Katzen zutraulicher machen

Diskutiere Katzen zutraulicher machen im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, wir haben uns im August 2008 einen Kater und eine Katze angeschafft. Die beiden sind Geschwisterkinder und inzwischen schon 8 Monate...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

Nihal

Registriert seit
31.01.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben uns im August 2008 einen Kater und eine Katze angeschafft. Die beiden sind Geschwisterkinder und inzwischen schon 8 Monate (Anfang Mai geboren).
Habe mir sagen lassen, dass die beiden dort wo sie aufgewachsen sind, recht 'wild' leben
konnten, d.h. auf dem Dach eines kleinen Hofs, wo es allerlei Tiere gibt. Als bei der Aufnahme waren sie 3 Monate alt. Wir musste uns schon mit viel Geduld diesen Status an Zutraulichkeit erarbeiten, den die zwei jetzt haben. Man kann sie streicheln wann und wo man will, sie kommen wenn man sie ruft, die Katze kann man hochheben und sogar wie ein Baby auf dem Rücken liegend umhertragen. Der Kater kommt des nachts sogar ins Bett zum Schlafen;)
Wie schaffen wir es, dass sich nun auch der Kater hoch nehmen lässt oder dass sich die Katze auch ins Bettchen traut?
Bei Besuch sind die beiden total Scheu :( Könnt ihr mir helfen?
 
31.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzen zutraulicher machen . Dort wird jeder fündig!
koersche

koersche

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
4.636
Reaktionen
0
Hey!!
Also fuer mich hört sich doch schon sehr gut an !!
Ich weiss nurnoch nicht warum duunbedingt möchtest das Sie mit im Bett schläft :eusa_think:
Und muss man den Kater unbedingt durch die Gegend tragen?
Es ist nicht Böse gemeint aber ich finde das ist halt von Katze zu Katze verschieden!!Sie haben ihren eigenen Charakter!!
Hab auch eine mit der Ich schmusen kann un die bei mir im Bett mit schläft und die andere nunmal nicht!!
Ich denke das is der Charakter des Tieres un da sollte man nix aendern!!!:D
mfg koersche
 
N

Nihal

Registriert seit
31.01.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke erstmal für deine Antwort, Koersche!

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass der Kater sich windet wie ein Wurm, wenn man ihn anhebt. Ich hatte auch schon den Verdacht, dass er vielleicht gezielt von dem kleinen Kind, dass auf dem Hof wohnt, verfolgt, gefangen und ungewollt hochgehoben wurde, dass er das vielleicht deshalb nicht mit sich machen lässt.:( Ich muss den ja nicht durch die Wohnung tragen, frag mich nur wieso er sich so wehrt, wir haben ihm ja nie was getan.:D

Und die Katze läuft noch zu viel weg vor einem. Im Bett schlafen muss sie nicht - aber sie kommt auch nicht hoch wenn man sie ruft, es sei denn man hat etwas zu essen da :mrgreen: Und wenn mal Besuch kommt lassen die sich gar net anfassen, aber das is normal denk ich. Haben sonst ja auch schon große Fortschritte gemacht. Kater ist übrigens auch kastriert :mrgreen::mrgreen:
 
koersche

koersche

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
4.636
Reaktionen
0
Hey!
Ja wenn der Kater früher solche erfahrungen machte ist es denke mal normal das er nun es nich mehr mit sich machen lässt^^
Würde einfach so langsam damit anfangen vllt wenn du mir ihm schmust,auch mal unten am Bauch gehst!!
Das er sich langsam dran gewöhnen kann!!
So würde ich es mal versuchen wenn ich das Problem hätte^^
Hm und zu der Katze vllt braucht Sie einfach ein bischen mehr Zeit,weil wenn Sie auch damals von Kindern hinterher gerannt wurde kannich mir das gut vorstellen!!
Naja wen Besuch kommt rennt eine von mir auch immer direkt weg ins Badezimmer aber nicht ohne vorher geknurrt zu haben ^^

