Sind Anzeichen von HD äußerlich erkennbar?

Diskutiere Sind Anzeichen von HD äußerlich erkennbar? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Wir erwägen, unseren Pflegehund (3,5 Monate alt, wahrscheinlich Altdeutscher-Schäferhund Mix?) zu behalten. Allerdings habe ich sehr große...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Anta

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo!
Wir erwägen, unseren Pflegehund (3,5 Monate alt, wahrscheinlich Altdeutscher-Schäferhund Mix?) zu behalten. Allerdings habe ich sehr große
Angst, dass die Hüften nicht in Ordnung sein könnten. Ich weiß, dass es sich nur durch Röntgen feststellen lässt. Allerdings müsste ich das natürlich als Pflegestelle auf meine Kosten machen lassen.

Gibt es eine Möglichkeit oder Anzeichen für eine HD, die man von außen erkennen kann bzw. durch Abtasten?
 
30.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Wenn man in dem Alter schon Probleme ertasten könnte, währe der Hund wirklich arm dran.
Am ehesten kann man das dann an einem gesunden Bewegungsablauf erkennen.
Vor einem Alter von 6 Monaten ist das aber auch sehr spekulativ.
 
Rasselbande87

Rasselbande87

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
eine HD äußerlcih zu erkennen halte ich für nicht sicher. ich würde ihn mit ca. 6-7 monaten rötngen lassen, wenn er HD haben sollte, sieht man das da auf dem röntgenbild schon, jetzt zu röntgen macht keinen sinn.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hallo!
Wir erwägen, unseren Pflegehund (3,5 Monate alt, wahrscheinlich Altdeutscher-Schäferhund Mix?) zu behalten. Allerdings habe ich sehr große Angst, dass die Hüften nicht in Ordnung sein könnten. Ich weiß, dass es sich nur durch Röntgen feststellen lässt. Allerdings müsste ich das natürlich als Pflegestelle auf meine Kosten machen lassen.

Gibt es eine Möglichkeit oder Anzeichen für eine HD, die man von außen erkennen kann bzw. durch Abtasten?
Ic hdenke auch, jetzt feststellen ist unmöglich.
Wir standen vor gut einem Jahr vor der selben Situation.
Wir hatten unsere jetzige Hündin Sophie zur Pflege. Wir wussten, dass sie von einem Vermehrer stammt. Als sie dann gut 3-4 Monate alt war, war sie schon 2 Monate bei uns und wir hatten sie sehr gerne und haben auch überlegt, sie zu behalten. Das Risiko mit der HD ist natürlich da. Wir haben sie auch immern och nicht röntgen lassen. Machen wir aber bald, sie ist jetzt etwas über ein Jahr alt.

Das Risiko hat man ja immer mit HD. Vorallem, wenn man nicht weiß, wo der Hund herkommt.;)
Musst du selber entscheidne, ob du es eingehst.
 
A

Anta

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
Unser letzter "fester" Hund war auch zuerst zur Pflege da. Bei ihm ist nach 4 Jahren Leishmaniose ausgebrochen und wir mussten ihn einschläfern lassen, als er gerade 5 war. Daher ist meine Angst, wieder einen Hund evtl. früh zu verlieren, wenn man ihm nicht helfen kann, sehr groß. Aber die Kleine ist so nett und aufgeschlossen, ich glaube, ich gehe das Risiko ein. Wenn ich sie einem Arzt vorstelle, der sie einfach mal vom Gang her anschaut, meint ihr, das würde ein wenig weiterhelfen?
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Wenn ich sie einem Arzt vorstelle, der sie einfach mal vom Gang her anschaut, meint ihr, das würde ein wenig weiterhelfen?
Nein, wenn der Hund nicht grade die allerschlimmste HD hat, dann wohl ehr nicht.
Aber beim TA vorstellen und mal fragen kannst du ihn natürlich alle male;)
 
H

HEFULA

Registriert seit
29.01.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo Anta
Ein wirklich guter TA, Spezialist ; kann auch bei einem Junghund am Gangbild
zumindest HD Verdacht recht gut erkennen.
Solltest du Ihn nehmen hilft dir vieleicht folgendes :
Eigentlich gibt es 4 Punkte zu beachten um von sich aus sagen zu können ich hab alles zur Vermeidung von Gelenkschäden getan:
1. Treppensteigen vermeiden-den Hund tragen solange es geht sonst nur an Leine bis der Welpe ausgewachsen ist.
2. Gleiches gilt für ins Auto ein bzw. aussteigen
3. So alt der Hund in Wochen, solange an der Leine Spazieren gehen ( 10 Wo. heißt 10 Min.)
4. Fütterung - ab 5. Mon. kein Welpen oder Junior Futter sondern erwachsenen Futter
mögl. Energie arm.
Pkt. 4 gilt besonders für große Rassen

