Kinder und Jugendliche auf dem Hundeplatz

Diskutiere Kinder und Jugendliche auf dem Hundeplatz im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; firstManchmal bekommen ja auch recht junge Menschen einen Hund und da ist es dann wohl recht sinnvoll, wenn auch diese mit ihren Hunden auf den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Manchmal bekommen ja auch recht junge Menschen einen Hund und da ist es dann wohl recht sinnvoll, wenn auch diese mit ihren Hunden auf den Hundeplatz gehen, anstatt dass die Eltern das übernehmen.
Also zumindest ab einem gewissen Alter.

Hm... Ich denke, dass es grade für diese Altersgruppe auch schnell uninteressant werden kann, wenn sie zwischen einem Haufen Erwachsener trainieren sollen.

Zumindest ging es mir so, als ich die ersten Jahre mit meinem Hund auf den Hundeplatz ging. Es fehlten mir Personen mit denen ich reden konnte und fühlte mich immer etwas außen vor. *seufz* ...zudem kann ich mir recht gut vorstellen, dass unterschiedliche Trainingsmethoden zwischen Erwachsenen und Kindern/Jugendlichen ganz sinnvoll wären.

Zu meinen Fragen:
Wart ihr selbst vor eurer Volljährigkeit schon mit einem Hund regelmäßig auf einem Hundeplatz? Was hat euch dort besonders Spaß gemacht? Und was weniger?
Wie würdet ihr euch das 'perfekte' Training mit dieser Altersgruppe vorstellen?
Oder wart ihr sogar in speziellen 'Jugendgruppen', wie sie recht selten auch in mancher Hundeschule vorkommen? Wenn ja - Wie sah dort im Gegensatz zu den normalen 'Erwachsenengruppen' das Training aus?


Ja, und wie komme ich jetzt auf so ein Thema? ...
Man hat mir vor kurzem Vorgeschlagen auf meinem Hundeplatz so eine Jugendgruppe zu leiten. Bin mir allerdings noch sehr unsicher, ob ich mir das 'zutraue' und würde deswegen gerne noch ein paar Gedanken von euch zu diesem Thema haben.
Und ja - falls ich mich wirklich dazu durchraffe mein 'okay' zu geben, wäre es natürlich auch klasse von euch zu erfahren, was junge Menschen (wie dich oder vielleicht dich. ;p) den Besuch der Hundeschule noch angenehmer und interessanter erscheinen lässt.


Ganz lieben Dank für jede Antwort! :)
~§~
 
23.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit der Clickerbox versucht? Wir haben damit tolle Erfahrungen gemacht und viel Spaß gehabt!
Kim R.

Kim R.

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.702
Reaktionen
0
Also ich bin ja erst 12 und ich gehe mit unseren hunden immer auf den hundeplatz. Ich denke einfach das es egal ist ob man da nun das einzige "Kind" ist oder nicht da man ja auf den hundeplatz geht um mit seinem hund zu üben und nicht um mit anderen zu quatschen!!! Zu den Fragen:
Wart ihr selbst vor eurer Volljährigkeit schon mit einem Hund regelmäßig auf einem Hundeplatz?
Ich bin ja erst zwölf also: Ja bin ich:,, Einmal in der Woche mit Fabi und 2 mal mit Bo!
Was hat euch dort besonders Spaß gemacht?
Mir macht Agility am meisten Spaß aber auch so einfach übungen wo man quer durch alle hunde abruft.
Und was weniger? Mir machen so aufgaben wie Sitz und Platz nicht so viel spaß weil unser hunde das alles können und daher so aufgaben ziemlich langweilig sind.
Wie würdet ihr euch das 'perfekte' Training mit dieser Altersgruppe vorstellen? Ganz normal einfach, ich meine ob das nun erwachsene sind oder nicht ist doch egal...Jugendliche verstehen genauso viel wie erwachsene und können auch die selben aufgaben machen. Aber ich denke nen bisschen aktion bräuchte man dann schon. Einfach mal nen paar laufspiele mit hund und mensch ^^
Oder wart ihr sogar in speziellen 'Jugendgruppen', wie sie recht selten auch in mancher Hundeschule vorkommen? Nein ich bin in keiner Jugendgruppe, finde das auch garnicht nötig da ich halt finde das man ja nicht immer mit allen quatschen muss. Und ich persönlich komme mit den Erwachsenen da genauso gut klar wie mit den meisten Jugendlichen.
Wenn ja - Wie sah dort im Gegensatz zu den normalen 'Erwachsenengruppen' das Training aus? Ich finde da sollte nichts anders sein.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Wart ihr selbst vor eurer Volljährigkeit schon mit einem Hund regelmäßig auf einem Hundeplatz?
Ja mit 14 Jahren war ich in der Welpenschule mit Buddy. Das hat totalen Spass gemacht, ich habe mich immer richtig gefreut zwischen all den knuddeligen Welpen.
Dann im Laufe der Jahre war ich auch noch mit ihm in der Hundeschule. Mir hat es in der Regel immer Spass gemacht. Außer jetzt in unserem letzten Verein, den wir verlassen haben. Dort haben wir THS gemacht, fast ein Jahr lang.



