Futter für altes Pony

Diskutiere Futter für altes Pony im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo zusammen! ich habe ein mittlerweile 29jähriges Deutsches Reitpony. Er war schon immer sehr schlank, aber in der letzten Zeit hat er doch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Poldi15

Poldi15

Registriert seit
02.01.2009
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

ich habe ein mittlerweile 29jähriges Deutsches Reitpony. Er war schon immer sehr schlank, aber in der letzten Zeit hat er doch soweit abgenommen, dass man die Rippen deutlich sehen kann. :(
TA war schon da und hat nach den Zähnen geschaut. Er
meinte, die wären nicht mehr super, aber für sein Alter in Ordnung. Um nicht mehr zu verschlimmern, hat er nix dran gemacht.
Eine Wurmkur hat der Kleine auch bekommen.
Leider habe ich ihn relativ weit weg von mir stehen, so dass ich nur etwa 2x in der Woche nach ihm schauen kann. Geritten wird er schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Leider kann ich mich deshalb nicht wirklich regelmäßig um sein Futter kümmern.
Er bekommt zurzeit zusätzlich zum Heu Müsli (von Marstall) und Luzerne-Mix (von Noesenberger) mit einem Schuss Öl - habe mich beraten lassen und das mal ausprobiert. Leider hat mein Kleiner bisher noch nicht wirklich zugenommen.
Habt ihr evtl. Erfahrungen oder einen Tipp, was ich ihm noch füttern könnte?
Vielen Dank schonmal im Voraus!!! :)
 
07.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Mhm, Schau mal hier im Forum, da steht z.B viel über Fütterung von alten Pferden.

Sonst schau mal nach Rübenschnitzeln.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Oh gut zu wissen :-D

Danke Schlange.
 
Poldi15

Poldi15

Registriert seit
02.01.2009
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ja, hatte schon gestöbert und die alten Themen gefunden.
Da es in diesen aber kein konkretes Futter genannt wurde, wollte ich nochmal nachfragen. Habe ja auch nach Erfahrungen gefragt, die andere gemacht haben. Dazu hatte ich nix gefunden... :eusa_think:
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Was meinst du mit Futter? Kraftfutter? Damit kannst du dein Pferd aber nicht wirklich "dick" füttern. Ich würde wirklich mal zu Heucobs & /oder Rübenschnitzeln raten.

Oder willst du Marken wissen?
 
Poldi15

Poldi15

Registriert seit
02.01.2009
Beiträge
24
Reaktionen
0
Rübenschnitzel frisst er leider nicht, hab ich früher schon mal ausprobiert. :(
Wollte nur wissen, ob jemand mit irgendeinem Müsli (Marke???) gute Erfahrungen gemacht hat.
Mash geht leider auch nicht, weil er in nem Stall steht, wo es kein warmes Wasser gibt. Oder habt ihr nen Tipp, wie ich es ihm zumindest einmal die Woche trotzdem selbst zufüttern kann? :?
Heu frisst er ja. Zumindest hat er genug. Fressen war ihm noch nie besonders wichtig, Laufen war immer wichtiger! ;) Also würde ich sagen, Heucobs sind nicht unbedingt nötig, oder doch?


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Poldi15 schrieb nach 2 Minuten und 3 Sekunden:

Oder hat jemand Erfahrung mit dem o.g. Luzerne-Mix. Habe mir sagen lassen, dass das helfen soll, hababer bisher noch keine Besserung bemerkt. :?​
 
Zuletzt bearbeitet:
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Mhm.
Nötig sind die Heucobs nicht, wenn er das "normale" Heu vernünftig fressen kann. (du schreibst ja, dass seine Zähne in Ordnung sind)
Schädlich sind die Heucobs allerdings auch nicht. (zusätzlich zum normalen Heu)

Aber ihr habt doch bestimmt ne Steckdose, oder? Nimm dir einfach einen stink normalen Wasserkocher mit und mach dir so dein Wasser heiß. (wir haben einen im Stall stehen)
Im Winter kannst du (falls er deshalb die Rübenschnitzel nicht mochte) auch die Rübenschnitzel mit warmen Wasser "heiß" machen. (Natürlich lau-warm verfüttern)

Mit einer bestimmten Müslisorte kann ich dir jetzt nicht dienen. Aber es gibt bestimmt "Seniorenmischungen".
Aber bei Müsli ist das ja auch so ne Sache, die einen füttern es gerne, die anderen sind kritisch wegen den mangelnden Inhaltsangaben.
Trotzdem wirst du dein Pferd nur mit Müsli allein nicht dick bekommen ;).

