Husten, Bronchitis

Diskutiere Husten, Bronchitis im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo ihr Lieben! Mein Pferdchen hat leider ein schweren husten. Er hat vom TA 2 Spritzen mit Antibiotika bekommen. Seit 2 Wochen gebe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!
Mein Pferdchen hat leider ein schweren husten. Er hat vom TA 2 Spritzen mit Antibiotika bekommen. Seit 2 Wochen gebe
8ichPulver (schleimlöser) genauer Name weiß ich grade nicht! Müßte ich morgen nachgucken. Jetzt löst es sich super gut. Extremer Ausfluß aus den Nüstern. Allerdings ist er auch stark geschwächt.
Das Pulver ist fast auf. Nun will ich auf Homöopathi. Hab da aber keine Ahnung von. Guckt euch doch bitte mal den Link an und sagt mir was ihr davon haltet. Hab die Kräutermischung schon bestellt.
http://www.seiffert-herbal.de/?gclid=CJrwk9OwmJgCFQgHZgodPSBwng
 
18.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Husten, Bronchitis . Dort wird jeder fündig!
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Mhm. Generell schaden natürliche Heilmittel nie, aber ob du damit auf Dauer was erreichst...
Gerade Bronchitis kann ja auch schnell chronisch werden.
Kannst du ihm den Schleimlöser nicht weiter geben? Also ne neue Packung besorgen?
Erfahrung mit dieser Kräutermischung habe ich nicht.
Wir haben sie zum Schleimlöser immer noch inhalieren lassen. (Mit Kräutern) Das hat auch was geholfen. Was sagt dein TA denn dazu?

Es kommt aber auch auf die stärke der Erkrankung an.

LG
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
auf jeden Fall weiter Schleimlöser, er hilft ja sehr gut. Dann frische Luft und absolute Staubfreiheit! Nicht das sich darauf eine Allergie setzt. Kräutermischungen sind gut, aber es dürfen nur ganz wenige Kräuter sein, 2 - 3 Sorten nicht mehr, sonst wirken sie nicht.
 
*Luna*

*Luna*

Registriert seit
11.10.2005
Beiträge
63
Reaktionen
0
Meiner bekommt auch Schleimlöser, das funktioniert super, hat auch starken Ausfluss aus der Nase und hustet stark ab, gebe ihm dazu auch noch eine Kräutermischung von Derby, auf die er gut reagiert...
In deinem Fall würde ich vll. doch eher eine kontrolliert zusammengestellte Mischung zurück greifen - Jedes Pferd reagiert ja anders...
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Wir haben bei Bronchitis mit folgender Kombi gute Erfahrungen gemacht:
(Nach einer AB Behandlung weil es akut war)

- Eigenblutbehandlung
- Struktur -E- (St. Hippolyt)
- eine Mucolyt Kur (St. Hippolyt)
- und Offenstallhaltung mit viel Bewegung (nachdem die Kondition langsam aufgebaut worden ist)
- Heu bei Bedarf wässern/einweichen
- Inhalieren mit Salzwasser

Wobei die frische Luft und Bewegung bei Hustern, meiner Ansicht & Erfahrung nach, das wichtigste ist, damit der Husten nicht wiederkommt

LG Lilly
 
san122307

san122307

Registriert seit
14.11.2008
Beiträge
184
Reaktionen
0
@Lilly,

wie habt Ihr das mit dem Inhalieren denn gemacht? Ich versuch mir das gerade vorzustellen...:eusa_eh: Gibt es da spezielle Apparate für? Zwar brauchen wir so etwas z.Zt. (*toi-toi-toi*) nicht, aber man weiß nie was mal kommt, daher interessiert mich das.

Bei Hund und Katz kenne ich da Möglichkeiten, aber bei Pferden?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Ja es gibt Aparate, aber anfangs haben wir das mit einem Leinensack/Futtersack gemacht in den wir eine Schüssel Salzwasser (bzw ein mit Salzwasser vollgesogenes Handtuch) rein haben.
Das mit dem Handtuch, damit kein heißes Wasser überschwappen kann... man kann auch mit schleimlösenden Ölen arbeiten.
Aber ich weiß nicht mehr was wir das genommen hatten.

LG Lilly
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Wir machen das immer so:

Du nimmst einen Eimer (nicht zu groß, also am besten einen, der gerade über die Nase geht) & schneidest unten ein kleines Loch rein, so dass da ein Flaschenhals reinpasst.
Am besten du nimmst so ne 0,5 l Flasche (aus hartem Plastik) und füllst da das heiße Wasser + Salz oder Japanische Heilkräuter ect. rein. Dann die Flasche (offen natürlich) in das Loch stecken. So kommt kein heißes Wasser ans Pferdemaul. Dann den Eimer über die Nase und zum abdichten ein Handtuch. Am Anfang mal ein paar Pausen machen, aber in der Regel genießen die das richtig.

Nicht länger als 10-15 Minuten.

LG
 
san122307

san122307

Registriert seit
14.11.2008
Beiträge
184
Reaktionen
0
Ok, nach den Ausführungen kann ich mir das wesentlich besser vorstellen! Und immer gut zu wissen, das es möglich ist!
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Nicht nur das, es funktioniert auch recht gut ;)
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey,

wie halten da die Pferde still?

