Spinne zulegen?

Diskutiere Spinne zulegen? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Also will mir evtl 'ne firstVogelspinne zulegen. Was muss ich da beachten? Was brauchen Spinnen? Wo bekommt man sie am Besten? Haltung.? Gruß
B

Blümchen

Guest
Also will mir evtl 'ne
Vogelspinne zulegen.

Was muss ich da beachten?
Was brauchen Spinnen?
Wo bekommt man sie am Besten?
Haltung.?

Gruß
 
13.06.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hey

so ich fang dann mal an.

vogelspinnen bekommt von zoohandlungen, wo man terrarien gleich mit kaufen kann. aaaber, wenn du dir eine aus dem zoohandel holst, achte darauf das sie spezialisiert darauf sind. oder das sie mehr als n paar tiere haben, denn nur ein paar tiere deutet darauf hin das sie kaum ahnung haben von den tieren.
am besten sind reptilienbörsen. dort sind züchter, die dir auch genaue infos zu den tieren, haltung usw. geben. du weißt die herkunft der tiere, was du in zoohandlungen nich weißt. börsen sind billiger als zoohandlungen. aber auf tierbörsen sind keine stände mit terrarien. oder auf sehr großen börsen.

wenn du termine haben willst, schreib ich dir welche auf.

aber auch privat werden tiere abgegeben.meist mit zubehör. oder beim züchter.



Haltung

terrarium muß der größe des tieres entsprechen, manche tiere werden essteller groß.also vorher erkundigen welche größe das tier erreichen kann und gleich ein passendes terrarium kaufen.

es gibt 2 versch. arten von spinnen. boden- und baumbewohner.
beide benötigen licht, wärme und den passenden bodengrund dazu.
bei der einrichtung sind keine grenzen gesetzt, du kannst deiner fantasie freien lauf lassen, nur sollten sie den entsprechen der tiere sein.

die bodenlebende spinne benötigt mehr grund als höhe,also mehr grundfläche und evtl hohe erde drin, falls sie gräbt. die höhe des boden sollte min. 10 cm zum buddeln sein.
evtl eine höhle aus kork, und weitere versteck möglichkeiten.

die baumlebende spinne, benötigt es genau anders herum als bodenlebende, mehr höhe als grundfläche.
dort kannst du äste, wurzeln oder an den wänden korkplatten aufhängen, damit die besser krabbeln kann.

du kannst steine, moos und getrocknete blätter reinlegen und pflanzen die das klima vertragen.
beide benötigen ca. 12 std am tag licht. aber keine direkte sonnenstrahlung.
es muß am tag besprüht werden, damt das klima feucht und warm is. es gibt spezielle lampen, auch wärmelampen für terrarien.
die temperatur soll ca. 23 grad sein und hohe luftfeuchtigkeit.
man muß die temperatur genau kontrollieren.

Futter

normal bekommen sie heimchen, grillen, heuschrecken

jungtiere bekommen mehrmals in der woche heimchen.
mittel tiere bekommen 2 mal in der woche heimchen
und große ausgewachsene bekommen babymäuse oder babyratten.

das futter (menge) kommt auf die größe des tieres(spinne) an und die größe des futtertierchen.


´wenn du noch was wissen willst. frag ruhig. ich hab ja auch bilder wo terrarien zu sehen sind, da kannst du die einrichtung sehen.



liebe grüße

dana
 
B

Blümchen

Guest
ok danke
ich werd mich dann mal nach solchen börsen umschauen.
terrarien sind ja relativ einfach zu bekommen.

und wie siehts eigl aus, also kann man sie auch manchmal auf die hand nehmen, also "zähmen" *g*
denn bei giftigen spinnen wäre es ja angebracht
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hey,
wie du ja auf einigen bildern von mir siehst kann man sie auf die hand nehmen.
nur einige sind sehr schnell, aggressiv und können dich manche arten mit ''pfeilen'' die am hinterteil kleben bewerfen, die glaub ich brennen. ein biss is wie einen bienenstich.

aber, bitte informier dich ausreichend. hol dir ein buch oder erkundige dich. oder frag nach.

du solltest auch wissen ob du w oder m haben willst. w können bis 30 jahre alt werden während m nur 5 jahre alt werden.
solche tiere benötigen viel verantwortung.


liebe grüße
 
B

Blümchen

Guest
hallihallo

also zuerst mal thx für den link, da werd ich bestimmt was finden ^^
ja, bei mir ist es sowieso sicher das ich, wenn ich mir so ein tier anschaffe, mich auch wirklich um es kümmere denn das wäre ja total verantwortungslos. ich glaube ich hol dann m weil 30 jahre ist vll etwas lang so für die erste.
welche arten sind denn bevorzugt? gibt es auch besonders aggressive oder sowas? achso und kann man eigl von diesen "pfeilen" etwas ernstes (also krankheit oder so) bekommen?

