Kaninchenschnupfen

Diskutiere Kaninchenschnupfen im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo! habe 6 kaninchen. eine vierer gruppe und eine zweier gruppe welche durch firstgitter kontakt haben. nun habeb zwei aus der vierer gruppe...
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
hallo!

habe 6 kaninchen. eine vierer gruppe und eine zweier gruppe welche durch
gitter kontakt haben. nun habeb zwei aus der vierer gruppe schnupfen. sie bekommen seit heute baytril. mein tierarzt meinte vorsorglich sollen die anderen auch baytril bekommen auch wenn sie noch keine symptome zeigen. was haltet ihr davon?

liebe grüße
 
24.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Annamolly

Annamolly

Dabei seit
21.12.2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
also ich würde die die schnupfen haben von den anderen "gesunden" trennen da er durch tröpfcheninfektion ansteckend ist!

das ist gut baytril hat meiner auch bekommen war aber leide rzu klein und hat den schnupfen nicht überlebt..=(

ich würde sie aufjedenfall trennen und die gesunden beobachten! weiss nicht ob ich ihnen unnötig schon mit antibiose vollpumpen würde das geht auch auf den darm!
 
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
:(also ich habe geguckt und es haben alle eine feuchte nase. und meine beiden damen haben richtig eitrigen ausfluss den die gesunden ablecken. liebe grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Shelby

Shelby

Dabei seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Selbst wenn sie nicht alle Symptome zeigen würden können sie infiziert sein. Deshalb wäre es schon besser alle zubehandeln.
 
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
hallo!!!

kleiner infostand:
erstmal danke für die antworten. es haben jetzt alle feuchte schnupfennasen. behandel alle tiere mit baytril gemischt mit einer vitaminlösung und aus dem eitrigen ausfluß ist jetzt schon wässriger geworden und sie fangen schon wieder an recht munter zu sein. liebe grüße
 
C

chrissi_

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Trennen hätte wohl auch nichts mehr gebracht, das wird so schnell übertragen ;)
Ob das Baytril jetzt wirklich hilft, hätte nur ein Antibiogramm sagen können. Aber es klingt schonmal gut, dass der eitrige Ausfluss besser wird.
Wie lange musst du Baytril geben? Mindestens 10 Tage wäre gut ;), damit man eine Resistenzenbildung möglichst vermeidet.
Schnupfen verläuft allerdings fast immer chronisch. D.h., auch wenn äußerlich keine Symptome mehr vorhanden sind, werden die Erreger noch vorhanden sein.
 
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
huhu,

baytril soll ich ca 10 tage geben. niesen tun sie nicht mehr. heute waren die näschen schon sehr schön sauber. einer hat etwas durchfall aber mit bene bac gut unter kontrolle. bei zwei hasen weis ich das sie es chronisch haben und ich denke mal das werden auch die wirte sein. heute haben alle schon wieder getobt wie immer und gucken mich schon schief an wenn ich komme. aber da müssen die racker durch!! :D
 
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
huhu.

so habe dienstag zum letzten mal baytril gegeben. geht allen gut. nur bei einem meiner wackelnasen ist mir heute beim fressen aufgefallen, das ihr etwas weißes sekret aus der nase und dem auge läuft. geniesst hat sie nicht und nach dem fressen und putzen war es wieder weg. kann es wieder der schnupfen sein oder was am zahn? s
sie hatte das vor zwei jahren auch schonmal und nach 4 wochen ärztemarathon und vielen spritzen und keiner besserung ist es nach absetzen aller medikamente besser geworden.
 
Traber81

Traber81

Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
huhu

komme grad vom ta. schnupfen ist weg und es handelt sich um eine entzündung des tränen-nasenkanals und ein abgebrochener zahn. bekommt augentropfen und gegen zahnschmerzen schmerzmittel. bis bald
 
|Midow&Charlie|

|Midow&Charlie|

Dabei seit
18.02.2009
Beiträge
805
Reaktionen
0
Hallo Traber81,

Also nach einer Woche, nach dem Kauf meines Charlies, haben wir auch festgestellt, dass er Schnupfen hat. Wir haben ihn sofort zum Tierarzt gebracht und der hat im mit 0,3 ml ne Anibiotika-Spritze verabreicht. (gut für Hasen?)
Am nächsten Tag sollte ich wieder vorbei schauen, um zu sehen, wie Charlie das verträgt. Der Arzt hat ihm dann wieder ne Kleine Menge an Antibiotika gespritzt und gab mir Spritzen, deren Inhalt oral eingeführt werden soll. (auch Antibiotika)
Das soll ich 5x täglich wiederholen.

Also bis jetzt niest er deutlich weniger. (1x Medizin eingeführt)

Ist dieser Kaninchenschnupfen überhaupt richtig heilbar??
Ich mach mir nämlich Sorgen, dass er uns wegstirbt... :(
 
Thema:

Kaninchenschnupfen