Katze in der Klinik! Heul.

Diskutiere Katze in der Klinik! Heul. im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, muß mir einfach mal was von der Seele schreiben. Meine Katze hat heute nachmittag angefangen sich zu erbrechen, alles raus. Sie hat weder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hallo,

muß mir einfach mal was von der Seele schreiben.

Meine Katze hat heute nachmittag angefangen sich zu erbrechen, alles raus. Sie hat weder Futter noch Wasser bei sich behalten. Gegen 19.00 Uhr war es dann so schlimm, daß wir die Katz
gepackt haben und in die Tierklinik gefahren sind.
Untersuchung, Röntgen und vorläufige Diagnose:Verdacht auf Darmverschluß.

Weil sie heute kein Wasser bei sich behalten hat und total platt und teilweise apathisch war, ist sie gleich in der Klinik geblieben. Hat nen Schmerzstiller, Antibiotika und eine Infusion bekommen.
Morgen fahr ich gleich wieder hin, mal sehen wie es weiter geht.

Ich weis, es gibt wesentlich schlimmere Diagnosen aber ich mußte noch nie eine Katze über Nacht in der Klinik lassen und ich liebe diese Katze. Ich mache mir einfach furchtbare Sorgen, daß es ihr morgen noch schlechter geht und sie vielleicht operiert werden muß. Ich schlafe heute mit Handy neben dem Ohr, falls sich doch was verschlechtert.

Danke fürs Zuhören.

Lg Demona
 
07.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
Hallo Demonda,
lass dich mal drücken!
Morgen sieht das alles bestimmt schon wieder anders aus. Du hast ja auch schnell reagiert und nicht lange abgewartet.

Es muss auch wirklich nichts schlimmes heißen, wenn sie die Katze dabehalten. Das tun sie oft nur um Sicher zu gehen, dass gleich jemand in der Nähe ist.

Kopf hoch, wir drücken die Daumen!
LG
by blackcat
 
x Nala x

x Nala x

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
1.287
Reaktionen
0
Das wird schon wieder ;)
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Liebe Demona ,


auch ich drücke Dir die Daumen . Hoffentlich geht es deiner Maus Morgen wieder besser . Du hast alles richtig gemacht und sie ist in der Klinik sicher aufgehoben . Ich kann Dich verstehen , mir würde es genauso gehen .
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Danke für euren lieben Worte.

Es fällt halt nur so schwer, würde am liebsten hinfahren und sie wieder holen. Mach ich natürlich nicht aber das Gefühl ist halt da. Ich hatte bis jetzt das Glück, daß meine Katzen noch nie operiert werden mußten. Außer Kastration, versteht sich. und mein Ältester wird dieses Jahr 13.

Hoffentlich geht die Zeit ganz schnell rum.

Lg Demona
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Liebe Demona ,


versuche ein wenig zur Ruhe zu kommen . :056: Morgen brauchst Du wieder neue Kraft . Gute Nacht .
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Ich versuchs ja aber ich komm mir vor wie ein Verräter. Mein Kätzchen ist krank, wird dann noch ewig rumgezerrt und untersucht und landet dann ganz alleine in einem kleinen Käfig. Sie hat bestimmt Angst und versteht nicht warum sie nicht bei ihrer Familie sein kann wenn es ihr so schlecht geht.
Und ich mach mir schwere Vorwürfe. Hat sie das schon länger? Hätte ich früher was merken müssen?

Ich weis, das hört sich alles sehr wehleidig an aber mir gehts gerade sehr scheiße und vorallem mache ich mir verdammte Sorgen um mein kleines Fellknäuel.
Lg Demona
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo demona,

du hast das einzig richtige für dein Kätzchen getan und alleine das zählt im Moment. Dein Gefühl kann ich absolut verstehen, aber sie ist dort in den besten Händen und es kann ihr ganz schnell geholfen werden.

Für das Aufpäppeln und Beschmusen bist du dann anschließend wieder verantwortlich. Und ihren Klinikaufenthalt hat sie dann wieder schnell vergessen. :D
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hi,

Kurzer Bericht: mein Kätzchen ist wieder zuhause. Sie bekommt die nächsten Tage SChonkost und vermehrt Malzpaste. Ich soll mich heute nachmittag nochmal in der Klinik melden ob sie Kot und Urin abgesetzt hat, war in der Klinik nicht der Fall. Morgen nochmal in die Klinik wegen Antibiotika weil sie auch Fieber hatte.
Ansonsten ist sie wesentlich fideler als gestern und konnte sich auch schon wieder lautstark über die böse Autofahrt beschweren. ;) Ist aber noch etwas durch den Wind und guckt mich böse an. Und ich darf nicht mal Leckerlies geben. :( NAja, dann wird halt doppelt und dreifach so viel geschmust.

