Hier liegt ein Pony in seinem Sarg aus Eis

Diskutiere Hier liegt ein Pony in seinem Sarg aus Eis im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; oh mein gott,ich habe eben was gefunden in der bild Das Eis war viel zu dünn für seine kleinen Hufe. Als das Pony einbrach, hatte es keine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
lissy1987

lissy1987

Registriert seit
20.04.2008
Beiträge
1.039
Reaktionen
0
oh mein gott,ich habe eben was gefunden in der bild

Das Eis war viel zu dünn für seine kleinen Hufe. Als das Pony einbrach, hatte es keine Überlebenschance.Eine Leser-Reporterin machte auf dem Eis des Kuhzer Sees in Brandenburg eine schaurige Entdeckung. Ein kleines Pony - ertrunken und in einem Sarg aus Eis eingefroren

Die Gemeinde Boitzenburger Land hat nicht die technischen Mittel, das Tier zu bergen. Bürgermeister Bernhardt Rengert (47): „Wir müssen warten, bis es taut.“







http://www.bild.de/BILD/news/leserr...eId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg

Das Tier war aus einer nahegelegenen Pferde-Pension ausgerissen, rannte auf das Eis und brach ein. Anschließend fror das Gewässer wieder zu

http://www.bild.de/BILD/news/leserr...eId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg

Das kleine Pferd wird erst geborgen, wenn das Eis getaut ist



armes tierchen :(

edit: direktverlinkte Bilder entfernt - das Direktverlinken von Bildern ist nicht erlaubt, da es beim Betreiber der Quellseite Traffickosten verursacht!
Ferner fehlt die Quellenangabe - bitte dringend nachholen, sonst muß der gesamte Beitrag entfernt werden!

Gruß
Chipi
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
19.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hier liegt ein Pony in seinem Sarg aus Eis . Dort wird jeder fündig!
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
OMG :shock: Das arme Pferd. :( Wie konnte das passieren? Warum konnte das Tier überhaupt einbrechen? :roll: :evil:
 
*Luna*

*Luna*

Registriert seit
11.10.2005
Beiträge
63
Reaktionen
0
Oh mein Gott... das arme Tierchen...
 
lissy1987

lissy1987

Registriert seit
20.04.2008
Beiträge
1.039
Reaktionen
0
mehr stand da nicht


oh man...
 
*Luna*

*Luna*

Registriert seit
11.10.2005
Beiträge
63
Reaktionen
0
Das steht da noch
"Das Tier war aus einer nahegelegenen Pferde-Pension ausgerissen, rannte auf das Eis und brach ein. Anschließend fror das Gewässer wieder zu"
 
san122307

san122307

Registriert seit
14.11.2008
Beiträge
184
Reaktionen
0
Oh mann, das arme Tier...!

Wenn ich diese Fotos sehe, weiß ich erst wieviel Glück Bekannte von mir vor kurzem hatten. In einem Teil der Weide haben die einen großen, fast 10 m tiefen Teich.
Ich hatte schon paar Mal gesagt das ich es gefährlich finde, wenn der zugefroren ist. Weil die Ponys ja drauf laufen könnten (vor allem weil die im Sommer da auch gerne trinken), ob man nicht besser den Teil der Weide vorläufig lieber dicht machen sollte.
"Neee, Pferde gehen nicht auf Eis", war die Antwort. Und einen Tag, als ich zum Füttern eingesprungen bin, war der kleine Welsh von denen vom Hintern bis zu den Schultern klatschnass. Wiese war aber soweit "trocken", bzw. knochenhart gefroren, also konnte das nicht vom Wälzen im Matsch sein oder so. Ich ihn erstmal mit Tüchern die im Stall lagen abgerubbelt, Abschwitzdecke von dem Haffi, der da noch bei steht, drüber (war das Einzige was mir so schnell unter die Hände kam) und dann beim Teich geschaut... Und ja, riesiges Loch in der Eisdecke und beim Ufer alles von den kleinen Hufen zertreten. Der Kleine hatte echt Glück, das er sich wieder befreien konnte! Sonst hätte ich, oder jemand anders, ihn womöglich so vorgefunden wie das arme Pony auf den Bildern hier...
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Natürlich ist das schrecklich, aber man muss es realistisch sehen: Das ist ein Fall von vielleicht hundert im Jahr.
Die Bild neigt dazu, aus einer Mücke grundsätzlich einen Elefanten zu machen - in erster Linie muss man dem Besitzer die Schuld geben, dass er so leichtfertig (oder fahrlässig) gewesen war, sein Pony scheinbar unbeaufsichtigt in die Nähe eines Teiches etc. zu lassen.

