Nun jagd sie auch

Diskutiere Nun jagd sie auch im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; firstHallo, gestern war ich mit Sophie und einer Freundin im Wald und einem anderen Hund. Sophie spielt sehr gerne mit ihr. Bisher auch sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
[FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Hallo,

gestern war ich mit Sophie und einer Freundin im Wald und einem anderen Hund. Sophie spielt sehr gerne mit ihr.
Bisher auch sehr problemlos. Wir hatten auch so noch nie Probleme mit Sophie und Ranrufen oder so. Vor gut 2-3 Monaten haben wir den Rückpfiff konditioniert und den hat sie bisher auch wirklich 100% ausgeführt. Das saß wirklich nahezu perfekt selbst unter großer Ablenkung.

Na ja, auf jeden Fall waren wir dann bei menier Freundin, in einem anderen Wald als in unserem. Sophie ließ sich echt immer abpfeifen. Wild hat sie bisher noch nie interessiert. Auch nicht, wenn es rennt oder sich bewegt oder sonst was.

Ich sehe Wild relativ tief im Wald drin, dazwischen war ein Graben, da darf Sophie nicht drüber. Das weiß sie auch. Sie sah das Wild vor mir, guckte und rannte. Ich blieb ruhig und pfiff. Pustekuchen - dann habe ich gesehen, dass dort Rehe waren, die rannten.
Sophie hinterher. Sie war nicht mehr im Kommando und ließ sich nicht abpfeifen. Sie rannte über die Straße!!!


Ich total panisch in Richtung Straße, habe sie abern icht gesehen. Nach gut einer halben Minute kam sie glücklicherweise wieder.

Nun weiß ich nicht so recht, was ich machen soll.
Natürlich erstmal nicht mehr frei laufen lassen, das ist ganz klar

Sie wird die nächste Zeit erstmal an der Schleppe verbringen und wir werden speziell dort im Wald üben, denn da ist wohl viel Wild. Bei uns hier in dem Wald, wo wir sonst imme rgehen, ist so gut wie gar kein Wild.


Jetzt kann ich dort natürlich ganz intensiv den Rückruf trainieren. Aber was kann ich noch machen?

[/FONT]
 
07.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Hallo Kiki,
ich habe genau das gleiche Problem wie du mit Jenny. Der Rückruf sitzt! Aber sieht sie Wild lässt sie sich gaaanz schwer bis überhaupt nicht abrufen.
Schleppe nehme ich in den Wald (leider) immer mit.
Vor ein paar Tagen hat "Elstertier" einmal erwähnt ihrem HUnd hätte sie das Vorstehen beigebracht. Das hört sich doch gut an finde ich, aber leider hab ich keine Ahnung wie man das aufbaut.
LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Nur mal am Rande: muss im Wald nicht grundsätzlich angeleint werden? Zumindest in den Wildschutzgebieten? Und das sind ja die meisten Wälder, oder irre ich mich?

LG Lilly
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
@Lilly: Bei uns muss man das nicht.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ja, in fast jedem Wald ist leinenpflicht.
 
Kim R.

Kim R.

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.702
Reaktionen
0
Also das Problem habe ich am Anfang mit Sam gehabt. Er ist sehr unerzogen, kann kein sitz, kein Platz oder änliches und kommt nur dann wer er das auch will!^^
Bis wir diese Hundepfeife bekommen haben. Ich würde es mal mit Katzenfutter versuchen, vieleicht prägt er sich das dann noch mehr ein. Hat bei Sam gewirkt. Als ich ihm das kommen mit dem pfiff mit normalen Leckerlis beigebracht habe kam er, aber wenn er Wild gesehen hat nicht mehr. Als ich ihm dann stat den Leckerlis Katzenfutter gegeben habe ist der angerannt gekommen wie ein Verrückter.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Danke, aber wir nehmen schon besondere Leckerlies für den Rückrufpfiff.
Entweder Pansen (getrocknet) oder Schaf (frisch) oder schon mal Thunfischcreme.
 
Kim R.

Kim R.

