Was soll ich tun?-HILFE

Diskutiere Was soll ich tun?-HILFE im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo! Habe im Oktober/ November eine alte abgemagerte Katze aufgenommen. Es hat sich dann herausgestellt, daß sie Darmleukose hat bzw. das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sybil

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo!

Habe im Oktober/ November eine alte abgemagerte Katze aufgenommen. Es hat sich dann herausgestellt, daß sie Darmleukose hat bzw. das Fressen nicht mehr richtig verwertet. Über Weihnachten war sie jetzt ziemlich fit und sie war wieder richtig aufgepäppelt. Auch der Kot war normal.
Seit ungefähr 4-5 Tagen ist der Kot eher wieder flüssig und zu allem Übel kam dazu, daß sie aus heiterem Himmel umfällt (sie kippt dabei ganz auf die Seite) und nach ca. 2 Minuten steht sie wieder auf. Dies passiert am Tag ca. 5 mal (was ich mitbekomme). Gestern waren wir beim Tierarzt. Sie gab ihr eine Spritze und hat gemeint es dauert bis diese wirkt. Ehrlicherweise hat sie gesagt, wenn es nicht besser werden sollte muß sie eingeschläfert werden. Heute wirkt sie sehr müde, steht fast nicht mehr auf, kippt um, sabbert - HILFE - was soll ich tun?! Wie lange würdet ihr abwarten? Das Wochenende ob es sich bessert? Oder nur noch bis morgen? Sie ist mir halt schon so ans Herz gewachsen mein Sorgenkind.

Traurige Grüße
Sybil
 
15.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
snoopybunny

snoopybunny

Registriert seit
16.05.2008
Beiträge
825
Reaktionen
0
Hallo Sybil,

ich würde sofort einen anderen TA aufsuchen.
Lieber habe ich noch eine zweite Meinung.

Aber bestimmt bekommst Du noch weitere Infos.

Drück Dir die Daumen.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo Sybil,

erstmal finde ich es toll, das ihr die Katze aufgenommen habt und ihr eine Chance gebt. Ist dieses umkippen soetwas wie Epilepsie? Dann müsste es doch vielleicht mit Medikamenten in den Griff zu kriegen sein.
Mit dieser Darmleukose kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Ob und wann das Kätzchen eingeschläfert werden muss, kannst nur Du zusammen mit dem TA entscheiden.
Ein guter TA wird Dir ehrlich sagen, wann er den Moment für gekommen hält. Und vielleicht sagt bzw. zeigt die Katze es Dir auch selber. Bei unserem alten Kater haben wir es an seinem Verhalten erkannt, das er nicht mehr konnte/wollte.
Wenn es ihr heute so schlecht geht, geh zum TA und warte nicht. Und wenn es wirklich nicht mehr geht, lass sie gehen. Auch wenn es schwerfällt :(.

Sei stark, für Deine Katze.
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Ich beschreib dir mal in kurz was bei mir zur Zeit abgeht.
Am Donnerstag hab ich meine Katze schwankend gefunden sie ist städig umgekippt.
Gleich mit ihr zum TA.
Diese hat über eine Blutabnahme, die ins Labor geschickt wurde, festgestellt, dass sie FIP hat. (eine tödliche Krankheit)
Die TA hat mir gleich geraten ich solle sie von ihrem Leiden erlösen und einschläfern lassen.
5 min später hab ich meine Katze (die war ja 3 tage in der klinik über nacht) das erste mal wieder gesehen.
Das schwanken war zwar nicht weg aber sie hat gleich leckerchen gefressen, gemaunzt wollte schmusen.
Ich konnte sie so nicht einschläfern lassen.
waren bei noch bei einem anderen TA. Der gleich gemeint hat das die Blutwerte zwar eindeutig sind er sie aber niocht einschläfern lassen würde solange sie so fit ist.

Also mein Rat geh nochmal zu einem Anderen TA. Lass sie von oben bis unten durchchecken. MAch dich so schlau wie möglich über das was sie hat. (unserer wurden auch nur auf nachfrage ob es nicht auch das und das sein könnte noch mal Blut abgenommen)
Ärzte urteilen häufig vorschnell!
Lass dir Zeit deine Entscheidung zu treffen. Deine Katze wird dir auch deutlich zeigen wenn sie nicht mehr möchte.

Manche haben ihre Katze 5 monate zwangsernährt (trotz rates des TA sie einzuschläfern) heute ist das tier 5 jahre alt und fit wie ein turnschuh.

Lass dich bloß nicht drängen.

