Futterumstellung und Kastration - Neuling braucht Hilfe

Diskutiere Futterumstellung und Kastration - Neuling braucht Hilfe im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr lieben. Ich heiße Sandra, bin 21 Jahre alt und gestern mehr oder weniger durch Zufall und Spontanität aufs Kaninchen gekommen. Jetzt...
C

Celair

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben.
Ich heiße Sandra, bin 21 Jahre alt und gestern mehr oder weniger durch Zufall und Spontanität aufs Kaninchen gekommen.


Jetzt habe ich bei mir zwei supersüße Zwergwidder rumhoppeln.

Hier noch mal einige Infos zu den Kaninchen:
Es sind zwei 7 Wochen alte Zwergwidder. Ein Männchen und ein Weibchen.

Nun zu meiner Frage:

1. In der Zoohandlung hat mir der Verkäufer das Futter mitgegeben, welches die Ninis gewohnt sind zu fressen. Als ich fragte, wie
es mit frischem Gemüse ist, sagte er, dass die das auf gar keinen Fall bekommen sollen, da sie bisher nur diese Pellets und Heu bekommen hätten und der Magen nicht an frisches Gemüse gewöhnt ist. Mein eigentliches Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß, wie und wann und in welchen Mengen ich sie an Frischfutter gewöhnen soll. Auch mit welchem Gemüse ich am besten anfange ist mir unklar, da die beiden ja erst 7 Wochen alt sind.

2. Der Verkäufer meinte zu mir, dass das Männchen in ca. 4 Wochen kastriert werden sollte, wenn ich keinen Kaninchen-Nachwuchs möchte. Ich werde morgen mal einen Termin beim Tierarzt machen und dann beide Kaninchen untersuchen und impfen lassen und dann schon mal die Kastration besprechen. Meine Mutter und einige Freunde meinten gestern abend zu mir, dass ich das Männchen erst einmal Nachwuchs zeugen lassen sollte, bevor es kastriert wird. Es wollte auch jeder Kaninchenbabys haben, wenn diese dann da wären. (Ist klar, und wenn dann wirklihch Kaninchenbabys da sind will doch keiner mehr welche
). Ich werde das wohl nur machen, wenn man es wirklich machen sollte. Traue mir nicht zu, Kaninchenbabys zu versorgen, da ich ein absoluter Neuling in der Kaninchenhaltung bin und dann auch noch Babys - Neeeee!




So, ich glaub das wars erst mal. Sorry, dass es so lang geworden ist.
 
11.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen!

Glückwunschh zum Zuwachs ;)

Klar, in Zooläden erzählen sie einem immer viel - nur leider wenig richtiges:?

Also: ich würde jetzt langsam anfangen, das Trockenfutter zu reduzieren, und langsam anfangen, Frisches zu füttern. Für den Anfang am besten Karotten (sind sehr nahrhaft) und Fenchel (gut für den Bauch). Nach und nach kannst du dann mehr Sorten füttern, und in etwa 3-4 Wochen solltest du das Trockenfutter ganz absetzen. Das ist nämlich schädelich, da es Getreide, Zucker und viel schlechtes Zeugs enthält, was Ninis krank machen kann.
Heu sollten die zwei Fellpopos 24 Std am Tag zur Verfügung haben und natürlich frisches Wasser ;)
Hier eine gute Seite mit einer Futterliste, was du alles füttern darfst und was nicht: http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html

zu deiner 2. Frage: kastrieren musst du das Männchen auf alle Fälle und BITTE lass sie nicht trächtig werden! Es gibt so viele Ninis in Tierheimen und ausserdem ist dein Ninchen noch so jung und könnte sogar sterben bei der Geburt oder die Kleinen totbeissen. Also lass das bitte (siehe auch diesen Thread:https://www.tierforum.de/t18636-ich-will-mal-kaninchenbabys.html)
Ninchen werden zwischen der 10. und 12. Woche Geschlechtreif, du solltest mit deiner Tierärztin mal über eine Frühkastration sprechen. Da wird dass Männchen kastriert, bevor die Hoden sichtbar sind. Das ist die beste Mögliochkeit und ausserdem musst du sie dann keine 6 Wochen (wie bei der "normalen" kastration) getrennt halten.
 
C

Celair

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort.