mfg koersche
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
Hallo Nihal,

für mich klingt das eigentlich alles sehr gut.
Ich habe so eine Zähmung von zwei wilden 4 Monate alten Geschwisterchen auch schon hinter mir und bei mir war es so, dass ich am Ende zwei Extremfälle hatte:
Artemis, der Kater, wurde furchtbar anhänglich und verschmust. Mit ihm konnte man machen was man wollte. Sogar bei Spaziergängen mit dem Hund wich er nicht von meiner Seite.
Nellie, die Katze, blieb dagegen lässt sich bis heute nicht hochnehmen und die Streicheleinheiten sind immer nur kurz. Dann hat sie genug und verschwindet wieder. Sie ist eine richtige Streunerin, am liebsten wäre sie überhaupt nur draußen.

Beide Katzen hatten exakt die gleichen Voraussetzungen und ich habe mich wirklich immer bemüht, mich mit beiden gleich viel zu beschäftigen.
Du siehst also, am Ende ist es doch Charaktersache und es lässt sich einfach nicht alles erzwingen.

Trotzdem, da ein Versuch ja nicht schaden kann, so würde ich es machen:

Den Kater hochnehmen: Versuch es umgekehrt, hocke oder knie dich auf den Boden und locke ihn mit Leckerchen oder im Spiel (Katzenangel) auf deinen Schoß. Immer wieder, bis es nichts außergewöhnliches mehr ist. Dann versuchst du ihn dort zu streicheln und wenn das gut klappt und er dabei entspannt ist hebst du ihn von deinem Schoß aus hoch.
Viele Katzen haben Angst, wenn sie nicht mit den eigenen Pfoten auf dem Boden stehen, wenn sie selbst auf einen draufgehen ist das sozusagen die Zwischenstufe zum Hochheben.

Die Katze ins Bett: genau dasselbe Prinzip. Heb sie öfter mal hoch, gib ihr auf den Bett ein Leckerchen oder Spiel dort etwas mit ihr. Streicheln und Kuscheln ist dann das nächste.
Wenn es tagsüber klappt wird die Katze sich auch in der Nacht trauen. Die Frage ist dann nur, ob sie es auch will. (Nellie etwa, würde nicht im Traum daran denken die Nacht in meinem Bett zu verbringen. Einmal, weil es schon durch Tschecki besetzt ist und zum anderen, weil sie immer lieber etwas Abstand hält).

Zum Besuch: Ich glaube, das Problem haben sehr, sehr viele Katzenbesitzer. Das einzige, das eventuell dagegen helfen könnte wäre häufiger Besuch und dass die Besucher Leckerchen mitbringen.

LG
by blackcat
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzen zutraulicher machen

Katzen zutraulicher machen - Ähnliche Themen

  • Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden

    Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden: Gestern haben wir bei Leuten hier auf der Straße nach ihrem Kater gefragt. Wir kannten den Kater recht gut, weil er uns täglich besuchen kam. Nun...
  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Eine 2. Katze, damit er zutraulicher wird?

    Eine 2. Katze, damit er zutraulicher wird?: Also, wir haben einen Kater bei uns aufgenommen, er ist erst 6 Monate alt und wurde vorher misshandelt. Dementsprechend abweisend ist er...
  • Eine 2. Katze, damit er zutraulicher wird? - Ähnliche Themen

  • Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden

    Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden: Gestern haben wir bei Leuten hier auf der Straße nach ihrem Kater gefragt. Wir kannten den Kater recht gut, weil er uns täglich besuchen kam. Nun...
  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Eine 2. Katze, damit er zutraulicher wird?

    Eine 2. Katze, damit er zutraulicher wird?: Also, wir haben einen Kater bei uns aufgenommen, er ist erst 6 Monate alt und wurde vorher misshandelt. Dementsprechend abweisend ist er...