Stimmen der Pferde

Diskutiere Stimmen der Pferde im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Ich weiss noch ob schon einer davon gehört hat, aber dies solltet ihr euch vielleicht mal anschauen.... http://www.stimmen-der-pferde.de/...
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich weiss noch ob schon einer davon gehört hat, aber dies solltet ihr euch vielleicht mal anschauen....

http://www.stimmen-der-pferde.de/

Grad wenn ich das Bild von Silberfeder im Reitertagebuch... Schlaufzügel:shock:, junges Pferd, ohne Reitklamotten und absolut falsche Haltung und
Sitz....
Und wenn das richtig sehe, hängt der "rote" Zügel fast durch und der Schlaufzügel ist aufgenommen.... :shock::roll:
@SFeder: Sorry, das ich kein persönlicher Angriff, aber ein gutes (schlechtes) Beispiel...

Ich kann nur jedem Reiter raten, der sein Pferd liebt und möglichst lang etwas davon habe möchte, dieses Film zu schauen... Das gilt für Freizeit- und Turnierreiter....! Das einzige Problem ist wahrscheinlich, jemanden zu finden, der einen bei der Erlernung der "richtigen" Reitweise unterstützt, da viele doch recht festgefahren in ihrem Reit- und Ausbildungsstil sind...

Diese Bücher sind ebenfalls empfehlenswert... Wenn auch nicht ganz billig, wie leider auch die DVD, aber das sollte es dem Pferdebesitzer eígentlich wert sein....

http://www.wu-wei-verlag.com/neu/buch.php?lfd=19&pnx=lfd&pwx=19&DIR=vor

http://www.directshopper.de/9783930...-Rollkur-Dressur-Reitlehre-P_Pferde--Reiten_p
 
13.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Du weißt aber schon, dass dieses Foto vom ersten Mal mit Hilfszügeln auf diesem Pferd war?
Ich benutze die Schlaufzügel nur äußerst selten, deshalb sieht das auch nicht so perfekt aus.
Ich benutze die Teile lieber als sie als Dreiecker fest zu machen (Vortag), da dort kein Nachgeben möglich ist und Pak dann direkt hinter die Senkrechte geht.
Zu dem Zeitpunkt des Fotos habe ich gerade nachfassen müssen, weil die Länge meiner roten Zügel bis UM meine Fußspitze reicht und ich daher das Ende immer unter meinen Oberschenkel lege.
Dafür muß ich aber leider auf der rechten Hand die Zügel grad in die Linke holen.
Das mein Sitz nicht ok ist, dagegen wehre ich mich nicht, ich habe mich zu dem Zeitpunkt nur auf Pakeno konzentriert und viel auf seinen Kopf / Maulbereich gestarrt.
Aber was daran komplett falsch sein soll?
Warum fällt das denn ShiGi, Schlange und Elly nicht auf, wenn es so falsch ist o_O
Ich war ewig nicht mehr in einer (guten) Reitschule, weil die durch ihre stumpfen Pferde und falschen Anweisungen meinen Sitz versaut haben, und den korrigiere ich dezent nebenbei.
Finde es nur tatsächlich nicht nett ein einziges Affekt-Foto so auszuweiden L
Kein Wunder das andere hier kaum mal Bilder einstellen.. niemand kann gleich Profi sein..

Ansonsten, back to Topic, habe ich davon gelesen/gehört, es wurde mehrfach empfohlen.
Ich persönlich kenne es nicht.

Grüße
Feder

Edit: Und was haben "richtige Reitklamotten" mit Reiten zu tun? Man kann mühelos in Jeans reiten (Westernreiter?) und auch in einem kurzen Mantel (Wieso auch nicht?). Die Schuhe sind ebenfalls wärmer als Reitstiefel und sicherer als meine Stiefeletten..
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
wie schon gesagt SFeder, es war kein persönlicher Angriff... Das Bild hätte auch von jemand anders sein können. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen, warum und weshalb das Foto nun so aussieht...
BSchlanges "das sieht ja schon mal gut aus", konnte ich nicht auf mir sitzen lassen...
Kein junges Pferd sollte mit irgendwelchen Hilfsmittel geritten/ausgebildet werden, ob man sie nun täglich oder nun ab und an mal drauf macht.. Entweder man ist in der Lage ein Pferd auszubilden oder nicht... Wenn das Pferd zum Beispiel 10 Jahre alt ist, eine gute Grundausbildung (vorzugsweise eine erweiterte Ausbildung) hat und einen Reitanfänger dient, ist es vielleicht noch akzeptabel, aber nicht für ein Jungtier...