Leider geben die Futter Hersteller z.Teil bis 18 Mon. an

Lg
HEFULA
 
A

Anta

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
Wie finde ich ein Futter, das energiearm ist? Worauf muss ich dabei achten? Ich werde auf jeden Fall bei TA vorbeigehen und seine Meinung einholen. Aber wenn er am Gang oder so erkennt, dass sie evtl. gefährdet für HD sein könnte, ist es doch auch sehr schwer (für mich fast unmöglich) dann zu sagen: nee, dann nehme ich dich nicht!
 
Dara

Dara

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Anta

Große Hunderassen sind immer HD gefährdet, da steckt man einfach nicht drin. Wir haben 5 Schäfis und da war die Gefahr halt besonders groß. Wir haben bis 12 Monate auf jegliche Art von Leine verzichtet, denn jeder Ruck an derselben knallt auf die Hüfte. Guck Deiner kleinen Maus einfach zu, wenn sie sich entspannt rumflezt oder wenn Du mir ihr spielst. Kann sie die Hinterbeine nach hinten gerade wegdrücken wenn sie auf dem Rücken liegt? Oder kann sie so liegen, daß es aussieht wie ein Frosch?
Wenn dem so ist, dann hat sie recht gute Chancen. Es gibt viele Hunde mit HD, aber es gibt noch viele mehr ohne.
Der Hund meiner Bekannten hat schwerste HD, aber die kriegen das mit Akkupuktur recht gut in den Griff.
Also, wenn Du diesen Wau willst, dann mach, im Zweifelsfall hilft Dir jeder gute TA sicherlich weiter.
Gruss Dara:lol:
 
H

HEFULA

Registriert seit
29.01.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
An Anta
Standard Erhaltungsfutter ca. 20-24 % Rohprot. u. 10-12 % Fett
( nur als Beisp.: MERADOG Reference)
mfg
HEFULA
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Hallo das mit der HD in so einem alter zu erkennen ist ziemlich schwer... habe ja einen Schäferhund Mix der Mitterlschwere HD hat udn diese hatter er wohl schon von Anfang an, hatte man damals aber leider nicht gemerkt!!! Schmerzen nach einem langen Gassiegeh Tag traten SICHTBAR! (zittern undwohlsein fieber) erst wo er so ca. 5 Jahre alt war... habe ihn dann von meinem Cheff röntgen lassen und hatte das alte röntgen bild mitgenommen. Damals war er 15 Monate alt wo ich ihn röntgen gelassen hab. (Mein damaliger TA hat mir gesagt er wäre HD frei -.-) Hatte dann THS gemacht und jetz hab ich einen Hund mit richtig kaputten Hüften...

Also ich würd mich jetz nicht verrückt machen, wie schon HEFULA geschrieben hatt wegen nicht Treppensteigen e.c. das sind gute Tipps!
Würde dann deinen Pflegehundie erst mit 15 Monaten röntgen lassen, mit 6 Monaten vorröntgen find ich nicht so toll weil der Hund noch wächst, kann sich noch alles verändern!
Ich muss auch noch warten habe einen Aussie Welpen ( 6 Monate) und lassen ihn dann auch noch die Ellbogen mitröntgen! Wäre vieleicht bei deinem Hund auch geschickt aber klar ist auch eine kosten Frage.

Wünsche dir auf jedenfall viel Glück das erHD frei ist!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sind Anzeichen von HD äußerlich erkennbar?

Sind Anzeichen von HD äußerlich erkennbar? - Ähnliche Themen

  • Anzeichen der Läufigkeit?

    Anzeichen der Läufigkeit?: Hallo liebe Foris, Hanna ist unsere erste Hündin und morgen wird sie schon stolze 6 Monate. Seit ein paar Tagen verhält sie sich doch etwas...
  • Ähnliche Themen
  • Anzeichen der Läufigkeit?

    Anzeichen der Läufigkeit?: Hallo liebe Foris, Hanna ist unsere erste Hündin und morgen wird sie schon stolze 6 Monate. Seit ein paar Tagen verhält sie sich doch etwas...