Mein Pferd buckelt beim Angaloppieren und rennt quer durch die Halle

Diskutiere Mein Pferd buckelt beim Angaloppieren und rennt quer durch die Halle im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; hallo, ich hab ein echtes Problem: Ich habe ein Araber- Mix Hengst. Im Trab und im Schritt geht er einwandfrei doch im Galopp buggelt er wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lux- Schatz

Registriert seit
07.02.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo,
ich hab ein echtes Problem: Ich habe ein Araber- Mix Hengst. Im Trab und im Schritt geht er einwandfrei doch im Galopp buggelt er wie verrückt und
rast quer durch die Halle. Doch bevor ich ihn reite longiere ich ihn auch noch ab damit er nicht mehr so davon rast.
Meistens schmeißt er mich nach ein paar mal runter.
Seit dem letzten Mal reite ich nicht mehr auf ihn, weil ich mir dabei das rechte Bein gebrochen habe und totale angst habe...
Jetzt ist es wieder gut verheilt und ich trau mich trotzdem nicht
Wenn irgendwer dieses Problem kennt oder mir einen Tipp geben kann, wäre ich sehr dankbar!!!!!
Liebe Grüße, Lux- Schatz
 
07.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

nun, "buggeln" kenne ich leider nicht - wenn du buckeln meinst, ja, das kenne ich. ;)

Erschreckt er sich eventuell vor irgendetwas? Kennt er die Halle?

Natürlich könnte es auch ein Respektproblem sein oder aber an der Tatsache liegen, dass er sich gemerkt hat, dass er dich gut damit absetzen kann.

Ein bisschen mehr Hintergrundinformationen wären toll!

LG
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Huhu!

Aus dem Grund, dass ich mich damit vermehrt auseinandergesetzt habe möchte ich dir eines ans Herz legen:
Prüf den Sattel und den Rücken!
Fahre mit Druck die Würbelsäule entlang (also links und rechts davon), so kannst du kurz prüfen ob er da schon empfindlich wirkt, denn..

..wenn ein Pferd angaloppiert, muß es vermehrt den Rücken aufwölben und unter den Schwerpunkt treten muß. Wenn da was im Rücken schmerzt, buckeln Pferde beim angaloppieren, da es eine Schmerzspitze darstellt. Oft galoppieren die Pferde dann auch im Kreuzgalopp.

Also bitte das unbedingt vorher prüfen lassen!
Hier kannst du darüber mehr lesen:
http://reiter.spass.com/medizin_ordner/medizin_rueckenprobleme.htm

Liebe Grüße
Feder
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Oder aber es liegt an dem Gebiss (spitze Kanten etc.) - oder aber, wie wir letztens schon hatten, an den Zähnen.
Einfach mal prüfen lassen, wenn der TA da ist. ;)

LG,
die Brillenschlange *mit den vielen oder's*
 
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
hi

das problem kenn ich noch von früher

erstmal würde ich raten lass ihn mal gründlich durchchecken so wie oben schon genannt

wenns daran nicht liegt, dann würde ich mal n profireiter draufsetzen der ihn mal richtig die meinung sagen kann

ich kenn das von mir mein hafi damals hat immer wenn ich angaloppieren wollte den kopf zwischen die vorderbeine gestreckt und angefangen wie wild zu buckeln und quer übern reitplatz zu jagen
letztendlich musste ich ihn verkaufen weil ich damit nicht mehr klar kam und auch nicht die kraft hatte ihm noch zu vertrauen (war im krankenhaus gelandet)

aber die die ihn gekauft hat hat sich richtig durchgesetzt und inzwischen geht er sogar im reitunterricht


also wenns kein gesundheitliches problem ist dann wird es zu 90% wohl daran liegen das er keinen respekt hat, zumindest vom rücken aus...

LG

Integra
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Es wird mehrer Ursachen haben, zu wenig Bewegung. Wie wird er gehalten, hat er täglich Auslauf / Weidegang mit Kumpeln.
Dann, wie oft reitest Du ihn. Ablongieren ist eine Notlösung, behebt aber nicht die Ursache. Natürlich muss man den Sattel usw. auch abklären, aber ich denke, er läßt einfach angestaute Spannung raus.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Appropos "angestaute Spannung" : Hatten wir nicht vor ein paar Wochen mal einen Thread, wo wir auf die Winterspannung zu sprechen kamen?

Wie lange spinnt das Pferd denn schon rum?
 