Ich weiss nicht, warum es ShiGi, Schlange oder Elly nicht auffällt, was ich im Bild sehe und bemägelt habe... Wenn hier einige Bilder hochladen würden, bekommen manche einen Schrecken... Hier ist keiner ein Profi aber ein bisschen Kritik kann nicht Schaden und man ist schließlich hier um sich auszutauschen, da kann es auch mal passieren das nicht alles soo toll ist...
Außerdem kann man ja daraus schließen, wenn man Hilfszügel benötigt man Probleme mit dem Vierbeiner hat und den Reiter schon mal drauf Hinweisen, das vielleicht das ein oder andere nicht so richtig oder gut ist...
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.728
Reaktionen
27
Auch wenn es hier eigentlich nicht darum geht, möchte mal erklären, warum wir alle finden (oder zumindest ist es bei mir so), dass es schon sehr gut aussieht, wie Pak auf dem Bild läuft.
Warum Feder mit Schlaufzügeln reitet, hat sie ja schon erklärt. Ich finde die Erklärung auch plausiebel, vorallem wenn Pak sich bei normalen Dreieckern aufrollt und mit den Schlaufzügeln nicht. Da kann es ja nicht so schlecht sein.
Pak kam auch nicht als besonders gutes Pferd zu Feder. Soweit ich das von den Bildern beurteilen konnte, war er entweder falsch oder garnicht bemuskelt und bei Feders Beschreibungen, wie er Angst vor dem Sattel oder dem Gebiss hatte, will ich mir garnicht vorstellen, was mit dem Armen gemacht wurde. Auf dem Bild sieht er aber weder gestresst noch ängstlich aus.
Unter dem Aspekt finde ich es sehr gut, was sie geleistet hat.
Ja, der Sitz ist nicht perfekt (wobei ich mich selber auch lieber nicht mit dicker Winterjacke auf dem Pferd sehen will;)) und Pak läuft auch noch nicht ideal. Aber die beiden haben schon einen sehr großen Fortschritt gemacht und das sollte man dann schon loben. Und ich denke, dass Feder sich durchaus bewusst ist, dass ise noch viel Arbeit vor sich hat.
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja, aber ein Pferd sollte den Kopf, egal in welchem Alter, nicht in den Wolken haben, oder?
Er findet ohne Reiter problemlos ins v/a, beim Reiten achtet er viel zu sehr auf mich und die Umgebung, hat den Kopf oben und betrachtet alles.

Als ich die Dreiecker dran hatte beim reiten, waren sie recht "weit" und er ging am durchhängenden Zügel hinter der Senkrechten.
Bei den Schlaufern konnte ich annehmen und nachgeben, und er lief gut.

Willst du mal ein Bild sehen?
Da bitte keine Kritik zu, aber SO sollte es nicht aussehen: Kopf oben, Rücken angespannt, Reiter fällt nach vorne (habe leider heftiges Hohlkreuz), Zehenspitze nicht nach innen (liegt an einer ehem. Verletzung).

Aber warum gehst du z.B. nicht nochmal auf die Klamotten ein? :)

Übrigens, kann mir mal wer grad erzählen wovon die in dem Trailer reden?
Habe keinen Sound -.-

Liebe Grüße
Feder

Edit: Ja klar weiß ich das, und Danke ShiGi :) wir arbeiten ja langsam und behutsam, er macht freudig mit, und das ist denke ich das wichtigste :D
PS: Die Jacke ist ein Ledermantel und nicht dick.. der Pulli is dick xD
 

Anhänge

Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

denke, wir sollten hier sachlich bleiben.
Die Klamotten spielen doch weniger eine Rolle.

Feder, nimm dir das zu Herzen und arbeite dran.
An mir wurde auch Kritik geäussert, seh es als Hilfe, nicht als anpragern.
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ja, aber ein Pferd sollte den Kopf, egal in welchem Alter, nicht in den Wolken haben, oder?
Er findet ohne Reiter problemlos ins v/a, beim Reiten achtet er viel zu sehr auf mich und die Umgebung, hat den Kopf oben und betrachtet alles.

