Anpusten eine Drohung?

Diskutiere Anpusten eine Drohung? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu Ich ma wieder :D Mir ist aufgefallen, dass wenn man Benni anpustet (besonders ins Gesicht) er sich bedroht fühlt. Er legt die Ohren zurück...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Huhu
Ich ma wieder :D

Mir ist aufgefallen, dass wenn man Benni anpustet (besonders ins Gesicht) er sich bedroht fühlt. Er legt die Ohren zurück und unterwirft sich, versteckt den Kopf und ist sehr beleidigt.
Das ist
natürlich nich so schlimm, also nich das jetzt jemand meint mein Hund sei verhaltensgestört (und jetzt denkt nichts falsches sowas wurde mir hier schon vorgeworfen)

Es ist nur, ich weiß nicht wie er auf Kinder reagiert, wenn die ihn anpusten, da er ja vor Kindern aus nicht so guten Erfahrungen eh schon Angst hat. (hat sich inzwischen gebessert, aber ich will keinen Rückfall)
Kann man ihm das irgendwie abgewöhnen oder besser, ihm klar machen das anpusten garnichts schlimmes heißen soll?
Habe das nämlich mal bei Hunden von Bekannten ausprobiert und die stört das nicht die Bohne, könnt ja vielleicht mal bei eurem Hund testen...

Greetz
 
30.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Meine Anka konnte das überhaupt nicht brauchen wenn sie angepustet wurden und hat einen dann ganz schön angebellt. Anja und Rica macht das gar nichts aus.
Da ist glaube ich jeder Hund verschieden, das einzig Sinnvolle was ich dir raten kann ist, deinen Hund damit nicht unnötig zu Provozieren. Lass es einfach und achte drauf das andere nicht so einen Blödsinn machen, es gibt keinen vernünftigen Grund warum jemand einen Hund anpusten sollte.
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Ich provoziere ihn nicht damit, um Gottes Willen!
Ich habe nur Angst, das bei ihm irgendwann der Faden reißt und er einfach schnappt, weil er das nicht haben mag. Und meine Cousinen sind noch im Kindergarten und Grundschulalter, die haben auch manchmal Blödsinn im Kopf. Sie sind total lieb zu Benni, aber sie haben Benni auch schonmal angepustet *weiß der Geier warum* naja jedenfalls hat Benni dann gebellt und sich dann beleidigt verzogen.

Nagut also wenn du meinst das lässt sich nicht ändern, dann lass ich es halt so wies ist. Würde ihm nur lieber erklären, dass es nichts bedrohliches heißen soll.
 
Kim R.

Kim R.

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.702
Reaktionen
0
Ich glaube so meinte Ricalein das nicht, sie meinte denke ich nur das du nicht versuchen sollst es ihm abzugewöhnen. Unser Sam mag das auch nicht, Bo und Fabi stört es aber nicht. An deiner Stelle würde ich da nichts machen, ich meine wenn du es nichts magst angeschrien zu werden und andere mögen es zum Beispiel versucht man ja auch nicht es dir abzugewöhnen ^^ Ich weiß ist ein komisches Beispiel. Ich würde an deiner Stelle aufpassen das niemand deinen Hund anpustet (Wie kommt man überhaupt auf die Idee einen Hund anzupusten, ich weiß auch nicht wie ich da irgendwann mal drauf gekommen bin :D)
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Ja ich weiß auch nicht wie mir das aufgefallen ist mit dem Anpusten. Vielleicht hatte er Dreck am Fell oder im Gesicht und ich wollts wegpusten :D

Naja nochetwas was man ja bei Babies macht, und einige kennen das vielleicht auch^^ Meine Mutter hat das bei meiner Schwester manchmal gemacht als sie klein war. auf den Bauch gepustet, da entstand da so ein furzendes Geräusch und es kitzelte sie. Ich hab das aus Spaß beim Spielen bei Benni gemacht und er is hamma abgetickt und bellte mich an. Ich habs von da an lieber gelassen aber er hat sich echt aufgeregt, er mag anscheind nich gekitzelt werden^^
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
das hab ich auch schon gemerkt. wenn ich der Amy ins gesicht puste will sie nach mir schnappen. Aber sie warnt mich nur.die kann das überhaupt nicht leiden
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
das hab ich auch schon gemerkt. wenn ich der Amy ins gesicht puste will sie nach mir schnappen. Aber sie warnt mich nur.die kann das überhaupt nicht leiden
Genau das mein ich ja, das kann ja auch mal ins Auge gehen und kleine Kinder sind nun mal manchmal komisch und ärgern gerne. Habe kein Bock nachher Schuld zu sein wenn die kleinen Benni anpusten und er *vielleicht ausversehen* doch mal schnappt. Er spielt zwar bisher die beleidigte Leberwurst, aber irgendwann schnappt er vielleicht auch und soweit will ichs nicht kommen lassen. Naja ich kann wohl nicht mehr tun als aufpassen, denn wie will man dem klar machen das pusten nix schlimmes is xD
 