Die Liste ist echt super. Heu haben sie seit gestern in Unmengen. Die verschlingen das zeug aber auch wirklich, als wenn es morgen nichts mehr geben würde. Wasser ist auch klar. Sie kriegen täglich frisches in einer 1 Liter Tränke. Mir ist auch gerade aufgefallen, dass sie das Trockenfutter selten bis gar nicht anrühren. Vielleicht haben sie sich ja doch noch nicht so sehr daran gewöhnt wie der Verkäufer meinte. Hab ihnen gerade ein ministück Schlangengurke in den Stall gelegt, aber das "unbekannte etwas" wird noch misstrauisch beschnuppert. Es könnte ja vielleicht beissen:mrgreen:. Werds morgen mal mit Karotten probieren. Die muss ich dann noch kaufen.

Ich bin echt froh, dass sie nicht erst einmal schwanger werden sollte.:clap: Habe nämlich keinerlei Erfahrung mit Kaninchen und wenn dann noch etwas schief geht - na prost mahlzeit! Werde morgen nach der Arbeit beim TA anrufen und mich nach einer Frühkastration erkundigen. Wäre ja super, wenn ich die zwei direkt zusammen lassen kann. Die vertragen sich echt super und spielen und kuscheln schön miteinander.:D Da will ich sie nicht unbedingt trennen.

(Ach, ich glaub das war die beste Idee, die ich je hatte, die beiden Fellwutzen mitzunehmen. Ich glaube, sie fangen langsam an sich wohl zu fühlen. Mein Teppich und diverse Decken wurden eben schon auf ihre Widerstandsfähigkeit geprüft. Der Raum wurde erkundet und alles erst mal abgeschnüffelt. Auch meine Beine mussten erst mal begutachtet werden.:mrgreen:)
 
lena105

lena105

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
83
Reaktionen
0
hey
und erstmal viel spaß mit deinen beiden... :)
und schön das sie sich auch schon für dich interessieren.
ich bin der gleichen meinung wie andik, frühkastration is die beste lösung.für beide ninis und vorallem verringert sich dann auch das makieren der wohnung durch pipi und böbbels die wirklich stinken, wenn du glück hast bleibts ganz aus... hat also nur vorteile ;)
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Schön dass sie dir so viel freude machen - ninis sind schon besondere Tierchen ;)
Wie leben sie eigentlich bei dir *neugierig bin*
sollen sie auch mal nach draussen kommen?
Gurke dürfen sie auch fressen, nur gerade am Anfang nicht so viel (auch später nicht unmengen) da sie zu Durchfall führen kann. Ist ja sehr viel Wasser drinnen.

Wenn du kannst, würde ich dir noch empfehlen, eine Schale mit Wasser hinzustellen, das ist natürlicher von der Kopfhaltung und manchmal mägens die Kleinen auch lieber. Die Tränke kannst du ja als Sicherheit (falls der Napf mall umkippt oder mit Heu vollgeschmissen wird ;)) da lassen.
 
C

Celair

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke für eure vielen Antworten.

Meine beiden süßen haben nächste Woche nen Termin beim TA. Werde die dann mit dem Auto da hin fahren. Muss mir nur noch ein "Transportbehältnis" für die beiden suchen. Kann die ja nicht einfach so ins Auto setzen^^.

Nach draußen können sie bei mir nicht, da wir keinen Garten haben. Nur einen sehr kaninchenunsicheren Balkon, auf dem ich sie nicht rumlaufen lassen würde. (Absperrung zu niedrieg, Rillen am Balkongitter in die sie hineinrutschen können usw.).

Sie leben bei mir im Zimmer bzw. eher umgekehrt - ich lebe in ihrem Zimmer. Zumindest tun sie so. Ich hatte mal ein Bett für mich allein. Jetzt springen abends beim Fernsehen die beiden auch da drauf und hüpfen auf und neben mir rum. Und blöd sind die ja auch nicht. Gerade die Ecken, die ich am besten abgedichtet hab, wollen sie erkunden. Die finden echt das kleinste Schlupfloch oder sie bauen sich selbst eins. Ich kann denen aber nie lange böse sein, wenn die mich mit ihren Knopfaugen angucken.


Hier mal ein Bild:


Die Decke ist zwar nicht schön, aber praktisch. So bleibt mein Teppich wenigstens ansatzweise verschont. Bald wird da PVC oder Holzboden gelegt und dann ein Gehege drumgestellt, damit sie den ganzen Tag laufen können, und nicht nur, wennich da bin.


Lg
Sandra
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Das wäre wirklich toll,wenn sie den Freilauf ständig haben könnten. Platz ist wirklich wichtig :)
Allerdings könntest du die Decke ruhig lassen,weil pvc ja recht rutschig ist und die 2 da evtl Probleme haben könnten dann beim Rennen usw.
Und Standartkritikpunkt ^^ Auf dem Käfig am besten ne Decke oder sowas legen und das Gittertürchen mit ner Weidenbrücke oder sowas abdecken,damit sie da nicht im Gitter hängenbleiben können. Sonst kann es böse Verletzungen geben.
 
