Frage wegen Narkose

Diskutiere Frage wegen Narkose im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe mal eine Frage. Eine Bekannte von mir hat ihren Kater vor Weihnachten offensichtlich zum TA gebracht um Zahnstein entfernen zu lassen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich habe mal eine Frage.
Eine Bekannte von mir hat ihren Kater vor Weihnachten offensichtlich zum TA gebracht um Zahnstein entfernen zu lassen. Angeblich soll er bis heute im Koma liegen, also von der Narkose nicht mehr erwacht. Sie meinte das ihr TA das max. ein halbes Jahr macht.
Bzw. man muss auch sagen das er angeblich abends noch in eine Tierklinik verlegt wurde.
Was sagt ihr? Ich kann das irgendwie nicht glauben. Ach ja, der Kater ist eine BKH. Bisher haben wir nur solche Aussagen gehört das ein TA das max. 2-3 Tage verantworten könnte und ihn dann erlösen würde. Was sagt ihr?
Desweiteren hat sie 2 Katzen. Sie bekommen beide die Pille und beide sind trächtig???
Sie will die Rolligkeit nicht gemerkt haben, das sie aber trächtig waren sehr schnell. Warum geht sie dann noch zum TA und lässt US machen?
Ich meine es kann ja immer passieren das die Pille mal nicht wirkt, was eher selten ist, aber dann gleichzeitig bei 2 Katzen im selben Haushalt? Wobei die eine erst Mitte letzten Jahres Kitten hatte. Ich kann es nicht glauben und denke sie sieht nur die Dollarzeichen im Auge. Aber ich möchte gern mal Eure Meinung hören.

Danke
 
13.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
Hallo,

also ich hab davon noch nie was gehört.Entweder ein Tier erwacht aus der Narkose oder nicht (was eigentlich selten der fall ist) habe ich rihctig verstanden das die katze noch biem TA is? was wird dort mit ihr gemacht?
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ja, der Kater liegt wohl seit kurz vor Weihnachten in der Tierklinik. Angeblich soll er wohl schon selbständig wieder atmen, aber sei noch nicht erwacht. Weiß nicht was da Tag für Tag mit ihm gemacht wird.
Atmen soll er aber seit 2 Wochen schon wieder alleine. Ich finde das alles merkwürdig.
Was sagt ihr zu der Sache mit den 2 Damen die trotz Pille trächtig sind?
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
wir spritzen gegen die rolligkeit. Obwohl das eigentlich nur bei Züchtern gemacht wird. Und ich kann sagen das diese "Pille" nicht grade das beste Verhütungsmittel für Katzen ist. wieso sind si enicht kastriert?

Ist der Bekannten klar das sie jeden Tag in der Klinik bezahlen muss? Frisst die katze? Hängt sie am Tropf? Werden noch andere Untersuchungen gemacht? Wieso wird das arme Tier nicht erlöst?
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Weil es Zuchttiere sind. aber ohne Verein, also nur privat. Aber ich sehe sie halt nur als Vermehrer, nicht als Liebhaber. Aber da kann ich ja nichts gegen machen.
Warum ist die Pille nicht sicher? Hab ich noch nichts von gehört.
Na ich denke wenn er im Koma liegt, dann wird er auch künstlich ernährt. Wie soll er sonst fressen? Klar kostet das Geld. Mich stellt sich halt nur die Frage, ob da wirklich ein TA solange mitmacht? Denn bisher konnten wir nur rausfinden das TA`S das max. 2-3 Tage verantworten können.
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
weil die Besitzer der katze die Pille geben, die rennt hinters sofa und kotzt die Pille wieder auf. genau so wie bei der Wurmkur. Desshalb ist es bei katzen vorteilhaft zu spritzen. ist sicherer
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Naja, wirklich "vorteilhaft" würde ich Spritzen auch nicht nennen. Kastrieren eher ;). Aber wenn sie Kohle machen will, wirst du sie da wohl eh nicht hinkriegen :?.