Glg
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hey,

also, die stacheln verusachen juckreize, wenn man gegen das gift von bisse allergisch is, kannst kreislaufprob. und übelkeit un sowas bekommen.

klar. sind diese spinnen nich ganz ungefährlich.

deswegen erkundige dich über alles.

metallica ist sehr pflegeleicht und extrem freundlich - sprich kann man bedenkenlos auf die Hand nehmen, obwohl man das grundsätzlich vermeiden sollte.

grüße
 
S

Spinner

Guest
also von der Verfütterung von Wirbeltieren rate ich ab..... kenne auch nicht wirklich viele Vogelspinnenhalter die dieses machen....
Bei grossen Vogelspinnen empfiehlt es sich grosse Wanderheuschrecken (gibt es im Fachhandel, aber auch bei Futtertierzüchtern) zu verfüttern, grosse Schaben oder eben grosse Heimchen oder Grillen...

Zu allererst würde ich mich wirklich gut im Netz auf den diversen Vogelpinnenseiten erkundigen, und oder parallel dazu entsprechende Literatur lesen (sehr empfehlenswert: Vogelspinnen von Volker von Wirth-GU Verlag, oder Vogelspinnen von Peter Klaas-Ulmer Verlag, ist etwas teurer aber mit das beste was es literarisch über Vogelspinnen
existiert)

Geeignete Vogelspinnenarten für Einsteiger :

Grammostola - da besonders geeignet : G. rosea
Avicularia : A. metallica
Brachypelma : B.smithi etc. (Vorsicht alle Tiere dieser Art sind Anhang B-Tiere, das heisst sie sind in Deutschland meldepflichtig)

Würde allerdings die tiere NUR auf den einschlägigen Terraristik- oder Vogelspinnenbörsen und oder von privaten Züchtern beziehen, da dort das Fachwissen am besten ist, und vor allem keine überteuerten Preise wie oft im "Fachhandel" bezahlt werden müssen !


Falls weitere Fragen auftauchen einfach bei mir melden ;)
 
R

Rottifan

Registriert seit
02.08.2005
Beiträge
141
Reaktionen
0
@Spinner

Dem ist erstmal nichts mehr hinzuzufügen!

Liebe Grüße Rottifan
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Vogelspinne zulegen?

Hallo Blümchen!

Im großen und ganzen kann ich mich Burani und Spinner nur anschließen.

Aber ich rate Dir dringend ab, auf einer Börse zu kaufen! Zwar ist es richtig, dass Du dort das größere Fachwissen und die größere Auswahl findest als in Zoogeschäften, aber Du findest dort eben auch die größten Gauner! Deshalb solltest Du auf einer Börse erst einmal nur schauen und Dich informieren. Laß Dir von den Anbietern/Züchtern, deren Tiere Dich interessieren eine Visitenkarte geben und sieh Dir dann mal ihre Homepage an. Google überhaupt nach speziellen Homepages wie die von Spinner und nimm Kontakt mit den Betreibern auf. Schau Dich in der "Szene" ein bißchen um bevor Du kaufst!

@ Spinner:
Brachypelma : B.smithi etc. (Vorsicht alle Tiere dieser Art sind Anhang B-Tiere, das heisst sie sind in Deutschland meldepflichtig)
Das ist falsch! Du hast zwar recht wenn Du sagst sie sind Anhang B, aber die Konsequenz mit der Meldepflicht ist falsch und die tatsächlichen Konsequenzen fehlen.

Extrem verkürzt kann man sagen,
ausnahmslos alle Brachyphelmen und viele andere Spinnenarten sind geschützt.
Man darf sie nur dann besitzen, wenn man schriftlich nachweisen kann, dass die Spinne aus einer Nachzucht innerhalb eines EG-Mitgliedstaates von legalen Elterntieren stammt.
Kann man das nicht, macht man sich damit strafbar. Strafbar, nix Bußgeld!!
Die Höchststrafe im Artenschutz ist 5 Jahre. (gibt´s natürlich nich bei 1 Spinne ;)) Darüber hinaus wird das Tier beschlagnahmt.
Melden muß man sie nicht!

Ich stelle mal ´ne ausführlichere Erläuterung in einen gesonderten Thread!

Genau das ist der Grund, warum ich vom vorschnellen Kauf auf einer Börse abrate! Ich habe schon zu viele Rotz und Wasser heulende Kunden in meinem Büro gesehen, die mit irgendeinem Wisch für ihr Börsentier ankamen. Ergebnis Tier weg + Strafverfahren!

