richtig zahm?

Diskutiere richtig zahm? im Streifenhörnchen Verhalten und Zähmung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; hallo. schafft man es eigentlich ein hörnchen soo zahm wie z.b. ratten zu firstmachen, dass es auf der schulter sitzt oder dass man nach ihm...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
136
Reaktionen
0
hallo.
schafft man es eigentlich ein hörnchen soo zahm wie z.b. ratten zu
machen, dass es auf der schulter sitzt oder dass man nach ihm greifen kann?

also mein hörnchen, das ich hatte, konnte man nie hochheben und so

kann man es schaffen, z.b. als baby so richtiig zahm zu bekommen?
 
22.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Nein, auf der Schulter sitzen bleiben wird kein Hörnchen, da sie auch gut ohne den Menschen auskommen können.

Bei Ratten ist es ja so, dass der Halter "ihr Mensch" ist, sozusagen ein lebender Kletterbaum und Spielkamerad - das wird er für ein Hörnchen niemals sein.

Man muss bedenken, dass Hörnchen immer noch Wildtiere sind, die zu den exotischen Haustieren gelten und dass sie auch immer dies bleiben werden!

Mit "zahm" meinte ich übrigens reagieren auf Lockrufe oder auf die Stimme.

LG
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Huhu!

Natürlich kann das eine oder andere Streifi "zahm" werden.
Was das genau bedeutet, muß jeder selbst definiieren.
Das kann bedeuten, das Streifi kommt raus trotz der Anwesenheit des Menschen und läuft nicht weg, es frisst mal aus der Hand, oder aber wie bei mir und meinem Flöckchen soweit führen, dass das Streifi sich locker und sanft greifen, streicheln und stupsen läßt, sowie dass es dem Rufen folgt und auf einem herumklettert.

Das ist also von Tier zu Tier unterschiedlich.
Jesse's Hörnchen z.B. ist sehr scheu, mein Flöckchen super zahm :048:

Liebe Grüße
Eure Feder
 
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
313
Reaktionen
0
Das Mäusle ist auch scheu. Was mach' ich nur falsch? :017:
Ich glaub bei mir waren es einige Anfängerfehler :eusa_doh:Könnt ich mich heut immernoch drüber ärgern.
Ich hatte aber eben als ich sie bekam nur das tolle GU-Buch, und kein Internet :( Deshalb hatte ich dann nur so Tipps wie Häuschen wegnehmen zum zähmen usw.
Außerdem hat meine auch erstmal noch ne ganze Weile Winterschlaf gemacht nachdem ich sie bekommen hab, und sie war aus einer Zoohandlung, was wohl auch nicht so gut war.
Naja jetzt isses zu spät und ich mag meine kleine Maus trotzdem :)

Aber um mal wieder zum Thema zu kommen, wie du siehst ist das seeeehhhr unterschiedlich, gibt solche und solche und kann man wohl vorher auch nur schwer voraussagen.

LG Jessica
 
StreifiAngi

StreifiAngi

Registriert seit
25.06.2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo,

na da melde ich mich doch mal zu Wort :D :

Ich habe sehr unterschiedliche Erfahrungen mit zahmen oder weniger zahmen Hörnchen gemacht.
Mein zahmstes war mein Chap, der immerhin 8 Jahre alt wurde und superzahm war. Er kam auf Zuruf, blieb auf der Schulter sitzen oder versteckte sich unter den Haaren, im Ärmel, in den Taschen usw.
Ihn habe ich damals viel zu jung bekommen und musste ihn regelrecht aufpäppeln. Dadurch entstand eine innige Bindung zwischen uns beiden.
Meinen Clyde habe ich auch recht jung bekommen, aber er ist leider nicht so zahm geworden, da er damals eine sehr aggressive Mitbewohnerin hatte.
Mit Hope habe ich dann wieder ein Hörnchen bekommen, dass sowohl Clyde als auch mir sehr zugetan ist.
Aber so zahm wie Chap damals ist nie wieder eines geworden - leider.
Letztes Jahr haben sich ja meine beiden Hörnchen verpaart und daraus entstanden ja 4 wunderbare kleine Hörnchen, woraus Flöckchen ja auch entstammt.
Ich habe - weil Hope mir da vertraut - sehr früh die Kleinen ansehen und auch anfassen dürfen (natürlich nur mit Handschuh, damit sie sich nicht an meinen Geruch gewöhnten). Durch diesen frühen Kontakt mit der Hand und den Menschen, der ihnen nichts Böses tut (in meinem Falle) wurden sie schon bei mir sehr schnell recht zutraulich und fraßen mir aus der Hand.

