Wenn Nachbars Alarmanlage düdelt...

Diskutiere Wenn Nachbars Alarmanlage düdelt... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich habe erst vor wenigen Tagen erfahren, dass einer meiner Nachbarn in seinem Haus eine Alarmanlage hat. (Wir haben ja eine lebendige...)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
plofre

plofre

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe erst vor wenigen Tagen erfahren, dass einer meiner Nachbarn in seinem Haus eine Alarmanlage hat. (Wir haben ja eine lebendige...)
Diese Alarmanlage kann per Fernbedienung von der Straße oder dem Anlagenweg aus scharfgemacht bzw. entschärft werden.

Nun bin ich kürzlich mit Blacky spätnachts noch mal zum Lacki machen raus gegangen. Ich sehe
die Nachbarin das Gartentor aufsperren (es ist die erste Parzelle gleich an der Straße) und mit irgendwas hantieren. Ich öffne gerade das große Tor raus zur Straße und will mit Blacky durchgehen. Plötzlich ertönt ein melodischer Doppelton. Ich habe erst von meiner Frau erfahren, dass das das Quittungssignal der nachbarlichen Alarmanlage ist, mir der diese ihre Entschärfung signalisiert. In diesem Moment kriegt mein Schisser voll die Panik, wirft sich herum und will unbedingt mit aller Gewalt nach Hause. Lacki machen war an diesem Abend gestrichen.

Meine Frau hat mir dann berichtet, dass das früher schon öfter vorgekommen ist. Sie ist nämlich früher öfter spätabends mit Blacky raus gegangen, aber seit es unliebsame Begegnungen mit einem ominösen schwarz-weißen Hund gegeben hat (den ich noch nie gesehen habe), habe ich das übernommen.

Wie können wir Blacky klar machen, dass dieses Signal nichts Böses ist? Er ist ein derartiger Schisser in Bezug auf ungewöhnliche Geräusche, dass das langsam zum Problem wird.

Gruß
plofre
 
09.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Kiki2603

Kiki2603

Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
1
Könntet ihr mit eurer Nachbarin reden, dass sie dieses Signal ertönen lässt?
Ich würde den Hund während des Signales füttern.
Wie oft bekommt eure Wuff essen?
Könntet ihr es einrichten, dass er draußen frisst, WÄHREND dieses Geräusch ertönt. Anfangs könnt ihr weiter weggehen von dem Geräusch. Also ruhig auf die Straße irgendwo, nicht gleich bei euch am Haus, wenn es da zu laut ist, sondern erstmal weiter weg und dan langsam nähern.
Der Hund wird lernen, dass das Geräusch toll ist, dass es dann Futter gibt.
Problematisch wäre es nur, wenn der Hund jedes Mal in Erwartungshaltung verfällt, wenn das Signal ertönt, wenn er sich einmal dran gewöhnt hat. Aber das wird er sich dann natürlich auch wieder abgewöhnen. Ich würde ihn wirlich langsam gewöhnen. Geht erstmal so weit weg mit ihm, dass er keine große Panik hat, sondern nur verunsichert ist.
Ihr könnt ihm dnan seine Futterportion hinstellen und sobald er dran will kommt das Signal!
 
R

Ricalein

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Das ist schwierig, da euer Blacky ja nicht mehr ganz so jung ist, und irgendwo wohl auch schlechte Erfahrungen hat, die er eventuell auch mit ungewöhnlichen Geräuschen verbindet. Bei einem Junghund hilft es wenn man dem Hund durch das eigene Verhalten zeigt, das so ein Geräsuch absolut normal ist und da einfach hingehört. Hat der Hund dann die ersten Anzeichen von Tolleranz des Geräusches gezeigt wird er dafür reichlich gelobt.
Ich denke da hilft einfachnur etwas Geduld und Ruhe.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wenn Nachbars Alarmanlage düdelt...