Altes Leder

Diskutiere Altes Leder im Pferde Zubehör Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich habe ein sehr spezielles Problem, deshalb mach ich auch einen neuen Thread auf und nutze nicht den Thread über die Lederpflege. Falls...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ein sehr spezielles Problem, deshalb mach ich auch einen neuen Thread auf und nutze nicht den Thread über die Lederpflege. Falls nicht gewünscht kann ein Mod ja
immernoch zusammen legen :)


Ich habe einen alten Sattel und eine ebenso alte Trense bekommen. Kein sonderlich guter Zustand! Das Leder wurde seit Jahren, wenn nicht sogar ein ganzes Jahrzent, nicht mehr ordentlich gefettet und geölt.

Jetzt möchte ich Sattel und Trense wieder "brauchbar" machen.
Aber ich weiß nicht wie :eusa_think: Das Leder ist so alt, hart und brüchig, wenn ich nur Fett nutzen würde, würde es brechen.

Ich brauche also etwas, was gaaaaanz tief einzieht und das Leder wieder weich macht.

Kann mir da jemand weiter helfen?

LG, schneiderlein :)
 
12.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Zubehör für Pferde geworfen? Vielleicht findest du ja dort etwas passendes?
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

könntest du vielleicht mal Fotos reinstellen? Ich kenne zumindest für meinen Teil kein Leder, das beim Fetten bricht. ;)

Nun, ich würd's zunächst mit dick Einfetten probieren oder einfach zum Sattler des Vertrauens gehen und den um Rat fragen.

Ansonsten kann ich gerne auch nochmal bei uns rumfragen, ob jemand ein ähnliches Problem hatte. ;)

LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi!

Ich würde dir raten, erstmal mit ein wenig Wasser & viiiiiel Sattel(leder)seife zu arbeiten, das dann gut trocknen lassen (in einem mäßig warmen Raum mit mglst trockener Luft).

Dann ein paar Tage später kräftig mit Lederöl dran gehen, die Trense kannst du sogar im Öl baden.
(Geht auch mit dem Sattel wenn du soviel Öl hast ;) )
Den Sattel gut ölen, 2-3 Std einziehen lassen und dann mit weichem Tuch nachtrocknen/polieren.

Und GANZ WICHTIG alle Strippen und Sachen die Zug aushalten müssen prüfen bevor du die Sachen benutzt - nicht das beim reiten was reißt...

LG Lilly
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
3.770
Reaktionen
0
Hallo,

könntest du vielleicht mal Fotos reinstellen? Ich kenne zumindest für meinen Teil kein Leder, das beim Fetten bricht. ;)

Nun, ich würd's zunächst mit dick Einfetten probieren oder einfach zum Sattler des Vertrauens gehen und den um Rat fragen.

Ansonsten kann ich gerne auch nochmal bei uns rumfragen, ob jemand ein ähnliches Problem hatte. ;)

LG
Off-Topic
Sry fürs OT... aber der Sattler deines Vertrauens:clap::lol::mrgreen::mrgreen::mrgreen:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Und GANZ WICHTIG alle Strippen und Sachen die Zug aushalten müssen prüfen bevor du die Sachen benutzt - nicht das beim reiten was reißt...
Genau, das ist ganz wichtig. Nicht, dass dir noch der Steigbügelriemen beim Leichttraben reißt, dann schaust du ganz schön dumm aus der Wäsche.

Off-Topic
Sunshine, was war daran jetzt so komisch? :eusa_eh:
 
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Bilder gibts (noch) nicht. Der Sattel befindet sich momentan noch bei einem Bekannten. Will vorher aber geklärt haben von wegen Pflege.

Hi!

Ich würde dir raten, erstmal mit ein wenig Wasser & viiiiiel Sattel(leder)seife zu arbeiten, das dann gut trocknen lassen (in einem mäßig warmen Raum mit mglst trockener Luft).

Dann ein paar Tage später kräftig mit Lederöl dran gehen, die Trense kannst du sogar im Öl baden.
(Geht auch mit dem Sattel wenn du soviel Öl hast ;) )
Den Sattel gut ölen, 2-3 Std einziehen lassen und dann mit weichem Tuch nachtrocknen/polieren.

