Bin mit meinem Latein am Ende...

Diskutiere Bin mit meinem Latein am Ende... im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ! Seit wir vor knapp 4 Wochen unseren Mogli einschläfern mußten ist nichts mehr wie vorher... die Probleme mit seiner Schwester Mausi...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo !


Seit wir vor knapp 4 Wochen unseren Mogli einschläfern mußten ist nichts mehr wie vorher... die Probleme mit seiner Schwester Mausi werden immer größer...Wir haben sie vor fast 9 Jahren aus dem Tierheim geholt sie waren unzertrennlich er hat sich sehr schnell eingelebt im gegensatz zu ihr sie hat sich in denn ganzen 9 Jahre noch NIE freiwillig streicheln lassen haben wirklich alles probiert locken mit Leckerli oder Wurst sie nimmt die Wurst aus der
Hand und haut sofort ab...sobald wir durch die Wohnung laufen
haut sie ab und sitzt unterm Bett...wir konnten es akzeptieren und haben sie gelassen aber jetzt wo er tot ist hat sie niemand mehr und sucht trotzdem nicht unsere Nähe nein ganz im Gegenteil sie flüchtet noch mehr und sitzt den ganzen Tag manchmal 8 oder 10 Stunden unter dem Bett
sie kommt auch nicht wenn wir sie rufen....sie frißt nur abends wenn wir im Bett sind und morgens wenn wir alle aus dem Haus sind...


Scheinbar Haßt sie jegliche Form von Menschlichem Kotakt ! wenn wir sie fangen was ab und zu ja sein muß wegen bürsetn oder Tierarzt macht sie sich steif wie ein Brett und schreit wie am Spieß sie beruhigt sich auch nicht erst wenn sie wieder losgelassen wird...
Hab jetzt Kontakt zu einer Tierkommunikatorin aufgenommen sie wollte mir heute abend noch bescheid geben

Möchte gerne eine Katze aus dem Tierheim holen damit sie wieder Gesellschaft hat und auch für uns damit wir wieder was zum kuscheln haben.weiß aber nicht ob Mausi damit klarkommt



Hat jemand von euch schonmal so eine Katze gehabt die nie menschlichen Kontakt wollte ?? denke manchmal es ist vielleicht eine Qual für sie mit uns zu leben und sie hätte es im Tierheim mit anderen Katzen besser.

Bin wirklich ratlos aber so wie es jetzt ist geht es nicht



Lg Sternschnuppe
 
19.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Bin mit meinem Latein am Ende... . Dort wird jeder fündig!
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Hallo.

Mal ganz abgesehen davon,das Mausi noch nie so der Menschenbezogene Typ war,denke ich das sie zur Zeit extrem unter dem Tod ihres Bruders leidet.Sie fühlt sich sicher alleine und vermisst ihn schrecklich!
Ich denke sie braucht wieder einen Spielpartner und das ganz dringend!
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich kann mich Janine nur anschließen, was anderes würde mir da auch nicht mehr einfallen. Höchstens das Stichwort "Bachblüten", aber da kenne ich mich leider nicht aus :(.

Hab jetzt Kontakt zu einer Tierkommunikatorin aufgenommen sie wollte mir heute abend noch bescheid geben
Wie läuft das denn genau mit der Dame ab, wenn ich mal neugierig fragen darf? Der Begriff "Tierkommunikatorin" ist für mich durch 2 Erzählungen von Bekannten nämlich etwas negativ behaftet ;).
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Ich kann mich Janine nur anschließen, was anderes würde mir da auch nicht mehr einfallen. Höchstens das Stichwort "Bachblüten", aber da kenne ich mich leider nicht aus :(.


Wie läuft das denn genau mit der Dame ab, wenn ich mal neugierig fragen darf? Der Begriff "Tierkommunikatorin" ist für mich durch 2 Erzählungen von Bekannten nämlich etwas negativ behaftet ;).

Hallo Ina !


Bachblüten und Globuli hab ich schon ausprobiert ohne Erfolg das mit der Tierkommunikation läuft folgendermaßen ab sie braucht ein Bild von dem betreffenden Tier und "verbindet sich" mit ihm vorher fragt sie noch was sie das Tier den fragen soll und dann "übersetzt" sie das Gespräch so das wir Menschen es auch verstehen.Ich kann das schlecht erklären,kann dir aber sagen das es funktioniert !! Hab das schon mal machen lassen.

Lg Sternschnuppe
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Hmm naja,da hab ich so meine Bedenken,aber das musst du wissen!

