Katzenleid am Land

Diskutiere Katzenleid am Land im Archiv Forum im Bereich Tierforum.de; Hallo, ich möchte mir von euch ein paar Tipps holen, da es bei meinen Eltern zu Hause am Land noch immer keine vernünftige Lösung gibt & ich das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

specialK

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

ich möchte mir von euch ein paar Tipps holen, da es bei meinen Eltern zu Hause am Land noch immer keine vernünftige Lösung gibt & ich das Tierleid nicht mehr mit ansehen kann.

Es gibt wohl eine Menge Leute, die anfänglich Katzen "heranfüttern", wenn sie aber merken, dass es immer mehr werden, sie verhungern lassen...

Meine Mama hat sich diesem Tierleid bei uns im Ort angenommen & füttert derzeit schon über 20 Katzen zusammen mit der Nachbarin durch, die in einer kleinen Scheune Unterschlupf haben. Allesamt wurden sie nacheinander eingefangen & kastriert, die Kosten teilten sich der Tierarzt, die Gemeinde und meine Mama.

Nun sind uns aber ähnliche Fälle in der ganzen Ortschaft zu Ohren gekommen, von Katzen, die draußen ums nackte überleben kämpfen, sie verhungern, erfrieren oder werden von Jägern aus der Ortschaft (scheinbar zum Spass aber auch weil sie die Katzen für eine Plage halten) erschossen und von Tierhassern gequält.

Einer Bekannten wollte meine Mum mit der KAstration ihrer 5 oder 6 Streuner helfen. Nachdem sie das bei 4 Katzen geschafft haben (handzahm machen, einfangen, kastrieren), sind nun von einem Tag auf den anderen alle diese Katzen verschwunden - wie vom Erdboden verschluckt. Die Bekannte hat eine begründete Vermutung, dass ein Nachbar sich der Katzen "angenommen" hat, um das "Problem" zu beseitigen. Angeblich hat er sie allesamt gefüttert, eingefangen und umgebracht. Wie gesagt, es handelt sich noch um eine Vermutung, d.h. die Hoffnung besteht, dass diese Mietzen wieder auftauchen.

Ich möchte dieses Tierleid bei uns im Ort beenden & ich bin sicher, dass es in anderen Ortschaften in D oder Ö schonmal ähnliche Probleme gab & was die Leute dort gemacht haben. Vor einiger Zeit gab es bei uns eine Schreckensnachricht in den Medien. In einer Ortschaft sollen Jäger über 60 Katzen erschossen haben (darunter auch solche, die einen Besitzer hatten). Sie wurden klarerweise auch angezeigt, aber ich weiß, dass es bei uns im Ort solche Fälle auch gibt, nur kann ich da nicht auf Verdacht irgendwelche Leut anzeigen. D.h. die beste Möglichkeit sähe ich darin, diese lieben Tiere einzufangen, zu kastrieren und an ein Tierheim abzugeben, nur die Tierheime in der Umgebung nehmen keine mehr auf, weil es im gesamten Land diese Probleme gibt!!!!

Was können wir nur tun? Ich hab in meiner Wohnung bereits 3 Katzen aufgenommen, mehr geht wirklich nicht. Meine Mama füttert neben ihrer eigenen Hauskatze noch weitere 20 mit der Nachbarin durch... da muss man doch etwas unternehmen können??? Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank
 
10.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Meine erste Idee wäre: mehr Öffentlichkeitsarbeit.

Macht Werbung für euch und eure Aktion. V.a. bei den örtlichen Zeitungen.
Einmal, damit die "Katzenhasser" und "Jäger" wissen, was ihr tut. Vielleicht merkt der ein oder andere, dass eure Art damit umzugehen, die einzig sinnvolle Lösung des Problems ist:
Wenn Katzen kastriert sind, kommen keine mehr nach!

