"Gassi" gehen mit Katze?

Diskutiere "Gassi" gehen mit Katze? im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ich hab mal ne Frage: Es gibt doch so Geschirrzeugs und Leinen für Katzen, hat das von euch jemand schonmal ausprobiert? Ich hab nämlich so...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Aura

Guest
Hallo ich hab mal ne Frage: Es gibt doch so Geschirrzeugs und Leinen für Katzen, hat das von euch jemand schonmal ausprobiert? Ich hab nämlich so
das Gefühl das meine Suki sehr gerne rausgehen würde, aber das geht bei mir leider nicht da ich direkt an einer recht stark befahrenen Straße wohne :(... Ich hab mir überlegt ob ich sie vll an das Geschirr und Leine gewöhnen könnte und dann mit ihr spazieren gehe, aber ich hab keine Ahnung ob das funktioniert und überhaupt gut für ne Katze ist, nicht das sie dann erst recht immer raus will...
Was sind eure Erfahrungen damit?
 
24.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: "Gassi" gehen mit Katze? . Dort wird jeder fündig!
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo Aura.
Ich persönlich habe nicht die besten Erfahrungen gemacht damit; die Problematik besteht aber auch nicht mehr, da ich jetzt einen gesicherten Freigang bieten kann.
Wenn ich mich richtig erinnere, geht Substantia Nigra mit ihrer Katze "Gassi"; sie wird sich bestimmt noch dazu äußern und kann dir auch bestimmt gute Tips dazu geben ;). Oder du blätterst dich mal durch die verschiedenen Beiträge hier, wahrscheinlich gab es das Thema schon mal.
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Nagut, wenn ich schon so direkt genannt werde, meld ich mich auch mal ...

Also...
Ich persönlich hab mit Momo an der Leine tatsächlich gute Erfahrungen gemacht.
Trotzdem muss jeder selbst gucken, ob das was für ihn und seine Katze ist.

Wir wohnen im 1. Stock und haben einen Garten, der zwar zum Haus gehört, aber nicht eingezäunt ist und vorne ist direkt die Hauptstraße.
Man kommt durch das Treppenhaus in den Keller, von wo aus es eine direkte Tür zum Garten gibt.
Am Anfang habe ich Momo an das Geschirr gewöhnt, da war sie ca. 8 Monate alt.
So richtig mögen tut sie das Ding immer noch nicht, es ist jedesmal ein kleiner Kampf, es drumzumachen. Mit Törpe übe ich das grad auch noch.
Ich hab auch dieses ganz billige Katzengeschirr aus dem Fressnapf.
Zuerst hab ich es immer nur ganz kurz drumgemacht und Momo mit spielen abgelenkt, dann etwas länger dran gelassen und später ist sie damit sogar öfter eingeschlafen. Das Geschirr als solches stört sie also kaum.
Wenn man mit der Katze aber tatsächlich raus will, muss man gucken, dass es stramm genug ist, nicht dass sie sich da problemlos rauswinden kann. Ich mach das aber nach Gefühl, so dass ich ungefähr einen Finger dazwischen kriege.
Vom Reiten früher kenn ich das, dass man das Pferd nochmal nachgurten musste, weil es sich "aufbläst" wenn man den Sattelgurt zumacht... und genauso ist das bei Momo auch. Beim ersten Festmachen atmet sie ganz fest ein und wenn sie dann ausatmet, ist das Ding plötzlich wieder zu locker. Das muss also vorher mehrmals kontrolliert werden.
Dann hab ich irgendwann 15 Meter "Schleppleine" für Hunde gekauft und los ging's...

Beim ersten Versuch, in den Garten zu kommen, hab ich einfach die Wohnungstür aufgemacht und Momo machen lassen. Folge war, dass wir über zwei Stunden im Treppenhaus saßen, weil da alles genaustens untersucht werden musste.
Ich wollte ihr die Zeit aber lassen, sie sollte ihr eigenes Tempo finden und den Weg raus (und eben auch wieder rein...) kennenlernen.
Inzwischen rennt sie aber direkt runter in den Keller.
Draußen war es dann das gleiche Spiel. Ganz langsam raus aus der Tür, ganz langsam die Treppe hoch - und beim ersten seltsamen Geräusch wieder ab in den Keller.
Treppe langsam hoch - an der Wand entlang ... wieder zurück...
Es hat Stunden gedauert, bis sie endlich wirklich im Garten angekommen war. Jeder Zentimeter wurde untersucht. Und dann wollte sie aber auch erstmal Stunden lang nicht wieder rein.
Wenn wir jetzt rausgehen, plane ich auch immer mindestens drei Stunden dafür ein!
Deswegen machen wir das auch im Sommer nur sporadisch, vielleicht alle zwei Wochen mal.
Unser "Garten" ist einfach nicht so toll, dass man sich als Mensch da ewig drin aufhalten möchte.
Momo schon. Sie ist davon total begeistert und man merkt ihr das auch richtig an. Jeder Zweig wird untersucht, jedes Insekt gejagt, unter jeden Busch muss sie kriechen und im Sandkasten graben (wir haben zum Glück keine Kinder im Haus)
Die Leute aus dem Gewerbe im Erdgeschoss gucken auch immer ganz komisch. Meine eine Nachbarin hat zum Glück selbst Wohnungskatzen und wundert sich über nichts, die anderen haben uns wohl noch nicht entdeckt :mrgreen:

