Wie halte ich ihn davon hab, eine Katze zu kaufen?!

Diskutiere Wie halte ich ihn davon hab, eine Katze zu kaufen?! im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Huhu :) Also, mein Freund möchte sich zu seinem 19. Geburtstag eine Katze holen. Wäre ja schön und gut, wenn es nicht einige Dinge gäbe, die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
1.256
Reaktionen
0
Huhu :)

Also, mein Freund möchte sich zu seinem 19. Geburtstag eine Katze holen. Wäre ja schön und gut, wenn es nicht einige Dinge gäbe, die dagegen sprechen.

1. Er mag
Katzen eigentlich nicht und würde das Kleine nur halten, damit er etwas zum "spielen" hat.

2. Will er sich, wenn er auszieht einen Hund anschaffen, weil er Hunde total liebt und möchte die Katze dann wieder weggeben.

Ich kann nicht sagen, dass er Tiere schlecht behandelt. Das überhaupt nicht. Aber sich eine Katze anzuschaffen als Spielzeug um sie dann später gegen einen Hund auszutauschen ist nicht gerade toll. Ich habe heute schon versucht ihn von dem Gedanken abzubringen, aber da lässt sich nix machen.

Habt ihr vielleicht Ideen?!



glG Sarah :)
 
22.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie halte ich ihn davon hab, eine Katze zu kaufen?! . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.552
Reaktionen
151
vielleicht koennte man ihm ja mal die kosten fuer das "spielzeug" aufzaehlen ..
ne katze braucht :
2 katzenklos
kletter- und kratzbaum
futternaepfe
hochwertiges zum teil teures futter
als wohnungstier nen artgenossen
artgerechtes spielzeug

dann kommen tierarztkosten dazu
das tier muss geimpft werden
kastriert
koennte krank werden
parasitenbefall ist auch sehr laestig und kann teuer werden ..

und dann kann eine katze auch noch unsauber werden oer die tapeten ankratzen .. vor moebeln macht sie auch nicht halt :D
vllt erwischt er ja auch ne kleine kratzbuerste die sich nicht anfassen laesst ..

komisch wenn man argumente gegen katzen sucht findet man auch jede menge :(
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
vielleicht koennte man ihm ja mal die kosten fuer das "spielzeug" aufzaehlen ..
ne katze braucht :
2 katzenklos
kletter- und kratzbaum
futternaepfe
hochwertiges zum teil teures futter
als wohnungstier nen artgenossen
artgerechtes spielzeug

dann kommen tierarztkosten dazu
das tier muss geimpft werden
kastriert
koennte krank werden
parasitenbefall ist auch sehr laestig und kann teuer werden ..
Wenn er die Katze nur aus den von Sarah genannten Gründen haben will, wird ihn das alles vielleicht nicht so interessieren :eusa_think:. Dann gibts ein Klo, "Billigfutter", natürlich nur eine Katze, null Beschäftigungsmöglichkeiten für diese und sowieso keine Kastration...
Die Argumente mit dem "Zerstören" von Dingen könnten vielleicht noch eher was bewirken.
Aber wenn ich ehrlich bin, wäre ich da radikaler: falls mein Freund auf die Idee käme, unsere Katzen abzugeben, um einen Hund zu halten, würde ich mit den Katzen ausziehen.
Mehr Rat würde mir da auch nicht einfallen.
 
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Er mag keine Katzen und holt sich eine nur als Spielzeug? Dann soll er ne Kuscheltierkatze kaufen die kostet nichts und mit der kann er sich auch beschäftigen. Also da kann ich dir auch nicht helfen, bei so einer dummen verantwortungslosen Einstellung deines Freundes.

:eusa_doh:
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
1.256
Reaktionen
0
Dankeschön für deine Antwort.

Ich werds mal versuchen und hoffe, dass es anschlägt. Dass Tierarztkosten wahnsinnig hoch werden können, weiß ich selbst nur zu gut.
Ihm muss einfach klar werden, dass er kein Katzenmensch ist...

