(Wild?)Maus(babys?)! Was tun?

Diskutiere (Wild?)Maus(babys?)! Was tun? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Also ich habe vorgestern einen mega Schock bekommen, als ich in den Keller ging und in den Kisten nach einer geeigneten für meine Rattis suchte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Annon95

Annon95

Beiträge
187
Punkte Reaktionen
1
Also ich habe vorgestern einen mega Schock bekommen, als ich in den Keller ging und in den Kisten nach einer geeigneten für meine Rattis suchte flog mir plötzlich eine 3-(höchstens!)5cm große ganz schwarze (wild?)Maus entgegen..
sie rannte natürlich schnell weg und ich habe erstmal auch keine anderen gefunden.

Ein Tag später als ich Katzenfutter hohlen wollte und mir meine Miezen hinterherkamen flüchtete wieder eine, was meine Süßen zum Glück nicht so interessierte, jedenfalls sah ich das auch im Gemüsefach einiges angefressen war:?. keine Ahnung ob es nur eine ist , oder mehrere (was ich vermute), aber sie kommen mir noch recht klein vor. Sind das Mäusejunge?:eusa_think:

Eigentlich würd ich, falls es Wildmäuse sind, was ich vermute da ich nicht wüsste wie Farbmäuse in unseren Keller kommen, sie gerne mit Lebendfallen fangen und draußne im Wald/Feld aussetzten. Doch überleben sie es überhaupt bei bis zu - 20°C, was deutlich kälter ist wie in unserem Keller. Und wenn es Jungtiere sind..können die von ihrer Mami schon weg(falls es mir nicht gelingt sie mit einzufangen), überleben sie?

Also was soll ich tun. Aus dem Keller müssen sie raus! Meine Oma hat panische Angst vor (freilaufenden;))Mäusen und geht schon garnicht mehr runter, auch mein Vatti will nicht das sie noch (mehr) Schaden anrichten.Außerdem, wenn es mehrere sind kriegne wir noch eine mäuse invasion, ich meine die vermehren sich ja schnell. Und die katzen fangen höchstens eine pro Monat(was ich schon nicht so toll finde:|).


Was nun?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Evi

Evi

Beiträge
607
Punkte Reaktionen
0
Hi,

wir haben auch in unserer Laube "Wildmäuse". Wir fangen die in Lebendfallen und setzen sie auf dem Feld neben unserem Grundstück aus. Allerdings bei den Temperaturen haben die Tiere, vor allem die Jungen, keine Chance. Normalerweise richten sie ihr "Heim" so ein, daß sie den Winter problemlos überstehen. Aber von Wohnhaustemperatur auf die jetztige Außentemperatur...ich glaube nicht, daß sie das schaffen.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
... und ich denke einfach mal, dass das gar keine Jungen waren (also zumindest keine, die gerade das Nest verlassen haben...) Wildmäuse (bzw. die Waldmäuse, die wir immer unter unserer Dachschräge einsammeln) sind nochmal ein ganzes Stück kleiner als Farbmäuse, und wir haben auch anfangs gedacht, wir hätten Babymäuse eingefangen - bis wir ein Kerlchen mit ordentlich großen - hm - Hoden eingefangen haben, der aber trotzdem winzig war...
Unsere Mäuschen sind im übrigen immer nur in Kleingruppen aufgetreten - wir haben dann so 3-5 Mäuse hintereinander gefangen, und dann war wieder Ruhe ;) Waldmäuse sind aber auch Einzelgänger, wie ich inzwischen gelernt habe...
Dennoch können auch 2 oder 3 Mäuse so viel "verwüsten", dass man denkt, man hätte ein großes Rudel daheim ;)

Ich würde vorschlagen, dass Du Deiner Oma erst gar nix von den Mäusen erzählst (oder ist es dafür schon zu spät? ;) ) und die Tierchen dort wohnen lässt, bis es wieder wärmer wird... Essbares solltest Du dann vielleicht außer Reichweite schaffen (wir mussten auch sämtliches Mäuse- und Rattenfutter sowie Streu mäusesicher umpacken...).

Wenn´s aber gar nicht anders geht, dann würde ich die Mäuse einfangen und sie z. B. in der Nähe einer Scheune wieder aussetzen, sodass sie auch die Möglichkeit haben, ins Warme zu kommen...

LG, seven
 
Annon95

Annon95

Beiträge
187
Punkte Reaktionen
1
danke fürs antworten...fürs nicht erzählen ist es zu spät. ich bin so erschrocken als sie mir aus der kiste gefallen ist das ich vor Schreck geschrien habe:uups:.