Wichtig, wenn Du mit der Katze rausgehst, ist meiner Meinung nach, dass Mensch mit Katze nicht "Gassi geht" sondern die Katze erlaubt dir gnädig, sie auf ihrem Ausflug zu begleiten. Also, gehen und Katze läuft mit, ist nichts. Du musst ihr ihr eigenes Tempo lassen und das ist sehr, sehr langsam, weil sie jeden Zentimeter untersuchen müssen. Von Straßen sollte man sich dabei ganz fernhalten.

Ob es allerdings funktioniert, mit der Katze im Auto irgendwo hinzufahren und sie dort zum spazierengehen rauszulassen, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Für den Anfang würde ich es vielleicht so machen, dass ihr euch mit einer Decke irgendwo auf eine große Wiese setzt und einfach ein paar Stunden da sitzen bleibt. Dann kann das Katzentier ganz alleine entscheiden, wann es wo hin möchte und gewöhnt sich daran. Wenn ihr dann wissst, wie sie reagiert, könnt ihr überlegen, ob ihr mit ihr "spazieren" gehen wollt - also wie gesagt: Sie auf ihrem Ausflug begleitet :mrgreen:

LG,
Suni
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
ich melde mich auch mal kurz zu wort :D
wir haben uns damals (vor fast 11 jahren um genau zu sein) nach kurzjaehrigen traurigen erfahrungen (7 freigaenger in 4 jahren *schluck*) fuer wohnungskatzen entschieden .. da wir aber von unsren frueheren katzen noch geschirr und kurze leine hatten (wir hatten sie damals so an den garten gewoehnt bevor sie rausdurften weil wir dachten die ersten 2 seinen uns fortgelaufen ..
also haben wir unsren faulen stubentigern an langen rollleinen (neu gekauft) im garten unter aufsicht "freilauf" bieten .. die leinen sind genau so lang das sie bequem in alle ecken kommen in denen sie nix giftiges zum anknabbern finden, sich nirgens verheddern koennen (also schwer verheddern das es mensch auch schwer hat das zu loesen - max schafft es immernoch in 5 min um alle stuehle drum rum zu laufen und dann festzusitzen :D aber das ist leicht geloest) und die tiger kommen auch nicht in die naehe des zauns zum nachbarn .. was sehr wichtig ist der idiot hat schon mind 2 unsrer freigaenger angeschossen gehabt weil sie angeblich die singvoegel in seiner hecke toeten wuerden -.- sogar mein hueftbehinderter humpelnder kater hatte kugeln im fell -.-
naja was wollt ich eig sagen .. ach ja man kann die tiere sehr gut an das laufen an der leine gewoehnen - was nicht heisst das sie sich nirgens verheddern :D - und das mit dem geschirr : wir sind fruehzeitig auf geschirre mit so klickverschluss (gott wie heisst das nur mir faellt der richtige name nicht ein - halt nicht so mit schnalle und loechern ich hoffe ihr habt des schon mal gesehen und wisst was ich meine ..) umgestiegen .. es hat den vorteil das man es einmal richtig einstellt und dann ne ganze weile nur kurz anklicken muss und fertig ist die katze fuer draussen .. sowas wie aufpusten beim anziehen entfaellt - sofern es nicht beim anpassen ist ;) aber man kann ja danach nochmal anpassen in der wohnung ehs rausgeht ..
der ideale vorteil : es geht schnell und katze gewoehnt sich auch schnell ans "anschnallen" .. auch wird das geschirr als weniger laestig angesehen als das mit schnalle ..
ich hab nur gute erfahrungen gemacht mit leine - natuerlich ist es nicht die beste loesung freigang waere idealer aber mit solchen idioten als nachbar und so viel pech wie wir es hatten haben wir uns fuer die sicherere variante entschieden und geben dem tier etwas leben ausserhalb des hauses zurueck .. unsre tiere danken es uns ..
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Ooooh ja, das Verheddern ... oder das "unter und hinter allen Büschen rumriechen" ... das tut Momo auch ständig. Mit "irgendwo anbinden" und sich gemütlich hinlegen und lesen ist da nix. Ich muss alle paar Minuten dieser Katze hinterher mit dem 15 Metern Leine in der Hand und einmal um alle Büsche rum, unter der Rutsche durchkriechen, über den Sandkasten und unter dem Klettergerüst durch. :eusa_doh:
So richtig lernen wird sie das wohl nie :?

