Sein Verhalten ändert sich stark

Diskutiere Sein Verhalten ändert sich stark im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi^^ Seit ca 2 Wochen ist mein Hund agressiv, er greift selbst freunde und verwandte an. Wen uns jemand entgegen kommt macht er sich kampf...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Hi^^
Seit ca 2 Wochen ist mein Hund agressiv,
er greift selbst freunde und verwandte an. Wen uns jemand entgegen kommt macht er sich kampf
bereit und stellt seine Haare. Dan versucht er auf den jenigen los zu gehen. Er fixiert jeden!
Wir lassen ihn mitlerweile garnicht mehr von der Leine, er versucht es aber trotzdem.
Ich überleg schon ihm einen Maulkorb anzulegen!
Gibts den etwas was ich machen könnte? Ich möchte ihm keinen Maulkorb anlegen außer es geht wircklich nicht mehr.
Außerdem gehorcht er nicht mehr, selbst den Eltern. Er versucht immer seinen Kopf durch zu setzen.
 
16.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Hallo,


du redest von deinem Basco, oder?
Wenn ich mich recht erinnere, gabs in deiner Familie in letzter Zeit viele Disskussionen um ihn und auch der Gedanke ihn wegzugeben stand im Raum,
oder?

Wenn das so ist,kann ich mir durchaus vorstellen, das Basco das spürt -das er nicht mehr gewünscht ist. Und auch ist er nicht mehr der jüngste.
Diese Faktoren zusammen genommen, denke ich schon das es ein Auslöser für Aggressionen sein kann - bitte korrigiert mich wenn ich da falsch liege.

Das sich diese Aggressionen nun anscheinend gegen jeden richten, kann ich mir aber nicht erklären.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Ja das stand mal zur debate, war aber auch recht schnell wieder vorbei.
Mein Vatter und ich gehn nur noch mit dem Hund raus und seit dem hats auch wieder geklappt. Nur jetz fängt er an so aggressiv zu sein.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Aggressivität kann auch eine Ursache auf Schmerzen sein. Wenn ich mich recht erinnere war Basco krank, hatte ja auch schon mal irgendwie Wasser in der Lunge früher und der Tierarzt hat gesagt, er müsste Tabletten nehmen und ihr habt es nicht für nötig gehalten, dass der Hund diese Tabletten bekommt. Dann hatte er wieder diese Anzeichen, die er damals hatte, als er das Wasser in der Lunge hatte und niemand ging mit dem Tier zum Arzt! Wer weiß, wie es dem Hund geht. Vielleicht hat er ja Schmerzen.
Auch die Schilddrüse könnte eine Rolle spielen.
Oder vielleicht ist er einfach unzufrieden, weil er zu kurz kommt. Wie wird er ausgelastet?
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Naja er rennt viel beim gassie gehen herum, wen wir daheim sind legt er sich immer danach schlafen.
Generell kann man nicht mehr viel mit ihm machen da er fast nur noch schläft.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Also macht ihr gar nichts mit ihm?:?
Wenn er doch draußen rumrennt, könnt ihr auch was mit ihm machen. Ist immerhin ein Labbi. Habt ihr denn schon mal was mit ihm gemacht?
Wie sieht es denn mit etwas ruhigeren Spielchen aus?
Futterdummy verstecken und suchen lassen, Futterspur legen (Fährte).....
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
das einzigste wo er richtig mit macht ist wen man seinen ball zu ihm schmeisst aber so bald der ball nur ein stückchen zu weit ist will er nicht mehr spielen.
Sachen verstecken hab ich auch schon gemacht, er hat mich dan dumm angeschaut und ist weg gegangen.
Ich spiel halt öfters mit ihm kurz. Da rennt er auch oft herum aber das geht auch nicht lange weil er recht schnell erschöpft ist.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich rede nicht vom Spielen, sondern vom Auslasten. Ball werfen ist mehr zur körperlichen Auslastung. Geistige Auslastung ist auch das nicht.
Aber gut finde ich es nicht, wenn ein Hund einfach laufen gelassen wird und man nichts mit ihm macht.
Leckerchensuchspiele oder Futterdummyspiele machen viele Hunde gerne, wenn man es ihnen gecsheit nahe legt und ihnen zeigt, was man von ihnen will. Das hat bei Sophie bei uns auch was länger gedauert, aber jetzt hat sie einen riesen Spass dran.

Du musst ja nicht lange etwas mit ihm machen. Wie viel geht ihr denn raus?
Wenn ihr drei Mal am Tag eine halbe Stunde mit ihm geht, kann man die ersten 5Min was machen und vielleicht noch mal, wenn er noch kann die letzten 2-3 Min. zum Schluss.

Nicht die Quantität ist entscheidend, sondern die Qualität.

Ich mag mal behaupten, dass wenn ich eine halbe Stunde mit Buddy draußen war, dass wir mehr Spass hatten und er viel ausgelasteter ist, als manche Hunde in seinem Alter und seiner Größe die 2Std. einfach nur ohne Leine nebenhertrotten.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Wen es wircklich an der auslastung liegt
warum ist das den erst jetz? Warum greift er dan alle anderen an?
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich habe ja nicht gesagt, dass es daran liegt, aber ich könnte es verstehen. Wenn ich Hund wäre, würdem ich das auch aggressiv machen. Ich wurde ,,gemacht" um zu jagen und darf nichts machen, keiner macht was mit mir. :?
Trotzdem könntest du es ja mal versuchen, deienn Hund die letzten Jahre artgerecht zu beschäftigen.

