Mein Hund hat Ohrmilben, Frage zur Behandlung

Diskutiere Mein Hund hat Ohrmilben, Frage zur Behandlung im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, also mein ca. 11jähriger kleiner Terriermischling hat Ohrmilben :( Am Donnerstag war ich das erste Mal beim Tierarzt, da sein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Vitani

Vitani

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

also mein ca. 11jähriger kleiner Terriermischling hat Ohrmilben :(

Am Donnerstag war ich das erste Mal beim Tierarzt, da sein Ohr rot war und er sich gekratzt hat.
Da wurde sein Ohr gesäubert (was da alles rauskam ...bäh), Ohrentropfen gegeben usw.

So für zuhause
hat der Doc uns nun Epi-Otic Ohrreinger und Surolan Ohrentropfen mitgegeben, die wir ihm 2mal täglich geben sollen.

Dann war ich gestern nochmal zur Kontrolle beim Ta und er hat das Ohr nochmal gereinigt, allerdings diesmal mit irgendeinem anderen Zeug (das war so blau-grün , vllt Desinfiziermittel?)
Jedenfalls tun ihm seitdem die Ohren weh (besonders das eine Ohr, welches eigentlich gesund ist, da er beide gereinigt hat).
Und in seinem kranken Ohr hat er auch komische größere Hubel gekriegt.
Es geht ihm also schlechter als vorher
Habe also noch größere Probleme seine Ohren zu reinigen, weil er jetzt Schmerzen hat. Er schüttelt sich den Kopf und hat viel mehr Angst vorm reinigen.
Hat der Ta vllt zu tief gereinigt (mit dem Ohrstäbchen? einmal hat er auch gequiekt)oder zuviel rein getan? Vorher taten ihm die Ohren nämlich nicht weh.
Was sollte ich jetzt tun??
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
03.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Vitani

Vitani

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
weiss niemand?

morgen gehe ich nochmal zum Ta, aber der kann mir ja wieder viel erzählen und er wird wohl kaum zugeben, dass es auch sein Fehler gewesen sein könnte...
Aber muss es eigentlich, weil es eben direkt nach dem Ta-besuch schlimm wurde.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
1
Hallo,
ich würde dem Tierarzt auf jeden Fall davon berichten das es nach der Behandlung schlimmer wurde. Es kann natürlich auch daran liegen, dass durch das sauber machen die Haut erst mal stark gereizt ist und dann noch mehr juckt.

Sind denn die Ohrmilben immer noch da?
 
Vitani

Vitani

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
Es war ja nur ein Ohr befallen und jetzt ist eben sein vorher gesundes Ohr schmerzhaft, da wo keine Milben drin sind.
Ja klar werde ich ihm sagen, dass es nach seiner Behandlung schlimmer geworden ist, nur am Telefon sind sie darauf auch schon nicht eingegangen...
Ich frage mich halt, ob es möglich dass er zu tief mit dem Ohrstäbchen reingebohrt hat und es jetzt entzündet oder sonst was ist?
 
O

ogilvy

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
26
Reaktionen
0
lieber vitani, ohrmilben sollen ja mitunter schwer behandelbar sein.
seltsamerweise hatten unsere 14-jährigen hunde noch niemals welche. sie werden regelmässig entwurmt. hatte dein hund eine entwurmungskur in letzter zeit?

seit erst 1 jahr haben wir esel u. ponies, welche im sommer furchtbar unter ohrmilben litten. ich war erstaunt, dass es für huftiere eine "allumfassende" wurmkur gibt, welche 15 arten parasiten vollkommen wegputzt...auch magendasseln und....ohrmilben! nach nur einmaliger eingabe: voller erfolg. die ohrmilben verabschiedeten sich von selbst.
das putzen/desinfizieren der ohren ist eine ständig wiederholte tortour u. hilft nicht wirklich. die milben müssen über den blutkreislauf des wirtstieres vernichtet/abgestossen werden.
frag mal deinen tierarzt, ob er eine solche kombinierte wurmkur auch für deinen hund zur verfügung hat.
was wenige tierärzte wissen: viele wurmkuren vernichten gleichzeitig auch ohrmilben. aber wegen irgendeiner rechtlichen verordnung in deutschland darf dies nicht auf dem beipackzettel stehen!
also mein rat: falls dein hund schon eine weile nicht mehr entwurmt worden ist, dann tu es jetzt. eventuell bist du die ohrmilben damit gleichzeitig los.
liebe grüsse, ogi
 