Burani würde das nicht schaffen..

EDIT: Burani hätte es nicht geschafft..
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Hmm... also bei Votti hat es bisher immer gut geklappt. Die ersten paar Atemzüge musst du den Kopf festhalten, aber wenn sie dann merken, dass es ihnen gut tut dann bleiben sie auch stehen. Wichtig ist halt, dass der Dampf nicht all zu heiß ist. Also wenig Wasser und es muss nicht kochend heiß sein.
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
So ich benötige zu diesem Thema auch mal Tipps....

Olli hat Freitag angefangen zu husten... Am WE war lt. Besitzer wohl nix.. Heute wollte ich reiten, aber nach ein paar Runden trab fing es wieder an... Bisher ist es noch ein trockener "tiefer" husten, kein Schleim und kein Ausfluss.... Ich vermute es ist so das "erste kratzen" im Hals...

Leider bzw. zum Glück habe ich seit Jahren kein hustendes Pferd mehr gehabt und somit bräuchte ich Tipps zum Entgegenwirken. Leider husten nun schon 5 Pferde im Stall, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, ACC oder andere Medikamenten nicht füttern zu müssen.

Was kann ich ihm geben...?

Folgende Sachen bekommt er:

- Struktur -E- (St. Hippolyt)
- Box mit Paddock (also frische Luft)
- Heu wässern
- Bewegung (Schritt bissl Trab, keine Anstrengung)

Das mit dem Inhalieren stelle ich mir bei Olli schwierig vor... Gibt es pflanzliche Mittel?
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Das noch kein Schleim da ist, heißt nichts, es kann auch fest in den Bronchien sitzen und sich einfach nicht lösen. Ich würde auf jeden Fall einen TA mal drauf hören lassen, ob es aus dem Kehlkopf, Bronchien oder gar schon in der Lunge sitzt und evtl. Schleimlöser geben. Was Du oben auf führst ist schon mal sehr gut. Nur bei Fieber bitte keine Bewegung, ansonsten ist bewegen im Schritt prima, da so die Chance besteht, sich evtl. fest sitzender Schleim zu lösen.
Vielleicht besteht die Möglichkeit, in der Zeit auf Späne oder ähnliches umszustellen, damit der Strohstaub auch weg fällt.
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Jo, auf jedem Fallabhören lassen. Meiner hatte Anfangs auch kein Schleim. Der saß fest.

Und noch zur aufklärung von meinem Fall:
Die Kräuter haben sehr gut geholfen. Er hat überhaupt keine Beschwerden mehr!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Husten, Bronchitis

Husten, Bronchitis - Ähnliche Themen

  • Mysteriöser Husten/ Überempfindlichkeit der Atemwege

    Mysteriöser Husten/ Überempfindlichkeit der Atemwege: Hallo liebe Pferdefreunde! Mein Pferd Missi hat seit 10 Monaten schlimmen Husten. Ich habe - außer Auspendeln - nun wohl alles probiert, 7...
  • husten

    husten: Hallo Bei der Jahreszeit hustet mein Pferd jedes jahr. Ganz wenig, beim warmreiten und sehr selten in ruhe aber kaum. Kein Auswurf, kein Nasen...
  • Starker Husten - wie bewegen?

    Starker Husten - wie bewegen?: Hey zusammen, ich habe mal eine wichtige Frage bzgl. meiner RB. Derzeit haben wir ein Riesen Problem mit Husten. Vor einigen Tagen war...
  • verschleppte Erkältung, folgeschläden

    verschleppte Erkältung, folgeschläden: Hallo mein Pony hatte im Sommer eine erkältung, welche durch ein neues Pferd in den Stall gebracht wurde. Schnell waren viele Pferde erkrankt...
  • Chronischer husten

    Chronischer husten: hejj leute :) ich brauche ganz dringend eure hilfe. mein pflegepferd leidet an chronisch husten jzt im frühjahr sommer wird es wieder ganz stark...
  • Chronischer husten - Ähnliche Themen

  • Mysteriöser Husten/ Überempfindlichkeit der Atemwege

    Mysteriöser Husten/ Überempfindlichkeit der Atemwege: Hallo liebe Pferdefreunde! Mein Pferd Missi hat seit 10 Monaten schlimmen Husten. Ich habe - außer Auspendeln - nun wohl alles probiert, 7...
  • husten

    husten: Hallo Bei der Jahreszeit hustet mein Pferd jedes jahr. Ganz wenig, beim warmreiten und sehr selten in ruhe aber kaum. Kein Auswurf, kein Nasen...
  • Starker Husten - wie bewegen?

    Starker Husten - wie bewegen?: Hey zusammen, ich habe mal eine wichtige Frage bzgl. meiner RB. Derzeit haben wir ein Riesen Problem mit Husten. Vor einigen Tagen war...
  • verschleppte Erkältung, folgeschläden

    verschleppte Erkältung, folgeschläden: Hallo mein Pony hatte im Sommer eine erkältung, welche durch ein neues Pferd in den Stall gebracht wurde. Schnell waren viele Pferde erkrankt...
  • Chronischer husten

    Chronischer husten: hejj leute :) ich brauche ganz dringend eure hilfe. mein pflegepferd leidet an chronisch husten jzt im frühjahr sommer wird es wieder ganz stark...