probleme beim Abwenden

Diskutiere probleme beim Abwenden im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Leute, meine RB lässt sich sehr schwer abwenden. Gerade auf der Hand, wo ich ausweichen firstmuss. Es passiert auch öfter, dass wenn ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Töönchen

Registriert seit
17.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Leute,
meine RB lässt sich sehr schwer abwenden.
Gerade auf der Hand, wo ich ausweichen
muss.
Es passiert auch öfter, dass wenn ein anderes Pferd vor ihm läuft er schwer davon weg zu bekommen ist.Deshalb mache ich im Moment viel Schenkelweichen.Aber weil im Winter die Halle öfters voll ist geht das auch nicht immer.Habt ihr vielleicht einen Tipp?
 
18.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

mhm... das klingt nach dem typischen Schulpferd-Verhalten, sprich dem Kleben.

Schenkelweichen ist gut, wenn das Pferd die anderen nicht sehen kann.

Ansonsten - erstmal schön v/a reiten, auch allein, dann mit einem Pferd erst üben, langsam steigern.
Dabei immer nach innen stellen, auch mal übertrieben, wenn es klebt. Viele Volten aus der Abteilung raus reiten.

Viel Glück!
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Ja das schließ ich mi9ch Schlange an, da gibt es kein Wundermittel, sondern einfach üben, üben üben und nicht nachlassen. Konsequent bleiben , dann wird das schon ;)

LG
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Hey,
ich würde mal behaupten, dass es auf dem Hufschlag "klebt"... An deiner Stelle würde ich mal versuchen, NUR auf dem 2-3. Hufschlag zu reiten, egal auf welcher Hand. Außerdem viele Übergänge reiten, damit das Pferd aufmerksam auf deine Hilfen reagiert.. Und vielleicht grad, wenn du merkst dass es von dem Vorderpferd nicht weg will, mal durchparieren oder sogar anhalten...
 
Cindy34

Cindy34

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hey ja da stimme ich Kraeutertee zu einfach mal stehen bleiben oder was unsere reitlehrerin immer sagt einfach umdrehen oder so kompliziert reiten das du nich auf andere reiter triffst aber ganz ehrlich ich kenne dein problem !

Lg Cindy34
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das Wichtigste ist aber immer, vorwärts zu reiten - wie mein Trainer immer gerne betont.

Pferde sind Fluchtiere und würden in der Natur immer vorwärts laufen als in Kringeln.
Deshalb bin ich bei dem Begriff "kompliziert reiten" etwas skeptisch - kompliziert im Sinne von Achten, Viereck verkleinern, auf dem 2. bzw. 3. Hufschlag durchparieren und wieder antraben, Schenkelweichen auf der Wechsellinie... aber nicht nur Kringel reiten. ;)
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Abwendeprobleme können außer kleben auch Probleme mit der Durchlässigkeit sein.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht... :eusa_think:

[VERSTECK]Aber es klingt - mM nach - verdammt nach einem Schulpferdproblem. [/VERSTECK]
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.727
Reaktionen
27
Töönchen, lässt sich das Pferd nur schlecht abwenden, wenn es hinter einem anderen Pferd ist, oder will es grundsätzlich nicht von der Bande weg?
Ich habe nämlich das Gefühl, dass niemand wirklich weiß, wie genau dein Problem aussieht;)
 
I

isa86

Registriert seit
24.05.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo.
Wenn das abwenden auch schwierig ist wenn niemand vor euch ist, dann läuft dein Pferd wahrscheinlich noch in der natülrichenn schiefe.

Das Fohlen liegt im Mutterleibt gedreht, entweder nach rechts oder nach links. je nach dem auf welchse seite es gereht war, ist diese seite kürzer.
Das Pferd ist nie auf beinen seiten gleich lang.
Da dein Pferd nach rechts schwer vom Hufschlag wegzubekommen ist, und scheinbar dein äußeres bein und zügel nicht annehmen kann, ist es zu 99% rechts schief
dazu kommt das sich das Pferd z.B nach rechts scheinbar gut biegen lässt und nach links nicht?
Die Rechte seite des Pferdes ist kürzer, die Halsmuskulatur auf der rechten seite ist verkürzt, und das erschwert oder behinder das pferd in der biegung nach links. Nach rechts biegt es sich SCHEINBAR willig, aber nicht wirklich, es macht nur die Halsseite hohl.
ein rechtsschiefes Pferd trägt Gewicht vermehrt auf der linken Schulter( was auch dein abwendeproblem erklären würde)
die Muskulatur auf der rechten Halsseite ist verkürzt, Pferd vergrößert gerne Rechtswendungen über die äußere Schulter und biegt dabei den Hals nach rechts, in der Linkswendung fällt das Pferd auf die innere Schulter und verkürzt die Wendung, dabei wandert der Kopf gerne nach außen.

Das heisst das Pferd muss geradegerichtet werden, das Gewicht von der linken seite auf die rechte seite bringen bzw verteilen, und bei de zügel annehmen

Wie bringe ich das Gewicht aber dort hin?
Über das Anlegen des Außenzügels!

Das von Natur aus rechts hohle Pferd wird auf den rechten anliegenden Zügel willig reagieren, denn dieser kommt seiner natürlichen Tendenz entgegen. Es muss jedoch auch lernen, dem linken anliegenden Zügel entsprechend zu gehorchen.

