wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?

Diskutiere wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; hallo! also ich habe einen mittlerweile fünfjährigen friesen/welsh mix, der nun seit über einem jahr (fast anderthalb) geritten wird. jedoch habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

DeVonny

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
34
Reaktionen
0
hallo! also ich habe einen mittlerweile fünfjährigen friesen/welsh mix, der nun seit über einem jahr (fast anderthalb) geritten wird. jedoch habe ichein problem, daser
den koppf nicht runter in die senkrechte nimmt (sich nicht an den zügel setellen lässt) was kann ich da machen, seine besitzerin (mir gehören nur 45%) möchte das er bald eine dressurlektion geht und sonst soll er zum schlachter ich hab jetzt eine woche zeit damit er das lernt! bitte helft mir! er ist ja überhaupt nur freizeitmäßig geritten und nicht auf irgendwelche dressurkönnen!
bitte, mein dicker soll nicht zum schlachter!
 
28.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo!

Tut mir Leid, wenn ich das vorweg sage, aber irgendwie finde ich das schonwieder unglaubwürdig :mrgreen:

Aber wenn die Fragen ernst gemeint sind:
Man bekommt ein Pferd nicht binnen 1 Woche perfekt am Zügel geritten.
Ich habe bei Pakeno jetzt Monate gebraucht, weil er so übelst guckig ist.

Friesen haben einen sehr hoch angesetzten Hals und eine sehr enge Ganasche, den meisten Friesen fällt es daher nicht direkt leicht sich in die Anlehnung zu begeben.
Wie das jetzt bei einem Friesen-Welsh-Mix aussieht, also anatomisch, kann ich schlecht beurteilen.
Wichtig ist aber, dass das Tier Vertrauen zur Reiterhand hat und man das, was man "gegenhält" auch nachtreibt, d.h. es geht nicht einfach mit "Vorne runterriegeln", sondern es muß von hinten auch noch genug kommen.

Da das für viele Pferde ungewohnt ist, werden diese mit Hilfszügeln zuersteinmal longiert, damit sie vernünftig den Rücken aufwölben (Oh, ist ja garnichts schlimmes nicht wie ein Hirsch zu latschen :shock:).

Das Pferd nur wegen mangelnder Anlehnung zum Schlachter zu bringen finde ich lächerlich.
Dann soll Sie den Dicken mir geben für den Schlachtpreis :mrgreen:
Habe den dann zügig am Zügel und in 3 Jahren im Appassionata :eusa_shhh:

Außerdem, wieso kaufst du ein Pferd zu 45%?
Das knipst dich aus, da bist du genauso wenig entscheidungsberechtigt wie als RB.
50 : 50 wäre sinnvoll gewesen, denn dann könnte Sie damit nicht drohen.
Warum schlägst du nicht einfach vor, ihre 55% zu übernehmen (nat. nur bis max. des Schlachtpreises :lol:), wenn Sie ihn wirklich abschieben will?

Meines Erachtens seid ihr beide nicht wirklich in der Lage ein Jungpferd auszubilden, sonst käme diese Frage garnicht erst auf..
Aber das ist jetzt nur meine Meinung bezüglich deines 1. Posts..

Liebe Grüße
die müde Feder

PS: Da die Fragen sowieso noch kommen werden: Mit welchem Gebiss wird er geritten, paßt der Sattel, wurden Zähne etc. überprüft ob er das nicht evtl. sogar aus Schmerzen macht, wie wurde er bisher ausgebildet, was kann er schon und vorallem WER hat ihn ausgebildet?
 
D

DeVonny

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
34
Reaktionen
0
also zuerstmal ja, ich weis das das unglaubwürdig klingt aber es ist wirklich so. das ist nicht gekauft, wir stehen beide als besitzer im pass uns sie hatt diesegroßen anteile, da ich als wir das machten noch keine 18 war und ich ihr halt vertraut hab.) nun zu deinen fragen ich reite ihn an einem dopppeltgebrochenen olivenkopfgebiss, der sattel passt auch. die zähne sowie der rücken seien in ordnung (sagt sie) er wurde so ausgebildet, das er am langen zügel gelernt hatt, seinen hals zu tragen und auch gut sein gleichgewicht kennt. können ztut er die gangartwechsel (im gallopp paar probleme) und kann sich auch gut ausbalancieren. gesprungen ist er auchschon (allerdings nicht unter mir und auch nur so ca´80 cm) das soll er angeblich auch sehr gut machen!
ich meine diesen post echt ernst und bitte euch nicht nur aus spaß um eure hilfe!!!!!!!
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Und ich antworte nicht aus Spaß :)
Aber du musst Verständnis haben, wenn der eine oder andere dein Problem als etwas "merkwürdig" empfindet :roll:

