vergesellschaftung misslungen?

Diskutiere vergesellschaftung misslungen? im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo, ich habe meinem blacky im oktober eine freundin dazu geholt. sie ist von einem züchter und ist daher sehr scheu, weil sie es ja nicht so...
K

Kiwi20

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
203
Reaktionen
0
hallo, ich habe meinem blacky im oktober eine freundin dazu geholt. sie ist von einem züchter und ist daher sehr scheu, weil sie es ja nicht so kennt. das hat sich bis jetzt aber noch
nicht groß verbessert, was leider auch ein wenig meine schuld ist. :?

sie verstehen sich eigentlich ganz gut. zwar haben sie sich am anfang immer etwas angeknurrt. ich habe aber noch nie wirklich gesehen, dass sie kuscheln oder sich lieb haben. sie sitzen zwar ab und an nebeneinander aber mehr nicht.

woher weiß ich jetzt ob die beiden sich mögen oder sogar "lieben" ???

möchte doch das die beiden sich zusammen wohl fühlen und sich nicht mehr alleine fühlen.

was könnt ihr mir dazu sagen oder habt ihr evtl. noch ein paar tipps wie die beiden sich besser vertehen könnten??

wäre euch sehr dankbar. :D

glg kiwi
 
20.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Also die sind seit Oktober zusammen und beachten sich aber kaum? Wieso meinst du denn,dass es deine Schuld ist?
Natürlich gibt es halt auch bei Kaninchen welche, die einfach nicht harmonieren,wie bei uns Menschen auch. Manche mag man und manche nicht.
 
K

Kiwi20

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
203
Reaktionen
0
mit meiner schuld meine ich, das lucy noch so scheu ist.

hm und wenn ich die jetzt wieder trennen würde, dann wären die beiden doch sicherlich traurig oder nicht??

aber wenn die sich nicht wirklich mögen, dann bringt es ja nichts das ich meinem blacky eine freundin dazu geholt habe. dachte er fühlt sich dann wohler.
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Das sie scheu ist, ist aber nicht deine Schuld. Manche Kaninchen sind halt so. Wie alt war sie,als du sie bekommen hast?
Für Kaninchen ist es auch wirklich wichtig,dass sie einen Partner haben. Das war schon die richtige Entscheidung.
 
K

Kiwi20

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
203
Reaktionen
0
1 jahr ungefähr. mein blacky ist 2 jahre und fast 5 monate. ich meine ja nur wenn ich mich mehr um lucy kümmern würde dann wäre es doch sicherlich schon besser gworden mit der scheue oder??

also meinst du es geht meinem blacky sehr gut mit lucy oder sollte ich vielleicht ein anderes kaninchen holen???
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hey,

ich würde Lucy bei Blacky lassen. War anfangs auch etwas entäuscht, als ich meine Stöpsel zu Knopf gesetzt habe (im Dezember). Sie hat ihn die meiste Zeit des Tages ignoriert. Das hatte nichts mit meinen Vorstellungen zu tun, habe gedacht die sind nach der VG ein Herz und eine Seele, so wie andere es berichten. Die beiden kuscheln zwar mittlerweile viel miteinander, aber oft machen sie auch einfach nur ihr eigenes Ding, der eine rumpelt in der Küche rum, der andere sitzt in meinem Zimmer und frisst zum Beispiel. Die ganz große Liebe scheint mir das auch nicht zu sein, aber wenn jetzt einer fehlen würde, da bin ich mir sicher, wer der andere schon sehr traurig.

Denke schon, dass, wenn Du mehr Zeit mit ihr/den beiden verbringen würdest, sie nicht mehr so scheu ist. Zumindest ist das meine Erfahrung in meinem Dasein als noch frische Kaninchenmuttiii. Stöpsel war auch so scheu, sie saß 4 Meter von mir weg, ich brauchte nur mal meinen Arm zu heben und mich am Kopf kratzen, da rannte sie in ihre Ecke. Mit viel Geduld und Leckereien hab ich ihr die Angst genommen, mittlerweile trampelt sie fröhlich auf allen Familienmitgliedern rum, kommt an und schnuppert an einem, begrüßt einen an der Tür und liegt mit mir auf dem Bett. Sie ist trotzdem im Vergleich zu Knopf viel schreckhafter, und kuscheln mag sie auch nicht, aber wie Shelby schon sagte, manche Kaninchen sind halt so. Aber umso mehr Zeit Du mit ihr verbringst, umso mehr Vertrauen fasst sie. Kostet halt alles Zeit, die man sich aber nehmen sollte.
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Mein Jack war früher auch sehr zurückhaltent nenn ich es mal. Von Menschen wollte er nix wissen. Wenn Besuch kam saß er sogar im Gehege und hat immer fleißig Alarm geschlagen,weil er Angst hatte vor den Fremden. Ich kann nicht sagen,dass er inzwischen ein Menschenfan ist ^^ aber 1-2x im Monat holt er sich ne Streicheleinheit (das will schon was heißen) und er kriegt auch keine Panikattacken mehr,wenn jemand fremdes kommt. Manchmal brauch sowas eben ganz viel Geduld und Zeit. Rede mit ihr, setzt dich zu ihr und bestich sie mit Leckerlies ;)
Wie ist es denn beim Fressen, zoffen die sich da oder sind sie sich da auch egal?
 