Vielleicht schaff ichs ja noch ;) Bin für neue Tipps offen. :)


glG Sarah


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

~bLeEdiNg_mAsCaRa~ schrieb nach 16 Minuten und 6 Sekunden:

Naja ich wohn mit meinem Freund ja nicht zusammen. Bin erst (fast) 16. Trotzdem ist es was Festes und ich möchte einfach nur eine kleine Katze vor ihrem Schicksal retten.
Meine Katze mag er auch nicht, weil ihm die Farbe nicht gefällt und er ihm nicht zutraulich genug ist. Obwohl mein Großer wahnsinnig lieb und zutraulich ist und auch total gerne schmust.
Eine Katze wäre für ihn wohl ein Griff ins Klo. Aber weil er, solang er bei seinen Eltern wohnt keinen Hund halten darf, holt er sich sozusagen "Ersatz". Hab ihm auch schon gesagt, dass eine Katze ja kein Gegenstand ist, den man beliebig austauschen und ersetzen kann, aber er wills nicht einsehen. Auch das Argument, dass er sich genauso an die Katze gewöhnen wird, wie diese sich an ihn, konnte ihn nicht überzeugen. Er meinte für ihn wäre das nicht schlimm. Deshalb muss ich irgendwie eine andere Lösung finden ihn vom Kauf abzuhalten.

Vielleicht hilft es wirklich, wenn ich ihm sag, wie viele sachen Katzen kaputt machen können, wenn sie unterfordert sind. (Was ja bei einem Hund nicht anders ist)
Mal sehen. Ich danke euch für weitere Argumente :)


glG
 
Zuletzt bearbeitet:
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Hallo Sarah,

ich finde deine Einstellung total toll!
Auch wenn dein Freund nicht schlecht zu Tieren ist,hast du genau das richtige Gespür dafür das es nicht das richtige ist,was er vorhat!
Ich hoffe du kannst ihn umstimmen...*hoff*
 
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Lass ihn hier im Forum lesen wie viel Probleme man auch mit Katzen haben kann ;) Vielleicht lässt er dann die Finger davon, ich drück dir die Daumen! Schön das du dich so für die Katze einsetzt!!
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
Mich überrascht, dass ihm die Eltern anscheinend eine Katze erlauben. Kannst du über diese Schiene nicht etwas machen?

Schau' mal nach den Threads in denen über das extrem frühe morgendliche Wecken der Katzen geschrieben wird (4-5 Uhr), das kann doch einem jungen Mann nicht gefallen. Wie ist es mit Katzenklo-Saubermachen? Erbrochenes aufwischen? Vielleicht pieselt die Katze auf seine liebsten Klamotten, Bett, Sofa...
Ich glaube, wenn du hartnäckig bist, wirst du ihn überzeugen!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Ich denk auch, die erfolgreichsten Argumente wären "kaputt machen" und "Dreck" (ich war grad für 10 Tage im Urlaub - in der Zeit haben meine, scheinbar aus Frust, den Sack mit Katzenstreu aufgekratzt und durch die ganze - und ich meine GANZE - Wohnung verteilt....).

Wenn das nicht hilft... dann hilft vielleicht hoffen? Wenn er doch eh Tiere mag wird ihn so ein Katzentier hoffentlich bald um den Finger wickeln und er denkt im Traum nimmer dran es weg zu geben? Katzen schaffen sowas ;)
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
1.256
Reaktionen
0
Bei ihm isses so: Am einen Tag ist es die süße Katze und am nächsten ist sie ein dummes Vieh. Bei ihm wechselt das so. Er findet Katzen langweilig, wünscht sich aber eine zum Streicheln und Spielen. Frühweckende Katzen dürften ihn nicht stören. Um 4-5 Uhr muss er sowieso aufstehen. Am liebsten würde ich ihm mal für eine Woche eine Katze zum aufpassen geben. Vielleicht würde er sich dann geschlagen geben, oder eben ein Gespür für den Stubentiger bekommen. Aber geht halt nicht.
Ich hab jetzt beschlossen, seine Mutter zu überreden, dass er sich keine Katze ins Haus holen darf, da sie so viele Allergien hat. Und dann kann ich nur noch hoffen, dass er auf seine Mutter hört, was er mit fast 19 Jahren ja eigentlich nicht mehr müsste. ;) Wenn das nicht klappt...dann weiß ich auch nicht mehr weiter...
 
G

Gothik-Girl

Registriert seit
04.02.2008
Beiträge
138
Reaktionen
0
sag ihm doch einfach das du eine allergie gegen katzen hast. deine gesundheit ist ihm doch hoffentlich wichtiger. ggg

oder?
 
