Verzweiflung - Wasserwerte plötzlich verschlechtert... Fische sterben :-(

Diskutiere Verzweiflung - Wasserwerte plötzlich verschlechtert... Fische sterben :-( im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Guten Abend :) Ich habe ein etwas größeres Problem, wo ich nicht so ganz den Anfang finde, deswegen schreibe ich einfach mal drauf los...
Sheep_195

Sheep_195

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Guten Abend :)

Ich habe ein etwas größeres Problem, wo ich nicht so ganz den Anfang finde, deswegen schreibe ich einfach mal drauf los...

Also, ich bin seit gut 4 Wochen stolzer Besitzer eines 112l Aquariums. Nachdem alle Werte stimmten (habe sie bei einem Aquaristikexperten bestimmen lassen), kamen nun die Fische hinein.
Mein Erstbesatz bestand aus:

10 Neons
1 Kampffisch män.
1 Kampffisch weib.
4 Black Mollys
und 2 "Scheibensaugern" - sahen aus wie kleine Haie (weiß den Namen leider nicht mehr)

Nun gut...

Irgendwann war der erste "Sauger" tot, es hieß dann nicht weiter schlimm, haben wohl den Transport nicht überstanden. Eine Woche später dann der zweite... okay, es hieß dann, da muss jeder neue Besitzer durch, dass die Fische, die als erstes ins Becken kommen, nicht unbedingt alle überleben...

Eines Morgens entdeckte ich
bei meinem Kampffisch weiße Punkte auf den Flossen und dem hinteren Teil des Körpers... habe dann laut Internet-Ratgeber die Temperatur von 28 Grad auf 34 Grad erhöht...als ich gerade mit der Salzbehandlung beginnen wollte, waren die Punkte wieder verschwunden. Es hieß dann, es wäre nicht die Pünktchenkrankheit gewesen, sondern nur Streß, da die Kampffische ja sehr empfindlich auf diesen reagieren.

Habe dann die Temperatur langsam wieder gesenkt und nach zwei Tagen waren dann die ersten Neons tot, bis zum Schluß nur noch einer da war. Kurz bemerkt, die Black Mollys sind absolut fit und gut drauf!

Dann hat mein Mann 10 neue Neons geholt (das war am Sa.). Und ich kann bis heute zu sehen, wie jeden Tag einer stirbt oder auch mal zwei - habe jetzt von 11 Stück noch drei. :(

Vor drei Tagen stellte ich dann auch fest, dass meine NO2 und NO3 Werte und der PH Wert gestiegen sind. Also haben wir gleich einen Teilwasserwechsel gemacht (70 % neu) und dann Nitrit-Minus und Aqua Safe rein...
...mittlerweile liegt der NO2 Wert bei: 0,5 und der NO3 bei: ungefähr 10 und der PH-Wert bei 8,0, schwankend. Der Mann im Zooladen sagte, dass wäre soweit okay, der Rest pendelt sich noch ein und morgen soll nochmal ein Wasserwechsel gemacht werden.

Heute Morgen lag dann mein Kampffisch män. tot im Becken :( ...darüber bin ich sehr traurig. Weil ich mittlerweile weiß, dass sie alles soweit abkönnen (auch mal schlechte Wasserwerte oder einen Temperaturwechsel), halt nur keinen Streß - aber jetzt ist er tot.
...und ich weiß nicht warum!


Seit gestern und heute sitzen nun:

1 neues Kampffisch män.
3 Kampffisch weib.
3 Neons
3 Schwerträger (1 män., 2 weib.)
4 Black Mollys
2 Welse
5 Guppy weib.

im Becken.

Die machen jetzt alle einen sehr stabilen Eindruck. Ich habe heute auch aus meiner Verzweiflung raus ein Mittel für die Fische, was aus Vitaminen besteht, besorgt. Dieses soll angeblich die Abwehrkräfte stärken und Krankheiten vorbeugen... ich weiß nämlich echt nicht mehr weiter.

Wie soll ich weiter vorgehen, was kann ich noch beachten?
Soll ich den Wasserwechsel morgen machen?


