einschläfern, wie?

Diskutiere einschläfern, wie? im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; huhu ich komme gerade vom ta und habe mienen lemming einschläfern lassen :( nun habe ich firsteine frage zum einschläfern.... muss ein tier 2...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Achilles

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
huhu
ich komme gerade vom ta und habe mienen lemming einschläfern lassen :(
nun habe ich
eine frage zum einschläfern....
muss ein tier 2 spritzen bekommen?
also einmal narkose und dann die todesspritze?
ich hatte mal gehört das eine spritze verboten ist.
ta´s würden eine dosis narkosemittel ins herz geben, doch wenn sie nicht treffen quälen sich die tiere.
bitte klärt mich auf.... bin gerade sehr verwirrt...
 
09.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Hallo,
das mit deinem Lemming tut mir leid, was hatte der kleine denn?

Also ich habe mal eine Farbmaus einschläfern lassen, das waren auch zwei Spritzen, genauso wie du es beschreibst. Sie ist dann friedlich eingeschlafen. Ich vermute mal, dass es für die Tiere so besser ist als wenn sie gleich die Todesspritze bekommen.
 
A

Achilles

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
huhu
sie war aus altergrünen teilweise gelähmt...
anfangs ging es noch aber seit gestern konnte sie kaum noch gehen :(

mein ta hat ihr nur eine spritze gegeben, so wie es aussah ins herz, es hat tierisch geblutet. ich war entsetzt aber da natürlich nicht in der lage noch großartig nachzuhaken ob das ok war.... aber im nachhinein kommt mir das komisch vor...
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Huch, ich hatte gedacht, dein TA hätte es so gemacht, wie du beschrieben hattest :shock:
Das klingt ja schrecklich...:056:
Meine Ginny hat gar nicht geblutet, ich war so verwirrt, ich habe gefragt ob sie denn schon tot ist...Aber in dem Moment konnte ich sonst auch nicht viel wahrnehmen, war zu sehr damit berschäftigt mich zusammenzureißen, weil zu allem Übel mein kleiner Sohn dabei war. Zum Glück hat er es besser verkraftet als ich...

Mal sehen, was die anderen dazu meinen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
naja mit dem einschlaefern ist das so ne sache .. meine eltern wollten damals nicht das ich dabei war als unsrere katzen eingeschlaefert wurden .. aber google ist ja bekanntlich ein freund ;)
hab hier ein paar infos zur euthanasie gefunden : euthanasie

ps : beim naechsten mal wuerde ich auf vorherige narkose bestehen zum wohle des tieres und zu deinem wohl
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
498
Reaktionen
0
Also meine TÄ gibt immer eine Überdosis Narkosemittel, die Kleinen schlafen dann ein und bekommen nichts vom sterben mit. Demnach reicht eine Spritze:eusa_think:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
nein wenn man eine nur spritze gibt sollte die in die vene oder unter die haut gehen ..
direkt ins herz ohne vorherige betaeubung ist eig tierquaelerei da man auch mal daneben treffen koennte wenn das tier zappelt ..
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ich musste ja mittlerweile schon ein paar mäuse, hamster etc. einschläfern lassen. einige haben nur eine spritze bekommen... die anderen wurden zuerst narkotisiert (was ich viel besser finde!). die narkose gabs allerdings nicht mit einer spritze, da hat der TA ein mittel auf ein gazetuch getan und das in ne plastikbox gelegt. da kam dann die maus rein und das geht ne halbe minute und sie schläft. erst dann gabs die "todesspritze" (ich mag das wort nicht...). so find ichs am besten. die maus hat keine schmerzen, sie schläft einfach ein.
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
498
Reaktionen
0
Ich kenn mich da nicht so aus, aber ja ich würd sagen, die TÄ spritzt unter die Haut, geht auch super schnell, die merken von Stich oft nix, bzw. sie fiepen nicht auf oder so. Und dann werden sie auch recht schnell müde und schlafen ein. Ich habe fast immer eine Partnermaus mitgenommen und die Kranke ist dann die ganze Zeit über in der TB geblieben, auch die Spritze hat sie in der Box bekommen, so musste sie nicht alleine gehen:087:
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Bei meinen Tierchen gab es immer zwei Spritzen, die erste ein Narkosemittel. Das fand ich schon sehr grenzwertig mit anzusehen. Ich hoffe, dein Lemming musste nicht zu sehr leiden.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Eine vorherige Narkose ist je nachdem, welches Medikament man verwendet, unnötig; bei Kleintieren gebräuchliche Eutha-Medikamente (z.B. Eutha77) in den Bauchraum gespritzt wirken wie eine starke Narkose - also wozu sollte man erst narkotisieren? Im Endeffekt ist Einschläfern bei Kleintieren nichts anderes als eine Überdosis Narkosemittel.

