Flaschenkind??

Diskutiere Flaschenkind?? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo. vor ein paar wochen habe ich mir wieder Mäuse gekauft, in einer Zoohandlung. habe drei mädels geholt. (das geschlecht war zufall, wir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo.

vor ein paar wochen habe ich mir wieder Mäuse gekauft, in einer Zoohandlung.
habe drei mädels geholt. (das geschlecht war zufall, wir haben uns die ausgesucht die uns am besten gefallen hat, und da sie ein mädchen war suchten wir noch zwei mädels dazu.)
schon ein paar tage später merkten wir, dass unsere Hanna immer dicker und dicker wird.
da ich vor einigen jahren schonmal mäuse hatte und auch oft nachwuchs (den wir an zooläden verkauft hatten - lange her wirklich!), dachte ich mir, ok, das schaffen wir schon.

am 28. Dezember hatten
wir dann drei supersüße babies.
erst hieß es, weibliche behalten wir und die männlichen verkaufen wir, oder geben wir ab. kann ja bei dreien nicht ganz so schwer sein.
nach einigen tagen hab ich dann mal geschaut, es waren zwei jungs und ein mädchen.
hab dann mit meiner mum geredet. wir hatten dann ausgemacht, die zwei jungs bekommt mein kleiner bruder und das mädchen kann ja bei meinen drei weibern bleiben.
(wir haben ihn dann schon namen gegeben, mein kleiner bruder nannte die zwei Jungs Julian & Paul :lol:)
doch schon zwei tage später war der erste junge tot. :(

dachte mir, naja, vielleicht war er krank oder so.
die beiden anderen wuchsen recht ordentlich. Paul etwas mehr als Maria (so nannte ich das mädchen).
vorgestern dann war Paul tot... angefressen am genick.
Paul war fast doppelt so groß wie Maria und deswegen mache ich mir echt sorgen um sie.

heute morgen hab ich dann mal nach dem rechten gesehen. sie ist völlig abgemagert und scheint ziemlich schwach.
gerade hab ich ihr etwas kaffeesahne gegeben (etwas warmgemacht). dass hat sie auch getrunken (mit so einer kleinen art spritze, ich denke ihr wisst was ich meine).
sie wirkte etwas mobiler.
war mir erst nicht sicher, ob ich sie zurück zu den großen setzen sollte. habe dann erst die mamamaus mit rausgeholt. die hat sich nur wenig für die kleine interessiert.
dann hab ich beide zusammen in den käfig gesetzt. Hanna hat ihr baby dann auch ins haus gebracht.

ich würde der kleinen heute noch babymilch kaufen und zufüttern, meint ihr das klappt?
wie oft und wieviel muss ich füttern?
sollte ich sie vielleicht von den großen wegnehmen?
habt ihr sonst noch tipps?

Danke schonmal.

LG
Mickey
 
13.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hallo Mickey,
erstmal willkommen im Forum!

Ich kann dir jetzt leider nicht so viel über Handaufzucht sagen, aber mir sind in deinem Beitrag ein paar Sachen aufgefallen.
Warum man keine Mäuse in Zooläden kaufen sollte, hast du ja jetzt gemerkt, oft sind die Weibchen dann schwanger und man darf gucken, wie man die Babys unterbringt. Und an die Zooläden zurückverkaufen finde ich auch nicht gut, da man dann nicht weiß, wo sie hinkommen, oft landen sie dann einfach in einem Schlangenmagen.

Es wäre jetzt noch gut zu wissen, ob due Renner oder Farbmäuse hast. Bei Farbmäusen darf man Männchen nämlich nicht unkastriert zusammenhalten, da sie sich sonst todbeißen könnten. Und Renner sollte man nur zu zweit halten (ob zwei Männchen oder zwei Weibchen ist in dem Fall egal), sie fangen sonst auch zu kämpfen an.

Zu der kleinen Maria: Sie ist jetzt ca. 2 Wochen alt, richtig? Daher sollte sie auf jeden Fall auch bei den Großen bleiben.