Ich weiß, mein Text ist sehr lang geworden, aber ich hoffe, es gibt trotzdem ein paar nette Menschen, die ihn sich durchgelesen haben und mir in meiner Verzweiflung helfen können.

Algen haben sie übrigens auch einige auf den Pflanzen gebildet :(


Liebe Grüße und schönen Abend - Julia
 
08.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fischliebhaber

Fischliebhaber

Registriert seit
02.01.2008
Beiträge
626
Reaktionen
0
dein nitrit (No2) ist zu hoch.der wert sollte bei 0 liegen da die fische eben sonst dran sterben können.

wie lange hast du das becken denn einfahren lassen?? 4 Wochen??
wenn du pech hattest dann war der nitritpeak noch nicht vorüber.
in der zeit des peak steigt der Nitritgehalt in deinem Becken an und senkt sich danach wieder.
Nitrit ist pures Gift für die Fische,ich denke mal das sie daran gestorben sind.

was du jetzt machen musst.

Nitrit Tests besorgen,dafür reichen streifentests.
täglich einen wasserwechsel machen bis der nitritpeak vorüber ist und der wert bei 0 liegt.

Viel erfolg.


Ps. nach dem peak musst du deinen Besatz noch überdenken
 
B

Blue_Angel

Guest
Wie schon geschrieben, war deine Einlaufzeit zu kurz und der Nitritpeak noch nicht vorbei, ausserdem hast du zu schnell zu viele Fische eingesetzt, was den Nitritwert auch wieder ansteigen lassen kann.

Wie schon empfohlen, kauf dir Teststreifen, messe täglich 2x und mache, wenn nötig jeden Tag einen Wasserwechsel. Der Nitritwert muss unbedingt bei 0 liegen.


Wenn du das überstanden hast, musst du deinen Besatz ändern.

1 neues Kampffisch män.

3 Kampffisch weib. abgeben!

3 Neons mindestens 10 Tiere, da Schwarmfisch

3 Schwerträger (1 män., 2 weib.) abgeben, dein Becken ist zu klein für diese Art

4 Black Mollys Gruppentiere, also mindestens 5 Tiere

2 Welse

5 Guppy weib.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Wie schon geschrieben, war deine Einlaufzeit zu kurz und der Nitritpeak noch nicht vorbei, ausserdem hast du zu schnell zu viele Fische eingesetzt, was den Nitritwert auch wieder ansteigen lassen kann.

Wie schon empfohlen, kauf dir Teststreifen, messe täglich 2x und mache, wenn nötig jeden Tag einen Wasserwechsel. Der Nitritwert muss unbedingt bei 0 liegen.


Wenn du das überstanden hast, musst du deinen Besatz ändern.

1 neues Kampffisch män.

3 Kampffisch weib. abgeben! oder: die 3 behalten und KEIN Männchen mehr dazu

3 Neons mindestens 10 Tiere, da Schwarmfisch eher mehr ;)

3 Schwerträger (1 män., 2 weib.) abgeben, dein Becken ist zu klein für diese Art

4 Black Mollys Gruppentiere, also mindestens 5 Tiere

2 Welse

5 Guppy weib.
Das wäre meiner Ansicht nach die bessere Lösung, lieber 3 Fische behalten als 3 Abgeben um 1 neuen Fisch zu holen.
 
B

Blue_Angel

Guest
Lilly, sie hat 1 Kampffischmännchen und 3 Weibchen, deshalb denke ich, es ist besser, sie gibt die Weibchen ab. Oder das Männchen...
 
Fischliebhaber

Fischliebhaber

Registriert seit
02.01.2008
Beiträge
626
Reaktionen
0
@ blue angel

das männchen ist tot
 
Sheep_195

Sheep_195

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo :)

Erstmal danke, für die vielen Antworten. Und sorry, ich habe es einfach nicht früher geschafft, hier mal wieder vorbei zu schauen...

