gibt es überhaupt geeignetes TroFu?

Diskutiere gibt es überhaupt geeignetes TroFu? im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo! Hier liest man ständig was über TroFu. Meine Frage, wird überhaupt von irgendeiner Firma ein geeignetes Trockenfutter firsthergestellt, was...
P

Pantera

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
163
Reaktionen
0
Hallo!
Hier liest man ständig was über TroFu.
Meine Frage, wird überhaupt von irgendeiner Firma ein geeignetes Trockenfutter
hergestellt, was den Ansprüchen von Kaninchen gerecht wird? Wenn ja welches?
Ich hab echt noch keines gesehen...waren immer Körner drin und Pellets ohne körnerhaltige Inhaltsstoffe hab ich auch noch nicht gesehen.

Warum bieten die das überhaupt so in Massen an wenn alles voll ungesund ist...is alles nur Geldmacherei!
 
25.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Jessica78

Jessica78

Registriert seit
24.05.2008
Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo, ich nehme oft z.b spitzwegerich pellets oder auch andere sorten, wie Dill pellets vom heimtierparadies. Die sind getreidefrei. Vielleicht probierst du die mal. Ab 18 € ist das bestellen da kostenlos. LG Jessy
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Solche Pellets können aber auch Einfluss auf die Verdauung haben:
Pellets aus Heu / Gras / Kräutern
Diese Pellets bestehen aus zermahlenem, getrocknetem Gras (Heu), häufig mit einem Kräuteranteil. Diese Pellets werden mit den Vorderzähnchen zerkleinert und/oder mit den Backenzähnen zerquetscht. Somit dienen Sie nicht dem natürlichem Backenzahnabrieb, der nur durch die langsame Mahlbewegung gefördert wird. Das Zerquetschen mit den Backenzähnen reizt die Kiefermuskulatur. Stark gemahlene / pulverisierte Rohfaser sorgt für eine Verkürzung der Darmpassage, was zu eine unzureichenden Aufspaltung der Nahrung führt, Nährstoffe werden nicht ausreichend aufgenommen. Die Rohfaser sollte nur in grob zerkleinerter Form vorliegen, nur grobe Rohfaser sorgt für einen langsamen Transport der Nahrung durch den Darm. So können Nährstoffe gut aufgeschlossen werden. Werden sehr viele dieser Pellets in kurzer Zeit gefressen, sind die Tiere zu schnell satt und fressen wesentlich weniger Heu.
http://www.diebrain.de/k-trofu.html
 
Felixhoppler

Felixhoppler

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hy,

du kannst bei http://www.steppenlemming.1a-shops.eu/ getreidefreies Kaninchenfutter kaufen. Ich habe in meinem Ort einen Laden wo ich alles selbst mischen kann. Aber wozu braucht man TroFu? Manche kriegt meiner getrocknete Karotten oder Bananen. Glaub mir für das Nin ist es wirklich am Besten überhaupt kein TroFu zu geben, egal ob mit oder ohne Getreide.

Lg,
Mara
 
B

boot1072

Registriert seit
25.06.2008
Beiträge
115
Reaktionen
0
ich oder wir haben ne zeitlang "Bunny" zum anfang wie unsere noch klein waren, jetzt benutzen wir so gut wie kein Trocken futter mehr .
 
