Pflanzenfressende Echsen

Diskutiere Pflanzenfressende Echsen im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo Ich ziehe in Erwägung irgendwann mir mal Echsen zuzulegen... Nun frage ich gibt es ausschließlich pflanzenfressende Echsen die auch für...
la_maledizione

la_maledizione

Dabei seit
30.07.2007
Beiträge
255
Reaktionen
0
Hallo

Ich ziehe in Erwägung irgendwann mir mal Echsen zuzulegen...
Nun frage ich gibt es ausschließlich pflanzenfressende Echsen die auch für
Anfänger geeignet sind und nicht gerade ein 3 Meter Terrarium benötigen?
Ich habe mich bisher noch gar nicht darüber informiert möchte jedoch so langsam anfangen um erst einmal herauszubekommen ob so ein Tier überhaupt etwas für mich ist...

Hatte bisher nur Säugetiere (Hamster, Hund, Pferd,...) Fische hatten wir auch mal aber mit Terrariumtieren kenne ich mich noch gar nicht aus...

MfG La-maledizione
 
12.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Echsen von Manfred geworfen? Er hat sich viel Mühe gegeben und Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege, Haltung und auch über die Zucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Patricia

Patricia

Dabei seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Ich habe mich noch nicht so weitgehend über "Vegetarier" informiert, glaube aber kaum dass es kleinere Reptilienarten gibt, die vegetarisch gehalten werden können.

Könntest du dich mit einer Fütterung von Insekten gar nicht anfreunden?

Liebe Grüße
Patricia
 
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.029
Reaktionen
0
Hi!

Des Einzigste Relativ kleine Terrarientierchen welches ich kenne was sich nur Pflanzlich ernährt wird wohl die Schildkröte sein! Also rein VeganeEchsen kenne ich nun nicht! Weil alle zu nem gewissenteil Insekten brauchen!:eusa_think:

Liebe grüße Steffi
 
la_maledizione

la_maledizione

Dabei seit
30.07.2007
Beiträge
255
Reaktionen
0
Ich würde es schon machen aber ich hätte es angenehmer gefunden keine lebenden Insekten füttern zu müssen... Habe mir aber schon gedacht das das nicht geht weil ich beim googeln nichts darüber gefunden habe... Die Aufgewahrung gruselt mich auch ein wenig die müssen ja auch Artgerecht untergebracht werden der blanke Horror wäre für mich ein Ausbruch von Heuschrecken oder Mehlwürmern, Insekten sind so ziemlich die einzigen Tiere die mir nicht so geheuer sind...

Welche Echsen sind denn Gruppentiere? Möchte am liebsten 2-4 Echsen in einem Terrarium... Anfängergeeignet müssten sie auch sein da ich bisher noch keine Erfahrung damit habe...

Lg La-maledizione
 
S

Slingan

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
149
Reaktionen
0
Hallo,

Schildkröten und kleine Terrarien passen nicht zusammen. Zumal die kleinen vegetarischen Landschildkröten wie T. kleinmanni sehr empfindlich sind und preislich bei über Tausend Euro liegen. Die Europäer wie griechische Landschildkröten sind in Freianlagen von über 20m² am besten aufgehoben. Die reine Terrarienhaltung ist für den Privatmenschen kaum realisierbar.

Wie wäre es mit Dornschwanzagamen, die leben zwar nicht 100%ig rein pflanzlich. Der Insektenanteil bei den erwachsenen Tieren sollte bei 10 bis 20% liegen. Das bedeutet 2-4 mal im Monat Insekten füttern.
 
friesin

friesin

Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
das ist blödsinn! dornschwanzagamen sind von der ernährung her genauso wie bartagamen zu handhaben! bartis brauchen täglich ihr grünfutter, jedoch bekommen sie 3xpro woche 3 große heurschrecken! also nix von wegen nur 3-4 mal im monat insekten! die brauchen das!
 
jezzy

jezzy

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
erstmal mehlwürmer brechen nicht großartig aus und heuschrecken sind mit dem staubsauger echt leicht einzufangen(mir is mal die futtertierbosx runter gefallen...>< )

leogeckos kannst übrigens auch mit babymäusen füttern wenn dir das lieber ist:angel:
nette infos findest du auch dort zum thema reptilien etc.:
http://www.dght.de
 
friesin

friesin

Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
staubsauger? die armen heuschrecken, die würd ich mit der futterpinzette einsammeln und wieder in ihre nox tun. kosten ja auch geld nech...
 
jezzy

jezzy

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
ich hab bestimmt noch lust laune die tierchen einzeln im ganzen wohnzimmer unterm schrank,couch und noch mehr verwinkelten ecken mit ner pinzette "rauszupoppeln",geschweige den aus den füchterlichen fußleisten in unserem altbau und ich hab keine türen ich will die nicht im schalfzimmer;) tut mir ja bischen leid aber ich muss auch praktisch denken (übrigens haben viele überlebt mein staubsaugerbeutel zirpte und zuckte:shock:)
 
friesin

friesin

Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
dann hattest du aber heimchen oder grillen. heuschrecken zirpen nämlich nicht und verkriechen sich nicht ;)
 
S

Slingan

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
149
Reaktionen
0
Hallo Friesin,

"das ist blödsinn!"

dann sei bitte so freundlich und begründe diese Aussage etwas genauer als mit "die brauchen das"

Uromastyx und Pogona sind beides Agamen, die Ernährung ist aber keinenfalls die Gleiche. Klar benötigen junge Uromastyx mehr Insekten als die Adulti. Die Adulti sind jedoch nicht wie Bartagamen zu ernähren, es sei denn man will vollkommen verfettete Dornschwanzagamen haben.

