Hengst mit Gewichtsproblemen

Diskutiere Hengst mit Gewichtsproblemen im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; firstHey, Im Winter ist immer so die Phase wo mein hengst extrem zunimmt. Zur zeit ist es wohl eher ein massiver Blähbauch, aber auch im sommer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Hey,
Im Winter ist immer so die Phase wo mein hengst extrem zunimmt.
Zur zeit ist es wohl eher ein massiver Blähbauch,
aber auch im sommer ist er nicht grade graziel.
Naja, er ist schweres kaltblut, aber trotzdem.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich ihn wieder in Form bringe?

Er ist extrem faul, das ist mal Fakt!
Und meine RB ist sich auch leider immer zu unsicher, sobald der kein bock mehr hat, läuft er nur noch stur grade aus, lässt sich nicht mehr lenken etc.
Und sie hat dann angst! steigt ab und führt ihn zurück.
Ich setze mich da schon eher durch.

Habt ihr Tipps? ich muss, sobald der boden auftaut sofort anfangen.
 
14.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Was bekommt er denn an Futter? Vielleicht kann man mit einer Reduzierung was bewirken?!
Wieviel, wie oft und was wird bewegungstechnisch mit ihm gemacht?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi!

Mich würde auch die Fütterung interesseiren, hauptsächlich wegen dem 'Blähbauch' das ist ja nicht normal... (und auch nicht gesund, auf Dauer).

Wie schaut denn mit reit Möglichkeiten bei euch aus? Habt ihr einen Platz/RoundPen oder "nur" Gelände?

Was für ein Sattel & Trense benutzt ihr denn? Geht ihr (also du und die RB) alleine mit ihm reiten?

Und: Hengst? Oder doch kastrierter Hengst und somit Wallach? (Nur Interessehalber...)

Wie wird er gehalten? Box? Paddockbox, Offenstall? Koppelgang?

LG Lilly
 
Ala111

Ala111

Registriert seit
29.04.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
hi,
hab die gleichen fragen wie lilly.sonst kann man es nur schwer beurteilen.
lg
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Nene.... was ein hengst ist weiß ich ;)
Er ist ein Richtiger Hengst!

Er bekommt nur sein heu, Kraftfutter lassen wir komplett weg,
der Heubauch im Winter ist eigentlich normal wurde mir gesagt!
Er hat täglich Koppelgang!
Aber auf einer ziemlich mageren Koppel.

Wir haben nen Platz, aber der ist zur zeit ein reinsten Matsch/Eis Paradies -.-

Er wird dazu noch Angespannt, zur zeit wo schnee lag immer vor unsern großen schlitten.
Wenn ich schule hab, kümmert sich nur meine rb innerhalb der woche um ihn, da ich knapp 100km weiter weg bin.
Und sie, naja, sie lässt ihn extrem viel durchgehen und denkt er kann nich mehr wenn er stehn bleibt und dreht um... da redet man wie gegen ne wand wenn ich sage er sei nur zu faul.

Leider kam es im herbst dazu, das er nen heimliches Kraftfutterdepot hatte, nämlich war ne röhre über seiner box kaputt, die automatisch das kraftfutter in unsern kuhstall pumpt... ja und er war der glückichste weil immer ne menge runtergefallen ist -.-

Gibt es besondere übungen etc?
Grade der muskelaufbau ist mit wichtig....

Reiten tu ich ihn am we.... doch leider benimmt er sich zusätzlich bei solchen wetter wie eine dramaqueen -.-
er hampelt da umher und kriegt kein vernünftigen schritt zu stande, weil es rutschig sein könnte.

de steffi

Edit: ich benutze ne normale Trense und reite ihn meist ohne sattel.... meine RB benutzt den westernsattel
Und wir reiten ihn alleine... weil er eben hengst ist ;)

Bloß ab und an kommt mein wallach abu mit
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Durch die Entfernung hast du es natürlich nicht einfach alles zu steuern und zu überwachen.... Nach deiner Angabe, denke ich, dass deine RB mit dem Pferd ein bisschen überfordert scheint... Wenn sich an seinem Gewicht was ändern soll, dann muss er Bewegung haben... Die magere Wiese ist dafür super geeignet. Du solltest beim Stallbesitzer mal die Futtermengen, die er tägl. bekommt besprechen und dann reduzieren (wenn möglich). Deiner RB würde ich vielleicht den Tipp geben, sich mit einem Reitlehrer und einer kompetenten Person zusammen zuschließen um die Probleme in den Griff zu bekommen. Oder das Du vielleicht an den Wochenende mit ihr arbeitest und ihr hilfst nen Weg zu finden, wie sie sich besser durchsetzen kann etc. Wenn gerade ein Hengst den Menschen nicht richtig ernst nimmst, kann (muss nicht) gefährlich werden...
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Wir sind die Stallbesitzer ;)
Vom futter her bekommt er nur noch Heu.

Aber ich kann entwarne, dieser Hengst würde niemals gefährlich werden. Dafür würde ich meine hand ins Feuer legen.
Er ist bloß nach einer Weile extrem faul und trottet ruhig weiter ohne das sie ihn beeinflussen kann.
ich bin schon desöfteren mit ihr geritten.
Leider ist sie allgemein ziemlich unsicher.
Wenn der Dicke mit mir unterwegs ist, fängt er auch manchmal an, doch ich kann mich (eistens) durchsetzen und er spurt.

Eine neue RB suchen wir uns nich, das war zuviel schlechte Erfahrung auf einmal.
Die eine Hexe meinte den Dicken mit Sporen übern Acker jagen zu müssen etc....
Und das in seinem Zustand.