P

Pantera

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
163
Reaktionen
0
Danke...hat mich nur mal interessiert, ab und an fänd ich TroFu ganz praktisch z.B. für unterwegs oder zum Training, damit man mal was anderes hat.
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Hm.. es gibt zwar getreidefreies TroFu (zB JR Food), das ist aber auch nicht annähernd so gesund wie Frischfutter... Es ist natürlich bequemer und man hat auch nicht so viel arbeit, dennoch würd ich nicht darauf zurückgreifen...
Beim Trainieren ist es ganz praktisch, aber da kann man genausogut n Stück Möhre oder Löwenzahn nehmen. Meine sind da zB ganz heiß drauf. ;)
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo,
da habe ich mal eine Frage.
Es sind ja alle so vehement gegen Körnerfutter.
Nun meine Frage:
Ist das von Rasse zu Rasse unterschiedlich? Ich hatte immer Deutsche Riesen bei mir in der Wohnung gehalten,die täglich Körner zu fressen bekamen.
Die grossen waren NIE krank,oder hatten Durchfall oä.
Sie sind jeweils 8 bis 9 Jahre alt geworden.
Nun habe ich kleine Kaninchen die keine Körner bekommen und ständig irgendetwas an Krankheiten haben.
Eine Zeitlang habe ich ihnen auch Körner gegeben,und alles war in Ordnung.
Jetzt wo sie wieder nur "gute Sachen"bekommen geht es wieder los,das ständig einer krank ist.
So langsam bin ich nicht mehr so überzeugt von "keine Körner"

Liebe Grüße......
 
C

chrissi_

Registriert seit
06.10.2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Hallo,
da habe ich mal eine Frage.
Es sind ja alle so vehement gegen Körnerfutter.
Nun meine Frage:
Ist das von Rasse zu Rasse unterschiedlich? Ich hatte immer Deutsche Riesen bei mir in der Wohnung gehalten,die täglich Körner zu fressen bekamen.
Die grossen waren NIE krank,oder hatten Durchfall oä.
Sie sind jeweils 8 bis 9 Jahre alt geworden.
Nun habe ich kleine Kaninchen die keine Körner bekommen und ständig irgendetwas an Krankheiten haben.
Eine Zeitlang habe ich ihnen auch Körner gegeben,und alles war in Ordnung.
Jetzt wo sie wieder nur "gute Sachen"bekommen geht es wieder los,das ständig einer krank ist.
So langsam bin ich nicht mehr so überzeugt von "keine Körner"

Liebe Grüße......
Nein, das ist nicht rasseabhängig, denn wilde Kaninchen fressen alle kein Getreide, also gehört es so oder so nicht auf den Speiseplan ;) Dass deine Kleinen anfälliger sind, kann daran liegen, dass Kaninchen zunehmend überzüchtet sind, zu früh von den Müttern weggenommen werden, was nicht gut für das Immunsystem ist, usw.

Was meinst du denn mit "gute Sachen", die sie jetzt bekommen? Und wie (in welchem Zeitraum, welche Menge) hast du darauf umgestellt?
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Hallo ,
rasseabhängig ist das nicht, denn der Körperaufbau ist ja der selbe...
Aber darüber hab ich auch schonmal nachgedacht, denn damals hatte ich ein Kaninchen, das ich überwiegend mit Trofu gefüttert habe und es ist trotzdem 9 Jahre alt geworden. Das mache ich nun nicht mehr und meinen geht´s besser als dem Alten.
Der hatte nämlich durch den zu wenigen Zahnabrieb eine Eitereinlagerung in der Wange bekommen. War sehr langfristig und nur schlecht wegzubekommen. Aber das bekam er auch erst mit 8 Jahren. Ich denke, dass die Folgen von TroFufütterung bei manchen eher kommen und bei manchen später. Bei meinem wars zwar erst mit 8, hätte aber auch scho eher kommen können.
Und bei deinem, Florett, wär´s dann wahrscheinlich auch bald gekommen (denn durchs trofu wird er dann wahrscheinlich auch weniger heu gegessen haben oder?)
lg
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Nicht alle Kaninchen werden vom TroFu sichtlich krank. Leider, sonst denke ich würden nicht mehr so viele TroFu füttern.
Aber wie es dem Darmtrakt wirklich geht, und wie die Organe aussehen (organverfettung) sehen wir von außen nicht.
Ich habe selbst Darmprobleme und das würde ein ußenstehender bei mir nicht sehen, ich habe halt Bauchkrämpfe. Aber will dein Kaninchen dir sagen ("Du das TroFo quilt gerade im Magen auf und ich habe Bauchweh"? geht schlecht.