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.702
Reaktionen
0
Achso! Na dann, viel Glück noch ^^
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Das wichtigste in solchen Situationen ist die Nerven zu behalten und das Kommando nicht kaputt zu machen.Merkt der Hund erstmal das du machtlos bist, hast du verloren.
So schnell wie Sophie zurück war jagd sie zum Glück nicht sehr intensiv und scheint sobald der Sichtkontakt verloren geht genug zu haben.
Das einzige was da hilft hast du selber schon genannt, weiter am Gehorsam üben.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
also bei jagdtriebigen hunden kann man ganz viel an der körpersprache sehen. ich weiß ganz genau, wenn mein hund etwas gesehen hat, dann habe ich eine millisekunde zeit, um ihn davon abzuhalten loszurennen. rennt er erst, ist es vorbei. er ist außerdem so schnell außerhalb meiner reichweite, dass er mich gar nicht mehr hören könnte.
und hetzen ist selbstbelohnend. ich könnte mit sonstwas aufwarten, das rennende etwas ist definitiv das bessere.
wenn ich also durch wildreiches gebiet laufe, lasse ich ihn entweder an der leine oder achte wirklich sehr auf ihn. mittlerweile kenne ich seine gestik ganz genau und weiß, wann es brenzlig wird.
im wald ist übrigens, soweit ich weiß, landesweit leinenpflicht. gerade jetzt im winter sollte man das risiko nicht eingehen, dass hunde wild hetzen. denn im winter fahren wildtiere ihren stoffwechselkreislauf stark hinunter und können bei einer plötzlichen hatz einen herzinfarkt bekommen. im frühjahr hingegen besteht die gefahr, dass jäger auf den hund schießen.
also lieber im wald angeleint lassen ;)
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ähm, wieso meinst du das Jäger im Frühjahr auf Hunde Schießen, haben die da nichts besseres zu tun oder wie?

Das mit dem Herzinfarkt ist auch nicht ganz richtig so. Es ist einfach so das die Tiere im Winter wirklich Hunger schieben. Die finden zwar etwas zum Futtern nur hat das kaum einen Nährwert oder ist eben nicht aufschließbar.
Die Wildtiere müssen im Winter in erster Linie von den Reserven leben die sie sich im Herbst angefuttert haben und können sich keine zusätzlichen Ansträngungen gebrauchen, wenn sie halbwegs gesund über den Winter kommen wollen.
Mit Gehorsam ist es durchaus möglich einen Hund auch vom Wild abzupfeifen, dazu ist es aber notwendig das man sehr konsequent daran arbeitet. Mit Rufen ist in so einer Situation sicher nichts mehr zu erreichen, das muß man schon mit einer Pfeife machen.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich habe sehr konsequent am Pfiff gearbeitet und er wurde bisher auch wirklich zu 100% durchgesetzt. Sie hat jedes Mal drauf gehört. Egal ob andere Hunde dabei waren, mit denen sie gerne spielt oder sonst was. Der Pfiff saß zuverlässig, habe ich ja geschrieben. Haben wir ja ca. 3 Monate geübt, erst mit Schleppe. Und sonst hat sie Wild nie interessiert und sie war abpfeifbar.
Das ist aber ja jetzt auch schon wieder ein paar Wochen her und ehrlich gesagt, wir lassen sie wieder frei laufen ohne Leine und es klappt alles bestens, wie vor diesem Vorfall auch.;)
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Wie gesagt, in Fällen wo man merkt das man den Hund mit dem Kommando nicht mehr unter Kontrolle hat ist es besser die Zähne zusammen zu beissen und sich das Kommando zu verkneifen, als zu damit das Kommando kaputt zu machen. Wenn der Hund nicht mitbekommt das man da machtlos ist, ist das alles halb so wild.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Joa aber sie mir auf die große Straße gerannt aus dem Wald raus!! Ich konnte ja nicht riechen, ob sie abrufbar ist, oder nicht. Und es war eine Chacne, sie zurückzuholen. Habe ja nur einmal gepfiffen, habe dann ja gemerkt, dass es nichts bringt und habe nicht mehr gepfiffen.
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Liebe Kiki2603,
ich habe ja mit Liesi das gleiche Problem, wie du und traue meiner Liesi und somit auch unserem Leo, wenns um Jagd geht zur Zeit beiden nicht übern Weg! Bei uns gehts jetzt nur so, weil wieder mal das Weib verführt, Leo läuft frei, Liesi nur mit Leine und das funktioniert. Liesi muss erst lernen auf Kommandos zu hören, erst dann darf sie mit Leo wieder zusammen frei laufen. Wenn beide frei laufen und Wild ist nur entfernt zu hören, wahrscheinlich nur für die Hunde, dann haut Liesi ab und Leo wird dann automatisch "taub" und läuft blindling, typisch Mann - dem Weibi hinterher.
Gruß HelgaK
 