Bin bei dir in Gedanken. LAsst euch nicht unterkriegen.
 
S

Sybil

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten und Euren Zuspruch, tut gut!
Ja, die Ärztin meint es ist so etwas wie Epilepsie. Wir haben Globuli und Kapseln bekommen. Aber die bekomm ich nicht in sie hinein, weil sie nicht frißt.
Gerade vorher habe ich versucht sie zum Fressen zu bewegen. Sie mag aber gar nicht. Aber trotzallem liegt sie auf einem Sessel bei uns und schnurrt, wenn man sie streichelt. Das ist alles so schwierig. Ich hoffe immer noch und werde morgen höchst wahrscheinlich eine Zweitmeinung einholen.

Nachdenkliche Grüße
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Sybil,

die Globuli braucht sie nicht schlucken. Die beste Wirksamkeit erzielst du, wenn die Globuli mit der Mundschleimhaut in Kontakt kommen.

Wenn ich meinem Felix Globuli verabreiche gehe ich so vor:
Ich feuchte meinen Zeigefinger leicht an, damit das Globulus darauf pappen bleibt. Dann fahre ich wie zufällig an seinen Mundwinkel vorbei und schwupps ist das Ding da wo es sein soll.

Weißt du welche Globuli das sind? Und wie die Kapseln heißen?
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Halo Sybil, versuch ihr das Leben so gut wie möglich zu machen. Hälst du sie im Haus oder ist sie auch draußen? Bei Anfällen von Epilepsie ist es wichtig, dass sie genügend Luft bekommt. Möglichst nicht zu hohe Kletterplätze hat, weil sie da runter fallen kann. Wie lange dauert denn so ein Anfall? Es gibt verschiedene Stärken und Längen von Anfällen. Was geschah vor dem Anfall? Es gibt Dinge die die Anfälle häufen können. Wenn möglich lasse lieber den Tierarzt zu Dir kommen. Zu viel Aufregung ist nichts für so ein Tierchen. Im Übrigen freu ich mich dass Du Dich so um sie kümmerst!
 
S

Sybil

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo

danke für Eure Beiträge.
Die Globuli heißen Cuprum C30 und die Kapseln irgendetwas mit R. (kann es leider nicht entziffern).
Heute hat sie schon wieder ein bißchen gefressen (zwar minimal, aber immerhin etwas) und aufgestanden ist sie auch einmal. Jetzt liegt sie allerdings wieder.
Sie wohnt im Haus, kann aber jederzeit nach draußen. Aber das behagt ihr im Moment bei diesen Temperaturen überhaupt nicht.
Die Anfälle dauern so ca. 1-2 Minuten, danach kann sie wieder aufstehen. Bevor sie umkippt, sitzt sie da und schaut ganz komisch. Gestern ist sie sogar noch von der Couch gefallen. Es gibt eigentlich nichts was sie aufregen könnte. Die Anfälle kommen aus heiterem Himmel.
Habe den Eindruck das es ihr heute ein bißchen besser geht. Hoffe aber, daß es ihr bald besser geht. Gesund wird sie wahrscheinlich nie mehr ganz, da sie ja auch schon alt ist.

Lg Sybil
 
S

Sybil

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
40
Reaktionen
0
Heute ist sie schon wieder zweimal umgefallen (was ich gesehen habe, könnte praktisch auch öfter gewesen sein) und sie frißt auch wieder weniger.
Bin mit meinem Latein am Ende.

Lg
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Kann es sein, dass es sich bei den Kapseln um Resina Jalapae handelt? Das wäre auf jeden Fall ein sehr sinnvolles Mittel, um den Darm zu reinigen und zu entlasten. Es dient ebenso zur Entgiftung und Ausleitung.

Cuprum wird u.a. bei Epilepsie eingesetzt. Möglicherweise dauert es etwas bis deine Katze auf die Mittel anspricht oder aber das Mittel ist noch nicht das richtige. Kennt sich dein TA mit Homöopathie aus? Es ist manchmal nicht ganz einfach, das richtige Mittel zu finden, da der Charakter der Katze da auch unter die Lupe genommen werden muss.

Wichtig ist, dass du Stress vermeidest. Gibt es bestimmte Auslöser für die Anfälle? Bestimmte Tageszeit, oder du bist vorher weg und kommst wieder nach Hause zurück, oder in den Momenten ist mehr Lärm im Haus... und und und.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Wurde eigentlich eine Blutuntersuchung gemacht, um die Ursache einzugrenzen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was soll ich tun?-HILFE