pferd steigt immer an der gleichen Stelle

Diskutiere pferd steigt immer an der gleichen Stelle im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Hi I need help!!! Folgendes Problem: Mein Pferd steigt neuerdings immer an der gleichen Stelle. Wenn ich ihn von der Weide hole und hoch zum...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hi
I need help!!!

Folgendes Problem:
Mein Pferd steigt neuerdings immer an der gleichen Stelle.
Wenn ich ihn von der Weide hole und hoch zum Anbinder bringe ist überhaupt nichts los.
Ist
er fertig und soll wieder zurück, steigt er immer an der gleichen Stelle, ich kann genau sagen gleich gehts los.
Er macht das seit einer Woche vorher hat er das nie gemacht.
Ich verstehe das einfach nicht, er hat sich vor nichts erschrocken und sonst ist auch alles so wie immer.

Ich richte ihn unmittelbar danach rückwärts, aber steigt sobald wir an diese stelle kommen wieder.
Gestern haben wir 2 std gebraucht bis er einigermaßen lieb zurück gegangen ist.

Kann mir jemand Vorschläge machen was ich noch machen könnte??

LG Antigone
 
27.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Mhm... vielleicht hat er sich das gemerkt, dass er damit erfolgreich durchkommt? :eusa_think:
Meine Stute wollte auch mal eine Zeit lang an derselben Stelle im Wald steigen, weil sie mich dort einmal abgesetzt hatte - ich bin mit ihr wochenlang an der Stelle spazieren gegangen, habe ihr alles gezeigt und mich dann irgendwann draufgesetzt.
Dann ging die Spinnerei dort wieder los - mit einem gezielten Gertenhieb (denn ich bin in dem Moment, wo ich draufsitze, der Ranghöhere und sie muss mir dann auch folgen) und einem scharfen "Nein!" trieb ich sie weiter und seit dem geht sie zwar guckig und etwas bockig an der Stelle vorbei, steigt aber nicht mehr.

Vielleicht wäre das ganz sinnvoll - oder aber, du gehst schenkelweichend an der Stelle vorbei, je nach Seite wirst du feststellen können, in welche Richtung sich das Pferd erschreckt, ergo, wo die Ursache liegen könnte.

LG
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hi Schlange
Die Situation ist beim führen.
Er wird ja noch nicht geritten.
Heute war so ein Theater das mir echt fast der Geduldsfaden gerissen wäre.
Ich musste echt bis 10 zählen und dann noch mal von vorne.
LG Antigone
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Oh, na dann vergiss' das erste. :)

Ich kenn' das... ich würd's, wie gesagt, mit dem Schenkelweichen probieren, wenn er dann weitergeht, weißt du ja, zu welcher Seite er sich erschreckt.
Er schaut nach links -> rechts ist die Ursache
Er schaut nach rechts -> links ist die Ursache
Dann würde ich mal schauen, ob jemand z.B. einen roten Eimer etc. dort hingestellt hat oder ob irgendetwas lose ist (leidiges Thema: Flatternde Bänder).

Manchmal bilden sich die Pferde auch ein, ein Baum beispielsweise wolle sie fressen (konnte deshalb wochenlang nicht auf den Platz :roll:).

LG
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Huhu!

Das ist bei Pak genauso, er hat Panik vor allem und jedem, ohne das dort etwas ist.
Es hilft nur immer und immer wieder dran vorbei, ablenken, garnicht erst zur Angst kommen lassen.
Aufrechtes, selbstsicheres Auftreten ist Pflicht, nur so kannst du dem Pferd vermitteln "Hey, Junge, ist alles ok!".
Vllt. wurde er ja von jemand anderem mal dort entlang geführt und hatte sich erschrocken?
Kann er den Punkt von der Wiese aus sehen?
Vllt. war dort etwas, als er auf der Wiese stand und er hat sich erschrocken?

Liebe Grüße
Feder
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hi
Ja meine Schwester hat ihn runter gebracht, aber da war das noch schlimmer...
Eigentlich kann er das nicht von der Weide aussehen, und es auch eigentlich alles wie immer.
Ich weißt das von links kommt.

