Mäuse"gespräche"?

Diskutiere Mäuse"gespräche"? im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Unsere Mäuseweibchen fangen jeweils ab einem Alter von ca. 1,5 Jahren an, zu "erzählen" - vorher nicht und firstnie! Sie gurren fast oder fiepen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

Eisoklein

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Unsere Mäuseweibchen fangen jeweils ab einem Alter von ca. 1,5 Jahren an, zu "erzählen" - vorher nicht und
nie! Sie gurren fast oder fiepen mit Tremolo, das ist super süß und man kann als Mensch mitmachen und dann wird es gleich noch lauter und sie kommen angelaufen. Kennt jemand so etwas? Und warum gibt es das erst bei alten Mäusen (habe ich jetzt in der 3. Generationenfolge beobachtet)??? Freue mich über Rückmeldungen!
 
26.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Chipi

Chipi

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt klingt das eher so, als hätte sich deine Mausebande einen üblen Atemwegsinfekt eingefangen... daß das, wenn sie aufgeregt sind, lauter und heftiger wird, wäre ebenfalls normal, weil sie dann ja schneller atmen als wenn sie z.B. ruhig schlafen.
Warst du schon mal beim TA deswegen? Daß das nur bei älteren Tieren auftritt, könnte einfach darauf zurückzuführen sein, daß im Alter auch das Immunsystem eher schwächer wird :eusa_think:
 
pinki009

pinki009

Dabei seit
07.12.2007
Beiträge
867
Reaktionen
1
Kann diese Theorie nur unterstützen. Meine Amy hatte ihre erste Erkältung auch erst mit über einem Jahr. Davor war sie immer gesund und munter.
Und Atemwegserkrankungen können bei zu langem Warten chronisch werden (bzw chronische Schäden hinterlassen), also mach bitte baldestmöglich einen Termin beim Tierarzt für die Kleinen! :(
 
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Zur Erklärung: Mäuse machen normalerweise keine für den Menschen hörbare Geräusche - es sei denn, Fiepsereien bei Streitigkeiten....
Von daher schließe ich mich Chipi und pinki an und tippe ebenfalls auf einen Atemwegsinfekt - mein Rat also: Ab zum Tierarzt, der kann die Mäuse auch abhören und Dir ggf. ein geeignetes Antibiotikum verschreiben (ohne Antibiotikum wird eine Maus leider meist ihren Infekt nicht los...)

Gute Besserung auf jeden Fall für Deine Mäuschen!

LG, seven
 
Sina

Sina

Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Schließe mich da an, lass es lieber nicht drauf ankommen! Gestern ist unsere Brownie an einem Atemwegsinfekt gestorben, der leider chronisch war.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäuse"gespräche"?