Was sagst du zu einem neuen Spielpartner?
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Öhm ja... so ähnlich hatte ich das "befürchtet". Eine Bekannte meiner Schwägerin hat sich vor kurzem eine neue Katze aus einer Maine-Coon-Zucht holen wollen, da ihre ältere plötzlich verstorben ist und die jüngere nicht alleine bleiben sollte. War alles toll per Telefon und Mail, sie und ihr Mann sind 2,5 Stunden da hingefahren, die Katze - nennen wir sie mal "Mieze" - gefiel ihnen unglaublich gut, vor allem vom Charakter. Und dann teilte ihnen die Züchterin mit, sie müsste erst ihre Tierkommunikatorin mit "Mieze" sprechen lassen und würde sich dann melden :shock:. Die sind wirklich nach Hause gefahren und haben drei Tage gewartet. Dann bekamen sie einen Anruf von der Züchterin: das Gespräch zwischen Katze und Tierkommunikatorin sei gut verlaufen und "Mieze" hatte der Dame gesagt, dass sie ganz gern da einziehen wolle und auch die bereits vorhandene Katze vom Bild her nett fänd... Im Ernst: total der Schwachsinn meiner Meinung nach (das musste mal raus zu der Geschichte; mir ist echt die Kinnlade runtergeklappt).
Du musst das wirklich selbst wissen, aber ich wäre da reichlich skeptisch. Vielleicht wäre es gut, sich paralell dazu noch im Bereich Tierpsychologie umzuschauen? Da hätte ich persönlich mehr Vertrauen. "Tierpsychologen" beschäftigen sich ja mit den Verhaltensweisen und suchen Ursachen für Probleme im Umfeld, aber sie machen keinen Kaffeeplausch mit der Katze :eusa_think:.
Oder halt wirklich über einen neuen Partner nachdenken, wie Janine schon sagte.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Sternschnuppe,

Bachblüten und Globuli hab ich schon ausprobiert
Was genau hast du da ausprobiert?

Hat jemand von euch schonmal so eine Katze gehabt die nie menschlichen Kontakt wollte ??
Ja, meine Lea war genauso. Mit Menschen konnte sie nichts anfangen. Als Freigängerin konnte sie der Situation aber sehr gut aus dem Weg gehen, von daher ist es etwas schwierig das jetzt mit einer Wohnungskatze zu vergleichen. Kater Felix war ihr bester Freund, mit dem hat sie stundenlang gekuschelt. Leider war sie nur etwa 1 Jahr bei mir, weil ich sie krankheitsbedingt einschläfern lassen musste.

Ich denke schon, dass eine 2. Katze deiner Mausi helfen kann.
 
Mario

Mario

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
hallo,ich denke auch das sie sehr dringend einen neuen spielgefährten braucht.ann fühlt sie sich nicht mehr so einsahm.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo Sternschnuppe, gibt es denn jetzt schon was neues? (Auch wenn ich von der Tierkommunikatorin nichts halte, interessiert es mich trotzdem wie es mit Mausi weitergeht.)
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Sternschnuppe, gibt es denn jetzt schon was neues? (Auch wenn ich von der Tierkommunikatorin nichts halte, interessiert es mich trotzdem wie es mit Mausi weitergeht.)


Hallo Ina !



Nei leider gibt es (noch) nichts neues die Tiermommunikatorin ist eine Freundin von mir und auch Tierheilpraktikerin habe da vollstes Vertrauen
sie hat mir ja schonmal geholfen als unsere Mogli moch gelebt hat da hat er sich an einer kleinen Stelle mitten am Körper das Fell rausgerupft und wir hatten keinen Schimmer wiso...dann hat sie mir "übersetzt" das er sich zurückgesetzt fürhlt weil wir Mausi eine zeitlang jeden Abend mit Wurst verwöhnt haben er hat zwar auch was abbekommen war da aber nicht so scharf drauf....dafür aber eifersüchtig ähnlich war es mit seinem Freß Verhalten er war sehr mäklig und hat 2 bissen gefressen uns dann wieder gejammert und Frauchen hat natürlich nach langem miauen erweichen lassen und was anderes in den Napf gemacht...
Meine Freundin hat nur gelacht weil als Antwort von Mogli kam er würde es schon fressen weiß aber genau wie er mich um den Finger wickeln kann..


Werde mich heute mit dem Tierschutzverein in Verbindung setzen die haben eine süße 6 jährige ruhige Kätzin auf ihrer Homepage wäre vielleicht das richtige für uns und Mausi nachdem sie heute wieder die ganze Nacht gejammert hat...