LG
 
Traber81

Traber81

Registriert seit
24.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
huhu!!!

wie alt ist dein pferd? passiert das nur beim führen? wenn du ihn führst an dieser stelle ruhig reden ihn auffordern sich auf dich zu konzentrieren mit ner möhre oder was was er interressant findet. versuche wirklich keine angst zu zeigen und nicht dran zu denken das es wieder die stelle ist. er muss komplett von dieser stelle abgelenkt werden.
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Wenn er nicht geritten wird, ist er also noch jung?
In dem Fall könnte ich mir vorstellen, dass er einfach probieren will, wie weit er mit sowas durchkommt und sich deshalb irgendetwas sucht, vor dem er "erschrecken" kann. Dann ist die einzige Möglichkeit, dich konsequent durchzusetzen und ihm zu zeigen, dass du der Chef bist und dich nicht von seinem Steigen einschüchtern lässt.
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hey
Er wird im April 3.
Möhre ganz schlechte idde, weil geht gegen meine Prinzipien.
Ich möchte ja das er freiwillig aus vertrauen mit mir daran vorbei geht und nicht weil ich futter in der Hand habe.
Ich kenne ihn, wenn ich dann mal keine Möhre habe geht das Theater von vorne los.
Und klar ich rede ihn n Blumenkohl an Ohr aber er tickt immer an der gleichen Stelle ab. Vorher war da ja nie was
LG


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

antigone4100 schrieb nach 1 Minute und 22 Sekunden:

Achso und ich brauche auch keine Angst zeigen, ich habe nämlich keine :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Dann ist ja alles bestens.
;)
Nimm ein langes Seil, geh einfach gerade heraus auf die Stelle zu. Gar nicht viel reden. nicht umschauen, einfach ignorieren.
Mal sehn was er macht. Sollte er steigen einen Ruck am Seil und einfach weitergehen´.

Du bist der Boss.

LG
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
das werde ich dann noch mal probieren.

Lg Antigone
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Du hast ihn auf diese Stelle in irgendeine weise konditioniert. Gibt es einen anderen weg, oder ich würde, etwas anstrengend jetzt, 3 m vor Steigestelle umdrehen, wieder zurück immer wieder hin, bis Du an dieser Stelle bist. Das dauert ewig, müßte aber helfen.
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hi
Ja ich frage mich aber womit ich konditioniert?
Es war die letzten 2 Jahre nichts an dieser Stelle überhaupt nicht

Lg
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Schon möglich, dass du ihn konditioniert hast - aber wäre es nicht wahrscheinlicher (und auch nicht so arbeitsintensiv), dass dort irgendetwas herumliegt, was ihm Angst macht?
Eine Blumenampel oder ein Fahrrad? Etwas, das er nicht kennt?
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
hey
Nein nicht das mir bewusst ist, aber wir haben heute alle zusammen im Stall überlegt und der Hofbesitzer meinte das er sich bei meiner RB ganz fürchterlich erschrocken hat, aber das hat sie mir nicht erzählt.
Ich treffe mich morgen mit ihr und werde sie mal fragen

LG Antigone
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Ja wäre ganz wichtig, dass du sie ncohmal fragst.
Ansonsten sehe ich das genau so wie Elly, einfach weiter gehen.
Wir hatten 2 Pferde am Stall die panische Angst vor Hängern hatten (bei dem einem ist ein Hänger mal zusammen gebrochen, siet dem die Angst und die Geschichte des anderen ist zu kompliziert).
Da wurde recht viel probiert. Leckerchen spuren legen (sehr amüsant aber wenig hilfreich), mit mehreren Leuten eine Longe um den hinten und ziehen und und und...
Im Enddeffekt hat nur konsequentes training geholfen. Die Besitzer sind immer wieder hin, aber nciht rein. Souverän an die Sache dran gegangen, einfach weiter gegange. Das über Wochen hinweg, und sich "immer weiter" vorgearbeitet beim zum Hänger gehen.
Über Wochen hinweg geht ja bei dir schlecht, schließlich ist es auf dem Weg zu Weide. Aber ich würde trotzdem wie Elly meinte einen langen Strick und gganz normal weiter gehen. Da ist nichts, also solltest du dich anders Verhaten als sonst. Zeige ihm das DU alles als Normal empfindest und er deshalb auch nichts machen braucht. Wenn du rückwärts gehst oder sonst irgendendwelche Sachen sieht er ja nur
"Oh sie macht Sachen die sie sonst nei macht, hier muss irgendwas komisch sein!" und wird quasi bestärkt.