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es relativ schwer ist, ein Pferd, das lange und viel am langen Zügel nur geritten wurde, in Anlehnung zu bekommen.
Springt die andere Dame das Pferd am langen Zügel?
Oder einfach schnipp schnapp Zügel kurz + Hirschhals?

Viel loben, wenn er denn im Genick nachgibt, ist unglaublich wichtig.
Häufig ist es auch hilfreich, dem Pferd zu zeigen, wo man hinwill, aber das wird in den meisten Fällen entweder ausgenutzt und dem Pferd somit geschadet, oder so dermaßen von anderen in den Dreck gezogen, dass sich keiner mehr traut zuzugeben, Hilfszügel, die eben genau dafür konzipiert wurden, zu nutzen.
Hast du keine Reitlehrer am Stall, die dich beratschlagen könnten?
Es ist immer schwer eine Diagnose zu stellen und auch zu sagen "Du mußt das so und so machen", da die Ausführung mitunter dann trotzdem nicht korrekt ist.

Liebe Grüße
Feder
 
D

DeVonny

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
34
Reaktionen
0
ich danke dir auch super doll, das du mir ehrlich antwortest dachte auch erst sie will mich verarschen mit demm"wenn er das nicht lernt kommt er zum schlachter" nein, einen reitlehrer haben wir nicht.das is blos was kleines privates wo wir auch nur nen platz und keine halle haben. na beim springen und im gelände sind die zügel schon angenommen aber er macht da keinen hirschhals sondern naja er hält ihn hal oben.
wie könnte ich es denn mal von meeiner hilfestellung aus versuchen? villeicht hilft es ja?!
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Also jegliches Beschreiben von Hilfestellungen kannst du bei mir vergessen, das kann ich nicht und werde es nicht versuchen.
Ich mache es rein instinktiv richtig ohne mich hinterher nennhaft an irgendwas zu erinnern, was ich gerade getan habe.
Da warte also lieber mal auf die etwas Wortgewandteren wie ShiGi, Brillenschlange, Lilly, Burani etc. etc.
Gibt hier bessere wie mich :lol:

Und schreib bitte mal den Wohnort vom Pferd hier rein, es gibt nämlich super kompetente mobile Reitlehrer, die nichteinmal sehr teuer sind :D
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Das meine ich in indirekter Weise ernst, Shiner!
Natürlich nicht das mit dem Appassionata ;)

Die Mitbesitzerin verlangt ja unter unmöglichen Umständen etwas.
Also bedeutet Ihr das Pferd nichts.
Und ich möchte mit dir um alles wetten, dass das Pferd willig und gut ist!
Mit Fürsorge, Geduld und vorallem Ahnung kann man den Kleinen garantiert schnell zu dem bringen, was man möchte (alles in Grenzen).
Aber was wäre, wenn einer das Pferd kaufen würde für mehr als den Schlachtpreis, und das Pferd wäre ein richtiger Kracher im z.B. Zirzenischen Bereich (auf mein Beispiel wieder bezogen)? Will Sie ihn dann wieder haben?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
So, erstmal muss ich mit dem Gerücht
Friesen haben einen sehr hoch angesetzten Hals und eine sehr enge Ganasche, den meisten Friesen fällt es daher nicht direkt leicht sich in die Anlehnung zu begeben.
Wie das jetzt bei einem Friesen-Welsh-Mix aussieht, also anatomisch, kann ich schlecht beurteilen.
'aufräumen'

JEDES Pferd kann in korrekter Anlehnung gehen - was aber nicht heißt, dass der Kopf 'wie mit dem Lot gefällt' gerade sein muss ;)
Da muss man schon der Anatomie ihren 'Tribut' zollen.


Zudem DeVonny, sollte auch JEDES Pferd so* geritten werden, denn sonst führt das zu div. Problemen bishin zu Schmerzen.

*Mit 'so' meine ich in leichter Anlehung und über den Rücken.