YyuLil_xX_

YyuLil_xX_

Registriert seit
10.02.2009
Beiträge
193
Reaktionen
0
allgemein ist es doch bei fast allen hunden so, dass wenn sie erst mal losgestartet sind, dass man die meisten nicht mehr abrufen kann. man muss sich an der körpersprache orientieren. z.b. schnüffelt er lange am boden und läuft schlangenlinien, starrt er in denn wald (bruchteil einer sekunde reagieren), hält er seine nase in die luft oder errstarrt er plötzlich. dann sollte man ihn anleinen oder ablenken
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Richtig, aber das geht blitzschnell und genauso blitzschnell müsste man wie ein Hund einen Satz machen können und rauf auf ihn, Leine einhaken!
Gruß HelgaK
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ist ja schön und gut, aber ich dneke nicht, dass man in dieser Sitution noch großartig Möglichkeiten hat. Ich habe meinen HUnd beobachtet und habe sie gerufen, als ich gesehen habe, dass sie in Richtung Unterholz ist, über den Bach, habe ich sofort gerufen, aber da war es schon zu spät und davor hat sie sich normal verhalten. Die Rehe hat sie wohl erst gesehen, als sie rübergesprungen ist.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
In solchen Situationen ist es selbst für ausgebildete Jagdhunde schwierig sich an den Gehorsam zu erinnern und ganz vermeiden lassen sie sich leider auch nicht.
Da hilft nur weiter am Gehorsam arbeiten und wenn möglich den Hund auf eine Hundepfeife zu konditionieren, weil er die eben bei Wind und Wetter viel besser wahr nimmt als unsere menschliche Stimme.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Habe ich doch mehrfach geschrieben, dass sie auf die Pfeife konditioniert ist und auch schon vor dem Vorfall war.;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nun jagd sie auch

Nun jagd sie auch - Ähnliche Themen

  • Hilfe- bei Jagd und Impulskontrolle ?

    Hilfe- bei Jagd und Impulskontrolle ?: Hallo, gerade jetzt mit 4,5 Monaten, wird es bei meinem Welpen immer mehr nötig, mit gezielten Übungen eine Jagd und Impulskontrolle zu...
  • 14 Monate alter Labbi jagt allem hinterher

    14 Monate alter Labbi jagt allem hinterher: Hallo, Unser labbi-Mâdel hat einen stark ausgeprägten Jagtinstinkt, welcher seit einigen Wochen jedoch extremer wird. Was macht sie: - jagd...
  • Jagdhund mit Hüteinstinkt

    Jagdhund mit Hüteinstinkt: Mein Reinrassiger Jackrussel Rüde Sorbas zeigt schon seit längeren einen Hüteinstinkt . Jetzt scheint er so unter spannung zu stehen und will...
  • anti jagd tranig /ohne leine laufen?

    anti jagd tranig /ohne leine laufen?: Hallo, Also mittlerweile läuft Cora super an der Leine wenn ne Katze kommt gibts noch ein paar Probleme. Mit Männlichen hunde gibt es gar...
  • Hilfe....Hund jagd Autos

    Hilfe....Hund jagd Autos: Ich habe da so ein kleines Problem. Mein Mops Herr Stromberg fast 8 Monate alt ist gut erzogen. Er geht an der Leine und auch sonst habe ich...
  • Hilfe....Hund jagd Autos - Ähnliche Themen

  • Hilfe- bei Jagd und Impulskontrolle ?

    Hilfe- bei Jagd und Impulskontrolle ?: Hallo, gerade jetzt mit 4,5 Monaten, wird es bei meinem Welpen immer mehr nötig, mit gezielten Übungen eine Jagd und Impulskontrolle zu...
  • 14 Monate alter Labbi jagt allem hinterher

    14 Monate alter Labbi jagt allem hinterher: Hallo, Unser labbi-Mâdel hat einen stark ausgeprägten Jagtinstinkt, welcher seit einigen Wochen jedoch extremer wird. Was macht sie: - jagd...
  • Jagdhund mit Hüteinstinkt

    Jagdhund mit Hüteinstinkt: Mein Reinrassiger Jackrussel Rüde Sorbas zeigt schon seit längeren einen Hüteinstinkt . Jetzt scheint er so unter spannung zu stehen und will...
  • anti jagd tranig /ohne leine laufen?

    anti jagd tranig /ohne leine laufen?: Hallo, Also mittlerweile läuft Cora super an der Leine wenn ne Katze kommt gibts noch ein paar Probleme. Mit Männlichen hunde gibt es gar...
  • Hilfe....Hund jagd Autos

    Hilfe....Hund jagd Autos: Ich habe da so ein kleines Problem. Mein Mops Herr Stromberg fast 8 Monate alt ist gut erzogen. Er geht an der Leine und auch sonst habe ich...