D

DLuca

Registriert seit
04.02.2009
Beiträge
55
Reaktionen
0
also mein beileid. dein freund is ja unreif ohne ende! großes lob an dich für deine einstellung! der soll erst mal erwachsen werden. das ist doch kein verantwortungsbewusstsein...

erzähl ihm dass katzen...
haaren,
kuscheln wollen,
im bett liegen,
auf der couch liegen,
vorhänge hoch gehen wenn sie jung sind,
ohne kratzbaum die couch benutzen,
anfällig sind am anfang,
gerade als wohnungskatzen zu zweit gehalten werden sollten.

viel glück!
lg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

DLuca schrieb nach 58 Sekunden:

sag ihm doch einfach das du eine allergie gegen katzen hast. deine gesundheit ist ihm doch hoffentlich wichtiger. ggg

oder?
aber sie hat doch ne katze.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

DLuca schrieb nach 1 Minute und 36 Sekunden:

und was mir noch einfällt...halt ihn auch vom hund ab..wer sich nicht scheut ein tier einfach so wieder herzugeben, würde es evtl vernachlässigen, aussetzen oder nur als vorzeigetier nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
1.256
Reaktionen
0


und was mir noch einfällt...halt ihn auch vom hund ab..wer sich nicht scheut ein tier einfach so wieder herzugeben, würde es evtl vernachlässigen, aussetzen oder nur als vorzeigetier nutzen.

Wenn denn mal ein Hund herkommt, dann erst wenn er ausgezogen ist, was wahrscheinlich erst passiert, wenn wir zusammen ziehen. Das heißt für den Hund wär ich dann auch da.

Das Problem gäbe es also nur bei der Katze.
Dass seine Mutter eine Allergie hat, ist mittlerweile auch uninteressant. Er darf die Katze eben nur in seinem Zimmer halten. (Was für ein wahnsinnig schönes Katzenleben...-.-)

Möbel ankratzen ist auch kein Argument. Einen Kratzbaum will er ihr nämlich kaufen. Ich denke auch nicht, dass es ihr bei ihm schlecht gehen würde, aber, dass er sie weggeben will, wenn er auszieht und sich stattdessen einen Hund holt, find ich das scheiße.

Vielleicht hol ich mir mal das Katzenklo wieder raus und lass meinen Katzer das öfters benutzen, und wenn mein Freund zu mir kommt, stell ichs ins Zimmer, damit er merkt, wie sehr das stinkt.^^ Weil wenn er die Katze die ganze Zeit nur in seinem Zimmer hat, muss er auch das Katzenklo in seinem Zimmer haben. Aber dann stinkt ja mein Zimmer. Auch blöd.^^

Hilfe. :(

glg sarah
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
huhu

habe ich das nun richtig rausgelesen, er will die katze in nur einem zimmer halten? :shock:
Sollte dies wirklich der fall sein, ist das für das tier in meinen augen nicht nur unzumutbar, sondern wird ihm auch übelst nerven kosten

a) hassen katzen verschlossene türen
b) gibt es genügend katzen, die türen öffnen .oO( habe auch so ein exemplar )
c) wird sie ihm dann die möbel zerkratzen
d) überall raufspringen
e) wird dann wohl oder übel das problem protestpinkeln auftreten


vielleicht helfen dir diese argrumente ihm das ganze auszureden
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Einen Kratzbaum will er ihr nämlich kaufen

bringt auch nicht viel also immer was *an mein ledersofa denk* und die hier sehen auch nicht so gut aus nur das mans hier auf diesen möbel nicht so sieht.

Und an den wänden gehen katzen auch gerne.

dann viel spass in einen zimmer ich glaube dann gibt er die Katze eh nach 3 wochen wieder ab oO ich geb der armen Katze nicht lange da.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Katzen wollen laufen, rennen, sich austoben - nicht nur mal eben am Baum kratzen. Die Arme wird in dem einem Zimmer VÖLLIG am Rad drehen, v.a. wenn sie da ja auch den Gerüchen aus dem Katzenklo quasi dauernd ausgeliefert ist. Dazu dann folglich Futter und Klo in einem Zimmer... oh weh wird das schief gehen, aber sowas von :(
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Bei ihm isses so: Am einen Tag ist es die süße Katze und am nächsten ist sie ein dummes Vieh. Bei ihm wechselt das so. Er findet Katzen langweilig, wünscht sich aber eine zum Streicheln und Spielen.
Hallo Sarah,

was hast Du denn da für einen absolut unreifen Freund mit seinen 18 Jahren?:shock:
Ihm sollte eigentlich klar sein, dass eine Katze (oder auch jedes andere Haustier!!) kein Spielzeug ist, das man nach Belieben in die Ecke stellen kann, wenn es lästig wird!
Ein Tier - egal welches - bedeutet Verantwortung, Fürsorge, und das ein Leben lang!
Dazu gehören die notwendigen Impfungen, die Kastration, die Wurmkuren, alle notwendigen Tierarztgänge usw.!
Und das notwendige Katzenmobiliar nicht zu vergessen.
Und Futter darf man auch nicht verachten...je nachdem, was es für ein Feinschmecker ist, kann das auch teuer werden!
Oder die Katze braucht spezielles Diätfutter, man weiss es ja nie...
Und das kann schnell ganz schön teuer werden!