Bei Großtieren sieht das etwas anders aus, da ist eine vorherige Narkose gängig, v.a. wenn mit T61 euthanasiert wird, das geht auch nicht ohne Schmerzmittel (warum will ich hier nicht ausführen, wer will, kann sich separat einlesen). Bei Großtieren gibt man das Narkosemittel auch entweder über einen Venenzugang oder eben ins Herz, was wohl rein praktische Gründe hat: größeres Tier, mehr Blut im Kreislauf etc. - intravenös wirkt dann auch T61 sehr schnell und gut, insofern ist das auch bei größeren Tieren eigentlich in Ordnung.

Vorheriges Betäuben mit Narkosegas ist für den Halter vielleicht psychologisch besser, für das Tier bringt es keinerlei Vorteile. Auch die Spritze selber spürt das Tier bei so geringer Betäubung, wie von dir beschrieben, Connye, aller Wahrscheinlichkeit nach schon noch, es kann nur nicht mehr reagieren! Das Schmerzempfinden bleibt durch Narkosegas weitgehend unbeeinträchtigt, daher werden bei OP's (auch beim Menschen!) immer Schmerzmittel dazugegeben.
Nun ist der Schmerz bei einer Euthanasie (Spritze in den Bauchraum mit Barbituraten, wie oben beschrieben) verhältnismäßig gering und schnell vorbei, so daß eine vorherige Betäubung durch Narkosegas eigentlich unnötig ist (zumal sie, wie beschrieben, am Schmerzempfinden nicht viel ändert). Daher kenne ich viele Kleintierärzte, die diese Methode ablehnen, weil sie für's Tier keinerlei Vorteile bringt.
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Danke für die ausführliche Erklärung, Chipi. Sehr interessant.
Also ist eine Betäubungsspritze unnötig, aber nicht unbedingt schädlich. Ich werde das trotzdem das nächste Mal (das hoffentlich nicht bald kommen wird) beim TA ansprechen.
 
LaFilleZ

LaFilleZ

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
144
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe meine Gipsy ja am Freitag einschläfern lassen. Sie hat auch nur 1 Spritze bekommen. Der TA meinte, meistens reicht es schon, wenn man halt zu viel Narkosemittel gibt, um das Herz zum Stehen zu bringen.
Sie hat eine Spritze unter die Haut bekommen, aber nicht ins Herz, von Blut war nichts zu sehen. Sie durfte ganz friedlich in der Transportbox einschlafen, hat nicht gefiept, nur als die TA-Helferin sie rausgehoben hat, da hätte ich sie am liebsten selbst genommen weil sie bei mir nie gefiept hat!! <3
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
1.865
Reaktionen
0
hmm mit einer spritze kenn ich nicht habe damals mein kaninschen einschläfern müssen was grad mal 14 wochen war =( is aber schon ne weile her und da hat die TA erst nen mittel zur lockerung der muskeln gegeben meinte sie und denn die zweite was da drin war weiß ich nicht. aber sie hat nicht geblutet oder so nur bei der muskellockernden spritze hat sie nur sehr laut kurz aufgeschrien.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Also ist eine Betäubungsspritze unnötig, aber nicht unbedingt schädlich. Ich werde das trotzdem das nächste Mal (das hoffentlich nicht bald kommen wird) beim TA ansprechen.
Schädlich ist es nicht, es ist nur doppelt :102: wenn ich ohnehin eine Spritze verabreichen lasse, dann kann es ja auch gleich die "endgültige" sein (vorausgesetzt eben, es ist ein Barbiturat, mit T61 sollte man auf diese Art keinesfalls einschläfern).
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Unsere Mäuschen haben auch hochdosiertes Narkosemittel bekommen.
Bei unserer Ratte Chiqui gab´s aber zwei Spritzen - eine zum Betäuben und dann die endgültige...
Ich hatte zumindest bei keinem unserer Tiere den Eindruck, dass es irgendwie gelitten hätte...