Wie auch immer, traurig ist es trotzdem!
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Grausig :(

Wenn ich mir jetzt vorstelle, das könnte das Pony eines lieben, kleinen Mädchens gewesen sein, dass das Ponylein nur in eine Pension steckte zur Versorgung.. Will Pony knuddeln und dann sowas :?
Meiner Meinung nach gehören Gewässer, die gefährlich sind, sowieso abgesperrt (zuviel Strömung, zu tief --> eis im Winter).
Aber wenn ein Pony flüchtet, weil es vllt. irgendwo ausbrach, da kann ja niemand was für :eusa_eh:

Liebe Grüße
Schockierte Daunenfeder
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Meiner Meinung nach gehören Gewässer, die gefährlich sind, sowieso abgesperrt (zuviel Strömung, zu tief --> eis im Winter).
Ja, das meine ich auch.
Nicht nur, was Tiere angeht, man hört ja auch noch ab und zu, dass vor allem Kinder genau durch die Strömung ertrinken. :(

Off-Topic
Daunenfeder?! Habe ich was verpasst? :mrgreen:
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja, das stimmt. Allgemein sollten Eisflächen unzugänglich sein (egal wie tief!).
Wir haben auf unseren Wiesen einen seichten Sumpfbereich, durch den Bach, der da langläuft (Wiese - Tal - Wiese).
Ich sehe täglich kleine Kinder, teilweise nichtmal 6-7 Jahre alt, auf der Eisshicht herumturnen.. Wenn man sich da hinlatzt und ungeschickt ist.. au au au..
Pak und ich üben souverän das meistern der ungestreuten Straßen vorn Stall *g* 450kg rutschendes Pferd sind schon eine Klasse für sich!

Off-Topic
Jaa, Daunenfeder. Weil Daunen --> Flauschig und Warm.. Silberfeder --> sitzt vor einem Heizlüfter in einem flauschigen Schal und flauschigen Socken bei der Arbeit xD
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Pak und ich üben souverän das meistern der ungestreuten Straßen vorn Stall *g* 450kg rutschendes Pferd sind schon eine Klasse für sich!
Hey, das kenn' ich doch irgendwoher! Warum meinen die Streudienste eigentlich immer, dass die kleinen Nebenstraßen Sackgassen seien?
"Hallo! *wink* Dahinten ist ein Stall!" *hüpf* -.-

Off-Topic
Solltest du nicht eigentlich arbeiten? :p
 
san122307

san122307

Registriert seit
14.11.2008
Beiträge
184
Reaktionen
0
Natürlich ist das schrecklich, aber man muss es realistisch sehen: Das ist ein Fall von vielleicht hundert im Jahr.
Die Bild neigt dazu, aus einer Mücke grundsätzlich einen Elefanten zu machen - in erster Linie muss man dem Besitzer die Schuld geben, dass er so leichtfertig (oder fahrlässig) gewesen war, sein Pony scheinbar unbeaufsichtigt in die Nähe eines Teiches etc. zu lassen.