@ Julia: warum ist deine Katze (deine Katzen?) denn nicht kastriert? Nur mal so aus Neugier.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ach so!!! Dann vergiss es einfach ;). Klassisches Mißverständnis.
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Achso, ja das war dann ein Mißverständnis.
Aber ich kann halt nix machen, tut mir nur um die Katzen leid. Ich meine sie kann ja züchten wie sie will, aber dann soll sie bitte auch drauf achten das alles richtig ist und die Katzen ihre Ruhephasen dazwischen haben
Was sagt ihr wegen dem Koma? Seht ihr das bei der langen Zeit noch als Wahrheit an? Gibt es wirklich Tierärzte die da mitmachen?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Das Koma: da habe ich leider gar keine Ahnung von; aber vorstellen kann ich mir das irgendwie nicht. Habe auch noch nie etwas ähnliches gehört. Bisher hatte ich aber auch immer Glück, dass meine Katzen immer fit und gesund waren:

Das "Züchten": so wie sie das scheinbar handhabt hört sich das wirklich eher nach Vermehrer als nach Züchter an. Wobei für so ein Urteil ja doch noch einige Infos fehlen würden ;).
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Angeblich wollte sie die eine Katze gleich nachdem die Gesäugeentzündung abgeklungen ist (nachdem sie Kitten getötet hat) kastrieren lassen. Warum bitte kriegt sie jetzt die Pille? Sie will "alte" Katzen verkaufen etc. Für mich hört sich das schon alles danach an. Wenn ich mein Tier liebe, behalte ich es doch bis zum Lebensende, egal ob man damit züchten kann oder nicht.
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Die Katze hat ihre Kitten getötet. Sie hatte eine Gesäugeentzündung und da es ihr so weh tat, (sorry, aber ich würde meine Katze auch nach einer Geburt beobachten, da so eine Entzündung ja nicht innerhalb von ein paar Minuten kommt) hat sie ihre Kitten tot gebissen. Die 2 die überlebt haben wurden dann mit der Flasche aufgezogen. Und es hieß dann immer, sobald die Mutter wieder fit ist, nach dem AB u.s.w. wird sie kastriert. Und jetzt kriegt sie doch die Pille? Außerdem war das angeblich auch keine geplante Trächtigkeit. Sie hat es nur mal irgendwann gemerkt, es könnte ja sein... Sorry, aber wenn ich schon Kater und Katze zusammen halte (was ich auch habe) achte ich doch aber drauf
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Das ist für mich der Beitrag der Mißverständnisse :uups:. Am besten halte ich jetzt mal den Mund ;).
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Schade eigentlich. Wollte mal wissen ob ihr genauso denkt, denn mir tun die Katzen schon sehr leid
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hm, so wie du das beschreibst, hört sich das schon sehr nach "Vermehrer" an und davon halte ich gar nichts. Mit "alten" Katzen sind wahrscheinlich die Tiere gemeint, die sie für die "Zucht" nicht mehr gebrauchen kann. In die Situation kommt man als Züchter ja automatisch. Entweder man macht das so wie meine Schwägerin (die selbst zugibt, eigentlich zuchtuntauglich zu sein ;)) und behält auch alle kastrierten und älteren Tiere und hört nach 7 Jahren und 5 Würfen auf oder man verkauft ältere kastrierte Tiere, "parkt" Zuchtkater woanders und züchtet mit den jüngeren weiter. Meiner Meinung nach kann ein wirklich seriöser Züchter, dem echt etwas an den Tieren liegt, gar kein Geld verdienen (zumindest nicht viel). Da ich ja hier im Haus eine Katzenzucht eine Etage weiter oben habe, bilde ich mir ein, das ein bißchen beurteilen zu können. Und meine beiden Züchter oben haben mit einem Wurf von insgesamt 5 Würfen einmal ein Plus gemacht. Das waren knapp 500 Euro und die wurden in zwei neue Kratzbäume investiert :mrgreen:.