Bei Dornschwanzagamen stellen trockene Sämereien, Wildkräuter und zuckerarmes Gemüse das Grundfutter. Obst (vorallem Sorten mit hohem Säureanteil) und zuckerhaltige Gemüse sollten bei beiden Arten nur selten, am besten gar nicht verfüttert werden. Klar es gibt gewisse Paraellen aber auch deutliche Unterschiede wie etwa den Anteil der Insekten an der gesamten Ernährung


PS:

Skinke der Gattung Tiliqua, Corucia zebrata und Sauromalus obesus sind ebenfalls fast bzw. reine Vegetarier
 
jezzy

jezzy

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
@ Frisin ich füttere ja auch heimchen und steppengrillen usw. und wenn mein irrer hund d rumhüpt und die jagt :mrgreen:verstecken sich die auch ....
 
Draco

Draco

Dabei seit
11.04.2006
Beiträge
3.732
Reaktionen
2
Hi!

Dipsosaurus dorsalis (Nordamerikanische Wüstenleguane) und Sauromalus sp. (Chuckwallas) sind auch weitestgehend Herbivoren. Allerdings sind sie nichts für Terrarien unter 1.5m und die Wüstenleguane würde ich auch nicht für Anfänger empfehlen.

liebe Grüße
André
 
Patricia

Patricia

Dabei seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
der blanke Horror wäre für mich ein Ausbruch von Heuschrecken oder Mehlwürmern
Da geb ich dir natürlich Recht, mir ist mal eine komplette Ladung Heimchen ausgebrochen, nach 3 Tagen hatte ich aber soweit alle (?) eingesammelt. Aber es ist schon gut möglich, dass der ein oder andere unerwartete Bewohner sich hier noch breit macht. Wenn du aber aufpasst, passiert da in der Regel nichts.

Mehlwürmer solltest du sowieso kaum, wenn möglich gar nicht verfüttern (hoher Fettgehalt, kaum Nährstoffe), da müsstest du dich schon eher mit Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Schaben und Co anfreunden können. Denn auch Insekten sollte man abwechslungsreich füttern.
 
la_maledizione

la_maledizione

Dabei seit
30.07.2007
Beiträge
255
Reaktionen
0
Danke für eure Ratschläge...

habe mir Leopardengekos mal angeschaut und sie gefallen mir.
Werde mir jetzt nen geeignetes Buch darüber holen und dann mal schauen. Der Kauf hat ja noch ein bisschen Zeit.
Will mir erst im Sommer welche holen momentan habe ich einfach so viel Stress mit Prüfungsvorbereitungen erst wenn die dann vorbei sind werde ich mir Leopardengekos anschaffen...
 
Thema:

Pflanzenfressende Echsen

Pflanzenfressende Echsen - Ähnliche Themen

  • Pflanzenfressende Echsen?

    Pflanzenfressende Echsen?: Hallo, ich hab eine allgemeine Frage zu Echsen. Ich will mich dafür mal informieren, weil sie mich schon lange interessieren. Gibt es Echsen, die...
  • Welche Echse für Dachgeschosswohnung

    Welche Echse für Dachgeschosswohnung: Hallo zusammen :) Meine Frau und ich hätten gerne eine Echse. Allerdings brauchen wir ein paar Ratschläge. Das größte Problem sind wohl die...
  • Welches Tier für mein Terrarium?

    Welches Tier für mein Terrarium?: Hallo, ich möchte mir dieses Jahr ein Terrarium anschaffen. Die maximale Größe des Terrariums beträgt 100x60x60. Von der Grundfläche geht es...
  • unbekannte Echse

    unbekannte Echse: Hallo, im Kgalagadi NP in der Kalahari habe ich diese Eidechse gesehen! Im nossob-Flussbett genoss sie die Sonne! Wer kann sie mir...
  • Terrarium Echse

    Terrarium Echse: Welche Echse/n kann ich in einem 100x50x50 Terrarium halten?
  • Ähnliche Themen
  • Pflanzenfressende Echsen?

    Pflanzenfressende Echsen?: Hallo, ich hab eine allgemeine Frage zu Echsen. Ich will mich dafür mal informieren, weil sie mich schon lange interessieren. Gibt es Echsen, die...
  • Welche Echse für Dachgeschosswohnung

    Welche Echse für Dachgeschosswohnung: Hallo zusammen :) Meine Frau und ich hätten gerne eine Echse. Allerdings brauchen wir ein paar Ratschläge. Das größte Problem sind wohl die...
  • Welches Tier für mein Terrarium?

    Welches Tier für mein Terrarium?: Hallo, ich möchte mir dieses Jahr ein Terrarium anschaffen. Die maximale Größe des Terrariums beträgt 100x60x60. Von der Grundfläche geht es...
  • unbekannte Echse

    unbekannte Echse: Hallo, im Kgalagadi NP in der Kalahari habe ich diese Eidechse gesehen! Im nossob-Flussbett genoss sie die Sonne! Wer kann sie mir...
  • Terrarium Echse

    Terrarium Echse: Welche Echse/n kann ich in einem 100x50x50 Terrarium halten?