Viele Krankheiten haben oft andere Gründe, wie schon gesagt worden ist.
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo Ihr lieben,
also, ich denke schon das man als Halter mitbekommt wenn die "Hasis" Bauchschmerzen haben.
Und es war wirklich so, das die Grossen nie krank waren. Die haben den Doktor nur zum Krallenschneiden gesehen. Die waren auch nicht übergewichtig oder träge.
Deswegen wundert es mich so, das Trockenfutter so schlecht sein soll.

Meine "Kleinen" bekommen täglich frisches Gemüse und etwas Obst,und getrocknete Kräuter immer im Wechsel,wo sie sich nach Bedarf raussuchen können was sie brauchen.
Heu und Stroh sowie Wasser haben sie zur freien Verfügung.

Es ist halt so wunderlich,das die "Hasis" mit Körnern sehr alt geworden sind,und niemals krank waren.
So,dann liebe Grüße.....
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
hallo,
Mit dem TroFu ist das ja immer so eine Sache...
Ich bin generell gegen das füttern von handelsüblichem Trockenfutter mit Getreide. Dabei geht es mir aber nicht nur um das Getreide, sondern um Zucker und andere Zusatzstoffe. Im Herbst bekommen meine Kaninchen ab und an frische Maiskolben, die sie gern fressen und soweit ich das beurteilen kann auch gut vertragen. Auch in der Natur werden Kaninchen im Herbst Getreide von den Feldern sammeln, aber eben wenig.

Ich habe gestern von JR Farm ein getreidefreies TroFu gekauft, um es einfach mal auszuprobieren. Sie kriegen davon jetzt im Winter eine kleine Menge zum Frischfutter dazu und es scheint ihnen zu schmecken. Es ist zwar sicherlich nicht besser als frisches Gemüse,aber durch das fehlende Getreide kann es ihnen auch nicht schaden ;)
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Ich wiederhole mich ungern:
Aber TroFu nutzt die Zähne nicht ab, und macht satt. Dadurch wird weniger Heu gegessen, was für die zahnabnutzung zuständig ist. Mögliche Folgen können sehr gut langfristig Zahnprobleme sein ;-)

Lg
 
B

:Bonita:

Registriert seit
17.05.2008
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ich füttere Zucht-Pellets die vorbeugen gegen Kokzidien.Alle meine Kaninchen werden sehr alt und es werden alle mit diesem Getreidefreiem gefüttert.Das verzuckerte Zeug füttere ich natürlich auch nicht.Meine bekommen wenig oder im Mass immer zum Frischfutter etwas von den Pellets.Denke so schadet das schon nicht.
Ganz liebe Grüsse Bonita
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.433
Reaktionen
2
Also, ich fütter auch getreidefreie Pellets auch Petersilie und anderen Kräutern. Die gibt es im Winter als Ergänzung zu FriFu. Und in Situationen in denen die Tiere viele Kalorien brauchen (ersten Wochen nach Schwangerschaft).
Ich habe nur ein einzige Kaninchen, dass ich nur mit Pellets ernähre, da er keine Zähne mehr hat und meine Breis leider verschmäht.
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Auch ich fütter etwas getreidefreies Trofu. Auf www.kraeuter-kate.de gibt es diverse Sorten. Das Trofu "Wintertime" ist auch komplett frei von Pellets. Meine kriegen davon morgens ein bisschen was und zur Nacht wird auch etwas im Gehege verteilt und versteckt. Finde das ganz ok so...
 
J

jana92

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
hallo leute....also ich fütter das bunny trockenfutter....ich dachte immer das ist ok...bekommen dazu ja trotzdem noch heu und möhre,auch gurke....weil in dem futter sind keine melasse,glucose oder ähnliches....das ist nur gepresstes heu und mir wurde gesagt das dass besonders gut für die zähne ist,weil es halt hart ist und nicht vom speichel matscht wie anderes trockenfutter....ich glaube das war auch mal in nem test und war das beste?

ist das jetzt alles falsch?