Wenn man jetzt ein Tier aus einer zoologischen Handlung nimmt und mal überlegt, dass da täglich x-Menschen am Fenster/Käfig stehen und klopfen, winken, schreien etc. kann man sich sehr gut vorstellen, dass diese Streifis wenig bis gar nicht zutraulich werden. Für diese Tiere ist das ein Alptraum, der sie ein Leben lang verfolgt. Diese Tiere (ich hatte auch mal welche daher) zahm zu bekommen ist fast unmöglich und bedarf einer sehr ruhigen, langen und ausdauernden Fürsorge.

Ich hoffe, etwas zu diesem Thema hiermit beigetragen zu haben.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Wenn man jetzt ein Tier aus einer zoologischen Handlung nimmt und mal überlegt, dass da täglich x-Menschen am Fenster/Käfig stehen und klopfen, winken, schreien etc. kann man sich sehr gut vorstellen, dass diese Streifis wenig bis gar nicht zutraulich werden. Für diese Tiere ist das ein Alptraum, der sie ein Leben lang verfolgt. Diese Tiere (ich hatte auch mal welche daher) zahm zu bekommen ist fast unmöglich und bedarf einer sehr ruhigen, langen und ausdauernden Fürsorge.
Ich denke, vor allem die ersten Lebenswochen sind sehr wichtig für die Kleinen, um handzahm zu werden bzw. sich an die Hand zu gewöhnen.

Vermehrer - zu deren naiven Opfern ja auch einige zählen :( - kümmern sich um so etwas nunmal nicht... oder Leute, bei denen es zu einem unerwünschten Wurf gekommen ist.
 
StreifiAngi

StreifiAngi

Registriert seit
25.06.2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo Brillenschlange,

ja die ersten Tage und Wochen sind sehr wichtig. Bei mir dürfen in den ersten 2 Wochen auch meine Familie nicht ins Zimmer. Nur Hope und ich (Clyde wohnt ja in der Voliere direkt daneben) haben Kontakt zu den Babies. Clydes Anwesenheit stört Hope überhaupt nicht - sie weiß ja, dass er nicht durch den Draht rüberkommen kann.
Sobald die Kleinen die Augen öffnen und so langsam mal aus dem Häuschen schauen/kommen, versuche ich, relativ "normal" mich in meinem Zimmer zu bewegen und meine Familie darf dann auch gucken. An Geräusche sollen und müssen sie sich ja auch gewöhnen, damit sie später nicht vor lauter Angst in der hintersten Ecke kauern.
Dass ein Hörnchen ungewollt trächtig wird... na ja. Also wenn ich beide bewußt zusammenlasse - gerade in der Paarungszeit! - gehe ich ein hohes Risiko ein. Als Besitzer von Streifis weiß man das in der Regel aber. Na ja... auch hier gibt es Ausnahmen - leider!
Derzeit ist Clyde auf dem "Höhepunkt" seiner Männlichkeit und würde gerne seine Hope begatten. Aber da ich dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen (ich schrieb das hier irgendwo mal) keinen Nachwuchs haben möchte, lasse ich beide auch nicht zusammen raus. Wenn ich dies tun würde, würde ich mich auf die Stufe derer stellen, die du in dem Post ansprichst.

LG Angi
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Dass ein Hörnchen ungewollt trächtig wird... na ja. Also wenn ich beide bewußt zusammenlasse - gerade in der Paarungszeit! - gehe ich ein hohes Risiko ein. Als Besitzer von Streifis weiß man das in der Regel aber. Na ja... auch hier gibt es Ausnahmen - leider!
Vermehrer... :(
Und Leute, die keine Ahnung haben.

Schade, dass es immer wieder solche Leute gibt - da sollte man sich doch glatt ein Beispiel an richtigen Züchtern nehmen!
Oder sich besser vorher informieren.


Aber man muss ja auch immer bedenken, dass Anfänger sich schnell zu den "tollen" und sogar noch preisgünstigen, bunten GU-Büchern o.ä. hingezogen fühlen, in denen zum Teil völlig falsche Angaben stehen.

Und schon hat man den Salat - Jesse hatte es ja oben schon erwähnt mit dem Häuschen wegnehmen.

Und: Es kommt auch auf den Charakter des Tieres an. Manche Hörnchen sind neugierig und von Natur aus dem Menschen eher zugeneigt, andere leben ihr Leben eben gerne allein.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Also, ich hab nen Streifi gehabt, das war so Handzahm, wie eine Ratte!
*ratten sind übrigens auch Wildtiere, nur weil diese schon länger in der Hand der Menschen sind, hat das damit rein garnichts zutun*
Ratten und Streifis sind vom Charakter her total unterschiedlich und man sollte diese nicht als beispiel unbedingt zusammen bringen!

