avifood bei leberverfettung?

Diskutiere avifood bei leberverfettung? im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hi.... also meine Tierärztin meinte, dass meine beiden Wellis zu dick seien, der eine hat schon ein Fettlipom am Bauch und der andere hat immer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

lumpi006

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi....
also meine Tierärztin meinte, dass meine beiden Wellis zu dick seien, der eine hat schon ein Fettlipom am Bauch und der andere hat immer einen sehr schnellwachsenden Schnabel, der leicht
bräunlich ist....sie haben auch so weißliche Füßchen und die Ärztin meinte, das käme vom Vitaminmangel...ich gebe ihnen jetzt auch keine Hirse mehr und keine Leckerlies....aber sie essen auch sehr ungerne Grünzeug!!!Ich war auch schon oft beim Tierarzt und sie haben dann immer Vitaminaufbauspritzen bekommen....und nun meinte die Ärztin, dass es sinnvoll wäre, meine Vögel auf avifood umzustellen....
Ist das wirklich hilfreich und bringt was????Hat jemand damit Erfahrung????Wäre sehr lieb, wenn jemand eine Meinung dazu hätte, fahre nämlich Morgen früh zum Schnabelschneiden und würde sie dann eventuell auf avifood umstellen lassen!!
Danke
 
02.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: avifood bei leberverfettung? . Dort wird jeder fündig!
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Lumpi,

hm, bei Wellensittichen ist Extrudatfutter so eine Sache , die meisten gehen gar nicht dran. ;)

Ich persönlich finde es auch sehr unnatürlich, die Vögel haben keine Beschäftigung mehr , müssen ja keine Körner mehr enthülsen, und Abwechslung fehlt auch.

Ich würde , wenn es meine Vögel wären, erst mal das Körnerfutter umstellen, bis zu 50 % Glanz, der Rest verschiedene Hirsesorten u. etwas Hafer, den kannst Du aber auch während der Diät ruhig weglassen.

Dazu das Futter kräftig mit Knaulgras-oder anderen Grassamen strecken , täglich mehrere Sorten Gemüse anbieten und viel Freiflug, möglichst ganztägig - dann nehmen die Vögel auch ab.

Wichtig ist, dass keinerlei Ölsaaten im Futter sind, z.B. Hanf, Leinsaat oder Negersaat, das ist Gift bei einer Leberstörung.

Gegen Leberprobleme gibt es auch Medkamente, meine Stella bekommt schon lange Phytorenal F ins Trinkwasser, und es geht ihr recht gut damit.

Aber es gibt nicht "das" Leberproblem, jedes ist ein Fall für sich -. am besten sprichst Du morgen mit der Tierärztin noch ausführlich darüber.

Übrigens sind mir die "Vitaminspritzen" aufgefallen, ist Deine TÄ wirklich vogelkundig ?
 
L

lumpi006

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja, die TÄ ist schon vogelkundig, die hat auch schon einige Vogelbücher geschrieben!....tja, das Problem ist, dass meine Vögel sehr,sehr faul sind....sie sind in einer großen Voliere und stehen in einem Erker, wo sie den ganzen Tag rausschauen können....die Voliere ist auch den ganzen Tag und Nacht offen....aber! die Stinker fliegen nicht raus....sie hüpfen nur auf den Seilen rum und schauen mal zur Öffnung raus....das ist alles....oder soll ich sie einfach rausnehmen und nicht mehr in den Käfig lassen, für ne Zeit, damit sie rumfliegen??
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
mach das nicht.die komm schon irgendwann von alleine raus.musst geduld haben,meine sind erst dreieinhalb monate nach dem umzug in ihre voliere dort mal rausgekomm.
was bietest du ihnen den sosnt noch zur beschäftigung an wenn sie so faul sind?
darf man evt.den namen der TA wissen?*neugier oh böse neugier lol*
vogel ist ja nicht gleich vogel...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Nein, zwingen würde ich sie nicht. Dass sie so wenig fliegen, macht das Ganze natürlich noch schwieriger. :eusa_think:

Hier gibt es noch Tips zur Diät : http://www.vwfd.de/2/24/248.php

Extrudatfutter würde ich wirklich nur geben, wenn es gar nicht mehr anders geht. Aber ich weiß auch, dass sich da die Geister scheiden.;)

Im Endeffekt musst Du selbst zusammen mit Deiner TÄ die Entscheidung treffen.
 
L

lumpi006

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Die TÄ heißt Dr. Quinten aus München.....
tja, da ich im Wohnzimmer noch zwei Kaninchen rumlaufen habe und einen Spatz auch frei rumfliegen habe, der mir in den Gartenteich reingeflogen ist, und seither einen abstehenden Flügel hat und nur ganz kurze Strecken mit Bruchlandung fliegen kann....stehen die Wellis im Büro, weil sich Spatz und Wellis nicht ausstehen können, das Spatz dachte, er würde von Wellis gefüttert und hat Schnabel aufgerissen und Wellis dachten angriff....also wenn ich Wellis mit ins Wohnzimmer stelle, flippe ich aus, dann ist nur Rumgeschreie....und meine Wellis haben draußen einen Spielplatz stehen und haben Vogelgras im Käfig und Äste....aber die schauen nur immer zum Fenster raus....
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Ah, Dr. Doris Quinten ist mir natürlich ein Begriff. :D

Wenn Wellis "nur" zu zweit leben, sind sie oft etwas träge - eine Möglichkeit wäre auf 4 Vögel aufzustocken, das ist dann schon ein kleiner Schwarm, und die Wellis sind viel agiler.

Ich weiß ja nicht, ob das bei Dir in Frage käme...
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
ui...krumm-und spitschnäbler sollte man auch nicht zusammenhalten...
zum spatz sag ich jetz mal nix...
hohl dir doch mal ein dicken bambusstab ,bohr da n paat löcher rein(nicht ganz durch)und oben auch noch bastseil durch,das regt an zum puhlen;)
oder wird manchmal auch als bruthöhle ausgepuhlt bzw genutzt.
mit dem e.fu. schließ ich mit anitram an,da liegt bei dir und TA.
 
L

lumpi006

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
wie meinst Du das, zum Spatz sage ich jetzt nichts,....ich kann Pauline nicht mehr auswildern, die läuft mir auf Schritt und tritt hinterher und schläft abends bei mir am Hals, damit sie die Wärme und das Schlagen des Pulses spührt....mit der kann ich draußen auch auf der Schulter rasenmähen...außerdem ist sie in die Kaninchendame verknallt und kuschelt sich immer zu ihr...wenn ich die raussperren würde, würde sie auch bald tod sein!!!
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
na sie ist nunmal ein wildtier,
hast du dich beim amt schlau gemacht ob du sie einfach so halten darfst?
ich hab ja nix dagegen,nicht das mich falsch verstehst ich finds imer toll wenn sich jemand richtig um kranke und verletze wildtiere kümmert.
wir hatten ein verletztes dompfaffenpaar,da sie unte AS/RL stehen und wildtiere sind brauchten wir genehmigung zum aufpäppeln damals
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Dass sie bei Dir am Hals schläft und mit der Kaninchendame kuschelt heisst wahrscheinlich, dass sie einsam ist.

Ich will damit nicht sagen, dass du sie aussetzen sollst, aber vielleicht doch mit fachkundiger Hilfe ans Auswildern denken könntest.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

avifood bei leberverfettung?