Wie sieht das denn bei deiner Bekannten genau aus? Hat sie reinrassige Tiere? Läßt sie sämtliche Gesundheitschecks machen (z.B. HCM und PKD)? In welchem Alter gibt sie die Kitten ab? Sind die Tiere dann komplett geimpft, entwurmt usw.? Und wieviel nimmt sie pro Tier?

Zu dem Kater kann ich leider wirklich nichts sagen, außer dass ich die Geschichte schon etwas merkwürdig finde.
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Dazu kann ich leider nicht wirklich was sagen, da ich sie nur aus einem anderen Forum kenne. Es kam allerdings da zum Streit, man wollte ihr langsam erklären das alle das nicht mehr glauben, weil einige auch mit ihrem eigenen TA gesprochen haben und es keiner verantworten konnte, das er solange im Koma liegt. Sie wurde dann wie ich gehört habe richtig ausfallend, hat die anderen User beleidigt und ist nun vom Admin gelöscht worden. Nun werde ich es auch nicht mehr rausfinden wie es weiter geht.
Ich kann also auch nur sagen was ich von ihren Worten her weiß, ob die Tiere geimpft etc. sind. Geimpft ja, ob der kater gegen die Krankheiten untersucht wurde weiß ich nicht, davon stand nix und auch nicht da, wo sie ihn immer als Deckkater angeboten hat. Glaube mit 10 Wochen und einer Impfe gibt sie die kitten ab, wo sie auch entwurmt wurde. Für den Preis von 550 Euro. Sie sieht dieses Preis auch für gerechtfertigt, wegen der Farbe, Black silber Tabby. Es sind reinrassige BKH´s, aber ohne Papiere.
Ich würde meine Tiere niemals wieder hergeben. ICh schaffe mir doch keine Tiere an, mit denen ich züchte und wenn sie dann zu alt sind dafür werden sie verkauft. Ich liebe doch mein Tier. Das kann ich auch bei vielen richtigen Züchtern nicht verstehen. Da sehe ich dann keine Liebe zu dem Tier, sondern nur die Dollarzeichen
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Der Preis ist schon happig, aber durchaus üblich. Wenn ich Sky offiziell gekauft hätte, wäre das etwa der Preis gewesen. Allerdings begründet ein seriöser Züchter den Preis nicht mit der Farbe :roll:. Bei meiner Schwägerin habe ich nur einen kleinen Einblick, aber ich weiß, dass sämtliche ihrer Tiere auf Erbkrankheiten untersucht sind mit teilweise sehr teuren Untersuchungen. Alle Babys werden vorbildlich tierärztlich versorgt (auch bei Krankheit, nicht nur Impfungen, deshalb verdient sie ja auch nix ;)) und sie gibt niemals vor der 14. (!)Woche ab (Sky war bereits 15 Wochen alt, als er zu uns kam). Normalerweise sollen Kitten sowieso erst ab der 12. Woche abgegeben werden. Wenn man das so konsequent durchzieht, deckt man mit solchen Preisen die Kosten, die man in den 14 bis 16 Wochen hatte. Schließlich hast du ja auch den Unterhalt für die Tiere. Der allerdings auch davon abhängt, wie man die Tiere ernährt.

Generell bin ich kein Freund von Züchtern, ich habe in den letzten Monaten auch einige kennengelernt und war da nicht immer begeistert. Aber im speziellen Fall meiner Schwägerin und ihres Mannes weiß ich, dass die es nicht wegen Geld tun, sondern ihre Tiere wirklich lieben. Im Moment haben sie 8 und davon sind nur noch 4 für die Zucht geeignet. Hier noch zwei kleine Beispiele für die "Tierliebe":
1) Vor einem halben Jahr ist eine Bekannte gestorben, die auch gezüchtet hat. Eine der älteren Katzendame konnte einfach nirgendwo untergebracht werden. Sie ist 12 und wurde oben äußerst liebevoll aufgenommen und darf da nun den Rest ihres Lebens verbringen :).
2) Über ein Jahr lang gab es Probleme mit einem markierenden Kater. Da das Problem scheinbar in der Gruppe lag und nicht in den Griff zu bekommen war, musste er jetzt leider gehen. Aber er wurde nicht verkauft, sondern es wurde wochenlang nach einem geeigneten Zuhause gesucht und nun wohnt er (verschenkt) bei sehr guten Freunden und deren drei Katzen und scheint da glücklich zu sein :D.
Wahrscheinlich ist so etwas unter Züchtern eine Ausnahme; aber es ist trotzdem schön zu wissen, dass es so etwas gibt.
 
