2 Katzen mit dritter zusammenführen

Diskutiere 2 Katzen mit dritter zusammenführen im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Guten Morgen zusammen :) ich musste vor einigen Tagen sehr spontan meine Wohnung verlassen und hatte jetzt für 3 Tage ein Not-Zimmer. Da ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten Morgen zusammen :)

ich musste vor einigen Tagen sehr spontan meine Wohnung verlassen und hatte jetzt für 3 Tage ein Not-Zimmer. Da ich meinen beiden Katzen diesen Zustand auf Dauer nicht antun möchte, habe ich sie gestern Abend zu meiner Freundin gebracht - dort lebt schon
eine ca. 10 Monate alte Katze. Sam und Lucy (männlich/weiblich ca. 5 Monate Geschisterchen) haben gestern dann vorsichtig erst durch die Türe und später kurzen richtigen Blickkontakt mit Emily gehabt. Emily hat natürlich gefaucht, gejodelt und geknurrt, Lucy unters Sofa verjagt.
Das wir die Zusammenführung nicht wirklich korrekt durchgeführt haben, hab ich leider eben erst gelesen... :(

Bis jetzt kam es noch zu keiner Rauferei, lediglich schauen sie sich aus 2 Meter Entfernung an, knurren und meist haut dann eine der beiden jungen Katzen ab.

Sam und Lucy sind übrigens seit ner Stunde auf Entdeckungstour, Emily schaut ab und an mal nach, aber ausser knurren immer noch nichts.

Meine Frage, was bedeutet dieser Zustand und was kann ich noch tun?
Achja, es ist nur eine Übergangslösung, in ein paar Wochen zieh ich wieder in eine eigene Wohnung.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Markus
 
23.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Hallo Markus,
Herzlich willkommen im Forum!

Nö, das war nicht so die geniale Idee, aber egal ^^
Die meisten machen sich vor einer Zusammenführung keine Gedanken und sind dann überrascht, wenn es Gefauche und Geknurre gibt... und wir machen keine Vorwürfe ;)

Also, mit 5 und 10 Monaten dürfte sich das Problem wahrscheinlich in wenigen Stunden gelöst haben. Normalerweise geht eine Vergesellschaftung in dem Alter recht schnell.
Die beiden Kleinen sind jetzt natürlich erstmal verwirrt, weil sie raus aus ihrem "Revier" in ein fremdes gesetzt wurden und weil da plötzlich sowas großes, fauchendes ist. Und die ältere ist sauer, dass da zwei Eindringlinge in ihrem Revier sind. Jetzt wird erstmal der Oberboss markiert und denen gezeigt, wo es langgeht. Alles nur Show ;)

Ich persönlich (die anderen sehen das wahrscheinlich wieder anders...) würde jetzt dazu raten, das Kind dazulassen, wo es jetzt ist, also im Brunnen... sprich, lass die Katzen erstmal da!
Lasst die drei einfach machen, trinkt Tee, esst Kuchen und beachtet das Gefauche und Gekloppe und Gejage einfach nicht. Erst wenn Blut fließt ist Zeit zum Eingreifen, aber meist kommt es dazu nicht.
In Kürze hat sich die "ältere" Katze daran gewöhnt und gut ist.
Und vielleicht bringt das deine Freundin nach den paar Wochen doch noch auf den Geschmack einer zweiten Katze ;)

Oder Deine Freundin und du entscheidet spontan, das tolle Trio nicht mehr zu trennen und zieht gleich zusammen :mrgreen:

LG,
Suni
 
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi,
danke für die Antwort :)
Also mittlerweile liegt Lucy immer wieder in der Nähe von Emily, beide auch sehr entspannt.
Wäre natürlich genial wenn sich die 3 so super verstehen, dass wir 5 alle zusammenziehen ;)
Ich werde einfach mal weiter berichten, wobei ich nicht mehr glaube, dass es so richtig heftig wird :)

Grüße,
Markus
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Sant0s!

Wäre natürlich genial wenn sich die 3 so super verstehen, dass wir 5 alle zusammenziehen ;)
Klar, dann könnten sie dich einfach auch noch mit in der WG aufnehmen. :mrgreen:

Achte nur darauf, dass alle Katzen - falls noch nicht geschehen - rechtzeitig kastriert werden. Ansonsten kanns ungewollten Nachwuchs und auch Stress geben.
 
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
genau, und dann müssen meine Freundin und ich erst noch den Revierkampf austragen :D
ja, ich gehe mit den beiden so bald als möglich zum TA.

