Spinnen Phobie

Diskutiere Spinnen Phobie im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hey ich wollte fragen ob firstihr eine Spinnen Phobie habt? Ich schon, ich hab so Angst von den Tieren!
Maya

Maya

Registriert seit
03.02.2009
Beiträge
72
Reaktionen
0
Hey ich wollte fragen ob
ihr eine Spinnen Phobie habt?
Ich schon, ich hab so Angst von den Tieren!
 
03.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Spinnenratgeber von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Spinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
kornnatter1994

kornnatter1994

Registriert seit
16.12.2007
Beiträge
122
Reaktionen
0
Hi

Nö. :mrgreen:

Viele Grüße
Justus
 
Chrissy95

Chrissy95

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
742
Reaktionen
0
Also eine "richtige" Phobie habe ich nicht :D Nur kann ich die Tiere auch nicht wirklich leiden,da die mir immer so ne Angst einjagen.Das sind richtige behaarte teufel :lol:
 
xylocopa

xylocopa

Registriert seit
02.01.2009
Beiträge
78
Reaktionen
0
nein - aber ich kenn da jemanden *zumannschiel* der schreit, wenn er irgendwo eine sitzen sieht und ich muss sie dann entfernen (ich setz die übrigens aus). aber ich müsste nun keine als haustier halten (bekäme ich ja prügel *lach*)
 
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
nee, aber meine Mutter mag die tiere nciht.*gg* und da hat sie schöm öfters mal geschrien, wenn ne plastikspinne im kühlschrank war^^
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
oh gott..wenn mir so ne dicke braune beim reiten mein t-shirt hochklettert, bleibt mir mein herzt stehen..oder wenn beim radfahren eine den lenker für sich beansprucht, heißt es erstmal absteigen und fahrrad loslassen xD
oh gott ich hasse diese tiere -.-
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Ich für meinen Teil finde Spinnen auch...sagen wir mal unschön.
Also wenn eine in der Wohnung ist und ich sie in die Kategorie "zu gro0" eingestuft habe, dann muss die bei mir auch weg, d.h. nach draußen.

Als "zu groß" werden von mir aber fast nur Winkelspinnen ab einem Gesamtdurchmesser von etwa über 1cm eingestuft. So ziemlich alles andere wie Zebraspinnen oder Zitterspinnen darf bleiben ;) Auch Kreutzspinnen finde ich unproblematisch, aber die kommen ja eher selten in die Wohung.

Wichtig finde ich, dass man genau schaut ob man sich nur etwas vor den Tieren ekelt oder, ob man einen richtige Phobie hat.
Wenn man beim Anblick einer Spinne Symptome wie Herzrasen, Schweißausbrüche, Übelkeit, Durchfall, Schwindel oder Atemnot bekommt oder vielleicht sogar schon Probleme hat ein Bild einer Spinne anzusehen, dann hat man höchst wahrscheinlich eine Phobie.

So eine Spinnenphobie kann dann auch mal gefährlich werden, wenn man beim Auto- oder Fahrradfahren die Kontrolle verliert, weil vielleicht irgendwo am Steuer plötzlich einen Spinne auftaucht.

Phobien sollte man behandeln lassen, zumal man es nicht schaffen wird sich einen Alltag einzurichten, indem einem niemals einer Spinne begegen kann.
Gerade gegen solche speziellen Phobien gibt es sehr gute Therapien, dank denen man später wieder ein angstfreis Leben führen kann.
 
B

Beccy93

Guest
ich krieg nen anfall wenn ich die dinger seh!
geht mal gar nicht!
 
Quale1985

Quale1985

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
Wie kann man so etwas Faszienierendes hassen die sind genau wie alle anderen tiere sie entsprechen halt nur net dem knuddelschema wie z.b Hunde oder Katzen. Deswegen haben die Menschen eine abneigung gegen sie manche Wisenschaftler behaupten sogar das es eine uhrangst des Menschen vor Spinnen ist noch aus der Urzeit als ne spinne noch so groß wie ein kleinwagen war. Ich Persönlich fürchte mich nicht vor Spinnen ich finde es sind faszinierende tiere aber ich kenne auch eine wen die ne spinne sieht un is die auch noch so klein bekommt die eine panick attacke das glaubt ihr net is havy ich habe ihr schon gesagt das sie eine terappie machen kann weil des ja psyschischer natur ist aber konnte sie noch net dazu bewegen
 