Ich würd´s mal mit Mash & warmen Rübenschnitzeln probieren.

Edit:

Mit Luzerneheu kenn ich mich gar nicht aus. Weiß nur, dass es für Kaninchen nicht gut ist, wie das bei Pferden aussieht weiß ich nicht. Was soll das Heu eigentlich bewirken?
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
80
Reaktionen
0
Mein Oldi (23) hat im Frühjahr meist Stoffwechselprobleme gehabt... Das Winterfell war meist erst im Sommer wirklich weg und er hat bis Begin der Weidesaison viel abgenommen... Ich gebe nun immer Mash mit 1 Schnapsglas Apfel/Obstessig und ein Würfel Backhefe (gibts im Laden in der Kühltheke) gegeben.. ca. 2-3 mal die Woche. Diese Mischung hab ich von meinem TA und hat auch bei anderen Pferden gut geholfen... Seit dem schafft Mini den Übergang besser, nimmt nicht soviel ab und auch das Fell verliert er schneller... Außerdem kannst du Mais und natürlich auch Heucops (die müsen ja nicht warm gegeben werden) füttern.

Das Mash kannst du zb. auch wenn du hin fährst schnell zuhause aufgießen, bis du am Stall bist hat es doch dann die richtige Temperatur... So mach ich es meist... und abkühlen mit kaltem Wasser kann man es ja immer noch

Müsli bekommt er nur im Winter und dann von St. Hippolyt das "Vitalmüsli Beste Jahre". Das ist für ältere Pferde und auch "abgemagerte" Pferde. Aber lies selbst:
http://www.hippolytshop.com/hauptfutter.htm
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
@ kraetertee: Wofür ist denn die Backhefe? Mais nur in Maßen.... Ich wusste auch mal warum, aber jetzt fällts mir gerade nicht ein :eusa_doh:.
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
80
Reaktionen
0
Durch die Hefen wird die Verdauung gefördert und die Magen- und Darmbakterien. Das heisst die Futterverwertung und Auscheidung ect. wird unterstützt... Außerdem fördert es Fell und Hufe... Alles in Maßen, jediglich zur Unterstützung, ist natürlich kein Wunderheilmittel...

Mais enthält relativ viel Fett und kann das Pferd daher schnell dick machen. Einige Pferde reagieren auf die im Mais enthaltenen Eiweiße jedoch mit angelaufenen Beinen. Ist das der Fall, sollte lieber kein Mais verfüttert werden. Nicht jedes Pferd verträgt Mais (ich kenne aber keins)

Mais liefert dem Pferd nicht so viel direkt verfügbare Energie sondern mehr Speicherenergie, die schnell in Fett umgewandelt wird. Daher eignet sich Mais weniger, um den täglichen Energiebedarf zu decken, sondern eher, wenn ein Pferd zunehmen oder rund bleiben soll. Aus diesem Grund sollte Mais auch nicht mehr als ein Viertel der täglichen Kraftfuttermenge ausmachen.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Danke, das mit der Hefe wusste ich noch nicht. Ab und zu gibt es Mash mit ´Leinsamen, das fördert ebenso die Verdauung.

Ja, das gleich hab ich gerad im Internet auch gelesen ;).
Wichtig ist halt, dass die Maiskörner gequetscht oder in irgendeiner Form "aufgebrochen" sind.
 