Zum anderen wird es sicherlich nicht wenige Leute, die noch unentschlossen, bzw. jetzt schon auf eurer Seite sind. Auch die müsen informiert und sensibilisiert werden, damit ihr unterstützt werdet, wenn auch nur dadurch, dass alle die Augen offenhalten, wenn mal wieder Katzen "verschwinden"...
 
S

smiley

Registriert seit
25.07.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
oh das finde ich richtig gut von dir und deiner mutter..!!!
Denn wie von dir gesagt lassen andere sie töten..
also die idee von Substantia Nigra ist wohl die beste lösund zu diesem fall
da man nicht so recht weiß wie weit du von der gränze wegwohnst kann man ja auch nicht sagen das du im anderen land flyer aufhängen kannst das die dann kommen und sich katzen abbholen ..
naja


ich wünsche dir viel erfolg
LG smiley
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
hey, das ist ja ne super sache, was deine mum da macht!
leider gibt es auch oft bauern, die halt so haus- und hofkatzen haben, die allerdings nicht kastriert sind, und wenn es babies gibt dann werden die armen kleinen entweder zu tode geworfen oder in einen sack gesteckt und ertränkt.....
echt mies sowas, ich meine, dann brauche ich keine katzen, oder??:evil:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenleid am Land

Katzenleid am Land - Ähnliche Themen

  • Suche Kanarienzüchter im Bergischen Land

    Suche Kanarienzüchter im Bergischen Land: Hallo Zusammen Mir ist ein kleiner gelber Kanarienvögel zugeflogen.Da sich bis jetzt noch keiner gemeldet hat , werden wir den Kleinen behalten...
  • Solingen/Bergisches Land/NRW - Katze Tiffany (w, EKH, geb. April 2004)

    Solingen/Bergisches Land/NRW - Katze Tiffany (w, EKH, geb. April 2004): Guten Tag Tiffany ist in vergangenem Jahr 2011 in unseren Haushalt gekommen, als der beste Kerl (Mikesch) meines Lebens uns verlassen hat...
  • Singen ganz viele Farbis aus einem Notfall zu vemitteln D-land weit

    Singen ganz viele Farbis aus einem Notfall zu vemitteln D-land weit: Hallo! Eine Bekannte hat im Moment reichlich Farbis zu vermitteln. Sie ist Tierpflegerin und hat zusammen mit einem Kollegen einer total...
  • Kreta= Ein Land voller Tierarmut

    Kreta= Ein Land voller Tierarmut: Hallo Ich muss hier mal was loswerden.... Wir waren gerade 2 Wochen in Kreta, in einem Hotel.... Ich hab mir ja schon den anderen Thread über...
  • Ähnliche Themen
  • Suche Kanarienzüchter im Bergischen Land

    Suche Kanarienzüchter im Bergischen Land: Hallo Zusammen Mir ist ein kleiner gelber Kanarienvögel zugeflogen.Da sich bis jetzt noch keiner gemeldet hat , werden wir den Kleinen behalten...
  • Solingen/Bergisches Land/NRW - Katze Tiffany (w, EKH, geb. April 2004)

    Solingen/Bergisches Land/NRW - Katze Tiffany (w, EKH, geb. April 2004): Guten Tag Tiffany ist in vergangenem Jahr 2011 in unseren Haushalt gekommen, als der beste Kerl (Mikesch) meines Lebens uns verlassen hat...
  • Singen ganz viele Farbis aus einem Notfall zu vemitteln D-land weit

    Singen ganz viele Farbis aus einem Notfall zu vemitteln D-land weit: Hallo! Eine Bekannte hat im Moment reichlich Farbis zu vermitteln. Sie ist Tierpflegerin und hat zusammen mit einem Kollegen einer total...
  • Kreta= Ein Land voller Tierarmut

    Kreta= Ein Land voller Tierarmut: Hallo Ich muss hier mal was loswerden.... Wir waren gerade 2 Wochen in Kreta, in einem Hotel.... Ich hab mir ja schon den anderen Thread über...