C

Celair

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ok. Also noch einmal Holz und eine Decke (meine Einkaufsliste wird immer länger^^).

Ich werde das dann wohl so machen, dass erst PVC und dann entweder Teppich oder eine Decke drüber kommt. Möchte es nämlich wirklich "Pippi- und Wassersicher" haben. Das Gehege wird wohl am Wochenende gebaut. Mein Freund hilft mir dabei. Wenn ich das alleine machen muss, dann wird das nämlich nichts :mrgreen:.

Lg
Sandra
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Naja,wenn du das Gehege drum hast,kannst du auch einfach das Gitterteil vom Käfig ganz weglassen,so das nur noch die Schale da steht als Klo. Dann könntest du Decke und Holzteil wieder von der Einkaufsliste streichen :mrgreen:
Du könntest zB auch große Müllsäcke oder sowas aufschneiden und unter den Teppich legen,anstatt von PVC, ist vllt preiswerter. So hab ich das zumindest gemacht. Mehre große Heutüten waren das, die hab ich aufgetrennt und zu einem großen Teil zusammen geklebt.
 
Thema:

Futterumstellung und Kastration - Neuling braucht Hilfe

Futterumstellung und Kastration - Neuling braucht Hilfe - Ähnliche Themen

  • Getrennte Fütterung bei Umstellung?

    Getrennte Fütterung bei Umstellung?: Hallo zusammen. Ich brauche dringend eure Empfehlungen und Gedanken, da ich wirklich ratlos bin. Nachdem eins unserer Zwergwidder letzte Woche...
  • Kleine Kaninchen eingezogen - Futterumstellung

    Kleine Kaninchen eingezogen - Futterumstellung: Hallo! Bei mir sind am Wochenende zwei kleine Kaninchen eingezogen. Sie sind jetzt ca. 10,5 Wochen alt. Nun hab ich erstmal einige Fragen zur...
  • Futterumstellung bei Kaninchen klappt nicht wirklich

    Futterumstellung bei Kaninchen klappt nicht wirklich: Hallo Zusammen, Meine Kaninchen lehnen neuse Futter ab, wenn ich sie daran gewöhnen möchte(zb. Paprika, rot & grün, Gurken, Birnen...) ...
  • Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo! Mein Kaninchen hat längere Zeit trockenfutter bekommen.. und ich hab viel gelesen dass das nicht gut ist für Kaninchen, und habe ohne...
  • Futterumstellung gestaltet sich schwierig - habt ihr Tipps?

    Futterumstellung gestaltet sich schwierig - habt ihr Tipps?: Hallo zusammen, ich habe vor ca 3 Monaten einen wirklich zauberhaften kleinen Rammler (ca. 1 Jahr alt, kastriert) aus der Kaninchenhilfe...
  • Ähnliche Themen
  • Getrennte Fütterung bei Umstellung?

    Getrennte Fütterung bei Umstellung?: Hallo zusammen. Ich brauche dringend eure Empfehlungen und Gedanken, da ich wirklich ratlos bin. Nachdem eins unserer Zwergwidder letzte Woche...
  • Kleine Kaninchen eingezogen - Futterumstellung

    Kleine Kaninchen eingezogen - Futterumstellung: Hallo! Bei mir sind am Wochenende zwei kleine Kaninchen eingezogen. Sie sind jetzt ca. 10,5 Wochen alt. Nun hab ich erstmal einige Fragen zur...
  • Futterumstellung bei Kaninchen klappt nicht wirklich

    Futterumstellung bei Kaninchen klappt nicht wirklich: Hallo Zusammen, Meine Kaninchen lehnen neuse Futter ab, wenn ich sie daran gewöhnen möchte(zb. Paprika, rot & grün, Gurken, Birnen...) ...
  • Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo! Mein Kaninchen hat längere Zeit trockenfutter bekommen.. und ich hab viel gelesen dass das nicht gut ist für Kaninchen, und habe ohne...
  • Futterumstellung gestaltet sich schwierig - habt ihr Tipps?

    Futterumstellung gestaltet sich schwierig - habt ihr Tipps?: Hallo zusammen, ich habe vor ca 3 Monaten einen wirklich zauberhaften kleinen Rammler (ca. 1 Jahr alt, kastriert) aus der Kaninchenhilfe...