Danke für deine Antwort :)
 
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
kurze Rückmeldung :)
also bis jetzt gab es tatsächlich noch absolut keine Rauferei, nur einige Verfolgungen seitens Emily. Was mir jedoch aufgefallen ist: Emily versperrt Lucy den Gang zum Katzenklo und damit sie nicht in irgendeine Ecke macht, stell ich mich als "spanische Wand" vor Lucy wenn sie ihr Geschaeft verrichtet um ihr die Sicht auf Emily zu nehmen - ist das okay?
Es gibt immer mal wieder ein Knurren wenn sie sich zu nah kommen, aber es ist nach den 2 Tagen schon wirklich schön anzusehen, dass sich keiner der 3 benachteiligt fühlt.
Eine kleine Kriegswunde hab ich übrigens schon... gestern Nacht hat Sam meine Nase als Beschleunigungsstreifen benutzt als er vor Emily geflüchtet ist... netter Kratzer und ich war hellwach ;)

Liebe Gruesse,
Markus
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Eine kleine Kriegswunde hab ich übrigens schon... gestern Nacht hat Sam meine Nase als Beschleunigungsstreifen benutzt als er vor Emily geflüchtet ist... netter Kratzer und ich war hellwach ;)
:082: Sorry, ich stelle es mir gerade bildlich vor. Die Geschichte mit dem Beschleunigungsstreifen kenne ich auch, aber zum Glück bin ich noch nie im Schlaf davon überrascht worden.

Hast du nur das eine Klo? Dann würde ich auf jeden Fall mind. noch eins, besser zwei anschaffen. Von Vorteil ist es, wenn der Klo nicht in "Sackgassen" steht, jedenfalls für den Anfang.
 
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Moin :)
ich muss auch immer wieder grinsen wenn ich den Kratzer auf der Nase sehe ;)
Wir haben hier zwei Katzenklos stehen, jedoch in einem Raum. Das Problem löst sich aber mittlerweile von alleine, Emily wird immer mehr Kumpel mit den beiden - fressen sogar schon quasi zusammen!
Sie macht den beiden jetzt schon den Blödsinn nach... ;)
Ich meld mich wieder...

Gruss und Dank für die Antworten,
Markus
 
S

sant0s

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi zusammen :)
Emily und Sam sind mittlerweile dicke Kumpels, Lucy wird ab und an noch angefaucht. Alle drei fressen zusammen, keine Klo-Blockade mehr und gemeinsames spielen steht groß auf dem Plan.

Hab mal ein Bild angehangen, echt sweet zu sehen... :)



Grüße,
Markus
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Das sieht doch richtig klasse aus. Man könnte sagen, der Kratzbaum ist bestens ausgelastet. :mrgreen:
 
O

oceansoul

Registriert seit
07.02.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo an alle!!!

Ich habe ein ähnliches Problem, aber hätte ganz gerne nochmal eine eigene Rückmeldung ;) Also, ich hol dann mal aus *lufthol* :)

Meine Freundin hat 2 Kater bei ihrem Ex-Freund gelassen, nachdem sie aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen ist. Sie hatte zwar eine Art "Besuchsrecht" aber aus diversen Gründen ging das Verhältnis der beiden entgültig den Bach runter. Da beide sehr an den Katzen hängen kam es sogar zu einem "Rechtsstreit" um die beiden, welcher vor 2 Wochen für meine Freundin entschieden wurde. Vor 3 Tagen haben wir die Katzen abgeholt. Nun zum eigentlichen Problem.
Als der Rechtsstreit schon im Gang war kam plötzlich ein Kater aus der Nachbarschaft zu Besuch... und hörte nicht mehr aus damit :) Sein Frauchen arbeitet viel und lang und lässt ihn dann morgens immer raus. Da müsste er dann bis abends bleiben wenn er nicht bei uns eine art Zweitwohnsitz eingerichtet hätte. Er hat sich schon richtig bei uns eingelebt und übernachtet auch gelegentlich bei uns. Gerade eben kam es zu ersten zusammentreffen zwischen den dreien, mit den Verhaltensweisen die auch vom Thread-Steller beschrieben wurden (fauchen, dicker Schwanz, etc.). Auch bei uns kam es aber zu noch keiner Schlägerei. Das Problem ist hier, dass die zwei Kater meiner Freundin schon etwas älter sind (8 und 9 Jahre) und der kleine sich scheinbar so sehr zuhause fühlt, dass er meint, sein Revier verteidigen zu müssen. Jetzt sind wir ratlos. Meine Freundin hängt wirklich sehr an ihren Katern und den kleinen haben wir auch so sehr ins Herz geschlossen, dass es uns selbiges brechen würde, wenn wir ihn nicht mehr herein lassen.
Sollen wir die drei jetzt auch einfach mal machen lassen? Und wenn es garnicht klappt? Kann man Katzen irgendwie aneinander "heranführen"? Im Moment sieht es so aus, dass ich den kleinen Besuchskater in unser Schlafzimmer gesetzt habe, aber dass kann ja auch keine Lösung auf Dauer sein. Andererseits will ich den Katern meiner Freundin so früh nach dem Umzug noch nicht zu viel zumuten. Sie sind noch sehr verstört und verkriechen sich. HILFE!!!