Zu guter Letzt solltest du dir die Großen auch mal genau angucken, vielleicht ist da auch noch ein Männchen drunter. Wäre nicht der erste Zooladen, der das Geschlecht falsch bestimmt hat.

Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber Mäuse können sich so schnell vermehren und für alle dann ein schönes Zuhause zu finden ist echt schwierig.

Viel Glück mit dem kleinen Mäuschen!

LG Henni
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
hallo.

danke für eure antworten.
ich bin mir 100%ig sicher, dass alles mädels sind ;)

zu maria:
ich hatte ihr heut mittag ja kaffeesahne gegeben. zu dem zeitpunkt wirkte sie extrem schwach - fast schon tot.
also hatte ich ihr etwas kaffeesahne gegeben und dann hat sie 'ne runde geschlafen und nun rennt sie durch den käfig (das hat sie vorher noch nie gemacht).
ihr scheint es im moment richtig gut zu gehen.

ich hab aber gelesen, dass man babymäuse nicht mit kuhmlich aufziehen soll.
war eben beim Tierarzt und hab nach katzen- oder hundeaufzuchtmilch gefragt, der hatte aber nichts da.
auch in der zoohandlung gab es nichts.

ich habe jetzt milchfreie babynahrung (von geburt an, für babies mit kuhmilchallergie).
habe eben etwas gemacht und lass es eben noch etwas abkühlen.
Ich hoffe das bekommt ihr.

damit ihr wisst von wem wir reden... hier ist die kleine:




 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Huhu Mickey,
ich denke, mit Deiner Babymilch müsste es auch gehen - ich hoffe es jedenfalls...
Das Wichtigste hat Henni ja schon geschrieben - aber was mir auch noch aufgefallen ist: Du scheinst ja des öfteren nach den Babies geschaut zu haben - das kann mit ein Grund dafür sein, dass die Kleinen totgebissen wurden, wenn sich die Mama einfach zu gestresst oder gar bedroht gefühlt hat. (Fütterst Du zusätzliches Eiweißfutter? Eiweißmangel wäre ein weiterer Grund... daher braucht die Mama jetzt auf jeden Fall auch zusätzliches Eiweiß...)
Daher soll man das Nest eigentlich mindestens so lange in Ruhe lassen, bis die Kleinen erstmals selbst herausgekrabbelt kommen, also so zwischen dem 12. und 16. Tag...

Jetzt drücke ich aber auch erstmal ganz feste die Daumen, dass Maria es schafft!

LG, seven
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
danke.
ich hatte vorhin schonmal eienn beitrag geschrieben, der muss erst von einem moderator genehmigt werden (vllt. wegen Foto).
ich schreib es einfach nochmal.

erstmal danke für eure antworten.
Es sind Farbmäuse.
heute mittag schien die kleine Maria echt sehr sehr schwach, dann hatte ich ihr ja die kaffeesahne gegeben.
dannach hat sie 'ne runde geschlafen und danach schien es ihr super zu gehen. sie rannte durch den käfig (was sie sonst so gut wie noch nie gemacht hat).
habe dann gelesen, dass man babymäuse nicht mit kuhmilch aufziehen soll.

da ich heut sowieso mit einer unserer katzen zum tierazt musste, hab ich da mal nach katzen- oder hundeaufzuchtmilch geschaut (was besser für die mäuschen sein soll), aber der hatte nichts mehr da.
auch in der zoohandlung gab's sowas nicht.

jetzt habe ich milchfreie babynahrung (ab der geburt für babies mit kuhmilchallergie).
habe ihr eben was gegeben, sie hat es mit anscheinend sehr großem hunger getrunken.

bevor ich die kleine wieder zu den anderen setzte nehme ich dann immer erstmal die mama kurz mit raus, wegen geruch und so... dann riechen sie ähnlich.
aber wirklich viel interesse zeigt sie nicht an ihrem baby.
aber die kleine Maria ist im gegensatz zu heut mittag schon viel fiter.
im moment sieht es gut aus.
ich hoffe nur, das bleibt auch so.

ich kann euch ja auf dem laufenden halten, wenn ihr wollt ;)


achja.. und wer die kleine dochmal sehen möchte, hier ist sie:
edit: Auch das verlinken auf Babybilder ist untersagt. LG Lilly
(das war nach der kaffeesahne heut mittag, dannach hat sie erstmal eine runde geschlafen :055:)


LG
Mickey


 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo ihr.

ich bins nochmal.