In einer Woche ist es das aber nicht machbar!
Beziehungsweise nicht so, dass das Pferd in ständiger Anlehung gehen kann.
Das dauert Monate.
Anfangs sind die Momente kurz, werden aber immer länger wenn das Pferd
a) merkt dass das angenehm ist
b) es die entsprechenden Muskeln aufbaut

Begonnen wird mit vorwärtsreiten mit leicht angenommenen Zügel, dabei ist es vorerst egal wie das Pferd den Kopf/Hals trägt.
(Ich setze jetzt mal voraus, dass man korrekt sitzt bzw zumindest annehmbar, sonst wird es endlos)
Dann treibt man das Pferd dosiert vorwärts, so dass die Hinterhand aktiviert wir, es also richtig Untertritt.
Wenn man das richtig macht, dann wölbt das Pferd dann den Rücken auf und nimmt den Kopf tiefer und meist auch mehr in die Senkrechte.
ANMERKUNG: bis hierhin noch keine (Halben)Paraden geben, sonder nur einen leichten Zügelkontakt halten! Man reitet ein Pferd an den Zügel, in die Anlehnung NIEMALS zieht man den Kopf mit den Zügel in eine Position (zB wie bei der Rollkur).
Dabei immer auf den gleichmäßig leichten Zügelkontakt achten, nachgeben wenn das Pferd Vorwärts-Abwärts (v/a) geht.
NICHT die Zügel aufnehmen wenn es den Kopf hochnimmt, sonder mehr (bzw wieder) mit dem Schenkel treiben.
Der Sitz ist dabei ruhig und unabhänig vom Schenkel!

Aber ehrlich, DeVonny, allein kriegst du das nicht hin... so ein Forderung ist Unsinnig.

Das einzige was sie nach einer Woche bekommen kann, ist ein Pferd dessen Kopf nach unten und senkrecht gezerrt wird und das total verspannt ist.

Rede nochmal in Ruhe mit ihr, Frag sie warum sie ihn wirklich verkaufen will...
Übrigens auch wenn er nur zu 45% dir gehört, darf sie diese 45% nicht ohne deine Einwilligung verkaufen - wenn ihr die Besitzverhältnisse schriftlich geregelt habt.

LG Lilly
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
andere Frage, wenn Du noch keine 18 warst, müssen es doch Deine Eltern geschäftlich geregelt haben.....
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Stimmt Ronja ..... :eusa_think:

Hmmm. In einer Woche ist das auf jeden Fall, wie die anderen schon sagten, nicht machbar.

Ansonsten "Anleitung" findest du ja in Lilly´s Beitrag ;)
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Allerdings setzt die voraus, dass man einigermaßen reiten kann... und ob DeVonny das ohne Hilfe umsetzen kann...

Ich muss los... macht kein Unsinn (Hilfzügel und so Tips), ja? ;)

LG Lilly
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

den Thread habe ich vollkommen übersehen - und werde wohl oder übel mehr dazu schreiben.


Erst einmal: Ich muss Feder Recht geben.
Wer kauft sich ein Pferd, wenn auch zu 55 %, um nach ein paar Monaten (?) mit dem Schlachter zu drohen?

Und warum soll das Pferd 5 Jahren schon Dressurlektionen gehen?!
Meine Stute ist bereits 14 und kann immer noch nicht die hohe Schule (Klasse M/S), was sie unter mir auch nicht können soll bzw. muss, aber die Veranlagerung wäre schon da.

Dann habe ich gerade einen ebenfalls 5jährigen unter dem Sattel, der kann fein v/a gehen, aber an Lektionen wie Seitengänge im Trab etc. denken wir da noch gar nicht, da er einfach noch nicht die Muskeln und das Gleichgewicht dazu hat.

Warum muss es eigentlich immer höher, schneller und weiter sein?
Kann sich die gute Dame nicht an einem verkehrssicheren, lieben Pferd erfreuen, das auch mal guckig ist?
Gut, Guckigkeit ist auf Dauer zum Teil auch gefährlich oder kann gefährlich werden, aber das arme Tier dann gleich zum Schlachter zu karren ist doch eher suboptimal, wo man doch für einen 5jährigen Friesen schon noch gut und gerne ein paar Hunderter bekommt.

Und wie kommst du auf den Klops, 45prozentige Anteile an dem Pferd zu kaufen?
Damit schießt du dir nur ins eigene Bein, du bist im Endeffekt machtloser als eine RB - und ausgenutzter ohnehin, da du ja auch noch nahezu die Hälfte aller Kosten trägst!


