für paarhaltung schon zur nichte gemacht worden...
so vom verhalten her.
ich würde versuchen über die schwester(wenn ich es richtig verstanden habe) ein venünftiges ruhiges gespräch zur artgerechten haltung führen...oder wirlich anbieten das arme tier selber auzunehm da denen das tier ja wohl egal ist...(so kam ich z.b. zum silberschnäbelchen)....
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ich denke den Käfig einfach vorbeibringen ist eine nicht so gute Idee, da versuch ich´s lieber erstmal weiter über die Schwester... Vllt klappt das! Mir tut der Vogel voll leid... Und wenn er wirklich nich mehr vergesellschaftet werden kann, ist das auch nich so pralle! Solche Menschen kann ich wirklich nich leiden!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mrs.Ross schrieb nach 36 Minuten und 43 Sekunden:

So ich habe ihr geschrieben, ich bin mal gespannt, was sie zurückschreibt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Mrs. Ross,

das ist ja traurig, leider hört man immer wieder von solchen Fällen. :(

Ich denke, es gibt nur zwei Möglichkeiten, denn klauen kannst Du den Vogel ja nicht.

Vielleicht sind die Halter doch irgendwann einsichtig, wenn Du weiter geduldig und freundlich Aufklärung betreibst. Es gibt ja auch viele Nymphi-Foren und Seiten, da kann man doch bestimmt Infomaterial ausdrucken, was Du ihnen dann mitbringen könntest.

Manchmal hilft es auch schon, wenn man solche Halter zu sich einläd und sie " in natura " sehen, wie toll eine artgerechte Vogelhaltung ist.

Und wenn Du merkst, dass kein Interesse am Vogel mehr besteht und er eigentlich nur lästig ist, kannst Du die Leute vielleicht überreden, ihn Dir zu überlassen, und ihn dann in ein schönes neues Zuhause mit artgleicher Gesellschaft vermitteln.

Denn dass ein Schwarmvogel wie der Nymphensittich sich gar nicht mehr vergesellschaften lässt, daran glaube ich nicht.

In meinem Wellischwarm gibt es genug Gegenbeispiele, und ich denke, bei Nymphis ist das nicht viel anders. Er muss halt nur Gelegenheit bekommen, sich unter mehreren Nymphen den passenden Partner aussuchen zu können.

Wünsche Dir ganz viel Glück, toll, dass Du Dich so kümmerst ! :clap:
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
ich find es traurig wenn sie selber sagt sie weiß der käfig sei zu klein...
drück dir die daumen das du nicht auf taube ohren stößt bei der "halterin"(wenn man das so nen mag:roll:)
wäre lieb zu hören was aus dem armen vogli wird!
schade das es nicht in tierschutzgesetz verankert ist das schwarm/rudeltiere mindestens zu zweit gehalten werden müssen.oder so ähnlich:D
du hast ja selbne tolle tier die artgerecht leben(so wie das jetz von bildern her ausschaut), die idee artgerechte haltung zu zeigen wie toll das ist und wie schön viel spass die tier zusamm haben zu zeigen find ich ebenso top:clap:
hatte übrigens mal auch ein reisfink aus solch einer hatung,konnte ihn nicht mehr vergeselschafften damals mit den anderen reisfinken das war echt traurig!
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ich werd euch auf den laufenden halten, aber erstmal abwarten, was sich daraus ergibt. Vllt schreibt die mir ja zurück... Was mach ich nur, wenn es nicht so ist? Ich setze erstmal auf den gesunden Menschenverstand!
 
P

Paula Gercke

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo!