Das ist jetzt der Grund, dass du es nicht schaffst ihn mit leichter Zügelführung und deinem Sitz (mit allem was dazu gehört) und ein bisschen konzentration in die v/a zubringen... Sorry das ist mangeldes reiterliches Können und nix anderes... Aber dann schnallt man ihn einfach weg und das Pferd läuft dann super...

Aber warum gehst du z.B. nicht nochmal auf die Klamotten ein? :)
Dazu sage ich einfach mal nix, ich reite auch mal in Jeans etc.

Übrigens, kann mir mal wer grad erzählen wovon die in dem Trailer reden?
Habe keinen Sound -.-
Wie stellst du dir das vor? Soll da jemand mit schreiben?[/quote]

Wie gesagt hier ist keine Profi, aber es sollte auch keiner sich so verhalten... Hier werden Aussagen gemacht die mich einfach aufregen...

Es ist gefährlich wenn ein Pferd schnell gallopiert, es könnte stolpern... 8-10 Runden Galopp nach einer Aufwärmphase sind zuviel, weil es kalt draußen ist...Ich hoffe natürlich, dass ich richtig gelesen habe...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

kraeutertee schrieb nach 7 Minuten und 28 Sekunden:

Hey

denke, wir sollten hier sachlich bleiben.
Die Klamotten spielen doch weniger eine Rolle.

Feder, nimm dir das zu Herzen und arbeite dran.
An mir wurde auch Kritik geäussert, seh es als Hilfe, nicht als anpragern.

Danke Burani... Sachlichkeit ist hier Mangelware...
 
Zuletzt bearbeitet:
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Natürlich Burani, daran soll's nicht liegen :)
Dafür wende ich mich ja auch immer wieder an Euch, wenn ich eine Frage habe :D

Aber Kraeutertee, ich verstehe grad nicht, warum du so.. naja, erbost bist?

Wie gesagt hier ist keine Profi, aber es sollte auch keiner sich so verhalten... Hier werden Aussagen gemacht die mich einfach aufregen...

Es ist gefährlich wenn ein Pferd schnell gallopiert, es könnte stolpern... 8-10 Runden Galopp nach einer Aufwärmphase sind zuviel, weil es kalt draußen ist...Ich hoffe natürlich, dass ich richtig gelesen habe...
1. hast du in den Raum gestellt, hier würde sich irgendjemand als Profi titulieren, sonst niemand.
2. Diese Aussagen kommen aus dem Affekt und sind teilweise Erfahrungsbegründet. Ich würde mit meinem Pferd im Schnee z.B. nicht galoppieren, einfach weil ich beobachten durfte wie er OHNE Reiter im Schnee beim Galoppieren ausrutschte und sich hinlatzte.. und?
Auch eine dumme Aussage?
Nein, Erfahrungswert ;)

Wie stellst du dir das vor? Soll da jemand mit schreiben?


Warum so "aggressiv"? Du machst hier schließlich Werbung o_O
Ich würde nur gerne wissen, was in dem Trailer ungefähr angesprochen wird, ist das zu viel verlangt?
Bilder sind recht nützlich, aber nicht aussagekräftig (was erzählen die über die Galoppierenden Pferde z.B.?).

Dazu sage ich einfach mal nix, ich reite auch mal in Jeans etc.
Aber bei mir fehlende Reitklamotten bemängeln? Nene :)

Das ist jetzt der Grund, dass du es nicht schaffst ihn mit leichter Zügelführung und deinem Sitz (mit allem was dazu gehört) und ein bisschen konzentration in die v/a zubringen... Sorry das ist mangeldes reiterliches Können und nix anderes... Aber dann schnallt man ihn einfach weg und das Pferd läuft dann super...
Ja genau, ich bringe ein neugieriges junges Pferd nur mit dem Sitz und leichter Zügelführung ins v/a.
Vllt. sollte das Pferd erstmal v/a lernen, ehe man ihm die "Hilfen" geben kann?
Die Dinge, die ich lernte, funktionieren nunmal nicht bei einem unausgebildeten Pferd (á la Knopfdruck und Kopf ist unten).
Die Schlaufzügel sind bei dem Ritt fast durchgehend recht locker gewesen, es haben winzige Zupfer am Zügel gereicht, dass er sich wieder Hingab. Als ich den Zügel abschnallte (genauso wenig Druck wie vorher auf Gebiss etc.) guckte er wieder umher.
Ich finde es eine absolute Dreistigkeit, dass du behauptest ich würde das Pferd einfach wegschnallen.
So sieht er ja auch aus.
Ist ja nicht so, als habe er sogar auf dem Foto im Tagebuch den Kopf recht weit oben!
Er hat wenig Vertrauen zum Zügel und bei ihm ist alles eine Sache des Nachgebens (mehr noch als des Annehmens), mit dem Schlaufzügel hat er aber ohne Schmerz und ohne großartige Verwirrung gemerkt "Hier gehört mein Schädel hin" und hat das auch gemacht (MIT entsprechenden Hilfen dabei!).
Mit Dreieckern (die ja als so viel besser tituliert werden häufig) lief er hinter der Senkrechten, obwohl diese locker waren.