Werde euch auf dem laufenden halten

Lg Petra
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Ach das wäre doch schöön!Damit tut ihr Mausi bestimmt einen Gefallen!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
denn ganzen 9 Jahre noch NIE freiwillig streicheln lassen haben wirklich alles probiert locken mit Leckerli oder Wurst sie nimmt die Wurst aus der Hand und haut sofort ab...sobald wir durch die Wohnung laufen
haut sie ab und sitzt unterm Bett...
Hallo Sternschnuppe,
ich habe auch hier vor 2 Jahren 2 solcher Exemplare aufgenommen!
Minki und Möhrchen! 2 sehr schüchterne Mädels vom Katzenschutz, wo ich selbst von der Pflegestelle die Meldung bekam: die beiden werden NIE schmusen....
Ich habe aber das Experiment gewagt.

Ein Jahr war es fast nicht möglich, in die Nähe der beiden zu kommen. Sie waren sofort in Fluchtstellung und haben sich irgendwo verkrochen, sobald ich in ihre Nähe kam..
Aber mit gaaaaanz viel Geduld und mit geduckter Haltung und säuselnder Sprache (alle meine Freunde und Bekannten hatten mich schon für verrückt erklärt!:mrgreen:) war es dann doch möglich! Eines Tages liessen sich die beiden Mädchen anfassen und lernten, dass Streicheln und Schmusen klasse ist!

Heutzutage kann ich mich gar nicht retten, soviel schmusen wollen die beiden...

Aber das hilft Dir ja bei Deinem Problem nicht....

Ich würde schnellstens einen kleinen Spielkumpan für Mausi beschaffen..und mit klein meine ich klein;)

So ein überdrehtes Kitten, was ihr keine Angt macht,sondern was sie "bemuttern" kann und sie zum Spielen animiert und aus ihrer Schüchternheit lockt...
So ein Kitten bewegt manchmal Welten;)

Viel Glück!
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Sternschnuppe, gibt es denn jetzt schon was neues? (Auch wenn ich von der Tierkommunikatorin nichts halte, interessiert es mich trotzdem wie es mit Mausi weitergeht.)

Hallo Ina !


Es geht Mausi besser seit 3 Nächten hat sie nicht mehr miaut und geschrien... Meine Freundin hat gesagt sie jammert weil er nicht mehr da ist und sie aber gleichzeitig "spürt" das er noch sehr anwesend ist !! Das empfinde ich auch so hab jetzt ein Ritual gemacht und ihn in Liebe losgelassen seitdem ist Ruhe....Mit was wir uns abfinden müssen ist das sie keinen Kontakt haben will sie möchte ihr Fressen und ansonsten ihre Ruhe und sich verkriechen....auf die Frage ob sie wieder Gesselschaft haben möchte hat sie gesagt das würden wir nur für uns machen damit wir was zum schmusen hätten ihr wäre es egal....ist schon hart aber wir müssen uns jetzt überlegen was wir machen mein Mann ist noch nicht begeistert über eine 2.Katze


Wollte euch nur auf dem laufenden halten und bin schon froh das ich nachts wieder schlafen kann.


Lg Sternschnuppe11
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.684
Reaktionen
0
Eine 2. Katze ist eine gute Lösung denke ich. Zumal deine Dame dann auch einen "gefährten" wieder hat.

Und ganz ehrlich so eine tierkommunikations-dingens finde ich so einen Schwachsinn das ich grad wasser in den Augen habe vor lachen - nimms mir nicht übel aber das ist das Bescheuertste was ich je gelesen habe *grööhl*
In Verbinung mit der main Coon Katze - eine Schau *kringel* :044::044::044: Ich brech ab ich kann nicht mehr xD lool
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
....auf die Frage ob sie wieder Gesselschaft haben möchte hat sie gesagt das würden wir nur für uns machen damit wir was zum schmusen hätten ihr wäre es egal....ist schon hart aber wir müssen uns jetzt überlegen was wir machen mein Mann ist noch nicht begeistert über eine 2.Katze
Oh, heißt das jetzt, die Sache mit der 6-jährigen Katze vom Tierschutz hat sich erledigt :(? Fänd ich schade, wenn du dich so auf die Aussage der Tierkommunikatorin verläßt und es nicht mal versuchst. Gib ihr doch wenigstens die Chance, sich durch ihr Verhalten zu äußern. Das mit deinem Mann ist Nebensache, meiner wollte überhaupt niemals auch nur eine Katze haben, jetzt schläft der Kater bei ihm im Bett ;).
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Eine 2. Katze ist eine gute Lösung denke ich. Zumal deine Dame dann auch einen "gefährten" wieder hat.