Vitani

Vitani

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
doch wir entwurmen ihn regelmäßig.
wir haben ihn jetzt ca 8 Jahre und das ist auch das erste mal dass er Ohrmilben hat.
der Tierarzt meinte, dass er sich wahrscheinlich irgendwo angesteckt hat.

Naja jetzt war ich ja gestern nochmal da, aber dazu dass es direkt nach der Behandlung schlimmer war, hat er nichts gesagt (wie befürchtet) hat ihm nur nochmal beiden Ohren sehr gründlich gereinigt. (mein kleiner hat furchtbar geschrien :( )
Spritze gegen die Schmerzen gegeben, jetzt sind die Schmerzen auch einigermaßen wieder weg.
Jetzt muss ich in 2 Wochen nochmal hin, zur Kontrolle und ihn bis dahin halt weiterbehandeln (2mal tägl. reinigen und Tropfen geben)

Ziemlich teuer das ganze, für 3 Besuche haben wir jetzt bestimmt schon 200 Euro dagelassen... -.-
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Hund hat Ohrmilben, Frage zur Behandlung

Mein Hund hat Ohrmilben, Frage zur Behandlung - Ähnliche Themen

  • Harnröhrenfistel Hund

    Harnröhrenfistel Hund: Hallo Zusammen, mein Hund (Chihuahua) hat seit 3 Tagen eine Harnfistel, da sich Steine in seiner Röhre festgesetzt haben und dies zu spät...
  • Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?

    Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?: Hallo guten Tag, der Chihuahua meiner Mutter öffnet seit heute Morgen sein rechtes Auge nicht und er kratzt es andauernd. Ich vermute und bin mir...
  • Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre

    Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre: Hallo, meine Hündin hatte vor knapp zwei Wochen einen KBR hinten rechts. Der TA hat von einer OP abgeraten (mein Mann war mit dem Hund da). Der...
  • Hund ungeklärt verstorben ....

    Hund ungeklärt verstorben ....: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir antworten geben...evt hat jemand ähnliches durch (was ich ansich nicht hoffe) oder arbeitet evt beim...
  • Soll ich meinen Hund erlösen ? 17 Jahre

    Soll ich meinen Hund erlösen ? 17 Jahre: Hallo, max ist jetzt 17 Jahre alt. Wir waren vor 3 Tagen beim Tierarzt herzultraschall machen. Er bekommt seid gestern vedmetin 2x1 am Tag. Und...
  • Ähnliche Themen
  • Harnröhrenfistel Hund

    Harnröhrenfistel Hund: Hallo Zusammen, mein Hund (Chihuahua) hat seit 3 Tagen eine Harnfistel, da sich Steine in seiner Röhre festgesetzt haben und dies zu spät...
  • Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?

    Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?: Hallo guten Tag, der Chihuahua meiner Mutter öffnet seit heute Morgen sein rechtes Auge nicht und er kratzt es andauernd. Ich vermute und bin mir...
  • Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre

    Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre: Hallo, meine Hündin hatte vor knapp zwei Wochen einen KBR hinten rechts. Der TA hat von einer OP abgeraten (mein Mann war mit dem Hund da). Der...
  • Hund ungeklärt verstorben ....

    Hund ungeklärt verstorben ....: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir antworten geben...evt hat jemand ähnliches durch (was ich ansich nicht hoffe) oder arbeitet evt beim...
  • Soll ich meinen Hund erlösen ? 17 Jahre

    Soll ich meinen Hund erlösen ? 17 Jahre: Hallo, max ist jetzt 17 Jahre alt. Wir waren vor 3 Tagen beim Tierarzt herzultraschall machen. Er bekommt seid gestern vedmetin 2x1 am Tag. Und...