Auf der rechten Hand auf dem Hufschlag das Pferd nach links biegen und diese Linksbiegung beim durchreiten der Ecken beibehalten. Vorsicht: nicht zu stark biegen, sonst weicht das Pferd mit dr Hinterhand aus). Dabei die Fingernägel nach oben drehen und den linken Zügel an den Hals anlegen. Vermehrt nach rechts sitzen und dem Pferd, wenn nötig, das Verständnis durch einen rechten öffnenden Zügel erleichtern.

Wenn das Pferd auf diese Art und Weise gut durch die Ecken geht, wird durch Verlassen des Hufschlags nach der Ecke die Übung um einige Schritte fortgeführt.

Sehr bald wird das Pferd achten und Schlangenlinien ohne Wechsel der Biegung ausführen können.

Wenn das Pferd die Bedeutung des am Hals anliegenden Zügels gut kennt, wird es anschließend in der Lage sein, darauf auch unabhängig von der jeweiligen Biegung zu reagieren.

Wir können dann in Rechtsbiegung nach rechts abwenden, indem wir den linken Züel an den Hals anlegen. Dies ist der korrekte Gebrauch des äußeren Zügels- anstatt links gegenzuhalten, während man rechts zieht, wie es so oft zu sehen ist.

Wir können den Zirkel durch einfaches Anlegen des inneren Zügels vergrößern oder ihn über den äußeren anliegenden Zügel verkleinern.

Mithilfe des anliegenden Zügels könnenwir also durch Entlasten der linken und Belasten der rechten Schulter die Vordrhand des Pferdes nach rechts verlagern, das ganze bei links gebogenem Pferd. Damit ist der anliegende Zügel das effizienteste, einfachte und natürlichste Mittel um das in diesem Fall rechts hohle Pferd geradzurichten- in allen Gangarten und insbesondere im Galopp.

Und bitte, die Hand schön hoch tragen. Tiefer hände quetschen die Zunge ab, stören die Durchblutung der Zunge bis hin zur verminderten empfindsamkeit.
Kein Pferd wird den Unterkiefer und im weitersten Sinne das Genick lockern wenn die Zunge gequetscht wird. Eine hohe Hand wirkt auf die Maulwinkeln und lockert den Unterkiefer, macht das Maul mobil und das Pferd kostet das Gebiss. Lockerer UNterkiefer = lockeres Genick = lockeres Pferd

meide den ersten hufschlag, da er sich da gut anlehnen kann an der bande. schön am zweiten und dritten hufschlag reiten.
lg isa
 
T

Töönchen

Registriert seit
17.01.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo,
vielen,vielen Dankk für eure ausführlichen Antworten.(besonders Isa dass konnte man so echt gut nachfolziehen)Aber auch die anderen Tipps waren hilfreich.Gestern hat es wirklich schon viel besser geklappt, obwohl die Halle voll war.Wenn ich mit den Tipps weiter übe, wirds bestimmt noch besser, ist ja immer ein langer Weg.
Dankee!
LG
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
@ Isa: Studierst du Medizin?

Das klingt so... hoch wissenschaftlich. :mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

probleme beim Abwenden

probleme beim Abwenden - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Aufsteigen

    Probleme beim Aufsteigen: Hey, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit einiger Zeit reite ich eine Friesenstute, davor habe ich generell nur kleinere Pferde geritten. Nun hab...
  • Probleme beim Ausreiten

    Probleme beim Ausreiten: Hallo ihr Lieben! Erst mal moechte ich mich kurz vorstellen: mein Name ist Kathi, ich bin 32 Jahre alt und habe nach längerer Zeit wieder mit dem...
  • Pony bockt beim Aufsteigen

    Pony bockt beim Aufsteigen: Hallo :) Ich und meine Freundin haben seit ca. einem halben Jahr Reitbeteiligungen auf 2 Ponys. Wir reiten sie zwei mal die Woche und ansonsten...
  • Probleme beim Ausreiten

    Probleme beim Ausreiten: Hallo zusammen :) Also meine Schwester und ich haben zur Zeit ein par Probleme mit unserem Pferd beim Ausreiten. Er war schon immer etwas...
  • Probleme beim Reiten, bitte Hilfe & Tips

    Probleme beim Reiten, bitte Hilfe & Tips: Was mach ich damit mein pony sich mitdreht und nicht nach außen guckt ? *edit zur Besseren übersicht, LG Lilly* ja das thema sagt alles bitte um...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme beim Aufsteigen

    Probleme beim Aufsteigen: Hey, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit einiger Zeit reite ich eine Friesenstute, davor habe ich generell nur kleinere Pferde geritten. Nun hab...
  • Probleme beim Ausreiten

    Probleme beim Ausreiten: Hallo ihr Lieben! Erst mal moechte ich mich kurz vorstellen: mein Name ist Kathi, ich bin 32 Jahre alt und habe nach längerer Zeit wieder mit dem...
  • Pony bockt beim Aufsteigen

    Pony bockt beim Aufsteigen: Hallo :) Ich und meine Freundin haben seit ca. einem halben Jahr Reitbeteiligungen auf 2 Ponys. Wir reiten sie zwei mal die Woche und ansonsten...
  • Probleme beim Ausreiten

    Probleme beim Ausreiten: Hallo zusammen :) Also meine Schwester und ich haben zur Zeit ein par Probleme mit unserem Pferd beim Ausreiten. Er war schon immer etwas...
  • Probleme beim Reiten, bitte Hilfe & Tips

    Probleme beim Reiten, bitte Hilfe & Tips: Was mach ich damit mein pony sich mitdreht und nicht nach außen guckt ? *edit zur Besseren übersicht, LG Lilly* ja das thema sagt alles bitte um...