Mietz

Mietz

Registriert seit
06.04.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Das sich Tiere nicht mehr verstehen, z.B. bei einem Züchter wenn sie dann kastriert werden, habe ich auch schon gehört. Aber ich kenne einen Züchter die hat die Katze zum Ende des Jahres zum Verkauf angeboten, dann aber kastriert mit der Begründung, das sie nun noch ihre Mutterfreuden genießen kann. Das kann ich nicht nachvollziehen. Sie kann doch gar nicht wissen ob das Tier sich dann in der Gruppe nicht mehr versteht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frage wegen Narkose

Frage wegen Narkose - Ähnliche Themen

  • Frage wegen krankheitserregern?

    Frage wegen krankheitserregern?: Mein Kater Simba wurde vor 3 jahren wegen katze AIDS und Leukose erlöst ... Ich habe von ihm noch ein lammfell was ich gewaschen habe und wollte...
  • Fragen wegen schwangerer katze

    Fragen wegen schwangerer katze: Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe einige Fragen. Erstmal erkläre ich meine Situation. Ich habe eine Katze, ein Norweger-Mix. Ich habe sie...
  • Frage wegen Wachstum

    Frage wegen Wachstum: Hallo zusammen, Meinen Paul hab ich jetzt seit 3 Wochen. Er sollte also um die 13 Wochen alt sein. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass er...
  • Hilfe Katzenschnupfen - Frage wegen Medikamentengabe, EILT!!!

    Hilfe Katzenschnupfen - Frage wegen Medikamentengabe, EILT!!!: Weil es sehr eilig ist, möchte ich nur kurz was zur Krankengeschichte sagen. Habe vor knapp 3 Wochen, zwei Kätzchen bei mir aufgenommen und sie...
  • Frage wegen Flöhen

    Frage wegen Flöhen: Hallo, da wir uns nun entschlossen haben den Dicken an Freigang zu gewöhnen hätte ich gerne mal gewusst was ich vorbeugend gegen Flöhe machen...
  • Ähnliche Themen
  • Frage wegen krankheitserregern?

    Frage wegen krankheitserregern?: Mein Kater Simba wurde vor 3 jahren wegen katze AIDS und Leukose erlöst ... Ich habe von ihm noch ein lammfell was ich gewaschen habe und wollte...
  • Fragen wegen schwangerer katze

    Fragen wegen schwangerer katze: Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe einige Fragen. Erstmal erkläre ich meine Situation. Ich habe eine Katze, ein Norweger-Mix. Ich habe sie...
  • Frage wegen Wachstum

    Frage wegen Wachstum: Hallo zusammen, Meinen Paul hab ich jetzt seit 3 Wochen. Er sollte also um die 13 Wochen alt sein. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass er...
  • Hilfe Katzenschnupfen - Frage wegen Medikamentengabe, EILT!!!

    Hilfe Katzenschnupfen - Frage wegen Medikamentengabe, EILT!!!: Weil es sehr eilig ist, möchte ich nur kurz was zur Krankengeschichte sagen. Habe vor knapp 3 Wochen, zwei Kätzchen bei mir aufgenommen und sie...
  • Frage wegen Flöhen

    Frage wegen Flöhen: Hallo, da wir uns nun entschlossen haben den Dicken an Freigang zu gewöhnen hätte ich gerne mal gewusst was ich vorbeugend gegen Flöhe machen...