Also, dass meine Neons zu wenige sind, dass weiß ich - ich hatte doch auch geschrieben, dass wir (nachdem die ersten gestorben waren) gleich wieder 10 neue geholt haben. Nur leider sind diese - bis auf zwei - nun auch alle tot und ich will, bis meine Wasserwerte wieder normal sind, erstmal keine neuen mehr.

Desweiteren hatte ich mich, bevor ich das Becken das erste Mal besetzt habe , genaustens erkundigt und wie ich festgestellt hatte, gehen die Meinungen, wann man das erste Mal besetzen kann, sehr weit auseinander.

Da aber doch die meisten sagten, dass man nach einer Woche besetzen kann, haben wir das getan. Die Werte waren bis dato auch völlig im grünen Bereich. ...nach dem zweiten Fischkauf gingen sie dann in den Keller.


Heute ist der nächste Wasserwechsel bei uns dran und dann kommt auch wieder Aquasafe und Nitrate minus hinein... mal schauen...beim letzten Mal wurden die Werte ja schon wieder besser.


Ach und zu meinen Kampffischen...bevor ich noch zwei neue weibchen dazu gesetzt habe, hatte ich gefragt und da hieß es, es sei für ihn völlig okay. Und sie vertragen sich auch alle untereinander. In den Geschäften sitzen die Weibchen auch zu "100ten" in einem Becken - warum sollten sie das bei mir nicht können? :?


Black Mollys muss ich nicht erweitern, dass tun sie von allein ;)

...und die Schwertträger, keine Ahnung... die wurden mir empfohlen und der jenige wusste, was ich für ein Becken habe.


Mir ging es bei meiner Frage eigentlich viel mehr darum, ob ich irgendwas falsch gemacht habe, als ich die Temperatur (wegen den Punkten auf meinem 1. Kampffisch) verändert hatte oder ich evtl. eine Krankheit in meinem Becken haben könnte.

Falls ihr noch irgendwelche Infos braucht, sagt einfach bescheid.
Wie gesagt, es hat sich erst alles so verschlechtert, nachdem der Kampffisch so auffällig geworden ist.


Liebe Grüße und einen schönen Tag noch - Julia ;)
 
B

Blue_Angel

Guest
Nur weibl. Kampffische vertragen sich ja auch, aber Männchen sollte man eigentlich einzeln halten. Hast du denn nun noch ein Männchen?

Deine Chemiezusätze finde ich nicht gut. Besser wäre es, man misst tägl. und macht, wenn nötig tägl. einen Wasserwechsel.

Nur weil dir einer Fische empfiehlt, muss man sie nicht auch kaufen. Du hast dich an uns gewandt, dann beherzige auch unsere Ratschläge.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Ein Männchen und 3 Weiber geht aber auch, wenn das Becken richtig bepflanzt wird ;)

Und Blue_Angel: auch wenn sie hier Rat sucht, sind wir auch nicht 'Allwissend' und jeder muss, nach besten Wissen und Gewissen, entscheiden was er tut.
Eine Anfrage hier ist keine Verpflichtung gleich loszurennen und alles zu tun was hier getippt wird ;)
Es soll zum nachdenken anregen und helfen die richtige Entscheidung zu treffen.
Also bitte, ein bisschen netter!

LG Lilly
 
B

Blue_Angel

Guest
Mich ärgert immer, wenn hier jemand Fragen stellt, man weiter ausholt und dann als Antwort bekommt, das er das gar nicht wissen wollte, sondern nur die eine Antwort wollte.

Und unnett fand ich meine Antwort auch nicht, da kenn ich schlimmere.

Aber ich kanns auch lassen, jedesmal zu googeln um hier zu antworten.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Nun ja, aber es ist schon richtig, dass sie auf ihre Ausgangsfrage keine Antwort bekommen hat und die sollte man ihr auch geben. Gell?

Generell ist das anheben der Temperatur nicht schädlich für die Fische, ich denke eher, dass der zu früher Besatz dein 'Problem' war/ist.
Wasserwerte die nicht ideal sind, stressen Fische sehr und fördern den Ausbruch von Krankheiten.