Liebe Blümchen,
das hört sich kompliziert und gefährlich an, ich würde Dir aber trotzdem eine Brachyphelma empfehlen. Wenn Du Dich vorher gut schlau gemacht hast und bei einem Züchter kaufst, kann nix passieren. Ebenso wie Burani rate ich Dir von einer Bombardier-Art ab!

Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
S

Spinner

Guest
@Amalie

Da haben wir uns missverstanden. Natürlich kann man Anhang B Tiere käuflich erwerben wenn man eine Herkunftsbescheinigung des Verkäufers/Vorbesitzers erhält. Dazu ist der Verkäufer verpflichtet und darauf muss man auch bestehen. Und eine Meldepflicht besteht für diese Tiere ! Bei Vogelspinnen gibt es nur wenige Arten und oder Gattungen (wie Brachypelma) die unter dem Anhang B fallen. Und eine Meldepflicht der Anhang B Tiere besteht soweit ich weiss in allen Bundesländern (zumindest bei uns in Bayern - bei den anderen Bundesländern lasse ich mich verbessern)

Das man sich vor einem Tierkauf richtig beliest (Inet, einschlägige Literatur, setze ich einmal vorraus......

Nachdem ich nun seit ca. 8 Jahren Vogelspinnen halte, habe ich schon viel in diversen Foren,über persönlichen Kontakten und nicht zuletzt aus eigener Erfahrung viel erlebt. Ich kann absolut nicht bestätigen das man in "Zoofachgeschäften" besser und vor allem ehrlicher beraten wird als von einem privaten Züchter. Wenn ich dann höre das baumbewohnende Avicularien im Zoogeschäft um die ecke als Bodenbewohner verkauft werden mit absolut falschen Haltungsbedingungen - und das ist kein Einzelfall ! dann sträuben sich mir die Nackenhaare. Ausserdem darf man dabei nicht vergessen das es sich hierbei oftmals um Wildfänge handelt, da sehr oft grosse Zooläden über den Grosshandel ihre Tiere beziehen und eben nicht von privaten Züchtern. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel und nicht alle Zooläden sind schlecht....genauso gibt es schwarze Schafe auf Börsen..... Jedoch werden ja einige Vogelspinnenbörsen von den Interessengemienschaften selber veranstaltet und dort kann man sehr schöne NZ-Tiere erwerben und vor allem gleich viele Tipps zur Haltung des jeweiligen Tieres erhalten ;)


Mit Deinem Tipp nicht zu einer Bombadierspinne zu greifen ist auch nicht verkehrt ;) allerdings gehören Brachypelmen zu den Bombadierspinnen, und obwohl sie zu den eher faulen Bombadierern ;) gehören hatte ich auch schon Exemplare die dies schon bei der kleinsten Störung taten.....

Mein Favorit bei den Anfängernspinnen (bitte nicht falsch verstehen) ist noch immer Grammostola rosea. Die auch kleinere Haltungsfehler (bitte vorher trotzdem genauestens informieren!) ohne schaden anzunehmen, übersteht.... Ausserdem kann man glaube ich an jedem Tier sein "Herz" verlieren ob sie nun schwarz-rot gefärbte Beine hat oder auch nicht *gg*

Meine G. rosea lebt bei mir mittlerweile seit acht Jahren (also von Anfang an) bei mir und erfreut sich noch immer bester Gesundheit.....

Bitte auf keinen Fall vergessen: Spinnen sind KEINE Kuscheltiere. Dieses Thema wird oft übergangen. Ich habe noch nie eine meiner Tiere auf die Hand nehmen müssen. Für diese Tiere bedeutet das Stress, und alleine aus diesem Grund sollte man zum Wohl seiner Schützlinge darauf verzichten. Ausserdem gibt es keine zahme oder zutrauliche Spinne. Es gibt wohl weniger agressive und sehr agressive (oft die afrikanischen Arten) Aber niemals "brave"

Wenn man dies alles berücksichtigt und sich im klaren ist das man auch bei Vogelspinnen eine sehr lange Zeit (bei Weibchen bis zu ca. 20 Jahren - Artabhängig) für diese Tier die Verantwortung übernimmt und dafür sorgen muss, dann steht dem nichts mehr im Wege ;)


Zu guter letzt : Wenn es bei einer Spinne bleiben soll oder Du nicht an Zucht denkst (was am Anfang aufgrund mangelnder Erfahrung, wahrscheinlich so sein wird) dann solltest Du natürlich darauf achten das Du ein Weib und keinen Bock bekommst. Denn die Vogelspinnenböcke haben eine nicht so hohe Lebenserwartung (in der Regel 4-7 Jahre).

Hoffe ich konnte Dir nun ein bisschen weiterhelfen........
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Spinne zulegen

Hallöle Spinner!