Lg Demona
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo ,

schön das Deine Maus wieder Zuhause ist . Hoffentlich pendelt sich alles wieder ein ;) . Meiner ersten Katze habe ich öfters ein bischen Sahne zu trinken gegeben damit sie besser Stuhl absetzen konnte . Mit Malzpaste kam ich nicht weit .... mochte sie nicht .
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hallo,

sorry wenn ich diesen Thread nochmal nutze aber ich krieg die Krise.
Eine Woche war alles gut und heute hat meine Kleine wieder die ganze Wohnung voll gek**zt. Also Katze geschnappt und wieder in die Klinik.
Diesmal wurde gleich noch Blut abgenommen, Infusion gegeben und jetzt heißt es warten. Es kann alles Mögliches sein, die MAndeln sind auch geschwollen. Morgen sind die ersten Ergebnisse da, die Klinik ruft an und dann besprechen wir das weitere Vorgehen. Freitag sind dann alle Ergebnisse da und wir, also Katze und ich, müssen nochmal in die Klinik.:(

Hoffentlich klärt sich die Sache bald, mein armes Kätzchen.
Danke fürs Zuhören.
Lg Demona
 
RiaTamrixx

RiaTamrixx

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
386
Reaktionen
0
oh, das tut mir leid...wir drücken alle daumen und pfötchen die zur verfügung stehen, das es nichts schlimmes is und schnell wieder alles gut ist...

fühlt euch gedrückt :)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo,

.
Eine Woche war alles gut und heute hat meine Kleine wieder die ganze Wohnung voll gek**zt. Also Katze geschnappt und wieder in die Klinik.
Diesmal wurde gleich noch Blut abgenommen, Infusion gegeben und jetzt heißt es warten.
Hallo liebe Demona,

ich wundere mich ein wenig über die Tierklinik ehrlichgesagt:?
Beim ersten mal wurde Deine Katze geröntgt, untersucht und ein Verdacht auf Darmverschluss aufgestellt...

Und nun beim 2. mal wird endlich mal eine Blutprobe entnommen....
Was ist das denn???:eusa_eh:
Eine Blutprobe sollte eigentlich das erste sein, was in einer Tierklinik gemacht wird....

Ich würde auf jeden Fall noch eine 2. Meinung einholen...diese Tierklinik kommt mir komisch vor, wenn ich das so lese....
Ist nur so ein Gefühl...:eusa_think:

Auf jeden Fall gute Besserung für die kleine Maus!!!
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hallo Petra,

klingt zwar komisch aber die Klinik ist mir von vier verschiedenen Tierärzten empfohlen wurden.
Beim ersten Mal wurde bei der Untersuchung eine leichte Verhärtung im Darmbereich festgestellt also erstmal röntgen. Dabei wurde eine Unregelmäßigkeit im Darm festgestellt, also vorläufige Diagnose auf Darmverschluß. Wurde auch dagegen behandelt und weil es ihr so schnell wieder besser ging, haben halt alle gedacht, daß es genau das war und halt doch nicht so schlimm war wie wir gedacht haben. An Blut hat keiner gedacht und war ja auch net nötig weil es ihr so schnell besser ging.

Tja zu früh gefreut, diesmal wird sie komplett durchgecheckt. Mal sehen, die ersten Ergebnisse müßten heut noch kommen.

Lg Demona
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
Hallo Demonda,
oje, ein ganz schöner Schock wieder! :(

Weißt du schon etwas Neues?
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hi,

wir kommen gerade aus der Klinik. Ärztin hat mich angerufen, die Testergebnisse sind da und wir wissen jetzt auch was meine Süße hat. Schilddrüse, Leber und Nieren sind in Ordnung, Leukose und Fips ist negativ aber bei den Blutwerten fürs Blut an sich sind die Probleme.
Laut Blutanalyse und Ärztemeinung hat sie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Und weil sie das schon länger immer mal wieder hat, gehen die Ärzte von einer chronischen Entzündung aus, sprich, sie kommt und geht wie es ihr gefällt.

Behandlung: gestern, heute und morgen so ne Art Infusion wegen Flüssigkeitsmangel, der Blutwert in der Hinsicht war katastrophal. Nix zu fressen und ab Samstag ein magenschonendes Futter, vorerst Royal Canin sensitiv control, oder so ähnlich. Sollte sie darauf gut ansprechen, steht in vier Wochen eine weitere Blutuntersuchung an um es zu kontrollieren. Sind die Werte dann wieder im annehmbaren Bereich bleibt es dann bei der Fütterung.