Und GANZ WICHTIG alle Strippen und Sachen die Zug aushalten müssen prüfen bevor du die Sachen benutzt - nicht das beim reiten was reißt...

LG Lilly
Vielen Dank erstmal für den Tipp! Ich dachte auch an Lederseife, aber hilft das? Zieht die Seife denn so weit ein?

Mein Vater dachte zuerst an Bienenwachs-Fett. Ich denke aber, das würde eher versiegeln, anstatt einziehen, oder? Hab noch nie mit Bienenwachs gearbeitet...

Sicher, ich werde alle Belastungsstellen prüfen! Momentan hab ich eh kein Pferd zum reiten und mach eine Pause, aber spätestens im Sommer gehts wieder los :)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Mit Bienenwachs würde ich eher weniger arbeiten - auch wenn das normale Lederfett auch aus Wachs besteht, würde ich nur ausdrücklich so bezeichnetes Lederfett für Sättel und Trensen verwenden.
Sonst zieht das Zeug nämlich - zumindest nach meinen Erfahrungen - nicht wirklich ein und man hat eine schleimige Schicht auf dem Leder.

Eigentlich müsste die Seife so tief einziehen, dass sie das Leder von innen her aufbaut - einmal einreiben wird wohl nicht ausreichen, aber da du ja noch ein bisschen Zeit hast, kann ich mir vorstellen, dass du die Sachen bis zum Sommer wieder auf Vordermann gebracht hast. ;)
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Na bis zum Sommer hast ja noch Zeit... klar zieht die SattelLEDERseife auch ein & pflegt.


Ich würde bei den ersten 2-3 Behandlungen zu hochwertigem Öl raten, danach kannst du fetten.

LG Lilly
 
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Hab ja auch nie bestritten, dass Seife nicht einzieht! Um Gottes Willen :D
Dachte nur, dass es was "besseres" gibt :)

Erst ölen bis es weicher ist und dann fetten? Klingt vernünftig :)

Werde morgen mal ein Reitsportgeschäft aufsuchen und nach geeigneten Produkten fragen/suchen.

Danke erstmal für eure Hilfe :) Werde sobald ich den Sattel hier zu Hause habe, Bilder machen und hier reinstellen. Bin selber gespannt ob es was wird :)

Off-Topic
Durch die ganze Sache und das Gesuche im Internet bin ich wieder richtig heiß aufs reiten :mrgreen: und auf die Pferde... Wird Zeit, dass ich wieder auf nem Pferderücken sitze. :050:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hab ja auch nie bestritten, dass Seife nicht einzieht! Um Gottes Willen :D
:101:


Lass' dich bloß nicht von den übereifrigen Mitarbeitern über den Tisch ziehen, wie es mir einst geschah - was zur Hölle soll ich mit einer Fellschablone? :mrgreen:

Off-Topic
Das kenne ich nur zu gut - mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne Pferde gar nicht mehr vorstellen. ;)
 
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Werd ich sicherlich nicht! Der Besitzer des Geschäftes ist sehr hilfsbereit und hat mir noch nie was aufgeschwatzt. Im Gegenteil, der weist einen oft noch auf günstigere Produkte hin :)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

schneiderlein schrieb nach 2 Minuten und 14 Sekunden:

Da fällt mir aber nochwas ein!

Was mach ich denn mit der Trense? Soll ich alle Schnallen erst öffnen und dann ölen oder alles zu lassen? Hab tierische Angst, dass das Leder Bricht beim Öffnen der Schnallen!
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Schon, aber wenn du nur darum herum ölst, dann bleiben ja die am stärksten belasteten Stellen trotzdem brüchig... :eusa_think:

Passt das ganze Zeugs eigentlich? ;)
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Ich würd die Trense erstmal zusammengebaut ein paar Stunden ins Öl legen und danach auseinandernehmen und nochmal einlegen ;)

LG Lilly
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Altes Leder