|Midow&Charlie|

|Midow&Charlie|

Registriert seit
18.02.2009
Beiträge
394
Reaktionen
0
Ich mag generell son Krabbelzeugs nicht. :D
Ich finds ecklig wie die ausschauen, sich bewegen und ihre Art..
Vorallem aber eckele ich mich vor Grashüpfern. XP Die sind so hässlich und grooooooß...
Als ich 2 vergangenen Sommer in meinem Zimmer entdeckt habe, konnte ich da nicht mehr schlafen, musste die Stube nehmen. :D
 
Quale1985

Quale1985

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ich mag generell son Krabbelzeugs nicht. :D
Ich finds ecklig wie die ausschauen, sich bewegen und ihre Art..
Vorallem aber eckele ich mich vor Grashüpfern. XP Die sind so hässlich und grooooooß...
Als ich 2 vergangenen Sommer in meinem Zimmer entdeckt habe, konnte ich da nicht mehr schlafen, musste die Stube nehmen. :D
Ich verfüttere immer riesenheuschrecken an meinen Skorpion die tuhen nix was wollen se dan machen mich tot graßen :lol:
 
Rosanna

Rosanna

Registriert seit
06.12.2008
Beiträge
420
Reaktionen
0
ich hab totale angst vor spinnen. ich komm mit allen tieren gut aus egal ob krabbeltiere oder riesen große tiere ,..... aber vor spinnen hab ich angst. ich find voll schlimm wenn tiere (egal welche ) sterben aber bei spinnen will ich das meine mutter .... die umbringen . ich weis das das sch...e ist aber ich hab angst das die wieder reinkommen. vor meinem fenster hab ich fliegen gitter und vor meiner zimmer tür auch. ich sollte eig. eine therapie machen aber trau mich nicht . und weis nicht wo.
 
Quale1985

Quale1985

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
ich hab totale angst vor spinnen. ich komm mit allen tieren gut aus egal ob krabbeltiere oder riesen große tiere ,..... aber vor spinnen hab ich angst. ich find voll schlimm wenn tiere (egal welche ) sterben aber bei spinnen will ich das meine mutter .... die umbringen . ich weis das das sch...e ist aber ich hab angst das die wieder reinkommen. vor meinem fenster hab ich fliegen gitter und vor meiner zimmer tür auch. ich sollte eig. eine therapie machen aber trau mich nicht . und weis nicht wo.
Da gehst du zu deinem Hausartzt der überweist dich an einen Psyschologen und der macht das dan mit dir oder gibt dir ne adresse an wen du dich wenden kannst die führen dich dan schrit für schritt an die tierchen herran bis du deine angst verloren hast weil diese angst wirst du dann auch mal bei deinen späteren kinder feststellen wen du sie nicht vorher besiegst.
 
Rosanna

Rosanna

Registriert seit
06.12.2008
Beiträge
420
Reaktionen
0
gute idde wenn ich zeit hab mach ich das mal . das ist schon allein blöd weil ich nicht allein leben kann. ich kann die auch nicht einfach soo weg machen wie gesagt mama....
 
Quale1985

Quale1985

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
Es gibt viele Menschen mit dieser Angst du bist nicht alleine und musst dich net schämen jeder der über so was lacht ist einfach nur total unterbelichtet weil jeder vor etwas angst hat mal mehr mal weniger is net schlimm das zu zugeben
 
Rosanna

Rosanna

Registriert seit
06.12.2008
Beiträge
420
Reaktionen
0
heute in sport lief eine spinne über die matte wo ich und meine grupe turnen und dann bin ich erst mal weg gerannt und hab gehofft das meine freunde die spinne wegmachen . dann haben die erst mal angefangen mit der zu spielen und als dann alle angefangen haben ich soll mich nicht so anstellen ist mir alles zu viel geworden und ich bin aus der halle gerannt . dann kam meine freundin hinter mir her und hat gesagt die spinne wär tot . war sie auch aber am ende der std habe ich erfahren wie . ich war fast die einzigste die schuhe in der halle stehen hatte und die haben sich meine schuhe genommen um die umzubringen. die spinnen ist aber tot kleben geblieben
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
259
Reaktionen
0
Ist schon kurios, wie viele sich hier öffentlich outen, vor einem winzigen Tierchen Angst zu haben. Eigentlich ist es ja sogar peinlich.