Viele Grüße und danke schön schonmal im Vorraus
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo oceansoul,

herzlich Willkommen im Forum.

Weiß die Besitzerin des kleinen Katers, dass er sich bei euch eingenistet hat? Ansonsten würde ich das dringend abklären, denn wenn der Kater zu euch abwandert, könnte euch Diebstahl unterstellt werden.

Wie alt ist der Kater? Ist er kastriert?

Es ist immer etwas schwieriger, ängstliche ältere Katzen zu vergesellschaften. Momentan haben sie ja sehr viel Stress durch den Umzug, neue Umgebung, du als fremder Mensch (ich gehe mal davon aus, dass die Katzen dich vorher nicht kannten) und dann auch noch eine fremde Katze. Ehrlich gesagt, würde ich erst versuchen, dass sie mehr Sicherheit in der neuen Wohnung bekommen bevor ich sie mit dem Kater zusammen ließe.

Sollen die beiden auch Freigänger werden?
 
O

oceansoul

Registriert seit
07.02.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Eifelbiene!!!

Ja, die Besitzerin weiß Bescheid, dass der kleine zu uns kommt. Sie sagt, solang wir ihn auch wieder raussetzen ist ist alles okay.

Ob der Kater kastriert ist kann ich leider nicht genau sagen, ich denke aber schon, weil sie auch mit ihm beim Tierarzt war, nachdem er zu ihr kam (er ist ihr auch zugelaufen). Ich denke, der Tierarzt hätte da schon zur Kastration geraten.

Der kleine ist... schwer zu sagen... ich schätze mal zwischen 2 und 4 Jahre.

Unsere beiden sind reine Wohnungskatzen.

Ich denke aber auch, dass wir besser noch etwas warten, bis wir den kleinen das nächste mal rein lassen. Jetzt ist er zwar gerade wieder mal im Wohnzimmer und verhält sich ruhig, aber ich will die beiden "neuen" nicht mehr als nötig verwirren.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2 Katzen mit dritter zusammenführen

2 Katzen mit dritter zusammenführen - Ähnliche Themen

  • Eine dritte Katze?

    Eine dritte Katze?: Hallo liebe Tierfreunde,:lol: wie viele von euch ja vielleicht schon wissen habe ich zwei Kater :-) (kastriert) -Timon und Pumba - In letzer...
  • Eine dritte katze aufnehmen

    Eine dritte katze aufnehmen: Hallo hab wieder eine Frage an euch :) Also ich habe ja zwei Katzen Sally ( 5Jahre ), Finchen 1,5 Jahre ) beide sind total lieb und sind total auf...
  • Dritte Katze - geht das gut?

    Dritte Katze - geht das gut?: Ich habe einen 10jährigen, kastrierten Kater und seit letzten Winter noch eine etwa 2-jährige Katze, die ich abgemagert gefunden habe. Diese ist...
  • eine dritte Katze zieht ein

    eine dritte Katze zieht ein: Hallo ihr lieben, seit 2 Stunden haben wir eine dritte Katze zu uns genommen. Als sie ankam haben wir sie einfach in die Wohnung gestellt und uns...
  • Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.

    Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.: Hallo ich bin Bea, ich habe mich gestern hier im Forum angemeldet, also ich übe erst noch, hoffe alles richtig zu machen. Hier mein Problem. Seit...
  • Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht. - Ähnliche Themen

  • Eine dritte Katze?

    Eine dritte Katze?: Hallo liebe Tierfreunde,:lol: wie viele von euch ja vielleicht schon wissen habe ich zwei Kater :-) (kastriert) -Timon und Pumba - In letzer...
  • Eine dritte katze aufnehmen

    Eine dritte katze aufnehmen: Hallo hab wieder eine Frage an euch :) Also ich habe ja zwei Katzen Sally ( 5Jahre ), Finchen 1,5 Jahre ) beide sind total lieb und sind total auf...
  • Dritte Katze - geht das gut?

    Dritte Katze - geht das gut?: Ich habe einen 10jährigen, kastrierten Kater und seit letzten Winter noch eine etwa 2-jährige Katze, die ich abgemagert gefunden habe. Diese ist...
  • eine dritte Katze zieht ein

    eine dritte Katze zieht ein: Hallo ihr lieben, seit 2 Stunden haben wir eine dritte Katze zu uns genommen. Als sie ankam haben wir sie einfach in die Wohnung gestellt und uns...
  • Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.

    Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.: Hallo ich bin Bea, ich habe mich gestern hier im Forum angemeldet, also ich übe erst noch, hoffe alles richtig zu machen. Hier mein Problem. Seit...