LG
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Wenn in dem Trockenfutter Getreide enthalten ist, dann solltest du das dringend langsam (über vier Wochen) absetzen! Diese Heucobs kann man ruhig hin und wieder geben, aber die sind eigentlich völlig unnötg. Der Zahnabrieb ist durch das futtern von Heu und Frischfutter abgedeckt. Du solltest am besten noch zusätzlich Knabberäste (Apfel-, Haselnuss-, Birnenbaum) anbieten. Kriegen sie an Gemüse denn nur Karotte und Gurke?? Auf www.diebrain.de findest du Listen (was du alles füttern kannst). Aber wichtig: Neue Sachen LANGSAM anfüttern!
 
Thema:

gibt es überhaupt geeignetes TroFu?

gibt es überhaupt geeignetes TroFu? - Ähnliche Themen

  • Dürften das meine Eltern überhaupt verbieten?(Kaninchen Ernährung)

    Dürften das meine Eltern überhaupt verbieten?(Kaninchen Ernährung): Hallo, Ich komme mal gleich zum Punkt;) Und zwar habe ich ja 3 Hasen die Trockenfutter bekamen bis vor ca 5-6 Monaten... Die letzten 4 Monate...
  • Gibt es Kräuter für die Milchbildung Einer Kaninchenmama?

    Gibt es Kräuter für die Milchbildung Einer Kaninchenmama?: Hallo Leute, und schon wieder eine Frage:uups:, gibt es Kräuter, die ich meiner Kaninchenmama füttern kann, die die Milchproduktion anregt? Ich...
  • Kartoffeln - gibts da Probleme?

    Kartoffeln - gibts da Probleme?: Ich weiß, die Frage ist dömlich, aber ich will mir nur sicher sein! Undzwar habe ich gehört, dass Kaninchen Kartoffeln und Kartoffel-Schalen...
  • Gibt es ein Mittel dass das in Winter nicht einfriert?

    Gibt es ein Mittel dass das in Winter nicht einfriert?: Hallöchen =) Ich habe mal eine frage und zwar meine 2 ninis wohnen drausen und im Winter gefriert das Wasser immer.:roll: Ich wollte mal fragen...
  • Was gibt man im Winter?

    Was gibt man im Winter?: Also ich setzte jetzt langsam das Trockenfutter ab weil es nicht gut ist, das weiß ich. ;) Aber jetzt kommt der Winter wo nicht mehr so viel Obst...
  • Was gibt man im Winter? - Ähnliche Themen

  • Dürften das meine Eltern überhaupt verbieten?(Kaninchen Ernährung)

    Dürften das meine Eltern überhaupt verbieten?(Kaninchen Ernährung): Hallo, Ich komme mal gleich zum Punkt;) Und zwar habe ich ja 3 Hasen die Trockenfutter bekamen bis vor ca 5-6 Monaten... Die letzten 4 Monate...
  • Gibt es Kräuter für die Milchbildung Einer Kaninchenmama?

    Gibt es Kräuter für die Milchbildung Einer Kaninchenmama?: Hallo Leute, und schon wieder eine Frage:uups:, gibt es Kräuter, die ich meiner Kaninchenmama füttern kann, die die Milchproduktion anregt? Ich...
  • Kartoffeln - gibts da Probleme?

    Kartoffeln - gibts da Probleme?: Ich weiß, die Frage ist dömlich, aber ich will mir nur sicher sein! Undzwar habe ich gehört, dass Kaninchen Kartoffeln und Kartoffel-Schalen...
  • Gibt es ein Mittel dass das in Winter nicht einfriert?

    Gibt es ein Mittel dass das in Winter nicht einfriert?: Hallöchen =) Ich habe mal eine frage und zwar meine 2 ninis wohnen drausen und im Winter gefriert das Wasser immer.:roll: Ich wollte mal fragen...
  • Was gibt man im Winter?

    Was gibt man im Winter?: Also ich setzte jetzt langsam das Trockenfutter ab weil es nicht gut ist, das weiß ich. ;) Aber jetzt kommt der Winter wo nicht mehr so viel Obst...