Man muß aber immer noch schön trennen zwischen Angst, Hass, Ekel und Phobie.
Eine richtige Spinnenphobie hat hier wahrscheinlich niemand.

Nun fürchtet sich ein Mensch, welcher in der Regel größer ist als 1,50 m vor einem Spinnchen, die hierzulande nicht wesentlich größer sind als 2 cm.
Weit über 90 % unserer einheimischen Spinnen schaffen es gerade mal bis 1 cm und natürlich wesentlich kleiner!

Woher kommt die Angst, der ekel, der Hass.

Es wird wohl in dem Unbekannten liegen.

Und das liegt an Jedem selbst! Man muß sich nur etwas damit beschäftigen und man findet auch die schönen Seiten dieser Tiere.

LG Guido
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Nein, also als peinlich würde ich eine Spinnenangst nicht bezeichnen.
Angst vor bestimmten Dingen ist meist eine erworbene Störung (von selteneren organischen Störungen mal abgesehen) und begründet sich in Erziehung oder traumatischen Erlebnissen.

Niemand kann etwas für seine Ängste, es ist oft schwierig darüber zu sprechen, weil man nicht als "lächerlich" abgestempelt werden möchte. Oft ist es schwierig sich selbst ein Problem einzugestehen und es dann auch offen zuzugeben, wenn es jemand aber doch tut, dann finde ich das weder kurios noch peinlich, sondern einen Schritt in die richtige Richtung.

Mutig ist nicht, wer sich vor nichts fürchtet, sondern wer etwas tut, obwohl er sich fürchtet.
Für jemanden mit Spinnenangst kann das Einfangen und Raustragen einer Spinnen schon die reinste Heldentat sein, und es wäre unfair, sie nicht als solche anzuerkennen.

Von einer Phobie spricht man, wenn die Betroffenen allerlei Aufwände und Umstände in Kauf nehmen um der angstauslösenden Situation zu entgehen.
Natürlich können solche Ängste (oder Phobien) unterschiedlich stark ausgeprägt sein, aber sobald eine Angst die Lebensqualität mindert oder einschränkt besteht meiner Meinung nach Handlungsbedarf.

Rosanna schreibt, sie glaubt auf Grund ihrer Spinnenangst nicht allein leben zu können, das würde ich schon als phobisch ansehen.
Man kann sich damit einfach an seinen Hausarzt wenden, der einen an einen Therapeuten weiterleiten sollte.

Am besten lassen sich solche objektbezogenen Ängste mit Hilfe einer Konfrontationstherapie lösen (keine Angst dabei wird man nicht überraschend mit seinen Ängsten konfrontiert, sonder der Sache in kleinen Schritten näher gebracht, vielleicht auch erst mit einem Bild einer Spinne).
Meistens fürchtet man sich mehr vor der Angst und dem damit zusammenhängenden Kontrollverlust, als vor dem Objekt selbst (man weiß ja, das eine Spinne harmlos ist) . In der Therapie lernt man z.B. das die Angst nicht ins Unermessliche steigen kann, und man nicht ohnmächtig wird, oder die Kontrolle verliert.
Die meisten Menschen schaffen es ihre Ängste dadurch in den Griff zu bekommen (um so jünger man ist, um so leichter geht es meist)

Die Herkunft verschiedenster Phobien ist natürlich unklar, Spinnenangst ist allerdings höchtswahrscheinlich kein "Ur-Instinkt" der irgendwann mal unser Leben rette, sondern allem Anschein nach ein kulturabhängiges Phänomen, denn in vielen anderen Bereichen der Welt leben die Menschen ohne Angst vor den kleinen Krabblern.

Ich würde jedem der das Gefühl hat unter seiner Angst zu leiden empfehlen eine Therapie zu machen und sich nicht einreden zu lassen, es wäre eine lächerliche Angelegenheit.