O

ogilvy

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
liebe kräutertee, deine tipps halte ich hier für die besten, danke dafür!

auf uns wurden etliche tiere abgeschoben, darunter eine welsh-stute, die mit sicherheit 28, aber eher schon 30 jahre alt ist. ein skelett! zeugen sagten uns, dass das tier vor jahren hinkte, krank war, keine behandlung, hat sich wohl von selbst "gefangen". die tiere werden seit 1 jahr von uns kostenlos 2 x täglich in vollem umfang betreut. sie gehören gesetzlich allerdings noch dem alten besitzer. wir haben schon etliche zwangsbehandlungen durchgesetzt (hufbehandlungen,wegen fäule und schon "schnabelwuchs", entwurmungen, ohrmilben).
vor 2 wochen gelang uns die bestellung eines zahnarztes für "das skelett". sie hat zwar keine schmerzen, aber ihre zähne sind dahin. ein abschleifen ist ihr momentan nicht zuzumuten, da sie so alt ist.
es wurde breiartiges sonderfuttermittel verordnet. unter zeugen und unter beisein meines mannes versprach der "besitzer", dieses umgehend zu bestellen.
bis heute ist nichts angekommen.
ich verliere die geduld.
das pferd tut mir leid.
kann ich selbst eine art brei anmischen?
mein gedanke wäre eingeweichtes brot mit geraffelten karotten, honig, öl...und leinsamen. was hälst du davon?
ansonsten steht heu ständig zur verfügung, was das alte mädel aber kaum mehr kauen kann. auch karotten od. äpfel fallen ihr glatt wieder aus dem maul heraus.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Ich bin zwar nicht kräutertee, aber ich würde dir raten Mash zu verfüttern, das kannst du auch selber machen. Die Idee mit dem aufgeweichtem Brot halte ich nicht für gut.

Leinsamen lässt du am besten über Nacht in heißem Wasser quellen.

LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Also 15 kg Mash kosten um die 15 € und damit kommst du locker 3 Monate hin.
Ich empfehle dir den Mash von St. Hippolyt ;)
Nimm das heiße Wasser einfach in 1-2 Thermoskannen mit oder nimm einen Wasserkocher mit in den Stall.

Empfehlen kann ich auch noch: Pre Alpin Wiesencobs, Struktur Energetikum, Beste Jahre Vital Müsli

Maisflocken (gibts auch von St. Hippolyt) sind auch gut zum auffüttern geeignet.

Natürlich nur zusätzlich zu ausreichend Heu!

LG Lilly
 
O

ogilvy

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
wenn es sich um ein altes pferd handelt, welches eh nix mehr zu verlieren hat, rate ich zur absoluten verwöhnkur:
als basis haferbrei kochen (evtl. mit heiltee, fenchel, etc)
da hinein 2 bis 3 esslöffel honig
jede menge ÖL...also 200 ml
alsdann alles mögiche hineinschneiden: äpfel, birnen, bananen, geraffelte karotten, geschnipslter salat...was die küche halt so hergibt.
nüsse dürfen auch dabei sein. oder leinsamen, sesam.
selbst das appetitloseste pferd wird ausflippen,- guten appetit!

p.s das hab ich auch erst jetzt gelernt, ist aber prima angekommen


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ogilvy schrieb nach 5 Minuten und 22 Sekunden:

selbst das dollste zu kaufende pferde-müsli übertrifft das nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
80
Reaktionen
0
wenn es sich um ein altes pferd handelt, welches eh nix mehr zu verlieren hat, rate ich zur absoluten verwöhnkur:
als basis haferbrei kochen (evtl. mit heiltee, fenchel, etc)
da hinein 2 bis 3 esslöffel honig
jede menge ÖL...also 200 ml
alsdann alles mögiche hineinschneiden: äpfel, birnen, bananen, geraffelte karotten, geschnipslter salat...was die küche halt so hergibt.
nüsse dürfen auch dabei sein. oder leinsamen, sesam.
selbst das appetitloseste pferd wird ausflippen,- guten appetit!

p.s das hab ich auch erst jetzt gelernt, ist aber prima angekommen


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
ogilvy schrieb nach 5 Minuten und 22 Sekunden:

selbst das dollste zu kaufende pferde-müsli übertrifft das nicht!
Wichtig ist aber auch, dass es große Mengen an Raufutter bekommt und wenn es durch Heucops oder ähnliches zugefüttert wird... Haferbrei mit Obst ist nicht gerade soooo nahrhaft ;)
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Ich kenne so einen grünen Brei (grasschleim)
den bekommen die alten ponys dann müssen sie kein gras kauen , was sehr gesund ist !

also musst du vl. mal nach suchen ^^ xD
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Und das Öl bitte immer langsam anfüttern!