Aber schön, dass es hier noch jemanden gibt, der so bekloppt ist und sich und seinen Katzen das antut :mrgreen:

LG,
Suni
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
ach es gibt hoffnung : moritz kann sich von alleine entheddern da koennte man sich ruhig auf ne decke zum sonnen legen :D und wenn max einmal nen schattiges plaetzchen zum doesen gefunden hat ist auch ruhe :D nur wenn dann irgendwo was passiert koennte es passieren das er sich wieder bewegt - fauler stubentiger eben - fauler dicker stubentiger :D der braucht die "bewegung" draussen und wenns nur einmal die woche ein schmetterling ist den man fuenf sekunden hinterherrennt :mrgreen:
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo,

so kurz mal ne Aufklärung für mich... Ich habs mir grad eure Beiträge durch gelesen, und ich check grad nicht was - geschirr für die Katze ist... o_O
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
geschirr ist das :

DSC00023.jpg
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
also ne Katzenleine eben.. :mrgreen:
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
Also ich denke auch dass das auf die katze ankommt,...
ich halte zwar keine katzen, aber ich denke dass katzen noch viel wildinstinkte in sich haben so, den sie als freigänger einfach ausleben können, auch haben sie weitesgehend freiheit,...ich finde man kann katzen nicht mit hunden zb vergleichen...

sie sind in meinen augen noch selbstständiger,...und daher weiß ich nciht ob reine hauskatzen glücklich sein können?
ist denen nicht langweilig im haus/wohnung oder wenn die erstmal aus dem fenster schauen´?
von dem her denk ich wenn eine hauskatze das mit sich machen lässt ist das gut,...mal mit ihr raus zu gehn
wie gesagt ich hab nciht viel ahnung von katzen aber das ist so meine sicht,...kp wie seht ihr das?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Es wird auf die Katze ankommen und auch auf die Art und Weise, wie man sie damit vertraut macht. Sunis Tips dazu finde ich toll :clap:.

sie sind in meinen augen noch selbstständiger,...und daher weiß ich nciht ob reine hauskatzen glücklich sein können?
ist denen nicht langweilig im haus/wohnung oder wenn die erstmal aus dem fenster schauen´?
Zur ersten Frage scheiden sich die Geister extrem, da gab es letztens auch mal einen längeren Thread zu glaube ich. Meine Antwort wäre ja, wenn man ihnen dementsprechend was bietet.
Zur zweiten Frage: man kann auch das unterschiedlich auslegen. Meinen Miezen habe ich das Panorama-Fenster im Wohnzimmer zum Garten unserer Nachbarn komplett freigelassen. Da draußen ist ordentlich was los (Vögel und Katzen vor allem), sie haben eine superbreite Fensterbank mit bequemen Liegeplätzen. Im Arbeitszimmer ist auch ein großer Teil der Fensterbank frei, direkt davor steht draußen eine Birke, an der zur Zeit einiges an Vogelfutter baumelt. Der Baum wird eifrig als Futterstelle von kleinen Meisen und so genutzt. Die beiden Fenster würde ich eher als Katzenkino bezeichnen, als als Ausblick aus dem "Gefängnis" ;).
Die Birke wird dieses Jahr leider gefällt, statt dessen werden wir ein großes Vogelhaus bauen, das da stehen soll.
 
A

Aura

Guest
Danke für die tollen Antworten :D
Ich glaub ich werd mir das alles nochmal richtig durch den Kopf gehen lassen, es sind nämlich meine ersten Katzen und und möcht einfach alles richtig machen... Habe auch wahnsinnig Angst das sie draußen was giftiges fressen :?
Hier in ganz in der Nähe gibt es ein richtig schönes Stück Wiese wobei das glaub ich weniger geeignet ist, meine Katzen sind zwar Hunde gewohnt, aber wer weiß wie die Hunde die dort laufen reagieren... Ich werd mich mal weiter umschauen und wenn ich was richtiges find werd ichs einfach mal probieren bis dahin werd ich mir erstmal ein Geschirr und Leine besorgen und in der Wohnung üben :D

Und zu dem andren Thema ich glaub nicht das sich meine Katzen in der Wohnung langweilen, die wirken auf mich sehr ausgeglichen, ich spiel mehrere Stunden über den Tag verteilt mit meinen Katzen, sie toben miteinander oder sie benutzen das Fenster, wie eben schon erwähnt, als Katzenkino ;) und wenn ihnen trotzdem mal langweilig sein sollte, zeigen sie mir das schon und man kann schnell Abhilfe schafen *g*

Vielen Dank nochmal für die Antworten hat mich echt gefreut :)
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Unse Moritz hat heute seine 1. Gassistunde bravurös *hust* gemeistert.

