Problem mit Welpe!

Diskutiere Problem mit Welpe! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo leute ,, mir brennt etwas auf der seele- und zwar: meine tante und ihr familie (onkel, couseng(12), cousine(9) ) haben sich vor 2 wochen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
LiLLi90

LiLLi90

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
180
Reaktionen
0
hallo leute ,,
mir brennt etwas auf der seele-
und zwar:

meine tante und ihr familie (onkel, couseng(12), cousine(9) )
haben sich vor 2 wochen einen welpen gekauft, bei einer züchterin.
mein anliegen ist nun ,, diese famielie ist einfach überfordert mit dem tier!
sie können nicht mit ihm umgehen!

es ist so..
meine tante kann sehr rechthaberisch sein und lässt sich nicht viel sagen, das hat sie schon bei der erziehung ihrer kinder so gehand habt...

wenn ich sehe wie sie mit dem hund umgehen könnt ich echt nen ``anfall`` kriegen...
der welpe ist jetzt 10wochen alt.
als sie ihn bekommen haben war er ca. 8 1/2wochen alt...
am selben tag wie sie ihn angeholt hatten waren schon gleich verwandte meiner tante vorbei gekommen (ihr bruder mit frau und kind(5) ) ich kann nich sagen ob die zufällig vorbei gekommen sind oder ob meine tante sie angerufen hat undf herbestellt hat das sie sich den kleinen welpen ansehen können_ zu zutrauen wäre es meiner tante!

als ich mit meinem hund abends
spatzieren gegangen bin waren sie kurz drauße mit dem kleinen. als ich zurück kam nicht mehr,,,
nein sie waren bei uns zu hause...
(wir wohnen unmittelbar neben (hinter) einander)

ich bin keine hunde expertin aber ich glaube nicht das, dass gut für den welpen ist.. wenn er gleich am ersten tag überall mit hingeschlept wird..
er muss sich doch erst mal in seinen zukünftige n 4wänden einleben... oder nich???
es geht auch noch weiter . wie gesagt der kleine ist jetzt ca. 10wochen alt.. ist auch sehr lebendig will toben ect. nur ist es richtig einen welpen jedes mal zu loben wenn er sich aus freiem willen hin setzt oder hin legt? man sollte ihn doch nur loben wenn man ihm befohlen hat ``sitzt`` oder ``platz`` zu machen oder..?!
ich bin auch der auffassung das sie ihn mit der metohde nur kugelrund füttern ..
auch die tatsache das wenn sie mit ihm ``spatzieren gehn, gehn kann man das kaum nennen sie tragen ihn von A nach B (...) das sie ihn dann, wenn er ``kacka`` gemacht haben später zuhause wenn es schon 5min her ist loben.. wenn ma lobt dann doch sofort oder seh ich das falsch.. nach 5 - 10 min weiß der hund doch garnicht mehr warum er das leckerlie jetzt bekommt?! oder?!
>wenn er in die wohnug macht tragen sie ihn ganz schnell raus in den garten.. ohne zu schimmpfen oder sonst was, sie sagen nur in einen weinerlich klingendem tonfall ..``pfui max du darfst nich in die wohnung machen .. neeeiinnnin ..``!
wie schon erwähnt tragen sie ihn sehr oft ...
wenn sie ihn auf den boden setzten läuft er nicht dann bleibt er stehn ...
anstatt sie ihn bei seinem namen rufen und sagen``max! komm!`` und vielleicht einen nicht zu starken sanften zug an der leihne aus üben, nehmen sie in auf den arm und betüddeln ihn und streichenl ihm über den kopf und sagen`` och max komm zu mir auf den arm dir ist bestimmt kalt,,...`` ÄÄÄhh!? was soll das der hund ``denkt`` doch er wird durch das streicheln noch für das nicht laufen gelobt oder nich?!
meine cousine habe ich schon dabei erwisch das sie ihn ohne grund anbrüllt ``maaaaxxxx kommmm jetttzzztt heerr!!!!`` und wenn er nicht kommt dann rennt sie auf ihn zu und macht ihm angst..!

also ich bin der meinung das diese famiele so hart wie es klingen mark nicht für einen hund geeignet ist!

ich frage mich immer ob es nicht so was wie ein jugendamt für hunde oder tiere allgemein gibt, die aus sollchen famielien raus geholt werden können!?
weil der hund tut mir echt leid ...
wenn sie ihn nicht richtigerziehen wird er hinen später auf der nase herumtanzen.. und bei sollchen agresieven ``ataken`` meiner cousinevielleicht auch mal beißen.. nur dann heißt es ``der böse hund`` obwohl er da nix zu kann> und wird im schlimmsten fall eingeschläfert .. :(

gibt es sowas..-- oder ist das okay wie die mit den hund umgehn ....?

bitte um hilfe!
 