Flecky

Flecky

Registriert seit
31.01.2009
Beiträge
105
Reaktionen
0
Huhu
Ich ma wieder :D

Mir ist aufgefallen, dass wenn man Benni anpustet (besonders ins Gesicht) er sich bedroht fühlt. Er legt die Ohren zurück und unterwirft sich, versteckt den Kopf und ist sehr beleidigt.
Das ist natürlich nich so schlimm, also nich das jetzt jemand meint mein Hund sei verhaltensgestört (und jetzt denkt nichts falsches sowas wurde mir hier schon vorgeworfen)

Es ist nur, ich weiß nicht wie er auf Kinder reagiert, wenn die ihn anpusten, da er ja vor Kindern aus nicht so guten Erfahrungen eh schon Angst hat. (hat sich inzwischen gebessert, aber ich will keinen Rückfall)
Kann man ihm das irgendwie abgewöhnen oder besser, ihm klar machen das anpusten garnichts schlimmes heißen soll?
Habe das nämlich mal bei Hunden von Bekannten ausprobiert und die stört das nicht die Bohne, könnt ja vielleicht mal bei eurem Hund testen...

Greetz
Also meine ist manchmal genauso und manchmal auch nicht bei ihr liegt es an ihrer Laune
 
Kabardiner

Kabardiner

Registriert seit
26.01.2009
Beiträge
962
Reaktionen
0
Kadi, wie wärs denn, wenn du die Kinder einfach nicht an den Hund lässt?
Wenn die fragen "darf ich den mal streicheln?" oder so, dann sag doch einfach "Nein, der beisst" o.ä.
Find ich am sichersten. So kann nichts passieren!
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Jenny kann es auch nicht leiden wenn sie angepustet hat. Sie schneppt dann immer warnend in die Luft.
Vieleicht könntest du den Kids ja sagen dass sie das einfach lassen sollen.
LG
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Kadi, wie wärs denn, wenn du die Kinder einfach nicht an den Hund lässt?
Wenn die fragen "darf ich den mal streicheln?" oder so, dann sag doch einfach "Nein, der beisst" o.ä.
Find ich am sichersten. So kann nichts passieren!
Weil ich Benni nicht schlecht hinstellen möchte. Er ist ein lieber Hund und wenn ich sage der beißt, werden die Eltern erschrocken sein und ich werd im ganzen Dorf doof hingestellt, ich könnte Benni nicht mehr von der Leine lassen und alles. Glaub mir da entstehen Gerüchte, das geht hier ganz schnell und das wäre übel. Natürlich, wenn Benni wirklich mal beißt ist das noch viiel schlimmer, aber ich will ihn ja grad wieder auf Kinder sozialisieren und das geht nicht wenn ich ihn isolier. Ich kann nur ein Auge drauf behalten wie die Kinder mit Benni umgehen, sobald ich merke, das die ruppig oder hastig auf Benni zugehen, nehme ich ihn auch gleich weg, weil ich das Risiko nicht eingehen will, aber es soll ja auch Kinder geben die lieb mit Hunden umgehen ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Anpusten eine Drohung?

Anpusten eine Drohung? - Ähnliche Themen

  • komische Reaktion auf "anpusten"....

    komische Reaktion auf "anpusten"....: Ich weis, die Frage ist etwas merkwürdig, aber mich interessiert das=) Also, ich hab letztens einfach mal aus Spaß meine Hündin angepustet...
  • Fixieren und Drohungen

    Fixieren und Drohungen: Hey Nach langer Zeit melde ich mich auch wieder zurück, ich hatte lange kein Internet -.- Naja wenn ich schonmal hier bin brauche ich auch gleich...
  • Beisskorb als Drohung

    Beisskorb als Drohung: Hallo, Leute! Ich hab da eine ganz komische Geschichte. Ich hol einmal ein bisschen aus. Wir haben unseren Blacky vor 1 Jahr aus dem Tierheim...
  • Ähnliche Themen
  • komische Reaktion auf "anpusten"....

    komische Reaktion auf "anpusten"....: Ich weis, die Frage ist etwas merkwürdig, aber mich interessiert das=) Also, ich hab letztens einfach mal aus Spaß meine Hündin angepustet...
  • Fixieren und Drohungen

    Fixieren und Drohungen: Hey Nach langer Zeit melde ich mich auch wieder zurück, ich hatte lange kein Internet -.- Naja wenn ich schonmal hier bin brauche ich auch gleich...
  • Beisskorb als Drohung

    Beisskorb als Drohung: Hallo, Leute! Ich hab da eine ganz komische Geschichte. Ich hol einmal ein bisschen aus. Wir haben unseren Blacky vor 1 Jahr aus dem Tierheim...