Lg
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hey
Klar spreche ich morgen mit ihr darüber.
Ich werde es weiter versuchen, ich gebe ja nicht auf.
Ansonsten brauch ich unseren Profi aber das ist der letzte Ausweg

LG
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Ich würd auch sagen, erstmal abwarten ;-)
Manchmal haben Pferde einfach so "eine Phase".
Wir hatten auf dem Reitplatz mal ein neues Gatter, und ein Pferd hatte ohne Grund panische Angst davor :D Da heißt es halt: Geduld und nicht aufgeben =)

Viel Glück
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Ja, mit Geduld und ein bisschen Spuke passt das schon :D
Und ich habe ja immer noch meinen Profi im Hintergrund der mir schon so oft geholfen hat und das mit Erfolg, aber ich will das immer lieber selber hin bekommen.

LG
 
antigone4100

antigone4100

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
410
Reaktionen
0
Hey ihr
Heute war mal wieder die Katastrophe, aber ich habe mit meiner RB geredet er hat sich echt massiv erschrocken genau an dieser Stelle.
Sie hat erstmal n Anpfiif kassiert, das sie mir das nicht erzählt hat, aber nun weiß ich je bescheid.
Ich glaube ich habe auch einen weiteren grund für seine Macke.
Er frisst seit ein paar Tagen schon komisch und seine Möhren lässt er liegen, ich denke mal er hat Zahnprobleme, mein TA kommt später noch zum impfen und dann werde ich ihn gleich mal schauen lassen.

LG Antigone
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

pferd steigt immer an der gleichen Stelle

pferd steigt immer an der gleichen Stelle - Ähnliche Themen

  • Pferd läuft weg und wird respektlos

    Pferd läuft weg und wird respektlos: Halli Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Pflegepony und hoffe sehr, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Ich war schon vier...
  • Pferd springt nicht

    Pferd springt nicht: Mein Stute parkt leider vor jedem spring sogar vor einem Cavaletti bleibt sie stehen. Manchmal wenn sie einen ganz schlechten Tag hat fängt sie...
  • Pferd bockt und will nicht angaloppieren

    Pferd bockt und will nicht angaloppieren: Immer wenn ich angaloppieren möchte bleibt sie stehen und bockt und dreht sich dabei. Also das macht sie vorallem immer im Winter. Der Sattel...
  • Pferd geht durch und steigt

    Pferd geht durch und steigt: Hallo Leute, ich bin dem Tierforum beigetreten, weil ich ganz dringen euren Rat brauche! Mein Pferd (Haflinger 19 Jahre) geht eigentlich im...
  • Mein Pferd steigt!

    Mein Pferd steigt!: Hallo, ich habe seit einiger zeit ein pflegepony, dass sich durchaus weiß durchzusetzen! so im umgang klappt das jedoch ganz gut mit uns beiden...
  • Mein Pferd steigt! - Ähnliche Themen

  • Pferd läuft weg und wird respektlos

    Pferd läuft weg und wird respektlos: Halli Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Pflegepony und hoffe sehr, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Ich war schon vier...
  • Pferd springt nicht

    Pferd springt nicht: Mein Stute parkt leider vor jedem spring sogar vor einem Cavaletti bleibt sie stehen. Manchmal wenn sie einen ganz schlechten Tag hat fängt sie...
  • Pferd bockt und will nicht angaloppieren

    Pferd bockt und will nicht angaloppieren: Immer wenn ich angaloppieren möchte bleibt sie stehen und bockt und dreht sich dabei. Also das macht sie vorallem immer im Winter. Der Sattel...
  • Pferd geht durch und steigt

    Pferd geht durch und steigt: Hallo Leute, ich bin dem Tierforum beigetreten, weil ich ganz dringen euren Rat brauche! Mein Pferd (Haflinger 19 Jahre) geht eigentlich im...
  • Mein Pferd steigt!

    Mein Pferd steigt!: Hallo, ich habe seit einiger zeit ein pflegepony, dass sich durchaus weiß durchzusetzen! so im umgang klappt das jedoch ganz gut mit uns beiden...