@Rosanna: Das deine Mitschüler dich mit deiner Angst aufziehen ist natürlich sehr gemein, auf diese Weise wird deine Angst nur immer wieder bestätigt und die verbindest die Anwesenheit von Spinnen mit negativen Gefühlen.
Eine kleine Übung gegen deine Spinnenangst die du selber machen kannst, wäre z.B. folgende:
Bitte eine liebe, geduldige Freundin für dich eine Spinne zu suchen (jetzt kommt der Frühling und man kann bestimmt schon bald eine Kreuzspinne im Netz draußen finden, die bewegen sich ja recht wenig und sind deswegen vielleicht für den Anfang nicht schlecht). Überlege dir eine Angstskala (z.B. von 0 - 10, 0 = keine Angst, 10 = totale Panik) Wenn du weist, wo die Spinne ist stellst du dich so weit weg von ihr hin, wie du dich noch total sicher fühlst (Angstskala = 0) Dann gehst du einen Schritt näher ran und überlegst dir wie hoch deine Angst dadurch jetzt gestiegen ist. Ist deine Angst dadurch auf deiner imaginären Angstskala schon bei 5 bleibst du so lange dort stehen bis sie höchstens noch bei 0-1 ist (die Angst geht mit der Zeit runter, auch wenn man es zuerst nicht glaubt). Wenn die Entfernung zur Spinne schon "langweilig" wird, gehst du einen Schritt weiter auf die Spinne zu, das machst du so lange, bis du (wenn möglich) ganz dich vor ihr stehen und sie ansehen kannst.
Das kann natürlich etwas dauern (je nachdem wie schlimm es bei dir ist), deswegen lass dich von einer geduldigen Freundin unterstützen und überfordere dich nicht.
Du kannst diese Übung immer wiederholen oder abändern, wenn du das öfter machst desensibilisierst du dich und mit der Zeit wird deine Angst weniger werden.
Für eine richtig tief sitzende Phobie bracht man natürlich weiterhin die Unterstützung eines Therapeuten, aber mit solchen Übungen arbeitet man oft auch in einer Therapie ;)
 
Thema:

Spinnen Phobie

Spinnen Phobie - Ähnliche Themen

  • Spinnen Art?

    Spinnen Art?: Hallo, Kann mir bitte jemand helfen? Ich habe eine außergewöhnliche Spinne gefunden und möchte wissen, was für eine es ist, ob sie gefährlich ist...
  • Was habe ich hier gefunden ??

    Was habe ich hier gefunden ??: Hallo, dieses Exemplar habe ich gerade bei mir im Haus gefunden (ca 1,5-2cm) und diese Art noch nie zuvor gesehen. Unter den Spinnenprofis...
  • Um welche spinne handelt es sich

    Um welche spinne handelt es sich: Hallo kann mir jemand sagen was das für eine spinne ist und ob diese giftig ist??? Liebe Grüße
  • Spinnen Art

    Spinnen Art: Hallo, Ich bin neu hier im Forum für Tiere und so und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich habe gestern eine sehr kleine Spinne gefunden das...
  • Phobie vor Spinnen und ein Problem - bitte um Rat

    Phobie vor Spinnen und ein Problem - bitte um Rat: Hallo. Ich habe über Google hierher gefunden und hoffte, hier möglicherweise Rat zu finden. Ich entschuldige mich gleich für meinen vielleicht...
  • Phobie vor Spinnen und ein Problem - bitte um Rat - Ähnliche Themen

  • Spinnen Art?

    Spinnen Art?: Hallo, Kann mir bitte jemand helfen? Ich habe eine außergewöhnliche Spinne gefunden und möchte wissen, was für eine es ist, ob sie gefährlich ist...
  • Was habe ich hier gefunden ??

    Was habe ich hier gefunden ??: Hallo, dieses Exemplar habe ich gerade bei mir im Haus gefunden (ca 1,5-2cm) und diese Art noch nie zuvor gesehen. Unter den Spinnenprofis...
  • Um welche spinne handelt es sich

    Um welche spinne handelt es sich: Hallo kann mir jemand sagen was das für eine spinne ist und ob diese giftig ist??? Liebe Grüße
  • Spinnen Art

    Spinnen Art: Hallo, Ich bin neu hier im Forum für Tiere und so und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich habe gestern eine sehr kleine Spinne gefunden das...
  • Phobie vor Spinnen und ein Problem - bitte um Rat

    Phobie vor Spinnen und ein Problem - bitte um Rat: Hallo. Ich habe über Google hierher gefunden und hoffte, hier möglicherweise Rat zu finden. Ich entschuldige mich gleich für meinen vielleicht...