Wie würdet ihr euch das 'perfekte' Training mit dieser Altersgruppe vorstellen?
Öööh genau so wie mit den Erwachsenen? Du redest ja von einer Jugendgruppe und nicht von Kleinkindern.;)

Oder wart ihr sogar in speziellen 'Jugendgruppen', wie sie recht selten auch in mancher Hundeschule vorkommen? Wenn ja - Wie sah dort im Gegensatz zu den normalen 'Erwachsenengruppen' das Training aus?
In dem letzten Hundeverein war es so - ja.
Es war aber genau so wie die Gruppe der Erwachsenen, nur, dass die Kinder von 17-19Uhr dran waren udn die Erwachsenen die spätere Gruppe hatten, weils da für die Kids zu spät wird auch mit nach Hause kommen und so.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Hey
Also ich war 3 Jahre jede Woche in der Hundeschule. hab damals die komplette Erziehung genommen, und war fast nur unter Erwachsenen. Das hat mir aber null ausgemacht. Ich war damals *grübel* 12? Ich weiß es nicht mehr genau :D
Auf jedenfall hab ich normale Unterordnung, Dummy-Arbeit, Agility alles mitgemacht, und es hat auch alles Spaß gemacht.
Es kommt halt dadrauf an wie so der Unterricht generell aufgebaut ist. Bei uns wird vorher und nachher noch unter den leuten viel geredet und ausgetauscht, und die Hunde spielen. Zwischendurch werden Auflockerungsübungen wie Elemente aus Dog-Dancing eingebaut.
Ich weiß ja nicht was deine Jugendgruppe kann. Müssen sie das Grundgehorsam trainieren, oder wofür sind sie da? Jede gruppe sollte ja schließlich ein Ziel haben.

Was ich ganz wichtig finde, egal on Kinder oder Erwachsene, ihnen nebenbei noch mehr wissen zu vermitteln. Zeigt ein hund gerade etwas "besonderes" dann kläre die Leute über die "hundesprache" auf, und wie sie was zu interprtieren haben. Denn es geht ja nicht nur darum zu lernen wie ich dem Hund Kommandos gebe, sondern auch um die Kommunikation ;-)

Was ganz spannend sein kann zwischendurch mal Agility, Dog-Dancing oder Dummy-Arbeits Elemente mit einzubaun ;-)
Lg
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Huhu,
Also ich bin jetzt 14 Jahre alt und gehe mit Jenny in die Hundeschule. Bei uns gibt es keine "Jugendgruppen" aber ich finde die Idee nicht schlecht.
Alleine unter lauter Erwachsenen finde ich ist ganz okay.
Was mir besonders immer gefällt sínd kleine Einlagen aus Dog-Dancing oder auch etwas Dummy-Arbeit.
Hoffe du wirst Erfolg mit deiner Gruppe ernten!
LG
 