Ich muss los... macht kein Unsinn (Hilfzügel und so Tips), ja? ;)
Um Gottes willen - glaubst du, die fähigen Leute, die hier rumschwirren (Ronja, Elly, Kräutertee, Feder, Cori etc. pp.), werden ihr Tipps zum Ein- und Wegschnüren geben? :shock:

Wie ich schon öfters erwähnt habe, lehne ich u.a. deshalb auch Hilfszügel ab, da mir die Gefahr eines Missbrauches zu hoch ist... viele schnüren ihre Pferde ja mit Schlaufen und Dreieckern weg, da kann man sich nur den Kopf halten.

Von mir wird hier niemand "Tipps" zu Hilfszügeln bekommen, obwohl ich da schon so einiges drüber erfahren musste.

Anleitung zum Thema durch's Genick gehen, findest du oben, soweit ich das jetzt überflogen habe.

Abschließend bleibt zu sagen, dass hier niemand von denen, die in deinen Thread geschrieben haben, unfähig oder gar unwissend gegenüber jungen Pferde und/oder solchen Problemen sind.

Und niemand schreibt aus "Spaß" die Wahrheit, auch wenn wir die manchmal gerne wegblenden würden!

LG und viel Glück
 
D

DeVonny

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
34
Reaktionen
0
hallo an euch alle! als erstes mal vielen lieben dank für eure antworten. werde das mit den tipps versuchen. hab jetzt nochmal mit ihr geredet, und sie soweit gebracht das sie mint sie will wenigstens ein paar "besserungen" in ihrem sinne sehen will und ich aber ansonsten noch zeit habe. ich hab ihr vorgeschlagen, das sie in 2 mon. ein paar vortschritte sehen wird und da war sie dann auf einmal einverstanden.
wenn sich was ändert oder ich noch weitere hilfe "tipps" brauche meld ich mich wieder!
vielen dank!!!!!
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Gern geschehen...

hab jetzt nochmal mit ihr geredet, und sie soweit gebracht das sie mint sie will wenigstens ein paar "besserungen" in ihrem sinne sehen will und ich aber ansonsten noch zeit habe.
Spätestens da hätte ich ihr eine eindeutige Geste mit den Fingern gezeigt - die gute Frau schikaniert dich doch nur!
Das Pferd gehört zu 45% dir, du kannst mit diesen 45% zumindest einen Teil deiner Wünsche und Vorstellungen miteinbeziehen... ich weiß ja nicht, wie alt du genau bist bzw. wie viel Selbstbewusstsein im Sinne von "jemanden mal richtig die Meinung sagen" du hast, aber wäre ich du, dann würde die liebe Frau mal was zu hören bekommen!

*kopfschüttel*
 
LaFilleZ

LaFilleZ

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
174
Reaktionen
0
seine besitzerin (mir gehören nur 45%) möchte das er bald eine dressurlektion geht und sonst soll er zum schlachter ich hab jetzt eine woche zeit damit er das lernt!
Mal ne andere Frage, was trägt denn die Besitzerin (ich erlaube mir jetzt mal, dich nicht so zu nennen denn 45% hin oder her, du scheinst ja im Endeffekt überhaupt keine Befugnisse zu besitzen...) dazu bei, dass das Pferd rittiger wird? Wie gut reitet sie selbst???
a) Sie reitet selbst grottenschlecht und nimmt auch selbst keinen Unterricht. Dann wird das Pferd bei ihr sowieso nie locker durchs Genick laufen, egal wer die Ausbildung nun übernimmt.
b) Sie reitet ordentlich und könnte dem Pferd die nötige Grundausbildung vermitteln. Dann frage ich mich aber, warum tut sie es nicht einfach und halst es dir auf? Und wie käme sie bei gesundem Menschenverstand darauf, dass du binnen 1 Woche aus einer kleinen Giraffe ein Pferd in perfekter Anlehnung zaubern sollst???

