Hund von der Leine lassen

Diskutiere Hund von der Leine lassen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich wollte mal fragen an welchem Punkt man das machen kann. Also den Hund (in meinem Fall 4 Monate alt) draussen zum Spielen von der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo!

Ich wollte mal fragen an welchem Punkt man das machen kann. Also den Hund (in meinem Fall 4 Monate alt) draussen zum Spielen von der
Leine lassen.

Bzw wie fixiere ich ihn auf mich?

Denn er hört 1a ist unglaublich schlau aber wenn ablenkungen da sind hört er nicht mehr...

Meinen letzten Hund mussten wir mit der flasche aufziehen, da gab es diese frage nicht, da er von anfang an auf mich fixiert war...

Ich arbeite mit leckerchen und er kann acuh schon einiges und lernt echt schnell aber wie kanni ch das trainieren oder üben?

Ich freu mich auf antorten :D
 
10.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Hallo Nina!

Du könntest das kommen eventuell mit einer Schleppleine üben, um das Kommando zu fixieren.
 
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also "komm hiiiier" kennt er schon. und er kommt auch super wenn niemand in der nähe ist.

Mit fixieren meinst du ihm den radius lehren in dem er sich zu bewegen hat oder wie?
dennich hab ne tolle 7m leine :uups: damit er halt auch mal flitzen kann, die mach ich aber meistens kurz.

Was genau ist eine schleppleine? so eine normale "kurze" oder?
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Nein nein eine Schleppleine ist eine ganz, ganz lange Leine (aber keine Flexi).

Wenn er so schon brav kommt solange er nicht abgelenkt ist, dann könntest du ihn mal, an der langen Schleppleine laufen lassen, und sobald leichte Ablenkung besteht, wie gewohnt zu dir rufen. Die Schleppleine sollte dann dazu dienen, wenn er nicht zu dir kommt, kannst du ihn dir durch die Leine zu dir angeln.
Wenn er dann bei dir ist, wie gewöhnlich loben und Leckerlie geben.

Somit kannst du verhinden, dass er dann zB. zu einem anderen Hund läuft, ohne dass du es willst.

So würd ich das Kommen unter Ablenkung mal üben.

Und du kannst ja dann mal schauen wie gut es funktioniert, und es dann immer mehr an Stellen üben, wo die Ablenkung größer ist.
 
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Ah ja das ist super! so in der art mach ich das auch. :D
allerdings mit flexi, was sogesehen doch das gleiche ist oder?

was kann ich denn machen wenn er einen befehl einfach ignoriert?
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Ich denke Schleppleine ist besser, da du ihn besser zu dir holen kannst.

Naja, sobald er nicht auf dein Kommando reagiert, angelst du ihn über die Schleppleine einfach zu dir, und sobald er bei dir ist, lobst du ihn überschwänglich und gibst ihm was Leckeres.
 
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Danke für die Tipps!

Ich bin sicher es klappt so! :D
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
4Monate ist aber noch recht Jung um ernsthaft mit einem Hund zu üben, da ist das Konzentrationsvermögen noch nicht so dauerhaft, aber spielerisch geht schon sehr viel.
Was hast du denn für einen Hund?
 
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Das ist ein kleinpudel.

ja er ist auch sehr quirlig.

Aber er versteht halt echt schnell was ich von ihm will und hört auch.

ab welchem alter kann man denn davon ausgehen, dass ers richtig geschnallt hat?

also am 25. wird er 5 monate :uups: hab ein paa wochen unterschlagen fällt mir grad auf ;)
 
fairymell

fairymell

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
83
Reaktionen
0
Ricalein: Ich finde, man kann mit der Hundeerziehung nie früh genug anfangen! Aber natürlich hast du Recht damit, dass der Hund mit 4 Monaten noch nicht die langanhaltente Konzentration besitzt.

Nina.Stern: Ich finde es toll, dass du deinem Hund schon möglichst früh viel beibringst. Eine Schleppleine ist eine gute Idee... Ich weiß selber wie viel Arbeit das ist, einem Hund Komandos beizubringen, besonders solch ein schweres Komando "Komm hier!" - gerade bei jungen Hunden, da die Welt noch völlig neu ist und es viel zu entdecken gibt... deshalb achte ich deine Arbeit mit dem Hund sehr! :p
Denke daran, dass 5 - 10 Minuten für das Lernen, besonders mit jungen Hunden, schon total ausrecht... dann ist eine Pause angesagt - Spielen! -

Lg, fairymell
 
Nina.Stern

Nina.Stern

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Danke dir fairymell :D

Ich muss sagen ich hab keine lernzeit. ich mach das alles wärend des spielens, oder so nebenbei wenns die richtige situation ist.

Sich mit dem zum üben hinzusetzen würde voll in die hose gehen, dafür ist er zu hibbelig :lol:
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ricalein: Ich finde, man kann mit der Hundeerziehung nie früh genug anfangen! Aber natürlich hast du Recht damit, dass der Hund mit 4 Monaten noch nicht die langanhaltente Konzentration besitzt.