@Chipi: Danke - schon wieder was dazugelernt... (In einem großen Mäuseforum ist man nämlich z. B. der Meinung, dass unbedingt zwei Spritzen erforderlich sind, eine zum Betäuben und eine weitere... Unsere TÄ hatte uns aber auch erklärt, dass ein hochdosiertes Narkosemittel bei so kleinen Tieren wie Mäusen absolut ausreichen würde...)

LG, seven
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
@Chipi: Danke - schon wieder was dazugelernt... (In einem großen Mäuseforum ist man nämlich z. B. der Meinung, dass unbedingt zwei Spritzen erforderlich sind, eine zum Betäuben und eine weitere...
Wie gesagt, ist abhängig vom Medikament; aber da sind Eutha77 & Co. einfach die schonendste (und daher, meine ich, für Kleintiere beste) Variante, und da reicht eine Spritze. Alles weitere bringt keinen Vorteil für's Tier sondern dient bestenfalls der Beruhigung der Halter :102:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
ich finde ja eine spritze vollkommen ok wenn es sich um ueberdosiertes narkotikum handelt aber doch bitte nicht direkt ins herz .. wenns schon ins herz soll dann bitte bei narkotisierten tieren die nicht rumzappeln koennten das die spritze daneben geht und sie vllt doch noch irgendwie leiden ..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

einschläfern, wie?

einschläfern, wie? - Ähnliche Themen

  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Maus einschläfern oder nicht:(?!

    Maus einschläfern oder nicht:(?!: Hallo alle miteinander, ich habe mir heute zum ersten Mal wirklich Gedanken gemacht ob ich meinen kleinen Samson einschläfern lassen soll..Nun ich...
  • Musste meine Milka einschläfern lassen -.-

    Musste meine Milka einschläfern lassen -.-: Hallo, ich hoffe hier in dem Fourm eine Antwort zu finden. Meine Milka war ein dreiviertel Jahr alt. Morgens und Mittags ging es ihr noch gut und...
  • Einschläfern ?

    Einschläfern ?: Hey ! Meine beiden ältesten Mäuse haben seit einiger Zeit Tumore. Sie sind sehr langsam gewachsen, mittlerweile sind sie ziemlich groß. Meine...
  • Einschläfern?

    Einschläfern?: Hey..Leute Ich war beim Tierarzt und muss mich entscheiden ob ich meine Maus einschläfern lassen will... Ich könnte sie auch behandeln lassen...
  • Einschläfern? - Ähnliche Themen

  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Maus einschläfern oder nicht:(?!

    Maus einschläfern oder nicht:(?!: Hallo alle miteinander, ich habe mir heute zum ersten Mal wirklich Gedanken gemacht ob ich meinen kleinen Samson einschläfern lassen soll..Nun ich...
  • Musste meine Milka einschläfern lassen -.-

    Musste meine Milka einschläfern lassen -.-: Hallo, ich hoffe hier in dem Fourm eine Antwort zu finden. Meine Milka war ein dreiviertel Jahr alt. Morgens und Mittags ging es ihr noch gut und...
  • Einschläfern ?

    Einschläfern ?: Hey ! Meine beiden ältesten Mäuse haben seit einiger Zeit Tumore. Sie sind sehr langsam gewachsen, mittlerweile sind sie ziemlich groß. Meine...
  • Einschläfern?

    Einschläfern?: Hey..Leute Ich war beim Tierarzt und muss mich entscheiden ob ich meine Maus einschläfern lassen will... Ich könnte sie auch behandeln lassen...