19.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Problem mit Welpe! . Dort wird jeder fündig!
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Ich denke nicht, das du dich da einmischen solltest. Wie ich rausgehört habe, wollen deine Verwandten keine Tipps annehmen. Sie machen halt viele Fehler, aber ich muß ehrlich zugeben, die haben wir bei unserem ersten Hund auch gemacht, weil wirs einfach nicht anders wußten. Das hat aber nichts mit Tierquälerei oder so zu tun, einfach nur Unwissenheit. Der Hund ist sicherlich gut aufgehoben, nur sind 1,5 Wochen noch keine lange Zeit, das sich alle aneinander gewöhnt haben. Ich weiß auch, wie anstrengend die ersten Wochen mit einem Welpen sind, deswegen gib ihnen einfach noch ein wenig Zeit und wenns dann immer noch so ist, dann kannst du ihnen ja mal paar Tipps geben, vielleicht ändern sie ihre Meinung dann auch. Oder empfehle ihnen einfach mal nen Hundetrainer (Hundeschule), dem glauben sie dann vielleicht eher

LG Anke
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
geht doch mal zusammen spazieren und zeig anhand deines hundes wie einfach und was richtige erziehung ist,und der kleine lernt bischen sozialverhalten oder schaut sich was ab(was positives meine ich;))
lass ihnen zeit und wenn sie doch später probleme kriegen duch ihre erziehung hilf ihnen,schlag ihnen hundeschule vor usw.
sag deine cousine mal das hunde besser hören als menschen und brüll ihr mal ins ohr dann weiß sie wie das für den hund ist;)
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
hallo ! Also nach Überforderung klingt das für mich auch nicht, eher nach Unwissenheit. Habe meinen Welpen auch erst seit 15 Tagen und habe mich sehr viel belesen vorher. Es gibt ja echt sehr gute Bücher über Hundererziehung und Hundeverhalten und Welpen im speziellen.
Vielleicht könntest du ja einfach deiner Tante ein Welpenbuch kaufen, hübsch verpacken und "aus Freude über den Kleinen" schenken. Also nicht so rüberbringen das sie das dringend braucht sondern halt als nettes Geschenk. Glaube nicht das Jemand mit Absicht seinen Hund verzieht und ich würde mir auch nicht gerne sagen lassen, dass ich vieles falsch mache. Vielleicht hilft es ja ,in ihrer Gegenwart zu betonen, dass du auch (wahrscheinlich) ;)nicht alles von anfang an gewusst hast und Dinge nachgelesen hast. Gut wäre auch den Kinder die Dinge die sie falsch machen zu sagen, nur halt nicht:" Du machst das falsch!", sondern "schau mal, wenn du es so machst klappt es besser". Kinder neigen von Natur aus dazu Dinge richtig machen zu wollen. Zeig ihnen doch wie sie "Sitz" und "Platz" richtig üben und immer schön alles erklären! Vielleicht bist du ja auch Vorbild für die Kids!
Finde es gut , dass du dich um den Kleinen sorgst, aber mit etwas Zurückhaltung und Toleranz erreicht man oftmals mehr als mit Vorwürfen oder (zuvielen) guten Ratschlägen.

Kannst ja mal schreiben wie es in nächster Zeit so läuft!
Bis dann
 
schnuffelinchen

schnuffelinchen

Registriert seit
30.06.2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallöchen,

hmm .. einige Sachen, wie das kommentarlose herausbringen, wenn das Geschäft in der Wohnung gelandet ist finde ich viiiel besser als dieses sinnlose herumgeschreie.

Rate ihnen eine gute Hundeschule aufzusuchen u. unbedingt eine Welpenspielstunde od. ähnliches zu besuchen, denn das was die Welpen dort lernen, erleichtert ihnen um einiges den späteren Alltag u. den Umgang mit Artgenossen. Zudem bringt es dem Hund Spaß u. auch Herrchen/Frauchen finden es doch immer ganz süß die vielen Knäule spielen zu sehen :)