Und eine Meldepflicht besteht für diese Tiere ! . . . Und eine Meldepflicht der Anhang B Tiere besteht soweit ich weiss in allen Bundesländern (zumindest bei uns in Bayern - bei den anderen Bundesländern lasse ich mich verbessern)
Das ist falsch!

Ich bin hier mal hartnäckig, weil es wichtig ist, dass da nichts falsches kolportiert wird. In Sachen Artenschutz sind schon genug Märchen unterwegs!
:roll: :roll: :roll:

Spinner, das Artenschutzrecht ist
- mit dem WA (Washingtoner Artenschutzabkommen) für die Vertragsstaaten verbindlich
- mit der EG VO (EG Verordnung des Rates 336/97) für die EG Mitgliedstaaten gesetzlich verbindlich
- mit dem BNatSchG (Bundesnaturschutzgesetz) und
- der BArtSchVO (Bundesartenschutzverordnung) für die ganze Bundesrepublik verbindlich!

Die Meldepflicht ist im Bundesgesetz geregelt und hat deshalb bundesweite Gültigkeit! Es sind alle artgeschützten Wirbeltiere meldepflichtig! Die Spinne ist aber kein Wirbeltier! Der Pandinus imperator z.B. auch nicht.
Es sind auch nicht nur die B-Tiere meldepflichtig, auch alle anderen geschützten Wirbeltiere! z.B.: Ringelnatter, Laubfrosch u.s.w.!!!


Es könnte wohl sein, dass die Vogelspinnen in Bayern auf dem Index der Gefahrenschutzverordnung stehen und dann deshalb beim Ordnungsamt zu melden sind? Das wäre mir aber neu, und meiner Meinung nach auch übertrieben. Aber in Bayern weiß man ja nie . . . :wink:
Jedenfalls hat das dann mit dem Artenschutz nix zu tun und ist auch eine ganz andere Meldebehörde!

Ich mach seit viiielen Jahren Artenschutz beruflich, kannst Dich drauf verlassen, dass das stimmt. (Schau doch mal in den Thread Artenschutz - Grundzüge)


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel

PS:
Alles andere aus Deinem post unterschreib ich mit!
 
Thema:

Spinne zulegen?

Spinne zulegen? - Ähnliche Themen

  • Von welcher Spinne stammt dieses Netz?

    Von welcher Spinne stammt dieses Netz?: Ich habe in meinem Leben schon unzählige Spinnennetze gesehen, aber so eines wie auf dem Foto noch nie. Das weiße Gebilde unten rechts ist nach...
  • Können sich Spinnen überfressen?

    Können sich Spinnen überfressen?: Huhu, Ganz neu bin ich nicht in der Vogelspinnen Haltung, ich hatte lange eine A. Versicolor, einen adulten Bock, der mir aber leider vor ein...
  • spinne bewegt sich nich

    spinne bewegt sich nich: :silence: Hey Leute ich hab nun seit einer woche eine b. Smithi ich hab schon andere fragen über sie gestellt aber jetz naja eine freundin hat mir...
  • meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium

    meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium: habe ein problem und ihr müsst mir schnell sagen wie groß es ist habe sie gefüttert un anscheinend hat das heimchen eier gelegt was kann ich tun...
  • Spinne als schickes Accesoire?

    Spinne als schickes Accesoire?: Liebe Freunde des Spinnengetiers, ich bin ja auf sonderbare Weise zu Fluffy gekommen. Ich habe eine Wette gewonnen, und Fluffy war der Einsatz...
  • Spinne als schickes Accesoire? - Ähnliche Themen

  • Von welcher Spinne stammt dieses Netz?

    Von welcher Spinne stammt dieses Netz?: Ich habe in meinem Leben schon unzählige Spinnennetze gesehen, aber so eines wie auf dem Foto noch nie. Das weiße Gebilde unten rechts ist nach...
  • Können sich Spinnen überfressen?

    Können sich Spinnen überfressen?: Huhu, Ganz neu bin ich nicht in der Vogelspinnen Haltung, ich hatte lange eine A. Versicolor, einen adulten Bock, der mir aber leider vor ein...
  • spinne bewegt sich nich

    spinne bewegt sich nich: :silence: Hey Leute ich hab nun seit einer woche eine b. Smithi ich hab schon andere fragen über sie gestellt aber jetz naja eine freundin hat mir...
  • meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium

    meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium: habe ein problem und ihr müsst mir schnell sagen wie groß es ist habe sie gefüttert un anscheinend hat das heimchen eier gelegt was kann ich tun...
  • Spinne als schickes Accesoire?

    Spinne als schickes Accesoire?: Liebe Freunde des Spinnengetiers, ich bin ja auf sonderbare Weise zu Fluffy gekommen. Ich habe eine Wette gewonnen, und Fluffy war der Einsatz...