Ratten sind Tiere, die sich an den Menschen herran trauen und nicht unbedingt angst haben, das was passiert!
Streifis im gegenzug liegen immer auf der lauer und hauen ab!
Ratten sitzen soger zwischen unseren Mülltonnen ohne abzuhauen...
meiner meinung nach nicht vergleichbar;)


WIe gesagt, mein Streifi is total handzahm gewessen, sahs auf meiner schulter, bei mir am rechner, kam auf pfeiftöne her zu mir etc!

Es liegt immer am Charakter des Tieres und wie früh dieses auf Menschen geprägt wird!
Und vorallem auch an den Eltern!;)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
*ratten sind übrigens auch Wildtiere, nur weil diese schon länger in der Hand der Menschen sind, hat das damit rein garnichts zutun*
Verzeih' mir meine Unwissenheit... aber im Prinzip sind doch alle Haus(tiere) Wildtiere, oder? Ich meine, Pferde lebten früher auch frei und wild, Hunde stammen von den Wölfen ab usw.

Ich denke, damit hat das überhaupt nichts zu tun... wie lange sind Hörnchen eigentlich schon als Haustiere bekannt?

WIe gesagt, mein Streifi is total handzahm gewessen, sahs auf meiner schulter, bei mir am rechner, kam auf pfeiftöne her zu mir etc!
Ich beneide dich...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Natürlich ist jedes Tier ein Wildtier!
Wir Menschen sind ja die jenigen, die die Tiere zu unserem Nutzen halten!
*es gibt ausnahmen, wo es den Tieren nützt;)*
Du weisst was ich meine;)

Dennoch sind Ratten ebenfalls ohne uns Menschen gut aufgehoben!
Ich denke einfach,die kleinen zwerge wissen, wie sie uns Menschen"nutzen"Können...und nichts anderes;)

Ja, mein barney war einfach klasse!hab auch viel zeit mit ihm verbracht!
er fehlt mir auch sehr!
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

richtig zahm?

richtig zahm? - Ähnliche Themen

  • Streifi flippt seit meiner Operation richtig aus.

    Streifi flippt seit meiner Operation richtig aus.: Hallo, ich habe ein folgendes Problem. Mein Streifenhörnchen Jasmin ist 4 Monate alt. Sie hat einen sehr großen Käfig ( Etwa H 200 x B 200 x T...
  • Brauche Tipps um mein scheues Streifi etwas zahmer zu machen ....

    Brauche Tipps um mein scheues Streifi etwas zahmer zu machen ....: Hallo, ich bräuchte von euch Tipps, wie ich bei der Zähmung von meinem Streifi weitermachen soll. Streifi ist nun mein zweites Streifenhörnchen...
  • Streifenhörnchen, ist es zahm?

    Streifenhörnchen, ist es zahm?: Hallo, ich überlege schon länger ein Streifenhörnchen als Haustier zu halten und gestern war ich im Zoofachhandel, was habe ich dort gesehen: 3...
  • zahm werden ?

    zahm werden ?: hallo eine bekannte meinte ,dass streifenhörnchen nicht richtig zahm werden stimmt das ? bleiben sie so scheu wie wildtiere ??
  • zahm werden ? - Ähnliche Themen

  • Streifi flippt seit meiner Operation richtig aus.

    Streifi flippt seit meiner Operation richtig aus.: Hallo, ich habe ein folgendes Problem. Mein Streifenhörnchen Jasmin ist 4 Monate alt. Sie hat einen sehr großen Käfig ( Etwa H 200 x B 200 x T...
  • Brauche Tipps um mein scheues Streifi etwas zahmer zu machen ....

    Brauche Tipps um mein scheues Streifi etwas zahmer zu machen ....: Hallo, ich bräuchte von euch Tipps, wie ich bei der Zähmung von meinem Streifi weitermachen soll. Streifi ist nun mein zweites Streifenhörnchen...
  • Streifenhörnchen, ist es zahm?

    Streifenhörnchen, ist es zahm?: Hallo, ich überlege schon länger ein Streifenhörnchen als Haustier zu halten und gestern war ich im Zoofachhandel, was habe ich dort gesehen: 3...
  • zahm werden ?

    zahm werden ?: hallo eine bekannte meinte ,dass streifenhörnchen nicht richtig zahm werden stimmt das ? bleiben sie so scheu wie wildtiere ??