Ich fütter Maria reglmäßig und setzte sie dann wieder vorsichtig zu den großen.
eben wollt ich sie wieder füttern und musste sehen wie sie regungslos in der ecke lag, ganz allein... schock!
hab sie dann rausgenommen, sie war ganz kalt - noch viel größerer schock!
hab sie dann in meine hand genommen und war froh als ich merkte, dass sie sich noch bewegt.
hab sie in meiner Hand gewärmt und ihr dann etwas "milch" gegeben. das hat sie auch getrunken.
jetzt habe ich sie in meinem schal und den habe ich um ;)
da ist es wenigstens schön warm.

ich weiß nicht warum sie die großen überhaupt nicht für sie interessieren. kurz zuvor haben zwei der großen (auch ihre mama) sie saube geleckt und so.. :|

ich glaube auch, mit dem stuhlgang hat sie etwas probleme.. habe noch nie kot oder urin bei ihr geseehen. ich massiere ihren bauch immer ganz vorsichtig nach dem füttern, aber trotzdem.
sie ist ja nun schon über zwei wochen. sie rennt rum (wenn sie bei kräften ist) und sie putzt sich auch schon ziemlich oft selber. zumindest gibt sie ihr bestes. ;)

was soll ich denn jetzt tut? :(

LG
Mickey
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Die Milch ist das sie SL Rosa verpackung von Humana??

Wenn ja kenne ich mich mit der aus! Meine Tochter bekommt die jetzt noch!
Aber die musste sich erst drauf einstellen! Die Milch ist sehr süßlich weshalb die Maus die bestimmt sehr Mag, sind ja nunmal Kleine Leckermäulchen!;)
Der Nachteil ist nur das Meine Tochter mit erhalt der Milch auch verdauungsprobleme bekam! Verstopfung mit Blähungen! Könnte ja des Mäuschen auch davon bekommen!:eusa_think:
Kann man Mäusen net Sabsimplex mit in die Milch tun?
Des hilft Babys ja mit der Verdauung! Zumindest so lange wie die zur Umstellung/Gewöhnung brauchen! Also auch nur ganz wenig meine ich sind ja bedeutens Kleiner als nen Baby!

Was haltet ihr davon?

Also erstmal nachfragen gebs der kleinen noch net, ist nur ne idee die ich gerade mal gedacht habe!

Gruß Steffi
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
danke.

Ja, es ist das Humana SL.
der kleinen geht es mal besser und mal ist sie extrem schwach (und auch ziemlich kalt).
manchmal trinkt sie gut und manchmal nur ganz ganz wenig.

LG
Mickey
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
@Mickey, Du musst damit rechnen, dass Maria es nicht schafft - auch wenn das hart klingt und natürlich sehr traurig ist.
Die Handaufzucht von Mäusebabies ist kein Pappenstiel, und viele schaffen es einfach nicht...
Zum Bäuchlein-Massieren kannst Du einen Q-Tip nehmen, damit geht das ganz prima - und wenn die anderen Mäuschen sich zusätzlich auch noch kümmern, hast Du da ja auch nochmal Unterstützung. (Normalerweise soll man das Bäuchlein so lange massieren, bis die Mäuse Kot/Urin abgesetzt haben...)

Sab Simplex darf man, meine ich, auch geben - allerdings sollte man da den Tierarzt nach der Dosierung fragen, bevor man herumprobiert...
Bird Bene Bac kann auch bei der Verdauung und bei Darmproblemen helfen - das müsste der Tierarzt eigentlich vorrätig haben...

Alle Daumen sind gedrückt für das kleine Würmchen!