Vieles bei ihm ist Sache der fehler der Vorbesitzer und wir arbeiten gefühlvoll dran.
Muß ich mich also anschuldigen lassen mein Pferd wegzuschnüren, weil ich Schlaufer benutze, die sogut wie nie auf "Spannung" liegen? o_O
Wohl weniger :)

Liebe Grüße
Feder

PS: Ich weiß gerade nicht wo ich z.B. wirklich unsachlich geworden bin? Habe mich freundlich verteidigt. Und das Sachlichkeit hier Mangelware ist, finde ich auch nicht.. und ich denke andere User auch nicht.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Huhu =)

Jetzt kommt mal wieder runter.
Jeder sollte hier seine Meinung sagen dürfen ;)

v/a ist doch die Grundlage ein Pferd überhaupt richtig durchs Genick reiten zu können? ---Aber wer hat das in Frage gestellt?
Außerdem ist es meiner Meinung nach gar nicht mal so wichtig wie der Kopf ist, sondern ob das Pferd gescheit über den Rücken läuft, sprich die Hinterhand untersetzt. Dann kommt der Kopf von ganz alleine. Leider denken immer noch viele Leute erst wenn der Kopf schön aussieht ist es gut.

Ich finde ihr habt schon einige Fortschritte gemacht. Sicher über den Gebrauch von Schlaufezügeln lässt sich streiten (einige hier wissen, das ich nicht gerade auf die Dinger stehe...) , aber alles ist so scharf wie die Reiterhand.
Ich schätze Feder jetzt nicht als Reiter mit harter Hand ein (nachdem was sie so schreibt & man das im www beurteilen kann)
Er muss ja erst mal lernen. Das das nicht perfekt ist, ist klar.

Feder, aber du kannst auch nicht von einem jungen Pferd erwarten, dass es durchgängig schön am Zügel geht. Er darf auch ruhig mal eine Pause haben und den Kopf strecken.
Aber nur zum Verständnis, du reitest doch nicht ständig mit den Schlaufern , oder?

Trotzallem finde ich es gut, dass du (kraeutertee) das hier noch mal ansprichst.
Vlt. haben sich das ja mehrere Leute bei dem Foto gedacht und nichts geschrieben.

LG
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich frag' mich gerade, ob das hier ein "draufhauen und wohlfühlen"-Thread werden soll. :eusa_think:

Kräutertee, niemand stellt deine ohne jeden Zweifel kompetente Meinung in Frage, aber kennst du die Geschichte und Feinfühligkeit von Pak?
Außerdem ist es ganz alleine Feder's Sache, wie sie mit ihrem Pferd umgeht und welchen Hilfszügel sie draufmacht.
Ich bin beileibe niemand, der mit Hilfszügeln reitet, aber hier anfangen, gezielte Seitenhiebe auszuteilen, finde ich weder kollegial noch hilfreich.
So etwas kann man auch per PN klären, dafür braucht man nicht an die Öffentlichkeit zu gehen.

So, meine Meinung dazu will sowieso niemand hören, ich husch' mal wieder dezent raus,
LG
 
**Katha**

**Katha**

Registriert seit
16.01.2008
Beiträge
226
Reaktionen
0
Kurze Frage: was ist v/a?:uups:

LG
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
vorwärts/abwärts ;) sagt dir das mehr? Oder Dehnungshaltung...
 
**Katha**

**Katha**

Registriert seit
16.01.2008
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ja das sagt mir mehr, danke:)
Aber irgendwie hab ich jetzt noch eine Frage und zwar, redet ihr vom "Drurchs Genick" gehen, aber ist das dann nicht automatisch Rollkur?

LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Also eines mal Vorneweg: ein wirklich guter Reiter (zB meine RL, FN Trainerschein) braucht keine Hilfzügel um ein Pferd - auch ein Junges oder Verrittenes das "noch nie" v/a ging, - dazu zu bringen v/a zu gehen.

Das geht jetzt nicht gegen dich Feder!

Reiten heißt, sich so zu bewegen (= sitzen, Hilfen geben ect) dass es dem Pferd logisch & leicht ist zB ins v/a zu gehen - und JEDES Pferd macht das gerne und freiwillig wenn man ihm zeigt wie toll & angenehm das für es selbst ist.
Und dazu braucht man, mit richtiger Unterstüzung, KEINE Hilfszügel.

Hilfszügel gehören NUR in die Hände von Leuten die reiten können. Ich weiß, dass es oft leider anders gehandhabt wird, aber wenn überhaupt sollten Hilfszügel von einem guten Reiter oder unter Aufsicht eines solchen, eingesetzt werden.

Ich weiß, dass es oft schwer ist, ohne Unterricht zu bestimmten Zielen zu kommen, unter bestimmten Umständen vllt sogar unmöglich ist.
ABER der Einsatz von Hilfzügel für sehr oft leider zum verdecken von den wirklichen Problemen.

Ich benutze nur zum lonigieren Hilfzügel, mein Dicker hat mir früh 'beigebracht' dass es nichts nützt wenn ich versuche mit Hilfzügeln mein Nicht-Können zu kompensieren. ;)
Er hat einfach andere Fehler gemacht (bzw hat sich anderweitg entzogen). Insofern hatte ich wirklich Glück und hab nicht viel mit Hilfszügeln geritten (außer Schulpferde, am Anfang meiner Reit'karriere').

Im Laufe der Zeit habe ich, aus Gewohnheit raus, auch alle anderen Pferd ohne Hilfzügel geritten, es hat immer funktioniert.

Inzwischen 'weiß' ich wie ich einem Pferd vermittele was ich von ihm will, wie ich ihm zeige, dass das (Mit)arbeiten Spaß macht. Ohne Hilfszügel.
Allerdings würde ich, sollte es nötig sein, druchaus auch mal zu welchen greifen, sollte es nötig werden aber eigentlich möchte ich das vermeiden.

Hilfzügel sollen helfen, helfen kann man aber nur, wenn man etwas gleich gut oder besser kann als derjenige dem man helfen will ;)


Zu den Klamotten: Reitsachen müssen praktisch sein, sie dürfen nicht stören, ansonsten ist es vollkommen egal wie sie aussehen ;)
Ich zB bin ein 'Reitstiefel-Hosen-Westen-Handschuh'-Fetischist :uups: aber wenn jemand feste Schuhe, Jeans ect. bevorzug - auch okay.

LG Lilly
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
BSchlanges "das sieht ja schon mal gut aus", konnte ich nicht auf mir sitzen lassen...
Oh, dazu nochmal was... wenn du meinst, unfehlbar zu sein, dann bist du aber im Forum in der ganz falschen Ecke gelandet.
Wie willst du interpretieren, was ich damit gemeint habe?
Weißt du, ob und wie regen PN-Kontakt ich mit Feder habe? Wie viel weißt du darüber, was Feder und ich per PN geschrieben bzw. welche Tipps oder Anekdoten wir ausgetauscht haben?

Jemanden nur auf eine Äußerung zu reduzieren finde ich anmaßend.
Sorry, ist aber so.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Und nein, "durchs Genick" ist um Himmels Willen nicht "Rollkur"!

"Durchs Genick" soll heißen, dass ein Pferd an den Hilfen steht und durchlässig ist ;) hier "besonders" im Hals/Nackenbereich.
Allerdings ist ein Pferd, das "durchs Genick" geht meist auch sonst locker und durchlässig.