Achso die Mäuschen haben auch noch so einen kurzen..naja fast unfertigen Schwanz, desswegen dacht ich das und die Mäuse die die Katzen sonst bringen sind immer doppelt so groß.:eusa_think:

Und ihr meint, wenn ich sie überwintern lasse, würde das klappen. Wir haben dort Schränke, essen, Tiefkühltruhe, Heizung, Öltanks, Werkzeug, Futter(was ich nicht hochnehmen darf, sonst bring mich meine Mutti um:roll:), alte hundekörbchen, Kartons, krimkrams, mamas gute Dekosachen, tapezier und malerzeug,......

...und alles solte ganz bleiben:mrgreen:.

Kann man nicht irgendwie den Schaden vermindern..z.B einen :!:eek:ffenen:!: Käfig mit Schlafkartons, essen, trinken und so anbieten und hoffen das sie dan keine Lust mehr haben alles kaputt zu machen...oder funktioniert das nicht?:081:

Mhhh sonst muss ich einfach sagen ich hätte sie eingefangen und rausgestezt..und hoffen das sie niemand sieht. Was man nicht weiß, macht ein nicht heiß:lol::lol:Bis zum Frühjahr, ab welcher Temperatur kann ich sie eigentlich "rausschmeißen"?
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Also, Du kannst ihnen natürlich Futter anbieten - dann verwüsten sie auch tatsächlich nicht so viel (bei uns haben sie ein Loch in den 10kg-Rattenfuttersack gefressen und sich daran dann gütlich getan.. Als wir das Rattenfutter (das nun mal einfach in keine Schrankschublade passte ;) ) noch nicht hatten, haben sie alles verwüstet, was ihnen unter die Zähnchen kam... Selbst Filmdöschen, wo ich für die Schule ein Hörmemory drin hatte, haben sie zernagt, um an Reis und Erbsen zu kommen - sie haben übrigens NUR die Döschen mit Reis und Erbsen zernagt, die mit Münzen, Sand etc. haben sie nicht angerührt ;) ))

Eine Garantie, dass sie nicht doch was anknabbern, gibt es natürlich nicht - sind halt Nagetiere...Das Futter müsstest Du aber wohl auf jeden Fall in Sicherheit bringen, denn da werden sie auf jeden Fall versuchen, da ranzukommen...

Bei welchen Temperaturen Du sie rauswerfen kannst - nuja... ein paar Plusgrade sollten es schon sein - ich würde sagen, so ab 7-10 Grad...
Vielleicht gibt´s ja aber bei Euch in der Nähe irgendwo einen Bauernhof oder eine Scheune oder sowas? Da könntest Du sie auch jetzt schon aussetzen (dass sie von irgendwem gefressen werden, ist halt ihr persönliches Risiko, das haben sie immer und überall...)

LG, seven
 
Annon95

Annon95

Beiträge
187
Punkte Reaktionen
1
ja das mit dem gefressen werden haben sie auch bei uns, wegen den katzen.;)

Naja ich könnte sie an einer scheune aussetzten, aber ich weiß 99%, das der Mann schon gegen mäuse kämpft..und zwar mit Gift, Fallen, etc....naja und ob das viel besser ist als erfrieren mag ich zu bezweifeln.:(

mhhh mit dem Futter muss ich halt noch mal mit meiner Mutti reden und sonst stell ich in eine ecke eine Kiste mit Zeitungspapier und Wasser und rattenfutter+Gemüse, geht das? So und hoffe das sie dann den Rest in Ruhe lassen, naja und wenn es doch Junge sind wären sie ja bis Frühling groß und bei den ersten Plusgraden heißt es dann ab in die Wildnis:D.

So ich mach jetzt mal alle Mäuse sicher;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

(Wild?)Maus(babys?)! Was tun?

(Wild?)Maus(babys?)! Was tun? - Ähnliche Themen

Waldmaus verletzt: Hallo! Wir hatten seit längerem eine Maus im Keller. Weil ich sie nicht töten wollte haben wir uns Lebendfallen besorgt und heute Morgen wurde sie...
Kater Problem Revier: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem mit meinen Katzen. Ich habe selbst 2 Katzen zuhause, die auch Freigänger sind. Vor ungefähr 2 Jahren...
Maus gefangen - Identifizierung der Art: Hallo(Neu im Forum)und eine Freude gleich mal was schreiben zu dürfen:D, mein Freund hat in seinem Keller eine Maus mit einer Lebendfalle...
Mäuse in der Garage - Eine Sonntags-Geschichte: Servus, ja, so siehts aus. Hab heute bemerkt, daß ich eine Mauskolonie in meiner Garage habe. Haben alle Plastik-Vogel-Futter-Beutel...
Oben