Ich finde das zeitweise loben auch nicht schlecht, denn so lernt der Hund auch zu vertrauen etc.
Mit 10 Wochen braucht der Hun noch keine Kommandos können (außer vielleicht "nein"). Lasst den Welpen Baby sein u. lehrt ihn nicht jetzt schon soviele Kommandos :)
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe mich jetzt durch deinen Beitrag durchgeschlagen und denke dass deine Tante zwar einige Sachen falsch macht aber einige auch richtig.
Also fang ich dann mal an:
Ich finde es selbstverständlich auch nicht in Ordnung den Kleinen jetzt schon am ersten Tag zu überfordern. Das hätte auch nach hinten losgehen können.... . :?
Du sagtest sie loben den Hund wenn er sich aus freiem Willen hinsetzt bzw. legt.
- Es gibt verschiedene Arten der Erziehung. Ich kenne durchaus Hundebesitzer die das Verhalten ihrer Hunde "einfangen" und damit ziemlich gute Erfolge erzielen. Nur bei so etwas leichtem wie Sitz "locken" die Meisten das gewünschte Verhalten. Naja dann machen sie es sich etwas schwerer als es ist... .
Naja du weißt ja nicht WAS sie ihm als Belohnung geben, vieleicht fütteren sie den Kleinen ja mit seinem TroFu, das hab ich früher auch gemacht und einfach die Mahlzeiten reduziert oder ausfallen lassen.
Jetzt zum hin und her tragen, ganz klar braucht ein Hund das Laufen! Aber der kleine ist jetzt ungefähr zehn Wochen alt, das macht 10min am Tag (also Laufen) und das muss man sich dann auch verteilen. Ich finde es ganz okay wenn sie ihn nicht arg soviel laufen lassen aber das Toben auf der Wiese muss da auf jeden Fall drin sein.
Hast du beobachtet dass sie ihn nicht sofort nach dem Lösen loben? Ich finde es zwar etwas übertrieben ihn nach dem Spaziergang zu Loben aber schaden wird es nicht.
Ich finde ihre Methode mit dem nichts sagen wenn er rein macht völlig in Ordnung. So habe ich das Ganze auch gehandhabt und heute ist meine Hündin stubenrein. Überhaupt sollte man einen Hund nicht schimpfen wenn man ihn "auf frischer Tat ertappt."
Okay das mit dem Laufen ist ein Fehler. Das liegt daran dass sie ihm das Laufen an der Leine nicht richtig beigebracht haben.
Gehen sie denn in die HUndeschule? Vieleicht lassen sie sich ja von einem Trainer ins Gewissen reden.
Im Großen und Ganzen sind es einfach nur "Unwissenheitsfehler" die durch die Hundeschule aber schnell wieder zu beheben sind wenn man früh genug handelt.
LG
Jenny
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Problem mit Welpe!

Problem mit Welpe! - Ähnliche Themen

  • Problem beim Gassi gehen/stubenreinheit Welpe

    Problem beim Gassi gehen/stubenreinheit Welpe: Hallo zusammen, unsere 16 Wochen alte Hündin verhält sich beim Gassi gehen seltsam. Wenn meine Frau und ich morgens gemeinsam die Kinder zum...
  • Welpen Problem

    Welpen Problem: Hallo :) hoffentlich kann mir einer helfen. Wir haben seit ca 1 Woche einen 3 Monate alten Lakeland Terrier. Alles schön und gut. Allerdings...
  • Riesen Problem mit unseren Welpen ;-(

    Riesen Problem mit unseren Welpen ;-(: Mein Mann und ich haben uns einen Welpen von einem Bauernhof geholt. Er ist jetzt 5 Monate alt und auch so sehr brav. Stubenrein "war" er auch...
  • Neuer Welpe und kleines Problem!

    Neuer Welpe und kleines Problem!: Hallo ihr Lieben! Meinen Mum hat einen neuen Welpen Rikky Yorkshire Terrier und noch zusätzlich einen Erwachsenen hund rauerdackel Benno. Benno...
  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...
  • Ähnliche Themen
  • Problem beim Gassi gehen/stubenreinheit Welpe

    Problem beim Gassi gehen/stubenreinheit Welpe: Hallo zusammen, unsere 16 Wochen alte Hündin verhält sich beim Gassi gehen seltsam. Wenn meine Frau und ich morgens gemeinsam die Kinder zum...
  • Welpen Problem

    Welpen Problem: Hallo :) hoffentlich kann mir einer helfen. Wir haben seit ca 1 Woche einen 3 Monate alten Lakeland Terrier. Alles schön und gut. Allerdings...
  • Riesen Problem mit unseren Welpen ;-(

    Riesen Problem mit unseren Welpen ;-(: Mein Mann und ich haben uns einen Welpen von einem Bauernhof geholt. Er ist jetzt 5 Monate alt und auch so sehr brav. Stubenrein "war" er auch...
  • Neuer Welpe und kleines Problem!

    Neuer Welpe und kleines Problem!: Hallo ihr Lieben! Meinen Mum hat einen neuen Welpen Rikky Yorkshire Terrier und noch zusätzlich einen Erwachsenen hund rauerdackel Benno. Benno...
  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...