Die "Rollkur" heißt ein 'ranziehen' des Pferdekopfes (durch starke Paraden) fast an die Brust, dass Pferd soll dabei auch stärker Untertreten und angeblich (so die Befürworter) [oh mann wie erklärt man sowas am besten?] löst sich das Pferd dadurch im Genick/Hals/Rückenbereich.
[Ich find das SO UNLOGISCH das ichs nicht mal richtig erklären kann... -.- sorry]
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wir hatten schonmal einen Thread zum Thema Hilfszügel, da könnt ihr euch gerne austauschen: https://www.tierforum.de/t51657-hilfszuegel.html
Sonst sehe ich hier auch keinen Sinn mehr in dem Thread. :silence:

@ Lilly: Wer hat den Quatsch denn geschrieben? :shock:

Rollkur und durch's Genick gehen zu vergleichen ist... ähm, sonderbar.
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.155
Reaktionen
0
Ja das sagt mir mehr, danke:)
Aber irgendwie hab ich jetzt noch eine Frage und zwar, redet ihr vom "Drurchs Genick" gehen, aber ist das dann nicht automatisch Rollkur?

LG

da ist's nochmal für dich Brillenschlange ;)

und zum Thema : ich schließe mich Brillenschlange an.Ich finde das gehört nicht in die Öffentlichkeit.Man kann es ja auch über PN klären und nicht so "draufhauen" damit es jeder mitbekommt:roll:

Tut mir leid,ich muss wieder meinen Senf dazu geben :)
LG
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

bisher haut hier keiner drauf!

Ich sehe den Sinn in dem Thema,um Feder zu helfen. Warum nicht?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
.


Leute, dann tretet das auch nicht weiter aus! Back to topic 'Stimmen der Pferde' und 'richtig Reiten'
*das ist ein Mod-Wort* ^.~

LG Lilly
 
Thema:

Stimmen der Pferde

Stimmen der Pferde - Ähnliche Themen

  • Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?

    Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?: Hallo, ich weiß jetzt nicht ob das hier reingehört, wenn nicht, einfach verschieben. Auf unserem Vereinsturnier war ein Reitstallbesitzer aus...
  • Eltern zu Reitunterricht überreden

    Eltern zu Reitunterricht überreden: Hallo Ich bin 14 Jahre alt und ein ziemlich Pferdebegeitsertes Mädchen. Als ich noch klein war wollte ich unbedingt reiten. Heute ist es immer...
  • Eltern zum eigenen Pferd überreden

    Eltern zum eigenen Pferd überreden: Hallo; Ich möchte mir hier im Forum einen Rat holen. Nämlich ist es mein größter Wunsch , ein eigenes Pony / Kleinpferd zu „bekommen“. Ich bin (...
  • Moderne Nomaden - Zu Pferd durch Österreich?

    Moderne Nomaden - Zu Pferd durch Österreich?: Guten Abend, Eine gute Schulfreundin von mir würde gerne für ein paar Monate im nächsten Jahr nur zu Pferd durch Österreich ziehen und sucht...
  • Problem mit RB Besitzerin / Lahmendes Pferd

    Problem mit RB Besitzerin / Lahmendes Pferd: Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder euren Rat. Ich habe jetzt seit 9 Jahren ein RB an einem ganz lieben Tinkerwallach. Die Besitzerin konnte...
  • Ähnliche Themen
  • Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?

    Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?: Hallo, ich weiß jetzt nicht ob das hier reingehört, wenn nicht, einfach verschieben. Auf unserem Vereinsturnier war ein Reitstallbesitzer aus...
  • Eltern zu Reitunterricht überreden

    Eltern zu Reitunterricht überreden: Hallo Ich bin 14 Jahre alt und ein ziemlich Pferdebegeitsertes Mädchen. Als ich noch klein war wollte ich unbedingt reiten. Heute ist es immer...
  • Eltern zum eigenen Pferd überreden

    Eltern zum eigenen Pferd überreden: Hallo; Ich möchte mir hier im Forum einen Rat holen. Nämlich ist es mein größter Wunsch , ein eigenes Pony / Kleinpferd zu „bekommen“. Ich bin (...
  • Moderne Nomaden - Zu Pferd durch Österreich?

    Moderne Nomaden - Zu Pferd durch Österreich?: Guten Abend, Eine gute Schulfreundin von mir würde gerne für ein paar Monate im nächsten Jahr nur zu Pferd durch Österreich ziehen und sucht...
  • Problem mit RB Besitzerin / Lahmendes Pferd

    Problem mit RB Besitzerin / Lahmendes Pferd: Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder euren Rat. Ich habe jetzt seit 9 Jahren ein RB an einem ganz lieben Tinkerwallach. Die Besitzerin konnte...