LG, seven
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
danke.

mit der verdauung klappt es doch.

nur mag sie gerade nicht wirklich trinken.. was nun? :(
sie liegt meist irgendwo allein im käfig und ist völlig unterkühlt...
hab sie jetzt auf meiner hand.. sie wirkt ziemlich schwach :(

aber nach dem heute mittag, glaube ich, alles ist möglich.

da das mit der verdauung ja nun doch klappt, kann ich ihr auch ein stückchen banane geben?
da ist doch auch eine menge energie drin, oder?
und an meinem finger knabbert sie auch manchmal.

danke für jeden tipp und jeden gedrückten daumen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Wenn ich richtig gerechnet habe, ist Maria jetzt 18 Tage alt, gell?
Das ist normalerweise das Alter, in dem die Mäuse auch anfangen, selbstständig ihre Umgebung zu erkunden und feste Nahrung zu sich zu nehmen.
Nun hat ja Banane aber die Eigenschaft, eher stopfend zu wirken - insofern weiß ich nicht, ob das jetzt so wirklich gut wäre für die Verdauung... Möglicherweise ist Maria auch in der Entwicklung etwas hinterher, sodass sie ohnehin erstmal noch keine feste Nahrung nehmen würde...
Ich würde es noch 2-3 Tage erstmal nur mit dem Babybrei probieren - und wenn sie z. B. jetzt nicht fressen will, es in einer halben Stunde nochmal probieren...

Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Käfig zu wärmen? Dass es zumindest an der Stelle, wo die Maus meist liegt, etwas wärmer ist? Z. B. mit einer Wärmelampe, oder dass Du hinter eine Käfigwand eine Wärmflasche klemmen kannst (also von außen, nicht von innen, das wäre zu gefährlich)?

Daumen sind weiterhin gedrückt!

LG, seven
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
so, bin schon wieder da...
wärend des postings habe ich sie ja warmegehalten und danach hab ich ihr nochmal etwas zu trinken angeboten... soviel wie gerade eben hat sie glaube ich noch nie getrunken - das beruhigt mich erstmal.
auch wenn wieder mehr im fell als im magen ist. ;)
bäuchlein massieren mag sie nicht wirklich, aber ich geb mein bestes ;)

ja, wenn es ihr gerade gut geht dann rennt sie regelrecht durch den käfig. und knabbert auch mal einiges an... bis jetzt hat sie aber nur streu und so erwischt...

sie hat ja eben ziemlich viel milch getrunken und schien immernoch hunger zu haben... sie knabbert gerade an einem stück banane... ziemlich gierig.
so ein milch und banane mix ist vllt nicht ganz schlecht, oder?
ihr scheint es zu schmecken


was ich noch fragen wollte.. die nacht, wie oft soll ich sie füttern? da die mama sich ja nun gar nicht mehr kümmert.
alle 2std? ( hab sowieso schlafprobleme und somit kein problem sie nachts mehrfach zu füttern)
und da die anderen sie ja nicht mehr mit wärmen.. soll ich sie in einen kleinen extrakäfig tuen und rotlichtlampe drüber?
oder schädigt das die augen oder so?
wollte erst mit wärmflasche machen, aber sie rennt ja durch den käfig und schläft dann irgendwo ein und ist in kürzester zeit wieder völlig unterkühlt und schwach.


danke für eure hilfe.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mickey schrieb nach 1 Stunde, 11 Minuten und 48 Sekunden:

ich hab die kleine Maria immernoch in meiner hand.. ich weiß nicht, wie ich sie in der nacht warmhalten soll :(
hat jemand eine idee??


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mickey schrieb nach 30 Minuten und 37 Sekunden:

nochmal ich.
ich habe die kleine jetzt in einem kleinen transportkäfig und eine schreibtischlampe drüber.. ide bringt es auf ca. 25°C am käfigboden.
ist das zu kalt? oder gar zu warm?

hatte jetzt geplant über naht alle 3std zu füttern, aber immer ein stückchen banane drin liegen zu haben, falls sie doch zwischendurch hunger hat.
banane scheint sie zu mögen.
 
