Zu junge Tiere...?!

Diskutiere Zu junge Tiere...?! im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo! Ich bin gerade Mama von drei Kaninchenkindern geworden. Ich habe sie über eine Internetanzeige gefunden. Dort stand, die Kleinen seien...
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Hallo!

Ich bin gerade Mama von drei Kaninchenkindern geworden. Ich habe sie über eine Internetanzeige gefunden. Dort stand, die Kleinen seien 8-9 Wochen alt. (Genau würden sie das nicht wissen, da die draußen im Stall geboren sind... Fand ich schon komisch, aber gut...) Donnerstag habe ich meine Babys also abgeholt.
Ich fragte noch mal, ob man das Geburtsdatum nicht doch möglichst genau eingrenzen könnte. Auf einmal hieß es, sie seien wohl in der letzten Novemberwochen geboren... Also sind die Kleinen höchsten 5-6 Wochen alt!!! Da sie aber eh schon von der Mutter getrennt waren (die hatte auch schon wieder Junge!!!:shock:) und ich mich sowieso schon unsterblich verliebt hatte, habe ich die Süßen natürlich trotzdem mitgenommen.

Jetzt frage ich mich halt, was dieses junge Alter für Risiken birgt. Was für Folgen kann diese frühe Trennung von der Mutter haben?

Zum Glück kann ich sagen, dass Lolle, Lex & Luke total gut drauf sind. Sie fressen, trinken, spielen, kuscheln, sind sehr neugierig und zutraulich. Sie scheinen top-fit. Aber trotzdem... Die neue Mama macht sich halt so ihre Gedanken!!

Noch eine Frage: Es sind Löwenköpfchen-Zwergwidder-Mixe. Sie wiegen jetzt 415g, 381g und 367g. Weiß jemand, ob das im Normalbereich liegt?

Danke schon mal für Antworten!

LG, JayLee
 
10.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Das erste was du nun tun solltest ist zu den vorigen Besitzern zurück gehn und ihnen ein saftigen dritt in den Hintern verpassen.

Wenn das getan ist:

Die wiegen noch zimlich wenig u. da sie noch hätten bei der Mutter bleiben müssen sind sie nicht richtig sozialiesiert u. im schlechtesten Fall krankheitsanfälliger. Die armen.....
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Ja, ich weiß. Ich bin auch echt sauer!

Was kann es denn heißen, wenn die nicht richtig sozialisiert sind?

Oh man... Ich bete einfach, dass sich die kleinen Racker prächtig entwickeln werden und ein normales Leben führen können...

Kann man da irgendwas machen, um vielleicht die Abwehrkräfte mehr zu stärken?
 
Chrissy95

Chrissy95

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
1.071
Reaktionen
0
Richtig machen kann da eigendlich nur eine Kaninchenmama ;) Wenn du in der nähe einen Züchter hast würde ich nachfragen ob sie die babys unterschmuggeln kann :) Das sag ich immer,weil das ist wirklich viel und diese sozialisierung kann auch nur die Kaninchenmama machen ! Das wär jetzt mein vorschlag ;)
Lg
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Oder aber du schaust, dass du sie vielleicht mit einem erwachsenen Kaninchen Vergesellschaften kannst das 'richtig' aufgewachsen ist. In deinem Fall (ich nehm an du hast 1 Dame & 2 Jungs?) würde ich eine Dame um die 2 Jahre vorschlagen ;)

Auch wenn es nicht ideal ist, so hätten sie zumindest ein erwachsenes Tier zur Orientierung.

Noch idealer wäre die Unterbrinung in einer Gruppe bis sie 3-4 Monate alt sind.

Perfekt wäre natürlich eine 'Pflegemutter' wobei das immer schwierig ist, Babys unterzuschieben, aber da sie ja schon entwöhnt sind, ist das okay.

Zum Gewicht: schwer zu sagen, aber wiege sie regelmäßig um sicher zu gehen, dass sie nicht abnehmen.

Und ein Check up beim Tierarzt wäre sicher auch angebracht.