LG Lilly
 
M

mimi213

Registriert seit
21.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
hi hab a so ein kleinen gehabt viel raufutter und mais geben den mais aber klein anfangen Dosis und dann etwas mehr so hab ich ihn a dick bekommen er hat jetzt gut zugelegt bei älteren pferden ist es so das sie abbauen ..
mein schmied gab mir noch ein TIPP meine eine wiese hat schilfgrass und so brennesseln noch das zu heu machen und den kleinen geben ist das beste heu für ihn sagte er mir sind viele krauter bei mir dabei . er szeht jetzt auf so einer wiese und er frist sich rund grins
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Futter für altes Pony

Futter für altes Pony - Ähnliche Themen

  • Futter für Rehe-Pferde

    Futter für Rehe-Pferde: Hallo :) Mein Pony ist (im Frühling) wenn das Gras wächst immer etwas Rehe-Anfällig. Sie trägt dann einen Maulkorb und damit kann sie gut leben...
  • Welches Futter für Fohlen?

    Welches Futter für Fohlen?: Hallo ihr Lieben :) Habe ein 7 Monatiges altes/junges Paint Fohlen, welches vorgestern seine bereits dritte Kolik hatte (wurde nicht entwurmt als...
  • Welches Futter für 2,5 jährigen?

    Welches Futter für 2,5 jährigen?: Huhu Nach etlicher Zeit ruhe läuft mein kleiner nun wieder grotten schlecht, er schlurft hinten so als wäre die Knie scheibe draussen.. Mein TA...
  • Welches Futter für alte Pferde?

    Welches Futter für alte Pferde?: Hey, was meint ihr ( wisst ihr) brauchen alte Pferde? Klar, ´man kann Seniorenfutter kaufen aber worauf sollte man achten? Habe dazu auch schon...
  • Das richtige Futter für mein Pferd?

    Das richtige Futter für mein Pferd?: Hallöchen - ich habe mal ein Frage zum Futter meines PFerdes: Ich habe einen 8-jährigen Welsh-cob-wallach, der in einem Offenstall steht. Er...
  • Das richtige Futter für mein Pferd? - Ähnliche Themen

  • Futter für Rehe-Pferde

    Futter für Rehe-Pferde: Hallo :) Mein Pony ist (im Frühling) wenn das Gras wächst immer etwas Rehe-Anfällig. Sie trägt dann einen Maulkorb und damit kann sie gut leben...
  • Welches Futter für Fohlen?

    Welches Futter für Fohlen?: Hallo ihr Lieben :) Habe ein 7 Monatiges altes/junges Paint Fohlen, welches vorgestern seine bereits dritte Kolik hatte (wurde nicht entwurmt als...
  • Welches Futter für 2,5 jährigen?

    Welches Futter für 2,5 jährigen?: Huhu Nach etlicher Zeit ruhe läuft mein kleiner nun wieder grotten schlecht, er schlurft hinten so als wäre die Knie scheibe draussen.. Mein TA...
  • Welches Futter für alte Pferde?

    Welches Futter für alte Pferde?: Hey, was meint ihr ( wisst ihr) brauchen alte Pferde? Klar, ´man kann Seniorenfutter kaufen aber worauf sollte man achten? Habe dazu auch schon...
  • Das richtige Futter für mein Pferd?

    Das richtige Futter für mein Pferd?: Hallöchen - ich habe mal ein Frage zum Futter meines PFerdes: Ich habe einen 8-jährigen Welsh-cob-wallach, der in einem Offenstall steht. Er...