Für einen Nymph würde ich mindestens einen Käfig von 2mx1m Grundfläche und 1,50m Höhe vorziehen- Alles darunter ist Quälerei und tierschutzwidrig.
Wo liegt den Oelde?
Im Notfall würden mein Mann und Ich eine Voliere für den Vogel bauen,
natürlich kostenlos.
Schlechte Tierhaltung- Dagegen bin ich allergisch *lach*.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Hey,

och nein. Das ist mies.
=(

Ich hoffe auch, dass da irgendwo noch ein Funke Menschenverstand ist & sie wenigsten den Käfig annimmt. (wenn er dann nicht zu "viel Platz weg nimmt")

@Jezzy: Steht das nicht sogar schon im Gesetzt drin? Oder war das in einem anderen Land :eusa_think:. Naja finde es nachwievor schade, wenn Menschen sich Tiere anschaffen ohne sich jegliche Gedanken zu machen. Aber das ist wohl ein Thema, dass hier im Forum nie aussterben wird.

Viel Glück jedenfalls.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
leider nein...so weit sind wir leider noch nicht:(
es war im gespräch vor der gesetzesverfassung.und du must wenn du gewerbsmäßig mit tieren handelst den käufer eben nur darauf hinweisen das es besser wäre...mehr nicht wirklich.soweit ich dieses bürokratendeutsch verstanden hab:D
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Elly,

die Schweiz hat seit kurzem ein neues Tierschutzgesetz, in dem verankert ist, dass sozial lebende Tiere ( Papageienvögel, Kaninchen, Meerschweinchen etc. ) nicht mehr allein gehalten werden dürfen.

Ich fände es begrüßenswert, wenn es so etwas in Deutschland auch bald gäbe. Es wäre ein großer Schritt nach vorn, wenn auch die Kontrolle evtl. schwierig ist.
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Schade, dass ich keine Juristin werden will, sondern Tierärztin...Sonst könnte man da sicher was machen, oder sich wenigstens dafür einsetzen!

Sie hat sich bisher noch nich gemeldet, ich hoffe mal, dass sie einfach keine zeit hatte.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
;)sonst nochmal besuchen mit ner riesentasche,vogel rein und weg:mrgreen:
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Hallo Elly,

die Schweiz hat seit kurzem ein neues Tierschutzgesetz, in dem verankert ist, dass sozial lebende Tiere ( Papageienvögel, Kaninchen, Meerschweinchen etc. ) nicht mehr allein gehalten werden dürfen.

Ich fände es begrüßenswert, wenn es so etwas in Deutschland auch bald gäbe. Es wäre ein großer Schritt nach vorn, wenn auch die Kontrolle evtl. schwierig ist.

Achso, okay danke =).

Na dann ist es aber mal an der Zeit, dass es in Deutschland auch endlich so ein Gesetzt gibt. (!)
Warum eigentlich nicht??
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Schlechte Nachrichten!

Die Schwester hat sich jetzt tatsächlich gemeldet und es gab folgendes raus:

Die wollen den Käfig nicht haben, weil der denen zu groß ist! ! ! ! ! ! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Ich bekomm einen zuviel! Das kann doch nicht wahr sein! ICh weiß auch garnicht, was ich dazu sagen soll... ich bin wirklich sprachlos!

Was mach ich jetzt? Den Vogel einfach da verrecken lassen? Aber so wirds doch dann irgendwann kommen oder nicht? Das arme Ding!:100:
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
lad sie alle mal zu dir ein.deine tierhaltung zeigt denen vielleicht doch das so platz und artgerechtehaltung besser ist. oder mal das thema freiflug anschneiden,damit das arme ding wenigstens ab und an mehr platz und bewegung hat! meine wellis haben auch nicht den riesen käfig zuzeit,aber sie dürfen den ganzen tag in der wohnung rumfliegen,abends is der käfig halt nur zum schlafen und fressen da(muss mir neuen kefig holen...gab stress in der voliere also musst ich schnell trennen:()
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Die Schwester war ja noch das letzte Wochenende hier, weil die mit meinem Freund nen Referat machen musste... Eigentlich weiß die also, wie das auszusehen hat! Und mein Freund hat auch schon zu ihr gesagt, das er so nicht gehalten werden darf! Ich glaub, das interessiert die "Halterin" kein Stück! Ich kanns nicht verstehen