Und eine Katze kann heutzutage weit über 20 Jahre alt werden!

Ich sage immer, wer einmal ein Pfötchen über diese Schwelle hier gesetzt hat, der darf bleiben, bis zum Lebensende...und so habe ich es bisher immer gehalten....

Ich glaube, Dein Freund muss da noch so einiges lernen..Ist ja nicht mit Spielen und Streicheln getan...

Aber ich glaube, Du solltest ihm lieber raten, auf eine Katze zu verzichten....das gibt nix..fürchte ich:(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie halte ich ihn davon hab, eine Katze zu kaufen?!

Wie halte ich ihn davon hab, eine Katze zu kaufen?! - Ähnliche Themen

  • Nachbarskatze... "Fern halten" & Rasse?!

    Nachbarskatze... "Fern halten" & Rasse?!: Hallo, unsere Nachbarn lassen ihren Kater seit kurzem frei laufen, weil er sich wohl in letzter Zeit öfter aus dem Geschirr befreit hat. Bisschen...
  • Katzenführerschein - oder die große Frage, was ein Halter wirklich wissen sollte

    Katzenführerschein - oder die große Frage, was ein Halter wirklich wissen sollte: Huhu, ich dachte ich bringe mal eine kleine Gedankenspielerei. ;) Stellt euch vor, die Regierung hätte genug Geld und möchte, um das Katzenelend...
  • Terrier und ihre Halter – eine Gefahr für Katzen?

    Terrier und ihre Halter – eine Gefahr für Katzen?: Nach unserer bitteren Erfahrung gestern mache ich mir natürlich Gedanken darüber, inwiefern Hunde und speziell Terrier eine Gefahr für Katzen...
  • Unvernunft bei Haltern und Inkompetenz bei Tierärzten!

    Unvernunft bei Haltern und Inkompetenz bei Tierärzten!: Ich muß das jetzt einfach mal loswerden, weil es mich innerlich bald auffrisst! Aktuell gibt es in meinem Bekanntenkreis 2 Leute, deren Katzen...
  • Würdet ihr nochmal Katzen alleine halten?

    Würdet ihr nochmal Katzen alleine halten?: Nachdem ihr schon mal mehrere hattet natürlich - wäre es für euch nochmal im mindesten Vorstellbar, nur noch eine Katze zu halten?
  • Ähnliche Themen
  • Nachbarskatze... "Fern halten" & Rasse?!

    Nachbarskatze... "Fern halten" & Rasse?!: Hallo, unsere Nachbarn lassen ihren Kater seit kurzem frei laufen, weil er sich wohl in letzter Zeit öfter aus dem Geschirr befreit hat. Bisschen...
  • Katzenführerschein - oder die große Frage, was ein Halter wirklich wissen sollte

    Katzenführerschein - oder die große Frage, was ein Halter wirklich wissen sollte: Huhu, ich dachte ich bringe mal eine kleine Gedankenspielerei. ;) Stellt euch vor, die Regierung hätte genug Geld und möchte, um das Katzenelend...
  • Terrier und ihre Halter – eine Gefahr für Katzen?

    Terrier und ihre Halter – eine Gefahr für Katzen?: Nach unserer bitteren Erfahrung gestern mache ich mir natürlich Gedanken darüber, inwiefern Hunde und speziell Terrier eine Gefahr für Katzen...
  • Unvernunft bei Haltern und Inkompetenz bei Tierärzten!

    Unvernunft bei Haltern und Inkompetenz bei Tierärzten!: Ich muß das jetzt einfach mal loswerden, weil es mich innerlich bald auffrisst! Aktuell gibt es in meinem Bekanntenkreis 2 Leute, deren Katzen...
  • Würdet ihr nochmal Katzen alleine halten?

    Würdet ihr nochmal Katzen alleine halten?: Nachdem ihr schon mal mehrere hattet natürlich - wäre es für euch nochmal im mindesten Vorstellbar, nur noch eine Katze zu halten?