Wie auch immer, traurig ist es trotzdem!
Da gebe ich Dir Recht. Dieser eine Fall ist jetzt zufällig in die Zeitung gekommen. Ich mag, ehrlich gesagt, gar nicht dran denken wieviel andere solcher Fälle es vielleicht gegeben hat:(.
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Ja zumal es wirklich eine Rundstraße ist und die 3 Häuser vor unserem (wir sind die letzten) Tierärzte sind. Trotzdem wird nie gestreut *hust*

Off-Topic
Wieso Arbeiten? XD
Schreiben ist doch viel cooler xP
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
oh nein das tut mir so leid :( :(
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Das arme Pony =( Aber wenn es ausgebrochen ist, kann wirklich niemand dafür. Man kann ja nicht ne großen Stacheldraht um den ganzen See machen.

Also wirklich Feder :D.

Ich kann euch beruhigen, bei unser Dorf wird auch immer vom Streuen verschont ;) Der weg zum Stall? Katastrophe pur! Das Auto lag schon fast auf :?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wer Wert auf die BILD legt, darf sich heute eine freudige Meldung bezüglich des Einbrechens von Pferden zu Gemüte führen:

Dieses Pferdchen hatte mehr Glück als das Pony, das völlig allein und qualvoll in einem Sarg aus Eis sterben musste. Hier waren Menschen zur Stelle, die es retteten!


Das glückliche Ende einer dramatischen Hilfsaktion in Altenhagen (Mecklenburg-Vorpommern). Leserreporter Werner Meier (32, Stadtangestellter) hat`s festgehalten. Er berichtet: „Das Pony hatte mit zwei Pferden auf der Weide gegrast. Mittendrin ist ein Teich, zwei bis drei Meter tief. Er war zugefroren.“




Das Tier, zu neugierig, tapste auf die Eisfläche – und krachte mit dem Hinterteil ins Wasser. Mit den Vorderläufen hielt es sich noch auf der Scholle. Dorfbewohner sahen das, riefen die Feuerwehr. Ein fast zweistündiger Kampf um das Pferd begann.
Wehrführer Klaus Jürgen Colloff: „Wir versuchten zunächst, mit Schlaufen und einem Bagger das Pferd anzuheben. Doch da sackte auch noch der Bagger weg.“




Nun legten die Retter dem Pony (zum Glück blieb es ganz ruhig) einen großen Feuerwehrschlauch ums Hinterteil – und dann zogen rund 15 Mann aus Leibeskräften an. Klappte! Das Pferd kam frei, trabte kurz darauf unverletzt davon. Zeuge Meier: „Es war noch etwas wackelig auf den Beinen, erholte sich dann aber schnell.“
Quelle
 
T

teff

Guest
Kennt ihr das schon?

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=tmg3BkHrGVQ"]www.youtube.com/watch?v=tmg3BkHrGVQ[/ame]

Hab den Link in einem Islandforum gefunden, die schrieben dort, dass es die Vorbereitung für die WM oder so war -> richtig prof. Pferde und Reiter

teff

[bitte melden, wenn ich irgendeine Regel mit dem Link missachte, bzw ihn falsch dastelle. Weiß nämlich nicht wie das mit dem funktionieren soll]
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
das video is ja mal heftig!
hätte echt mehr passieren können!!!
 
Kawakim

Kawakim

Registriert seit
27.04.2008
Beiträge
187
Reaktionen
0
das video mit dem pferden die übers eis rene ist unverantwortlich!!!!! die sind doch viel zu schwer! scon ein einzeles hätte durchbrechenkönnen.ma hört wie die pferde auf das eis stampfen und es plötzlich zerbricht! die armen pferde! nur weil ihre reiter übern see gehen wollten :-(

lg kim
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
das ist ja mal echt unverantwortlich, hallo die armen pferde vielleicht haben sie fell aber bei solchen minustemperaturen die im See zu dieser jahreszeit herschen reicht selbst das dickste winterfell nicht!! Die hohlen sich entweder eine starke erkältung oder sogar eine lungenendzünding und die reiter könnten sich mal ordentlich einen vorwurf machen echt... sowas fidne ich dum*!!!

sorry das ich so ausraste aber sowas regt mich echt auf!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hier liegt ein Pony in seinem Sarg aus Eis