swany

swany

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
332
Reaktionen
0
huhu
also ich habe mit 9 jahren angefangen ths zu machen...hatte allerdings auch das glück in eine jugendgruppe zu kommen in der ich auch jetzt noch bin auch wenn die meisten jetzt voll jährig sind (ich bin jetzt 18)
mhhh was mir besonders gefallen hat war eigendlich alles :)
es gab nie stress oder zickereien ...weder zwischen uns noch zwischen den hunden ;)
die trainings methoden waren bei uns eigendlich genau wie bei den erwachsenen ,nur bei den turnieren wurden dann untershiede in den altersklassen geacht ,aber eben auch nur damit ein kleines mädchen nicht gegen einen 20 jährigen laufen muss ;) ich habe dann etwa 3 jahre ths gemacht und habe dann zu agility gewechselt ...und auch da hatte ich dann wieder das glück ,das die jugendlichen die vorher mit mir ths machten jetzt auch in meiner agi gruppe waren.
beim agi haben wir dann ab und zu auch mal theorie stunden gemacht in denen wir dann z.b. agility videos geguckt haben ,gelernt haben was wir beim spazeren gehen mit unseren hunden machen können oder was wir bei verletzungen von unserem hund machen können.
mhhh joa sonst fällt mir jetzt auch nix mehr ein ^^
aaach wohl!
wir haben uns anfangs nach dem training immer noch zusammen gesetz und eine der mütter dazu verdonnert was zu essen zu machen ;)
die haben das allerdings auch freiwillig gemacht hihi.
aber das war echt ne gute gelegenheit noch mal fragen übers training zu stellen oder sich halt einfach besser kennen zu lernen.

lg und viel spaß mit deiner iventuell zukünftigen jugendgruppe xD
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
Hey,
ich geh nicht auf den Hundenplatz, aber ich könnte mir vorstellen mit genug Jugend würde sich eine Jugendgruppe echt lohnen,
denn wie du sagst man kann dann einfach besser reden und freunde finden...was mit einem riesen altersunterschied doch schwieriger ist
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
also ich muss sagen, als ich in der welpenstunde war mit der Amy kam ich mir auch immer bisschen blöd vor. Nur Muttis deren Männer ausserhalb standen. Alle kannten sich irgendwie auch Privat und keiner wollte die gruppenarbeit freiwillig mit mir machen. Der supergau war dann auch noch die Trainerin. Die 1 Jahr jünger als ich ist. Sprich die war 16 da kam ich mir dann irgendwie blöd vor
 
S

Sunny96

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
215
Reaktionen
0
Hi,
ich habe mal eine Frage: Wir wollen uns vielleicht einen Welpen anschaffen. Meine Eltern meinen , dass nur Erwachsene zur Welpenspielstunde gehen sollten, damit der Hund den Erwachsenen als Bezugsperson aktzeptiert. Außerdem meinen sie, dass der Hund eine 13-jährige nicht in der Erziehung akzeptieren würde. Stimmt das ???
Ich habe gelesen, dass ihr zum Teil schon mit 9 Jahren in die Hundeschule gegangen seit! Ich bin 13 , 1 m 70 groß und kann mich gut durch setzen. Ich habe früher 2 Welpen ausgeführ und denen ein paar Tricks beigebracht. Leider sin sie schon länger weggezogen!!!
LG
Sunny96
(Das passt nicht so gut, doch ich wollte nicht extra ein neues Thema aufmachen. SRY!)
 
A

Adam-und-Eva

Guest
In unserer Welpenschule waren die Kinder auch mit finde ich auch ganz wichtig damit die Erziehung auch von Allen gleich angegangen wird.

Nur du solltest dich mal erkundigen ab welchem Alter du mit einem Labbi allein Gassie gehen darfst.

Hier müssen Hundehalter bei der Anmeldung von großen Hunden einen Schein nachweisen ( 20/ 40 ) das heißt wenn der Hund schwerer als 20 kg und größer als 40 cm Schulterhöhe wird, erfärst du bei deinem Ordnungsamt.
 