Daher: bitte kauf die Wasserteststreifen und versuch es OHNE Chemie mit täglichen Wasserwechseln in den Griff zu bekommen BEVOR du über neue Fische nachdenkst.

Mit der Chemie ist das so eine Sache, ein AQ solle 'von allein' in einen stabilen Zustand kommen (=einlaufen und langsames besetzen mit Fischen), denn nur so kann man sicher gehen, dass es nicht plötzlich "kippt".
Nimmt man irgendwelche Beschleuniger, kann das gut gehen, muss aber nicht.
Geduld ist eine wichtige Eigenschaft für einen Aquarianer.

Also: finde mal deine Wasserwerte raus und poste sie hier, dann schaun wir weiter!

LG Lilly
 
Sheep_195

Sheep_195

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Guten Morgen und erstmal vielen Dank an Lilly :)

Hatte ich total vergessen zu schreiben, die Teststreifen habe ich und kontrolliere auch jeden Tag, daher wusste ich ja z. B. auch, dass mein NO2 wieder gesunken ist, nach dem ersten Wasserwechsel.

NO2: 0
NO3: zwischen 10 und 25
GH: zwischen 14 und 21
PH: 8,0
KH: 10

Ich kann das sehr gut verstehen, dass ihr alles von dem Chemiekram nichts haltet, ich fand das auch nicht so gut, aber eigenartigerweise habe ich es (nachdem ich gestern nochmal was reingegeben habe) geschafft, dass mein NO2-Wert wieder bei 0 ist. Und darüber bin ich gerade ganz glücklich.

Leider weiß ich, dass mein NO3-Wert eigentlich zu hoch ist :( - widerum wird mir ständig gesagt, dass das gut für den Wachstum der Pflanzen sei. Aber schlecht für die Fische, denke ich , oder!?

Mein GH-Wert bekomme ich einfach nicht runter :( er liegt (laut Teststreifen) viel mehr im roten Bereich zur 21 hin... wie kann man den senken ...also muss ich noch was bedenken, ausser den Wasserwechsel?

Die anderen beiden Werten sollen laut der Tabelle hier im grünen Bereich sein.


Heute morgen waren wieder drei Fische tot - ich werde auf gar keinen Fall erstmal neu besetzen, sondern (wie angeraten) regelmäßig einen Wasserwechsel durchführen und hoffen, dass ich evtl. Mitte Februar oder so mal wieder neu besetzen kann.

Dazu hätte ich jetzt aber auch nochmal eine Frage:

Wenn ihr einen Wasserwechsel macht, wo ja eure Fische drin sitzen und ihr haltet nichts von den Chemiezusätzen, wie schafft ihr es dann, dass die das jedesmal überstehen?

Also das normale Leitungswasser hat ja zu viel schädliche Zusätze und daher gibt es ja dieses Aquasafe - dass mache ich nämlich gleich immer rein und dann kommen die Fische wieder hinein.

Gibt es da auch eine andere Möglichkeit? Da das Wasser ja eigentlich auch zu hart ist - also bei uns hier in der Gegend auf jeden Fall, der Leitungswasserhärtegrad liegt bei 16.


Liebe Grüße und ich freue mich schon auf Antworten - Julia :)


P.S. und zu meinem Besatz, dass ist (auch wenn es blöde klingt) für mich gerade nicht relevant, ich MUSS erstmal mein Wasser in den Griff bekommen und dann können wir sehr gerne nochmal darüber reden, denn im Moment habe ich eh Sorge, dass alle anderen auch noch sterben.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sheep_195 schrieb nach 2 Stunden, 2 Minuten und 15 Sekunden:

So, nun muss ich leider noch was ergänzen :( das Teststäbchen eben hat einen rapiden Anstieg meines NO2 Wertes angezeigt... er liegt jetzt zwischen 0,5 und 10...

Kann das durch das Fischesterben von letzter Nacht kommmen?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Blue_Angel

Guest
Du machst die Fische beim Wasserwechsel raus? Das ist doch noch mehr Stress als wenn man sie drin lässt.