Zudem würde ich es gesundheitlich auf jeden Fall abchecken lassen bei diesem Hund.
1.) Blutbild mit Schilddrüse und 2.) Lunge und wenn er Tabletten benötigt, sollte er diese auch bekommen, vielleicht hat er ja Schmerzen. Aber ich denke, ihr werdet ja so oder so nicht zum Arzt gehen, oder?
 
W

wolfsblut

Registriert seit
29.12.2008
Beiträge
180
Reaktionen
0
Aggressivität kann auch eine Ursache auf Schmerzen sein. Wenn ich mich recht erinnere war Basco krank, hatte ja auch schon mal irgendwie Wasser in der Lunge früher und der Tierarzt hat gesagt, er müsste Tabletten nehmen und ihr habt es nicht für nötig gehalten, dass der Hund diese Tabletten bekommt. Dann hatte er wieder diese Anzeichen, die er damals hatte, als er das Wasser in der Lunge hatte und niemand ging mit dem Tier zum Arzt! Wer weiß, wie es dem Hund geht. Vielleicht hat er ja Schmerzen.
Auch die Schilddrüse könnte eine Rolle spielen.
Oder vielleicht ist er einfach unzufrieden, weil er zu kurz kommt. Wie wird er ausgelastet?
wenn das stimmt was hier geschrieben wird solltest du mal ganz schnell zum doc und ihn durch checken lassen
für sowas habe ich keine worte
wie alt ist der hund denn???
lg
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Ab zum Arzt mit ihm - wenn diese Reaktion so plötzlich und wirklich gegen jeden kommt, kann es durchaus daran liegen, dass er Schmerzen hat.
Und was ich da oben lese, von Tabletten, die er hätte bekommen sollen, was ihr aber nicht für nötig gehalten habt, bzw. einen 2. TA-Besuch wurde auch für unnötig gehalten - find ich echt wahnsinnig traurig! Wie kann man einen Hund nur so leiden lassen??
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Das braucht ihr gar nicht zu versuchen, sucht mal und lest den Thread ,,Hechelt viel" oder so in der Art.;) Sie gehen nicht mit dem HUnd zum Arzt, ihre Eltern wollen es angeblich nicht und sie sieht keine Möglichkeit selber dort hin zu kommen. (Ausreden und wieder Ausreden wie: Kein Auto, keine andere Möglichkeit des Hinkommens etc.)

Wenn ich mich recht erinnere ist der HUnd irgendwie um die 15/16 Jahre alt.

EDIT: Bei Interesse hier der Link zu dem Thread, ist aber schon geschlossen;)

https://www.tierforum.de/t52732-hechelt-viel.html
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Danke Kiki, hab mir jetzt grade den anderen Thread durchgelesen, und nun frage ich mich, ob Aleika uns hier veräppeln will?

So viele Leute haben dir schon geraten zum TA zu gehen,
und nun jammerst du hier im Forum rum, dass sich dein Hund so verändert??

Wie würdest du dich verhalten, wenn du schon seit Wochen wahnsinnige Schmerzen hast, diese aber von allen ignoriert werden, und du keine Medikamente zur Besserung bekommst?

Ganz ehrlich, der Hund hat absolut Recht, dass er sich nun durch ein anderes Verhalten aufmerksam macht, anders schafft er es bei euch anscheinend nicht!

Setz dich bitte endlich mit dem Hund in ein Taxi, und fahr so schnell wie möglich zum Arzt, das darf doch nicht sein! Auch wenn´s dem Hund etwas besser geht, das gehört trotzdem kontrolliert - mir wäre in der Situation egal, was meine Eltern dazu sagen, noch dazu sagst du doch, dass du das Geld hättest - also auf was wartest du???

Armer Hund :(

Und ich gebe Kiki, mit dem was sie im anderen Thread geschrieben hat, vollkommen Recht!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sein Verhalten ändert sich stark

Sein Verhalten ändert sich stark - Ähnliche Themen

  • Verhalten von meinem Hund ändert sich schlagartig!

    Verhalten von meinem Hund ändert sich schlagartig!: Hallo! Also folgendes zu meinem Problem. Vor drei Tagen hat sich auf einmal das Verhalten von meinem Hund (Toy Fox Terrier ) geändert. Er bellt...
  • Tierschutzhund verändert sein Verhalten

    Tierschutzhund verändert sein Verhalten: Hallo Ihr, ich suche Erfahrungswerte von Menschen die auch schon Tierschutzhunde aus dem Ausland aufgenommen haben. Folgendes: Meine Hündin ist...
  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Ähnliche Themen
  • Verhalten von meinem Hund ändert sich schlagartig!

    Verhalten von meinem Hund ändert sich schlagartig!: Hallo! Also folgendes zu meinem Problem. Vor drei Tagen hat sich auf einmal das Verhalten von meinem Hund (Toy Fox Terrier ) geändert. Er bellt...
  • Tierschutzhund verändert sein Verhalten

    Tierschutzhund verändert sein Verhalten: Hallo Ihr, ich suche Erfahrungswerte von Menschen die auch schon Tierschutzhunde aus dem Ausland aufgenommen haben. Folgendes: Meine Hündin ist...
  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...