K

Kiwi20

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
203
Reaktionen
0
ne, also die essen beide aus einem napf und trinken auch beide aus einem also da gibt es keine probleme.

ich danke euch, ich werd einfach mal abwarten und mich viel um lucy kümmern. blacky ist immer seher zutraulich obwohl ich das gefühl habe das lucys scheu ein wenig auf ihn abfärbt :?
 
smiley4you

smiley4you

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Also ich würde die beiden zusammen lassen.Und meiner Meinung nach,ist das nicht deine Schuld,denn ein Verhältnis zwischen Mensch und Kaninchen und ein Verhältnis zwischen zwei Kaninchen ist immer unterschiedlich.Der Mensch nimmt beim letzteren Verhältnis keinen einfluss.
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Hm naja das liegt ja sicher eher an ihrer Vorgeschichte als an dir. Beim Züchter war sie ja sicher eher ne kleine Gebärmaschine und hatte nicht so viel Menschenkontakt und meist haben die auch nicht viel mit anderen Kaninchen Kontakt.
Wenn es nichtmal Futterneid gibt ist da sja eigentlich ein gutes Zeichen.
 
schnuffelinchen

schnuffelinchen

Registriert seit
30.06.2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallöchen Kiwi20,

deine Kaninchen zeigen doch ein völlig normales Verhalten, ich weiß gar nicht worin du nun ein Problem siehst.

Wenn sie ruhig miteinander leben ist das doch wunderschön :) Es gibt eben solche u. solche Ninchen u. vielleicht kuscheln sie auch wenn du es nicht siehst.

Ich würde sie nicht auseinander nehmen, denn damit könntest du die vorhandene Harmonie komplett zerstören u. was hätte das überhaupt für einen Sinn ?
Lass es so wenn sie sich nicht blutig beißen.
 
K

Kiwi20

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
203
Reaktionen
0
ok, ihr habt recht :D ich bedanke mich trotzdem bei euch...

ich werde sie zusammen lassen und vielleicht sieht es es ein paar monaten schon ganz anders aus.
 
Annamolly

Annamolly

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
meine beiden kloppen sich auch den ganzen tag teilweise auch blutig musste sie auch trennen und warten bis mein männlein kastriert ist das dauert auch wieder 8 wochen..muss sie leider solange getrennt lassen.. aber auslauf haben sie zusammen da rennen sie sich nur hinterher..abe rwenn sie im käfig sind beißen sie sich richtig und quieken dabei ganz laut...
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Bitte nicht trennen und dann wieder zusammen laufen lassen. Es muss schon eine strikte Trennung sein. Alles andere ist purer Streß für die Tiere.
 
Thema:

vergesellschaftung misslungen?

vergesellschaftung misslungen? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen vergesellschaften

    Kaninchen vergesellschaften: Hallo ich hole morgen einen rammler für unsere Lilli.Er wurde letztes Mittwoch kastriert also muss ich noch warten oder bis sie sich kennen lernen...
  • Vergesellschaftungs Probleme

    Vergesellschaftungs Probleme: Geschichte zum Problem: Mrs. Marple – Schnupfenhase – von Gruppe verstossen, die sind nun zu dritt. Freddy aus Tierheim (er ist sehr...
  • Verhaltensveränderung (nach Vergesellschaftung)

    Verhaltensveränderung (nach Vergesellschaftung): Hallo meine Lieben :) Ich habe nun für meinen Bobo eine kleine Freundin gekauft. Früher hat Bobo in einem 210x210 cm Gehege + großem Käfig...
  • Vergesellschaftung missglückt?

    Vergesellschaftung missglückt?: Liebes Kaninchenforum, ich brauche mal einen Rat, denn ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann... Da ja mein Rammler vor einiger Zeit...
  • Anzeichen für Schwangerschaft?

    Anzeichen für Schwangerschaft?: Hallu Forum. Also, vor einer Woche haben wir ein ca. 2 einhalb Jahre altes Zwergkaninchenweibchen zu unserem kastrierten Bock dazubekommen, weil...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen vergesellschaften

    Kaninchen vergesellschaften: Hallo ich hole morgen einen rammler für unsere Lilli.Er wurde letztes Mittwoch kastriert also muss ich noch warten oder bis sie sich kennen lernen...
  • Vergesellschaftungs Probleme

    Vergesellschaftungs Probleme: Geschichte zum Problem: Mrs. Marple – Schnupfenhase – von Gruppe verstossen, die sind nun zu dritt. Freddy aus Tierheim (er ist sehr...
  • Verhaltensveränderung (nach Vergesellschaftung)

    Verhaltensveränderung (nach Vergesellschaftung): Hallo meine Lieben :) Ich habe nun für meinen Bobo eine kleine Freundin gekauft. Früher hat Bobo in einem 210x210 cm Gehege + großem Käfig...
  • Vergesellschaftung missglückt?

    Vergesellschaftung missglückt?: Liebes Kaninchenforum, ich brauche mal einen Rat, denn ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann... Da ja mein Rammler vor einiger Zeit...
  • Anzeichen für Schwangerschaft?

    Anzeichen für Schwangerschaft?: Hallu Forum. Also, vor einer Woche haben wir ein ca. 2 einhalb Jahre altes Zwergkaninchenweibchen zu unserem kastrierten Bock dazubekommen, weil...