LG Lilly
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Das Problem ist, dass sie ja alles von ihrer Mutter gelernt hätten... Nun fehlen ihnen die wochen mit der Mutter... Meist kommen sie also schlechter mit anderen kaninchen klar (sind ja nicht sozialisiert) ... Aber du kannst das beste daraus machen und die drei gut beobachten, denn wenn man sie so früh von der mutter trennt werden sie schnell krank.... Ansonsten kann man leider nich viel machen (außer sich zu beschweren ;) ) ....
Achja, was fürn geschlecht haben die 3 süßen denn?
lg
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Also mit einem erwachsenen Tier vergesellschaften halte ich eher für problematisch. Die 3 sind noch viel zu jung für diese ganzen Rangordnungskämpfe die da stattfinden können teilweise.
Probleme wie schon gesagt gibt es eben in der Sozialisation und es kann auch Verdauungsprobleme geben. Was fütterst du ihnen denn?
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Danke für die ganzen Antworten.

Ich habe 2 Männlein und 1 Weibchen.

Mit dem Vergesellschaften bin ich auch nicht so ganz einverstanden. Finde auch, dass die noch zu klein dafür sind.

Bis jetzt verstehen sie sich ausgezeichnet und gehen toll miteinander um... Kann man nur hoffen, dass das so bleibt...

Die Kleinen haben bei mir bis jetzt Heu, getrockneter Kräutermix, Karotten, Salat, frische Petersilie und Brokkoli bekommen. Dazu kommen 1-2 Esslöffel Trockenfutter für alle zusammen. (Das Trockenfutter werde ich wahrscheinlich noch absetzen. Sie sind halt daran gewöhnt, also wollte ich es nicht einfach weglassen.)
 
Thema:

Zu junge Tiere...?!

Zu junge Tiere...?! - Ähnliche Themen

  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Antibiotika bei Jungen Ninis , ist das Nötig ?

    Antibiotika bei Jungen Ninis , ist das Nötig ?: Hallo liebe Community , gestern kamen meine neuen Familienmitglieder zu uns ... zwei , elf wochen alte Kaninchen . Beim Kauf sagte uns der Züchter...
  • kleiner Neuzugang mit Matschkot

    kleiner Neuzugang mit Matschkot: Hallo ihr Lieben, ich brauche einmal Rat in Bezug auf meinen kleinen Neuzugang, ein Zwergwidder, ca. 11 Wochen alt. Der Kleine ist seit genau...
  • HILFE! Junges Kaninchen zieht Hinterbein nach!

    HILFE! Junges Kaninchen zieht Hinterbein nach!: Hallo. Vor kurzem hat kein Weibchen junge gekriegt, hat sie jedoch nicht angenommen, sodass eine Handaufzucht nötig war. Leider hat von...
  • Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten

    Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten: Hallo ihr Lieben, vielleicht kam das Thema schon mal auf, dann bitte ich um Entschuldigung, aber ich hatte jetzt nicht die Geduld, das ganze...
  • Ähnliche Themen
  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Antibiotika bei Jungen Ninis , ist das Nötig ?

    Antibiotika bei Jungen Ninis , ist das Nötig ?: Hallo liebe Community , gestern kamen meine neuen Familienmitglieder zu uns ... zwei , elf wochen alte Kaninchen . Beim Kauf sagte uns der Züchter...
  • kleiner Neuzugang mit Matschkot

    kleiner Neuzugang mit Matschkot: Hallo ihr Lieben, ich brauche einmal Rat in Bezug auf meinen kleinen Neuzugang, ein Zwergwidder, ca. 11 Wochen alt. Der Kleine ist seit genau...
  • HILFE! Junges Kaninchen zieht Hinterbein nach!

    HILFE! Junges Kaninchen zieht Hinterbein nach!: Hallo. Vor kurzem hat kein Weibchen junge gekriegt, hat sie jedoch nicht angenommen, sodass eine Handaufzucht nötig war. Leider hat von...
  • Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten

    Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten: Hallo ihr Lieben, vielleicht kam das Thema schon mal auf, dann bitte ich um Entschuldigung, aber ich hatte jetzt nicht die Geduld, das ganze...