Nixe16

Nixe16

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ich glaube auch, du solltest erst einmal schauen ob bei ihm mit der gesundheit alles okay ist. Und wenn nicht muss man andere dinge anwenden! ich kenne ein eine Reiterin die das Problem hatte das ihre Pferde einfach mal im Galopp richtig anzieht und sich dann nicht mehr bremsen lässt. Sie lässt ihr Pferd dann einfach rennen, schickt ihn erstmal mehrere runden durch die Halle, bis er irgend wann nicht mehr können, so hat er es sich abgewöhnt, weiß nicht ob das bei jeden klappt aber wer weiß^^

Ich kenn einen Mann, er hat bei einen Pferd es so gemacht, wenn es rennt und nicht aufhört es einfach gegen die wand rennen lassen oder bis es halt selbst bremst und so hat es sich abgewöhnt...aber man sollte dies glaube ich nicht machen, den sowas nicht gerade toll ist ...finde ich, für den reiter sowie für das Pferd auch nicht
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Sie lässt ihr Pferd dann einfach rennen, schickt ihn erstmal mehrere runden durch die Halle, bis er irgend wann nicht mehr können, so hat er es sich abgewöhnt, weiß nicht ob das bei jeden klappt aber wer weiß^^
Beim Longieren oder im Sattel?

Ich würde davon ganz abraten, die Pferde merken sich das und werden immer wieder versuchen, aus der Anlehnung heraus anzugaloppieren.
Wie schon einem anderen Thread erwähnt, Pferde sind nur so schwer, wie der Reiter sie gemacht hat - und das ist mM nach ein gutes Beispiel dafür, warum Pferde plötzlich immer wieder durchdrehen!

Ich kenn einen Mann, er hat bei einen Pferd es so gemacht, wenn es rennt und nicht aufhört es einfach gegen die wand rennen lassen oder bis es halt selbst bremst und so hat es sich abgewöhnt...
Da frage ich mich gerade, wie dumm Menschen eigentlich sein können - ganz davon abgesehen, was da mit den Beinen des Pferdes passiert, wenn das gegen die Bande prallt!
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Würde auch alles durchchecken lassen, ganz genau.
Wenn alles in Ordnung ist halte ich nichts von "Profi drauf der ihm mal die Meinung geigt". Das behebt vielleicht die Ursache, aber nicht das eigentliche Problem. Dann warscheinlich nämlich ein respekt und Vertrauensproblem!
Und sowas würde cih nciht zu Pferd angehen, sondern mit Bodenarbeit. Macht ihr Bodenarbeit, und wie verhält er sich sonst (anrempeln, überholen etc bei führen?).

Lg
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Huhu
Würde auch alles durchchecken lassen, ganz genau.
Wenn alles in Ordnung ist halte ich nichts von "Profi drauf der ihm mal die Meinung geigt". Das behebt vielleicht die Ursache, aber nicht das eigentliche Problem. Dann warscheinlich nämlich ein respekt und Vertrauensproblem!
Und sowas würde cih nciht zu Pferd angehen, sondern mit Bodenarbeit. Macht ihr Bodenarbeit, und wie verhält er sich sonst (anrempeln, überholen etc bei führen?).

Lg
Das versteh ich nicht... Die Ursache ist doch das Problem , oder nicht?

Ansonsten stimme ich dir zu.

Bodenarbeit wird meist eh als viel zu unwichtig angesehn, im Gegenteil ohne geht´s nicht!
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Nein.
mangelnder Respekt zum Beispiel ist eine Urache für eventuell viele verschiedene Probleme. Durchgehen, ziehen, rämpeln, steigen usw.
Man kann dann mit der Gerte drauf einprügeln, dann wird das Pferd aufhören. Aber es wird Angst vor die haben, und keinen Respekt!
Die ursache für solche Probleme ist der Respekt. Den man sich durch Bodenarbeit erarbeiten muss, dann werden auch die daraus folgenden Probleme behoben werden ;)

Hoffe so ist es verständlich.
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Fussel du widersprichts dir selbst ;). Aber ich glaube ich weiß was du meinst...


Zu dem Rennenlassen: Das kenn ich auch so.
Musste es selber nie anwenden, aber es soll auch eine gute Lösung sein.
Schlange, das empfindet das Pferd ja dann als Strafe. (danach wird es sich überlegen noch mal einfach an zugalopoieren.
Der Reiter treibt quasi immer weiter, auch wenn das Pferd eigentlich aufhören will. Das Pferd darf dann erst wieder durchparieren, wenn der Reiter sein OK gibt.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Der Reiter treibt quasi immer weiter, auch wenn das Pferd eigentlich aufhören will. Das Pferd darf dann erst wieder durchparieren, wenn der Reiter sein OK gibt.
Das halte ich für eine kontraproduktive Methode.
Wie gesagt, irgendwann setzt das Pferd seinen Reiter ab - und ist damit folglich auch alle Probleme los. :102:
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Elly nein ich wiederspreche mir nciht. Kann nur sein das ich mcih etwas umständlich Ausdrücke. Für mich sind halt Ursachen und Probleme zwei grundlegend Unterschiedliche Dinge. Ich kann auch Probleme beheben ohne den eigentlichen Ursachen nachzugehen ;)

Von der weitertreib Methode habe ich auch gehört, kann sie aber nicht beurteilen.