Mach sofort einen Wasserwechsel!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Blue_Angel schrieb nach 6 Minuten und 46 Sekunden:

Ich trinke täglich Wasser aus Wand also warum ist das Wasser für Fische schädlich?

Ich mache einmal die Woche einen etwa 30% Wasserwechsel. Dabei sauge ich den Boden vorn mit ab. danach wird frisches Wasser reingetan. Dann gibts noch Pflanzendünger und das wars.

Den Gesamthärtegrad kann man mit destiliertem Wasser senken oder speziellen Anlagen. damit kenn ich mich aber nicht aus. Ich hab auch ziemlich hartes Wasser, aber ich hab meine Fische dementsprechend ausgesucht, denen macht das nichts aus.

Ich hatte übrigens ja auch geschrieben, das du den besatz erst dann überdenken sollst, wenn du alles überstanden hast.

Messe weiter 2x täglich, das wird schon. Mein neues Aqua hab ich auch zeitiger als die Einlaufzeit ist, besetzt. hab tägl. 2x gemessen und fleissig Wasser geschleppt. Mir ist dabei kein Fisch drauf gegangen.

Achja, fütter am besten erstmal gar nicht. Die Fische verhungern nicht so schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sheep_195

Sheep_195

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich trinke täglich Wasser aus Wand also warum ist das Wasser für Fische schädlich?
Danke für die schnelle Antwort! :)

Das habe ich ja auch immer gedacht, aber der Typ, der mir die Fische verkauft hat, hat gesagt unser Wasser hier wäre zu hart für die Fische und so manche andere Stoffe in dem Wasser auch...
Ja gut, ich weiß, die wollen ihr Kram auch verkaufen, aber was soll man machen, wenn man es nicht besser weiß, man hofft ja, gut beraten zu werden.

Also Du meinst, ich kann einfach das Wasser zukippen und nix dazu, kein Aquasafe und auch kein Nitrate minus!?


Sorry, dass mit dem Besatz hatte ich falsch verstanden. :uups:


Echt? Ich kann da destilliertes Wasser zu kippen? Können Fische das ab? Weil das enthält ja garkeine Stoffe mehr...


Heute habe ich sie jetzt leider schon gefüttert, dann werde ich das ab morgen beherzigen! Ich füttere aber eh nur lebend bzw. gefriergetrocknet, kein Flockenfutter...ausser für die Welse, die kriegen "eigenes" Futter.


Liebe Grüße Julia


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sheep_195 schrieb nach 1 Minute und 31 Sekunden:

Ich trinke täglich Wasser aus Wand also warum ist das Wasser für Fische schädlich?
Danke für die schnelle Antwort! :)

Das habe ich ja auch immer gedacht, aber der Typ, der mir die Fische verkauft hat, hat gesagt unser Wasser hier wäre zu hart für die Fische und so manche andere Stoffe in dem Wasser auch...
Ja gut, ich weiß, die wollen ihr Kram auch verkaufen, aber was soll man machen, wenn man es nicht besser weiß, man hofft ja, gut beraten zu werden.

Also Du meinst, ich kann einfach das Wasser zukippen und nix dazu, kein Aquasafe und auch kein Nitrate minus!?


Sorry, dass mit dem Besatz hatte ich falsch verstanden. :uups:


Echt? Ich kann da destilliertes Wasser zu kippen? Können Fische das ab? Weil das enthält ja garkeine Stoffe mehr...


Heute habe ich sie jetzt leider schon gefüttert, dann werde ich das ab morgen beherzigen! Ich füttere aber eh nur lebend bzw. gefriergetrocknet, kein Flockenfutter...ausser für die Welse, die kriegen "eigenes" Futter.


Liebe Grüße Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Blue_Angel

Guest
Für die Neons ist dein Wasser zu hart, aber davon hast du kaum noch welche oder? Deine anderen Fische können im harten Wasser leben. Wie genau das mit dem destiliertem Wasser ist, weiss ich nicht, sorry.