Seit 3/4 Tagen haben wir mit dem Geschirr mit ihm Gespielt. Dann habe ich erst das Halband um und ihn dafür Belohnt. Er liebt die Dentabits von Whiskas.

Daraufhin habe ich dann den schwierigeren (2. Person wäre von vorteil beim anlernen) Part begonnen. Das Bauchteil festgemacht.

Zuerst guckte er mich an wie ein Auto, frei nach dem Motto "Was is eigentlich los??!!"
Er ging danach auch ziemlich schrullig. Das ist Anfang aber normal, nicht erschrecken.
Wenn Katzen etwas auf dem Rücken haben ist das für sie anfangs sehr unangenehm. Sie drücken den Körper dann durch.
Als er seine Belohnung bekam registrierte er das garnicht mehr.

Er hatte das sogar in der Nacht an und lag im Bett bei uns.
er geht nun garnichtmehr durchgedrückt, ausser er möchte aufmerksamkeit, dann scheint er das mit Absicht zu machen, oder weil er denkt er bekommt Leckerli *lach*

Heute wars dann soweit.
Mein Männe machte die Leine dran. Tipp: Die Katzenleinen sind sehr sehr kurz. Wir haben uns eine Kleine Stopperleine beim FN geholt die 8 Meter lang ist.

Dann haben wir erstmal die Haustüre aufgemacht und seine Reaktion abgewartet. Alles abschnüffeln und raus gings. Danach stand die Balkoninspektion bevor wo er auch gleuch die Flomarktkisten ganz toll fand. ^^

Und dann gings in den 1. Stock, runter ins Erdgeschoss.
Und da wartete der Duft der "Freiheit"

War sehr lustig weil da stand ein Auto und jemand saß drin, als die Person raus ist, -> Zack Hausflur und hoch in 1. Stock. *lach*
Dann guckte er runter und kam aber auchwieder runter.

Wir sind dann 2 Meter ungefär gegangen das er den vorhof erstmal kennenlernt.
Klappte sehr gut. Später sind wir hoch und dann gabs Fressi.

Also wenn man die Katze langsam eingewohnt sind später sicherlich mal schöne Touren drin.

Und wie Suni so schön sagt, wir dürfen die Katz dann begleiten ^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

"Gassi" gehen mit Katze?

"Gassi" gehen mit Katze? - Ähnliche Themen

  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?

    Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?: Folgendes Problem. Ich wollte mir noch eine dritte Katze anschaffen ich habe das Geld und Platz etc. ich Suche schon lange eine graue oder...
  • Ich habe mich verliebt! Doch kann das gut gehen...?

    Ich habe mich verliebt! Doch kann das gut gehen...?: Hallo ihr lieben! Heute ist es tatsächlich um mich geschehen :uups: ich dachte mir nix Böses und wollte mal wieder auf der Homepage des...
  • Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?

    Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?: Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr das? Ihr habt Besuch und es kommen Leute, die ganz begeistert von Euren Katzen sind und auch andere, die mit Katzen...
  • gassi gehen mit katze

    gassi gehen mit katze: hallo was haltet ihr davon mit katzen gassi zu gehen..also nicht zu geschäft wie beim hund sondern einfach so,da es keine freigänger sind...
  • gassi gehen mit katze - Ähnliche Themen

  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?

    Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?: Folgendes Problem. Ich wollte mir noch eine dritte Katze anschaffen ich habe das Geld und Platz etc. ich Suche schon lange eine graue oder...
  • Ich habe mich verliebt! Doch kann das gut gehen...?

    Ich habe mich verliebt! Doch kann das gut gehen...?: Hallo ihr lieben! Heute ist es tatsächlich um mich geschehen :uups: ich dachte mir nix Böses und wollte mal wieder auf der Homepage des...
  • Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?

    Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?: Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr das? Ihr habt Besuch und es kommen Leute, die ganz begeistert von Euren Katzen sind und auch andere, die mit Katzen...
  • gassi gehen mit katze

    gassi gehen mit katze: hallo was haltet ihr davon mit katzen gassi zu gehen..also nicht zu geschäft wie beim hund sondern einfach so,da es keine freigänger sind...