Hasipupsi am besten eröffnest du dazu einen eigenen Thread ;)
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Nein.
mangelnder Respekt zum Beispiel ist eine Urache für eventuell viele verschiedene Probleme. Durchgehen, ziehen, rämpeln, steigen usw.
Man kann dann mit der Gerte drauf einprügeln, dann wird das Pferd aufhören. Aber es wird Angst vor die haben, und keinen Respekt!
Die ursache für solche Probleme ist der Respekt. Den man sich durch Bodenarbeit erarbeiten muss, dann werden auch die daraus folgenden Probleme behoben werden ;)

Hoffe so ist es verständlich.
(hab mal deinen Beitrag "markiert". ) Du beschreibst bei beiden Malen das gleiche. *ganz wirr im Kopf*
Jetzt hast du mich ganz rausgebracht....
-----------------------------------------
Das war mir schon klar, dass Ursache & das Problem an sich etwas anderes sind, aber das kam weiter oebn nicht so rüber ;).
Aber zu Bewältigung eines Problems gehört doch die Ursache zu bekämpfen oder wie siehst du das?

(wobei einen erfahrenen Reiter drauf zu setzten Symptombehandlung ist, wie du schon richtig geschrieben hast, und damit falsch ist.)

--und wenn das hier noch jemand versteht, dann *Hut ab*---




Schlange, ich habe bisher nur positive Berichte darüber gehört... Wir reden hier nicht von durchgehen, sondern von "rasen". (nur falls das jetzt unter gegangen ist)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Schlange, ich habe bisher nur positive Berichte darüber gehört... Wir reden hier nicht von durchgehen, sondern von "rasen". (nur falls das jetzt unter gegangen ist)
Wenn mein Pferd rast, dann versuche ich es durch Paraden ruhiger zu bekommen - tief einsitzen, Zügeleinwirkung, Druck von beiden Schenkeln.
Zu solchen massiven Methoden musste ich zum Glück noch nie greifen. -.-

Wenn ich nicht so kapputt wäre, würde ich Fussel's Beitrag gerne analysieren und interpretieren - ich brauche einen Kaffee! :mrgreen:
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
:D *hier ein Kaffe für dich*

Ja, da hast du schon Recht, das sollte man auch zu allererst machen, aber es gibt Situationen, da klappt das nicht ;) Wie gesagt, ich musste es auch noch nicht anwenden.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
*dankend annehm*

Oder einfach Zirkel reiten, dann Zirkel verkleinern etc.

Aber klar, in Extremsituationen greift man ab und an auch mal zu unkonventionellen Methoden. ;)
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Ich würde es auch als letzte Möglichkeit nehmen. Wenn mein Pferd das immer und immer wieder machen würde. (aus heiterem Himmel einfach angaloppieren ect.)
Denn dadurch lernt das Pferd, dass es dadurch keinen Vorteil hat.

Naja bin jetzt off ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Pferd buckelt beim Angaloppieren und rennt quer durch die Halle

Mein Pferd buckelt beim Angaloppieren und rennt quer durch die Halle - Ähnliche Themen

  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd geht nicht in den Hänger

    Pferd geht nicht in den Hänger: Ich brauche ganz dringend Tipps wie ich ein Pferd in den Hänger bekomme. Er steht noch bei seinem alten Besitzern und muss von dort dringend Weg...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • Verträgen Pferde den Schulbetrieb nicht?

    Verträgen Pferde den Schulbetrieb nicht?: Hallo, seit ein paar Wochen gibt es bei uns in der Nähe einen neuen Schulbetrieb mit aktuell 3 Pferden und einem Pony. Bei 2 Pferden ist mir...
  • Verträgen Pferde den Schulbetrieb nicht? - Ähnliche Themen

  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd geht nicht in den Hänger

    Pferd geht nicht in den Hänger: Ich brauche ganz dringend Tipps wie ich ein Pferd in den Hänger bekomme. Er steht noch bei seinem alten Besitzern und muss von dort dringend Weg...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • Verträgen Pferde den Schulbetrieb nicht?

    Verträgen Pferde den Schulbetrieb nicht?: Hallo, seit ein paar Wochen gibt es bei uns in der Nähe einen neuen Schulbetrieb mit aktuell 3 Pferden und einem Pony. Bei 2 Pferden ist mir...