Nina.Stern: Ich finde es toll, dass du deinem Hund schon möglichst früh viel beibringst. Eine Schleppleine ist eine gute Idee... Ich weiß selber wie viel Arbeit das ist, einem Hund Komandos beizubringen, besonders solch ein schweres Komando "Komm hier!" - gerade bei jungen Hunden, da die Welt noch völlig neu ist und es viel zu entdecken gibt... deshalb achte ich deine Arbeit mit dem Hund sehr! :p
Denke daran, dass 5 - 10 Minuten für das Lernen, besonders mit jungen Hunden, schon total ausrecht... dann ist eine Pause angesagt - Spielen! -

Lg, fairymell
Ich bin ja auch absolut der Meinung das man sich von anfang an mit seinem Hund beschäftigen muß, deshalb hatte ich ja auch geschrieben das ich bei Welpen von ernsthaftem Üben unter 6 Monaten abrate. Bis dahin kann man schon sehr viel machen aber eben nur spielerisch.
In dieser Zeit geht es doch wesentlich mehr darum das Vertrauen des Hundes zu gewinnen und eine feste Bindung aufzubauen, eben das es ein verlässlicher Freund wird.
 
Jamie

Jamie

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich hab meiner das frei laufen auch mit einer Schleppleine beigebracht. Die erste Zeit hab ich die Leine noch festgehalten und später, als ich wußte das sie auf mein "Komm" immer reagiert, hab ich die Leine dann erstmal schleifen lassen.
Ich muß dazu sagen, mein Hund war schon 1,5 Jahre alt, als ich sie zu mir geholt habe.
Mittlerweile kann ich die Leine komplett ablassen (natürlich nur am Wald, an der Straße ist mir das zu gefährlich).
Mit Leckerchen brauch ich meiner gar nicht zu kommen, die will sie nicht haben.:( Aber immer wenn ich zurückrufe bekommt sie gleich ne Ladung Streicheleinheiten, das scheint ihr auch zu reichen.

Liebe Grüße
Sabine und Maya :D
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Sunny läuft schon seit dem ersten Tag ohne Leine, bei ihr hat das relativ problemlos geklappt. Sie achtet beim spazierengehn immer ganz genau auf mich, das hat sie schon als ganz kleiner Welpe (8Wochen) gelernt. Ich könnte ja auch plötzlich weg sein ;) Ich mach das immer mal wieder, das ich mich hinter nem Baum versteck. Dauert aber keine 5 Sekunden, dann ist sie schon wieder neben mir.
Ich würde das ohne Leine laufen so früh wie möglich beginnen, natürlich nur an ungefährlichen Stellen. So kann man sich nämlich den natürlichen Folgetrieb zu nutze machen, den fast jeder Welpe hat.

Unser einziger Problem sind natürlich die anderen Hunde, aber da hilft mir die Schleppleine leider auch nichts.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Bei einem Hund von 4Monaten ist es oftmals bzw. meisetns so, dass sie von alleine folgen. Also das war bei Sophie so und bei Buddy auch.
Ich habe Sophie vom ersten Tag ohne Leine gehen lassen auf einer Wiese oder ähnlichen, wo keine Autos waren und so. Sie ist uns auf Schritt und Tritt gefolgt. Und das haben wir uns zu Nutzen gemacht und sie folgt immer noch sehr gut. Natürlich entfertn sie sich inzwischen weit aber sie folgt sehr gut und achtet sehr auf uns und so sollte es auch sein, wenn die Bindung einigermaßen stimmt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund von der Leine lassen

Hund von der Leine lassen - Ähnliche Themen

  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...
  • Erkennen Hunde ihre Geschwister wieder?

    Erkennen Hunde ihre Geschwister wieder?: Ich möchte bald einen Bruder meiner Hündin besuchen. Sie haben sich seit sie 8 Wochen alt waren nicht mehr gesehen. Jetzt interessiert mich, ob...
  • ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an

    ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an: Hallo :) Ich hab leider ein kleines Problemchen mit meinem Rüden Moskito(ca. 2 Jahre). Er ist ein ehemaliger Straßenhund aus Rumänien und ich habe...
  • Hunde-Erziehung in dieser Corona-Situation

    Hunde-Erziehung in dieser Corona-Situation: Hallo Ich bin neu in diesem Tierforum und möchte sehr gerne von euch viel lernen! 😄 Ich glaube, dass alle wegen der Corona-Situation gestresst...
  • Ähnliche Themen
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...
  • Erkennen Hunde ihre Geschwister wieder?

    Erkennen Hunde ihre Geschwister wieder?: Ich möchte bald einen Bruder meiner Hündin besuchen. Sie haben sich seit sie 8 Wochen alt waren nicht mehr gesehen. Jetzt interessiert mich, ob...
  • ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an

    ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an: Hallo :) Ich hab leider ein kleines Problemchen mit meinem Rüden Moskito(ca. 2 Jahre). Er ist ein ehemaliger Straßenhund aus Rumänien und ich habe...
  • Hunde-Erziehung in dieser Corona-Situation

    Hunde-Erziehung in dieser Corona-Situation: Hallo Ich bin neu in diesem Tierforum und möchte sehr gerne von euch viel lernen! 😄 Ich glaube, dass alle wegen der Corona-Situation gestresst...