Zuletzt bearbeitet:
lala_95

lala_95

Registriert seit
15.11.2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
wie shcon gesagt worden ist würd ich es mal mit ner wärmflasche versuchen...
also gegen die außenwand des käfigs legen und maria dann dahin setzen...
das müsste doch eig. geh...
also ich zwar ka von mäusen aber ich würd sagen dass du die shcon jede 3 st. fütter sollst,man kann es ja weigstens versuchen ob sie was frisst...



daumen sind gedrückt,viel glück euch beiden

lg lala_95
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Ich würde auch sagen, dass in dem Alter alle 3 Stunden nachts reichen müssten...
Und ich würde ein flaches Schälchen in den Käfig stellen mit dem Brei und evtl. etwas Banane (wobei ich wirklich nur wenig Banane geben würde...)
Und irgendwie schauen, dass Du die Ecke, wo Maria sich aufhält, irgendwie zusätzlich warm bekommst...

Von den anderen trennen würde ich sie nicht - Du weißt ja nicht, was nachts, wenn Du schläfst (oder zumindest nicht vor dem Käfig hockst) so abgeht - auch wenn es den Anschein hat, als kümmerten sich die anderen nicht mehr wirklich, so bleibt sie doch ein Rudeltier, das allein in einem separaten Käfig sicher noch viel unglücklicher wäre...
Es ist ja nicht so, dass die anderen sie bedrohen... Also lass´ sie ruhig dort...

LG, seven
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
in dem großen käfig rennt sie von A nach B und schläft auf der hälfte ein, das wird mit dem warmhalten ziemlich schwer :(
hab angst, dass sie an unterkühlung stirbt.

habe ein kleines flaches schälchen.. also so einen deckel von 'ner pringels-packung ^^
darauf hab ich etwas zermatschte Banane zusammen mit milch drauf... dran geleckt hat sie schon... aber hunger scheint sie noch nicht wirklich wieder zu haben.

den käfig von den großen bekomm ich komplett auf 22-vllt sogar 23°C reicht das?
wärmflasche tue ich auch in die ecke (von außen), bezweifel aber, dass Maria dort liegen bleibt.
ist 23°C für die anderen eventuel zu warm?
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Ich kann dir leider gar keine Tipps geben, wünsche dir aber viel Glück und eine einigermaßen unaufregende Nacht (was jetzt positiv gemeint ist)! ;)
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
guten morgen zum ersten nachtmahl.
hab nichtmal 'nen wecker gebraucht. 5minuten bevor der wecker losgegangen wäre war ich wach.

zu maria:
sie hat die nacht bis jetzt kuschelnd mit den großen verbracht :cool:
milch wollte sie nur einen kleinen schluck und banane steht ihr auch gerade nicht an.
da sie einen recht fitten eindruck macht, denke (und hoffe) ich, dass sie vielleicht doch etwas von ihrer mama bekommen hat.

ich verkrümel mich gleich wieder ins bett :015:
bis später
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Oh je, du Arme! Wie oft biste denn noch raus und wie sieht's jetzt aus?
Liebe Grüße!
 
M

Mickey

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
hab ihr dann ca. 3 1/2 stunden später wieder was gegeben.. da hat sie ordentlich milch getrunken.

jetzt gerade hat sie im käfig an einem stückchen banane geknabbert, also hab ich ihr milch gemacht, die wollte sie aber nicht.. auch milch mit banane nicht.
da ist sie lieber wieder schlafen gegangen :roll:
Ihr scheint es aber gut zu gehen.. und vielleicht brauch ich sie gar nicht so oft füttern. denn meist geht es dann beim nächsten mal besser.
also jedes zweite mal trinkt sie ziemlich gut.
aber ich biete es ihr lieber einmal zuviel an, als zu wenig. wenn sie nicht mag, dann eben etwas später.

zugenommen hat sie seit gestern richtig gut. :cool:
und sie läuft ja auch schon öfters durch den gäfig und schaut was man fressen kann.
also wie gesagt, banane scheint sie zu lieben. da kann ich ihr ja aber nicht allzuviel von geben.

aber sie hat gut zugenommen, und auch das mit dem stuhlgang scheint nun gut zu funktionieren.


danke für eure hilfe.
und wer noch mehr tips hat, immer her damit. ;)


LG
Mickey
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Flaschenkind??