Das Negative: die Ärztin hat gesagt, daß es fast unmöglich ist, es komplett zu heilen. Man kann es mit gezielter Fütterung zwar sehr gut bekämpfen aber wirklich weg wird es wahrscheinlich nie gehen. Und diese Anfälle können auch jederzeit wieder auftauchen und können im schlimmsten Fall tödlich enden. Aber mit viel Vorsorge und ordentlicher Fütterung kann diese GEfahr sehr minimiert werden.

Jetzt habe ich dazu noch ein super schlechtes GEwissen weil ich das letzte Mal nicht auf eine Blutuntersuchung bestanden habe. Dann hätten wir ihr schon vor zwei Wochen helfen können. Oder vielleicht noch früher?
Naja, ändern kann ich es jetzt nicht mehr und wenn man es mit dem Futter gut in den Griff bekommt, dann gibt es bestimmt Schlimmeres. Trotzdem tut mir mein Teufelchen, so heißt meine kleine Mieze, furchtbar leid.

Lg Demona
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Och, das hört sich ja nocht so toll an :(. Das arme kleine Mäuschen. Immerhin weißt du jetzt was es ist und was dagegen zu machen ist. Du solltest dir keine Vorwürfe machen, du kannst es ja nicht rückgängig machen.
Ist das Royal Canin ein TroFu, dass sie dann bekommen soll?
Hier werden ganz doll Daumen und Pfoten gedrückt, dass es ihr bald wieder richtig gut geht :056:!
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.833
Reaktionen
325
Hi,

ne, das ist ein Nafu. Gibt es zwar auch als Trofu aber für den Magen ist das Nafu schonender.

Wenn man sie hier so sieht, kann man irgendwie nicht glauben, daß sie krank sein soll. Aber die Werte sagen was anderes. Naja, heut nochmal in die Klinik und dann mal sehen wie sie das Futter annimmt.

Danke fürs Pfötchen und Daumen drücken und für eure lieben Worte

Lg Demona
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze in der Klinik! Heul.

Katze in der Klinik! Heul. - Ähnliche Themen

  • Scheue Katze lässt sich nicht mit Augensalbe behandeln

    Scheue Katze lässt sich nicht mit Augensalbe behandeln: Ich habe vor 1,5 Wochen eine 7 Monate alte Katze aus dem Tierheim adoptiert, als Spielgefährtin für meinen Kater (1,5 Jahre). Die kleine ist ein...
  • Das Thema Wurmkur, bei Katze , oder Hund ?

    Das Thema Wurmkur, bei Katze , oder Hund ?: Hallo, Katzen , oder Hunde sollten in bestimmten Abständen, prophylaktisch eine Wurmkur bekommen . Während Hunde alles schlucken , gibt es bei...
  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Flöhe, habe Panik :(

    Flöhe, habe Panik :(: Hallo :) So ich habe mir hier nun extra einen Account zugelegt, da mich seit Dienstag ein Thema extrem belastet. Muss euch jetzt eimfach mal hier...
  • Wunde am bein

    Wunde am bein: Hallo mein Kater Cookie hat eine verletzung am bein.ich habe so gut wie noch nie eine verletzung an ihm über die letzten 10 jahre gesehen aber...
  • Wunde am bein - Ähnliche Themen

  • Scheue Katze lässt sich nicht mit Augensalbe behandeln

    Scheue Katze lässt sich nicht mit Augensalbe behandeln: Ich habe vor 1,5 Wochen eine 7 Monate alte Katze aus dem Tierheim adoptiert, als Spielgefährtin für meinen Kater (1,5 Jahre). Die kleine ist ein...
  • Das Thema Wurmkur, bei Katze , oder Hund ?

    Das Thema Wurmkur, bei Katze , oder Hund ?: Hallo, Katzen , oder Hunde sollten in bestimmten Abständen, prophylaktisch eine Wurmkur bekommen . Während Hunde alles schlucken , gibt es bei...
  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Flöhe, habe Panik :(

    Flöhe, habe Panik :(: Hallo :) So ich habe mir hier nun extra einen Account zugelegt, da mich seit Dienstag ein Thema extrem belastet. Muss euch jetzt eimfach mal hier...
  • Wunde am bein

    Wunde am bein: Hallo mein Kater Cookie hat eine verletzung am bein.ich habe so gut wie noch nie eine verletzung an ihm über die letzten 10 jahre gesehen aber...