Ich hab früher auch immer Wasseraufbereiter benutzt, bis ich hier gelesen hab, das man das gar nicht brauch. Im Mai 2008 hab ich dann mein 125 Literbecken in Betrieb genommen und da mach ich sowas nicht mehr mit rein, nur Pflanzendünger und es läuft super. Nitrat minus brauchst du auch nicht.

Wichtig ist jetzt erstmal nur, das du die Nitritwerte im Auge behälst und sobal der Wert steigt, sofort Wasserwechsel.
 
Sheep_195

Sheep_195

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Super, vielen Dank für die vielen Tips und die umfangreiche Hilfe :)

Werde es jetzt erstmal so befolgen und versuchen mal was über das destillierte Wasser herauszubekommen... mal googeln oder hier einen neuen Thread aufmachen.


Neons habe ich nur noch zwei und dabei bleibt es auch...wie gesagt, ich besetze eh die nächsten 4-6 Wochen nicht neu. Will das lange genug im Auge behalten!


Schönen Abend noch und wenn ich noch Fragen habe, komme ich gerne auf euch zurück!
 
Thema:

Verzweiflung - Wasserwerte plötzlich verschlechtert... Fische sterben :-(

Verzweiflung - Wasserwerte plötzlich verschlechtert... Fische sterben :-( - Ähnliche Themen

  • Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?

    Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?: Ich hab gestern drei Guppys gekauft von ein Geschäft und zwei sind am gleichen Tag nach drei Stunde gestorben und die andere ist nach ein tag auch...
  • Kenne nun die groben Wasserwerte dank Wasserwerk.

    Kenne nun die groben Wasserwerte dank Wasserwerk.: Ich habe mal beim Wasserwerk angerufen. Der PH-Wert unseres Leitungswassers wird im Haus bei 7,26 liegen. Die Gesamthärte bei 17,8-17,9°dH...
  • Wasserwerte verstehen?

    Wasserwerte verstehen?: Hallo Ich bin mir nicht sicher wo dieses Thema reingehört also falls es hier falsch platziert ist bitte mir bescheid sagen. Also ich verstehe das...
  • Diskussion über Wasserwerte

    Diskussion über Wasserwerte: Ich weiß natürlich wie man die Wasserwerte misst, ich meine woher wollt ihr wissen, was die perfekten Wasserwerte sind? Was sind Eure Quellen? Was...
  • Welche Wasserwerte braucht ein Diamant-Regenbogenfisch?

    Welche Wasserwerte braucht ein Diamant-Regenbogenfisch?: Hallo Ich möchte mir nach vielen Jahren wieder ein Aquarium zulegen. Und vor kurzem habe ich in der Zoohandlung Diamant-Regenbogenfische gesehen...
  • Welche Wasserwerte braucht ein Diamant-Regenbogenfisch? - Ähnliche Themen

  • Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?

    Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?: Ich hab gestern drei Guppys gekauft von ein Geschäft und zwei sind am gleichen Tag nach drei Stunde gestorben und die andere ist nach ein tag auch...
  • Kenne nun die groben Wasserwerte dank Wasserwerk.

    Kenne nun die groben Wasserwerte dank Wasserwerk.: Ich habe mal beim Wasserwerk angerufen. Der PH-Wert unseres Leitungswassers wird im Haus bei 7,26 liegen. Die Gesamthärte bei 17,8-17,9°dH...
  • Wasserwerte verstehen?

    Wasserwerte verstehen?: Hallo Ich bin mir nicht sicher wo dieses Thema reingehört also falls es hier falsch platziert ist bitte mir bescheid sagen. Also ich verstehe das...
  • Diskussion über Wasserwerte

    Diskussion über Wasserwerte: Ich weiß natürlich wie man die Wasserwerte misst, ich meine woher wollt ihr wissen, was die perfekten Wasserwerte sind? Was sind Eure Quellen? Was...
  • Welche Wasserwerte braucht ein Diamant-Regenbogenfisch?

    Welche Wasserwerte braucht ein Diamant-Regenbogenfisch?: Hallo Ich möchte mir nach vielen Jahren wieder ein Aquarium zulegen. Und vor kurzem habe ich in der Zoohandlung Diamant-Regenbogenfische gesehen...