S

**Sunshine**

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
53
Reaktionen
0
ich war 15 als ich mit meinen hud auf den hundeplatz ging und ich muss sagen ich hatte keine Probleme mit den erwachsenen. Sie haben mich als gleichwertiges Mitglied gesehen also von daher hab ich keine Jugendgruppe vermisst!
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Ich bin ja auch in der Hundeschule, aber nicht allein, sondern mit meiner Mum. Wir machen nämlich beide die Übungen. Eine Jugendgruppe vermisse ich nicht, warum auch? Ich kann doch mit Erwachsene genauso reden...
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
Hey,
dem Hund ist es egal, wei alt du bist (Okay, nehmen wir mal an, du bist nicht 5 oder so!)... Wenn du richtig mit ihm umgehen kannst, kannst sgar du die Bezugsperson werden, aber das heißt noch mehr Verantwortung!

Ich denke, dass es dann schon gut ist, wenn die ganze Familie (Vater, Mutter & du) in die Hundeschule geht..! Denn der Hund soll ja auf alle hören! ;)

LG Suru
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Außerdem meinen sie, dass der Hund eine 13-jährige nicht in der Erziehung akzeptieren würde. Stimmt das ???
Das kommt so wohl auf dich, als auch auf den Hund an!
Ich war 14Jahre alt und bei uns ist es leider schief gegangen und mein Hund hat mich nicht akzeptiert! Er machte es sich zur Aufgabe mich zu beschützen und mich zu führen, statt andersrum!

es hat auch was mit dem Geruch zutun!
Ein ,,Kind" riecht vor der Pubertät nach Kind, also als Welpe für den Hund!
Nach der Pubertät (Schweißdrüsen etc) riecht ein Mensch komplett anders und das wirkt sich auch auf den Hund aus!
 
S

Sunny96

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
215
Reaktionen
0
Hi,
danke für die Antwort. Wir schwanken hin und her. Im TH gibts eine Hündin die stubenrein und erzogen ist und 3-4 Stunden alleine bleiben kann, (Schäferhundmixhündin).
Das mit dem Geruch wusste ich gar nicht.
Darf ich fragen, was genau nicht funktioniert hat???
LG
Sunny96
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Wie was funktioniert?
Vor der Pubertät hast du weder Achselhaare noch den Geruch unter den Armen, sprich die Schweizdrüsen. Oder die Drüsen sind da, aber sind noch nicht funktionsfähig. Keine Ahnung, was da genau passiert im Körper.
Auf jeden Fall entwickelt man dies alles erst in der Pubertät.
Der Hund riecht den Geruch der Schweizdrüsen, der Hund riecht, ob der Mensch schon ,,läufig" wird etc. Dann bist du kein Kind mehr und hast einen ganz anderen Körpergeruch, den ein Hund ganz anders wahrnimmt als ein mensch natürlich;)
 
S

Sunny96

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
215
Reaktionen
0
Hi Kiki,
ich glaube du hast die Frage falsch verstanden!
Die Frage sollte so heißen: Was genau hat denn auf dem Hundeplatz nicht funktioniert, wenn ich fragen darf???
LG
Sunny96
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Auf dem Hundeplatz hat alles funktioniert, aber ansonsten nicht, weil mein Hund ich nicht als Chef akzeptiert hat.
 
S

Sunny96

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
215
Reaktionen
0
Hi,
@Kiki
Danke für deine Antwort. Das war sicherlich nicht sehr schön für dich, wenn auf dem Hundeplatz alles und zu Hause nichts funktioniert hat!?
Hoffentlich wird es bei uns mal funktionieren!
lg
sunny96
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo an alle
Also Ich bin 14 und gehe seit fast 2 Jahren mit meinem Hund auf den Hundeplatz , und es klappt prima , also er akzeptiert mich voll und ganz . Hatte wegen meinem Alter noch nie Probleme damit .
Naja schönen Abend noch .

LG Anna
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kinder und Jugendliche auf dem Hundeplatz