Und ganz ehrlich so eine tierkommunikations-dingens finde ich so einen Schwachsinn das ich grad wasser in den Augen habe vor lachen - nimms mir nicht übel aber das ist das Bescheuertste was ich je gelesen habe *grööhl*
In Verbinung mit der main Coon Katze - eine Schau *kringel* :044::044::044: Ich brech ab ich kann nicht mehr xD lool

Tja zu lachen gibt es da eigentlich gar nichts ich kenne meine Mausi jetzt 10 Jahre und sie war ja schon immer der Einzelgänger hatte ja aber Mogli zum kuscheln nur von uns wollte sie nie was wissen Napf füllen und fertig da fragt man sich schon des öfteren ob man was falsch macht und ich weiß nicht warum Tierkommunikation "bescheuert" sein soll uns hat sie schon oft geholfen aber wahrscheinlich bist du nicht bereit sämtliche Wege auszuprobieren um Rat und Hilfe zu bekommen...


Hab sie ja auch schon mit Bachblüten und Globuli behandelt was ja viele auch für Quatsch halten...Und weiß nicht was du da mit einer Main Coon Katze in Verbindung bringst Mausi ist eine ganz normale schwarz/weiße Hauskatze


Finde es nicht so toll wenn ich hier um Rat frage und deinen blöden nichtssagenden Kommentar zu lesen.


Gruß

Sternschnuppe11
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Öhm ja... so ähnlich hatte ich das "befürchtet". Eine Bekannte meiner Schwägerin hat sich vor kurzem eine neue Katze aus einer Maine-Coon-Zucht holen wollen, da ihre ältere plötzlich verstorben ist und die jüngere nicht alleine bleiben sollte. War alles toll per Telefon und Mail, sie und ihr Mann sind 2,5 Stunden da hingefahren, die Katze - nennen wir sie mal "Mieze" - gefiel ihnen unglaublich gut, vor allem vom Charakter. Und dann teilte ihnen die Züchterin mit, sie müsste erst ihre Tierkommunikatorin mit "Mieze" sprechen lassen und würde sich dann melden :shock:. Die sind wirklich nach Hause gefahren und haben drei Tage gewartet. Dann bekamen sie einen Anruf von der Züchterin: das Gespräch zwischen Katze und Tierkommunikatorin sei gut verlaufen und "Mieze" hatte der Dame gesagt, dass sie ganz gern da einziehen wolle und auch die bereits vorhandene Katze vom Bild her nett fänd... Im Ernst: total der Schwachsinn meiner Meinung nach (das musste mal raus zu der Geschichte; mir ist echt die Kinnlade runtergeklappt).
Du musst das wirklich selbst wissen, aber ich wäre da reichlich skeptisch. Vielleicht wäre es gut, sich paralell dazu noch im Bereich Tierpsychologie umzuschauen? Da hätte ich persönlich mehr Vertrauen. "Tierpsychologen" beschäftigen sich ja mit den Verhaltensweisen und suchen Ursachen für Probleme im Umfeld, aber sie machen keinen Kaffeeplausch mit der Katze :eusa_think:.
Oder halt wirklich über einen neuen Partner nachdenken, wie Janine schon sagte.
Es ging nicht um Dich sondern um eine Bekannte von Ina, wegen der Maine Coon.
Ich würde auch, ob Tierkommunikatorin oder nicht, eine zweite Katze als Spielgefährten für Deine holen. Auch wenn es Deine Freundin ist, ich stehe diesen Tierkommunikatoren auch skeptisch gegenüber. Habe mal was im Fernsehen gesehen und lag echt bald unterm Tisch. Was für ein Quark, was die da erzählt haben. Ging da um einen Hund. Dort wurden im endeffekt nur Sachen erzählt die Bekannt waren und diese dann so hingestellt als hätte der Hund das gerade Erzählt.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.020
Reaktionen
21
Ist Mausi denn Freigängerin oder Wohnungskatze? Bei einer Freigängerin würd ich sagen es ist echt ok so wie es ist, bei einer Wohnungskatze würd ich es doch auch mit einer 2. versuchen.

Bei den Tierkommunikatoren scheiden sich die Geister, ich glaub einfach daß es hier viele schwarze Schafe gibt, die einfach ein allgemeines blabla von sich geben, was zu fast jeder Katze paßt oder passen könnte (wenn es nicht paßt sagt der gläubige Besitzer dann halt "oh, so hab ich das ja noch nie gesehen" ;)).
Aaaaaaaaaber ich habe letztens etwas gelesen, was mich an meinen Zweifeln zweifeln läßt, sozusagen: eine Freigängerkatze war verschwunden und tauchte nicht mehr auf. Die Besitzerin zog eine TK zur Hilfe, und diese TK sagte, daß der Kater nicht weit weg sei, irgendwo wo es dunkel und staubig sei und er nicht allein raus könne. Er war tatsächlich in einem Schuppen in der Nachbarschaft eingesperrt.....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bin mit meinem Latein am Ende...