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mrs.Ross schrieb nach 6 Minuten und 41 Sekunden:

Also ich hab gerade nochmal mit meinem Freund darübergeredet, und er hat gesagt, das er morgen nochmal mit der Schwester reden wird! Ist natürlich doof, das man die direkte Besitzerin nicht ansprechen kann, weil man sie nicht kennt, aber naja... er wird mit ihr reden... ich hab ihm auch gesagt, das wir den Vogel gern übernehmen, wenn er zu "lästig" wird! Bin ja ma gespannt... halt euch auf den laufenden!
 
Zuletzt bearbeitet:
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
:evil:eek:h man das ist wirklich eine verzwikte lage!die sollte man mal in soein käfig stopfen und alleine lassen damit die sehen wie das ist!
leider kannst du nach dem DE Tierschutzgesetz nichts tun.
Rede weiter mit ihr,auch wenn es sie nervt.dann soll sie doch lieber den vogel an andere liebevolle halter angeben,die hat doch eh kein intersse am tier!
oder gehts nur ums haben des tieres bei denen?!?!?:x
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ich verstehe sowas auch nicht! Ich meine, ich war auch nicht von anfang an die perfekte Tierhalterin (und bin es auch immer noch nicht) aber, wenn mich doch schon jemand auf sowas anspricht, dann nimmt man sich das doch zu Herzen, oder? Ich hätte dann sofort ein schlechtes Gewissen gegenüber des Tieres! (Oder gegeüber dieser Person, die mich mehrmals darauf anspricht!)

Ich habe richtig Spaß daran, einen Nachmittag zu "opfern" und einen neuen Käfig für meine Tiere zu basteln, oder Spielzeug oder oder oder ... ich finde, wenn man kein spaß daran hat, sich um seine Tiere zu sorgen, dann sollte man die armen Dinger auch nicht kaufen und besitzen! Ich weiß jetzt schon, dass es den Vogel bei uns mind. 100fach so gut gehen würde!!

Ich weiß das sich viele hier im Forum über soetwas aufregen und das es nichts neues ist, aber es regt mich tierisch (haha) auf!

Ma sehn, was da raus kommt...o_O
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
:mrgreen: "nerven,"reden,hilfe anbieten...immer wider!!!!
dann hast du alles in deiner macht stehende erstmal getan,vielleicht "nervt" es sosehr das sie das tier wenigstens rausrücken oder richtig halten!
aber gib dir niemals die schuld das sich nix ändert,schließlich bemühste dich zu helfen.
find es auch total daneben,das züchter sich vor abgabe der tiere nicht schlau machen über die leute an die sie vermitteln oder das zoohandel tiere nur zu zweit abgeben oder einen nachweis möchten das das tier nicht allein bleibt....so oder so ähnlich:lol:
 
Mrs.Ross

Mrs.Ross

Registriert seit
09.12.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Wären wir in der Schweiz, wäre das möglich... sowas sollte man auch in DE durchbringen! oder wenigstens leute, die kontrollieren, das die tiere artgerecht gehalten werden!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was tun gegen zu kleinen Käfig?

Was tun gegen zu kleinen Käfig? - Ähnliche Themen

  • Hilfe Vogel Zugeflogen Was Tun?? Welche Art??

    Hilfe Vogel Zugeflogen Was Tun?? Welche Art??: Hallo mir ist ein vogel zugeflogen. was soll ich nun tun? kennt jemand diese art?? vielen dank im voraus bild...
  • Hilfe Vogel Zugeflogen Was Tun?? Welche Art?? - Ähnliche Themen

  • Hilfe Vogel Zugeflogen Was Tun?? Welche Art??

    Hilfe Vogel Zugeflogen Was Tun?? Welche Art??: Hallo mir ist ein vogel zugeflogen. was soll ich nun tun? kennt jemand diese art?? vielen dank im voraus bild...