Kommt mir alles komisch vor. Und auch, dass du so wenig von deinem "fast-halb-eigenen-Pferd" weißt... du meintest er springt "angeblich" ganz gut, verlässt dich, was die Zähne angeht, auf die andere Besi usw. Also, im Ernst, entweder bist du Miteigentümerin oder nicht. Wenn ja, dann setz dein Recht durch, mitzubestimmen, lass das Pferd durchchecken und such dir dann einen guten Bereiter + Unterricht. Wenn es NICHT zur Hälfte dein eigenes Pferd ist, dann lass die bekloppte Besitzerin machen was sie will. In einer Woche kriegt man kein Pferd hin und wenn sie es selbst nicht in die Hand nehmen kann, dann ist es ihr Problem.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Da muss ich dir zustimmen!

Schade nur um's schöne Geld für ein Pferd, das einem gar nicht gehört - und ich dachte, vor allem durch intensive Aufklärungsarbeit in diesem Bereich gehörten solche Geschichten der Vergangenheit an...

Wie sieht's eigentlich aus?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?

wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht? - Ähnliche Themen

  • Wie bekomm ich das wieder hin?

    Wie bekomm ich das wieder hin?: Hallo! Ich hatte bis vor einer Woche für meinen Großen eine RB. Ich muss aber etwas weiter vorher anfangen... Am alten Stall hatte ich eine...
  • Wie meine Stute am besten wieder fit bekommen?

    Wie meine Stute am besten wieder fit bekommen?: Hallo, ich habe eine 19 Jährige Stute. Sie leidet an Hufrehe. Zum glück ist die nun auf dem Weg der Besserung. Ich muss zwar noch ein paar Monate...
  • Wie bekomme ich mein norweger durchs genick??

    Wie bekomme ich mein norweger durchs genick??: Heey. ich habe schon über ein halbes jahr meine RB Börge , ich bekomme unterricht da soll ich aber immer mit dreieckszügeln reiten, die zu klein...
  • Pferd an die Senkrechte bekommen?!

    Pferd an die Senkrechte bekommen?!: Hallo ihr lieben :) Ich weiß es gibt schon einige Themen in denen es darum geht,dass Pferd an die Senkrechte zu bekommen,ich habe mir auch schon...
  • Wie bekomm ich mein Pferd am besten ins Genick ???

    Wie bekomm ich mein Pferd am besten ins Genick ???: Hallo !!! Ich habe ein Problem.... In der Reitstunde haben die meisten Mädchen ihr Pferd im Genick. Bloß bei mir klappt das nie... Wie bekomm ich...
  • wie bekomme ich den Thiedemannzügel weg?

    wie bekomme ich den Thiedemannzügel weg?: Hhuhuuuu... Und schon habe ich die erste wichtige Frage: Ich soll Cottage jetzt am Anfang mit Tiedemannzügeln reiten, da er sonst nicht am Zügel...
  • Ähnliche Themen
  • Wie bekomm ich das wieder hin?

    Wie bekomm ich das wieder hin?: Hallo! Ich hatte bis vor einer Woche für meinen Großen eine RB. Ich muss aber etwas weiter vorher anfangen... Am alten Stall hatte ich eine...
  • Wie meine Stute am besten wieder fit bekommen?

    Wie meine Stute am besten wieder fit bekommen?: Hallo, ich habe eine 19 Jährige Stute. Sie leidet an Hufrehe. Zum glück ist die nun auf dem Weg der Besserung. Ich muss zwar noch ein paar Monate...
  • Wie bekomme ich mein norweger durchs genick??

    Wie bekomme ich mein norweger durchs genick??: Heey. ich habe schon über ein halbes jahr meine RB Börge , ich bekomme unterricht da soll ich aber immer mit dreieckszügeln reiten, die zu klein...
  • Pferd an die Senkrechte bekommen?!

    Pferd an die Senkrechte bekommen?!: Hallo ihr lieben :) Ich weiß es gibt schon einige Themen in denen es darum geht,dass Pferd an die Senkrechte zu bekommen,ich habe mir auch schon...
  • Wie bekomm ich mein Pferd am besten ins Genick ???

    Wie bekomm ich mein Pferd am besten ins Genick ???: Hallo !!! Ich habe ein Problem.... In der Reitstunde haben die meisten Mädchen ihr Pferd im Genick. Bloß bei mir klappt das nie... Wie bekomm ich...
  • wie bekomme ich den Thiedemannzügel weg?

    wie bekomme ich den Thiedemannzügel weg?: Hhuhuuuu... Und schon habe ich die erste wichtige Frage: Ich soll Cottage jetzt am Anfang mit Tiedemannzügeln reiten, da er sonst nicht am Zügel...