Aber ich habe mir jetzt einen guten Plan entwickelt...
Erstmal Muskeln aufbauen etc.

Kennt ihr Übungen welche besonders seinen Bauch beanspruchen?
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Die Hand ins Feuer legen dafür ist gefährlich! Man darf nie außer acht lassen, das es ein Hengst ist! Auch wenn er ganz lieb bisher ist. Meine haben immer Heu aber nie einen dicken Bauch davon. Es fehlt ihm sicherlich auch die Gesellschaft, die ein Pferd braucht, alleine da würde er sich mehr bewegen durch spielen etc.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Hmmm... Steht er allein auf der Koppel?
Nur Heu zu verfüttern ist schon mal ein guter Anfang, vlt. noch ein bisschen Mineralfutter.
Vlt. stimmt etwas mit dem Heu nicht? (wegen dem Blähbauch)

Um die Bauch und Rückenmuskulatur aufzubauen müsste ihr viel v/a gehen. Dadurch wird der Rücken entlastet und Muskulatur kann sich aufbauen.
Oder auch Stangenarbeit vlt. ein bisschen springen lassen.

Auch Hengste kann man reiten & sie müssen auch nicht unbedingt "gefährlicher" als Wallache sein. Auch einem Hengst kann man in Sachen Haltung gerecht werden & so lange das artgerecht ist sehe ich da kein Problem.

LG
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Doch, bei ihm würde ich schon meine Hand ins Feuer legen ;)
Nein, er hat ein Wallachkumpel mit auf der Koppel.
Das Heu ist super, und ich kenne auch viele die im Winter zu einem Heubauch, bzw Sommer zum Grasbauch neigen.

Ja ich werde jetzt erstmal ein paar zirzensische Lektionen mit Ihm machen, um Ihm die Arbeit wieder schmackhaft zu machen.

Schritt/Trab wechsel sollen wohl auch besonders effektiv sein?

Weil ausdauer hat er ja, vor der Kutsche kann er ewig laufen...



---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Abu Sayanna schrieb nach 42 Minuten und 19 Sekunden:

Hier mal nen Bild von meinem "Dicken"



 
Zuletzt bearbeitet:
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Ist ja ein hübscher ;) Was hat er denn da am Bauch?

( das weiße)

Mhm... Übermäßig dick sieht er auf dem Bild jetzt nicht aus. Aber das kann man aus der Perspektive auch nicht richtig beurteilen.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Das weiße am Bauch ist ne Laune der Natur -.-
Er ist an der Stelle einfach komplett weiß.

Obwohl er reinrassiger Schwarzwälder ist...
Naja, das war auch im Sommer... Jetzt mit seinem Heubauch ^^

Aber danke, ja er ist ein wunderschöner ^^ Und son verdammt geilen Charackter ^^
Mit dem kannst echt jeden scheiß machen ^^ Am besten is immer Ausritte zu 2t oder falsch rum reiten ;) (dann aber nur auf koppel)
er ist echt ein treudoofes schaf ;)

und verschmuuuuuust.... aber dick ^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hengst mit Gewichtsproblemen

Hengst mit Gewichtsproblemen - Ähnliche Themen

  • Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?

    Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?: Hallo :-) Ich hoffe, das passt jetzt hier rein ;) Meine Frage ist, wann Isländer zum decken eingesetzt werden dürfen. Auf “meinem“ Hof wird auch...
  • Shetty Hengst legen lassen?

    Shetty Hengst legen lassen?: Guten Morgen! Ich habe im Nachbardorf einen Freund, der diesen Sommer zwei Ziegen und einen Minishetty Hengst bekommen hat. Da ich mich dort...
  • Kastration eines 2 Jährigen Hengstes...

    Kastration eines 2 Jährigen Hengstes...: Hay ihr lieben ... Ich möchte meinen Friesen jährling (2) Kastriren lassen ... Und bin am überlegen ob im stall oder in der Klinik... ?:roll...
  • Shetty Hengst

    Shetty Hengst: Hallo, ich glaube, dass ich bei "Pferde Gesundheit" nicht richtig bin, aber ich wusste nicht genau, wo ich meine Frage reinschreiben sollte...
  • Bis wann Hengst legen lassen?

    Bis wann Hengst legen lassen?: Hallo, hab da mal ne Frage. Bis zu welchem Alter kann man einen Hengst legen lassen? Ab einem bestimmten Alter geht es ja wegen den Risiken...
  • Bis wann Hengst legen lassen? - Ähnliche Themen

  • Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?

    Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?: Hallo :-) Ich hoffe, das passt jetzt hier rein ;) Meine Frage ist, wann Isländer zum decken eingesetzt werden dürfen. Auf “meinem“ Hof wird auch...
  • Shetty Hengst legen lassen?

    Shetty Hengst legen lassen?: Guten Morgen! Ich habe im Nachbardorf einen Freund, der diesen Sommer zwei Ziegen und einen Minishetty Hengst bekommen hat. Da ich mich dort...
  • Kastration eines 2 Jährigen Hengstes...

    Kastration eines 2 Jährigen Hengstes...: Hay ihr lieben ... Ich möchte meinen Friesen jährling (2) Kastriren lassen ... Und bin am überlegen ob im stall oder in der Klinik... ?:roll...
  • Shetty Hengst

    Shetty Hengst: Hallo, ich glaube, dass ich bei "Pferde Gesundheit" nicht richtig bin, aber ich wusste nicht genau, wo ich meine Frage reinschreiben sollte...
  • Bis wann Hengst legen lassen?

    Bis wann Hengst legen lassen?: Hallo, hab da mal ne Frage. Bis zu welchem Alter kann man einen Hengst legen lassen? Ab einem bestimmten Alter geht es ja wegen den Risiken...