ratten nachwuchs abgeben, ab welchem alter ?

Diskutiere ratten nachwuchs abgeben, ab welchem alter ? im Ratten Haltung Forum im Bereich Ratten Forum; Huhu :] bei mir in der Klasse ist ein mädchen, die sich ein ratten pärchen gekauft hat und diese immerwieder nachwuchs zeugen, meine frage ist...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

s00ney

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Huhu :] bei mir in der Klasse ist ein mädchen, die sich ein ratten pärchen gekauft hat und diese immerwieder nachwuchs zeugen, meine frage ist nun: ab welchem alter darf man die kleinen abgeben ? soweit ich weiß gibt sie die schon höchstens 2 wochen nach ihrer geburt ab, also da sind sie noch ziehmlich winzig .. darf man das schon so früh ? denn sie brauchen doch meiner meinung nach noch die muttermilch oder nicht ?

LG
 
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ab 4-5 Wochen dürfen die Kleinen meines Wissens abgegeben werden.

Warum hält sie denn willentlich ein Paar? Sind ihr die Konsequenzen nicht bewusst? Wo bleiben die Tiere?

LG
 
S

s00ney

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
sie verschenkt die alle .. das paar hält sie wohl nur weils ihr son spaß macht die kleinen zu beobachten -.- naja konsequenzen sind ihr 100% nicht bewusst, sie geht auch im winter mit denen raus und spielt mit denen im schnee .. die hat echt einen an der klatsche, aber was will ich machen ?
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.104
Punkte Reaktionen
386
mit aufklaeren wirst du es sicher schon versucht haben .. koenntest du vllt mal mit den eltern reden ? ich meine auf dauer staendig junge das muss doch sich doch bei den futterkosten bemerktbar machen sodass es die eltern vllt so stoert wenn ihnen die tiere schon egal sind :(
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Mit 2 Wochen die Kleinen von der Mama wegzuholen ist praktisch Tierquälerei... sie fangen in dem Alter zwar an, sich für feste Nahrung zu interessieren, können ihren Bedarf aber eigentlich noch nicht ausreichend davon decken. 21 Tage sind das absolute Minimum, das die Kleinen bei der Mama verbringen müssen.

Alles in allem ist das, was deine Klassenkameradin da macht, mehr als fragwürdig. Wenn sie selber nicht einsieht, wie sehr sie ihren Tieren damit schadet, sollte man die Eltern dafür sensibilisieren. Vielleicht ist es wenigstens denen nicht egal, wie es den Tieren geht, die ihre Tochter hält, meist kann man bei Eltern ja gut mit Verantwortungsbewußtsein etc. argumentieren.
 
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Vielleicht ist es wenigstens denen nicht egal, wie es den Tieren geht, die ihre Tochter hält, meist kann man bei Eltern ja gut mit Verantwortungsbewußtsein etc. argumentieren.

Da stimme ich dir zu, schwierig wird's nur, wenn die Eltern davon überzeugt sind, dass ihre Tochter dadurch, dass sie knapp 13, 14 (?) Ratten hält und versorgt, Verantwortungsbewusstsein zeigt. :102:

Aber eigentlich müsste ihnen doch auch aufgefallen sein, dass dieses wahllose Vermehren nicht zu unterstützen ist, oder?
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Mag sein, daß die Eltern das so sehen, aber dann muß man ihnen eben aufzeigen, daß das gerade nicht für Verantwortungsbewußtsein spricht. Wenn es ihnen klar wäre, wären sie vermutlich schon von selber draufgekommen ;)
 
S

s00ney

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
naja, ich habs ihr selbst schon oft gesagt und ich denke mit 15 müsste man eigentlich schon begreifen können das es sich hier nicht um einen gummiball handelt mit dem man alles machen kann sondern es sich um lebewesen dreht die genauso gut behandelt werdem "müssten" wie wir menschen, allerdings gibt es wohl ein paar leute die das nicht so sehr kratzt, ich selbst bin zwar auch erst 15 aber hab doch schon soviel verstand um das zu wissen.
das ding ist nur das ihre eltern eigentlich genauso sind wie sie, die haben 14 hunde bei sich zu hause und behandeln diese genauso, wie ihre tochter die ratten .. traurig aber war ..
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.104
Punkte Reaktionen
386
hm bei 14 hunden ist doch die wahrscheinlichkeit das da an der haltung irgendwas nicht stimmt recht hoch oder ? ich mein man muss erstmal 14 hunden gerecht werden und auch finanzieren koennen .. wenn sie die tiere nicht ausreichend versorgen koennen koenntest du dich an den tierschutz wenden ..
 
S

s00ney

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
naja ich hab nun nicht den größten überblick über die haltung ihrer tiere .. allerdings ist auch die wahrscheinlichkeit sehr groß das es diesen hunden nicht besonders gut geht, 1. kann man nicht mit allen hunden gleichzeitig rausgehen (zumdindest schwer) und 2. haben die auch ne sehr kleine wohnung .. mich würde ja mal interessieren wo sie die alle unterbringen :eusa_eh:
 
punky-girl

punky-girl

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Mal 'ne Frage: Wäre es in so einem Fall nicht ratsam mal den Tierschutz zu informieren? :eusa_eh:
 
die_ansche

die_ansche

Beiträge
5.227
Punkte Reaktionen
0
Das müsste man mal besser beobachten. Ich würde auf jeden Fall beim Tierschutz mal anrufen, weil ich kann mir nicht vorstellen, dass man 14 Hunde artgerecht in eine kleinen Wohnung halten kann mal ganz abgesehen von Gassi, Futter, Tierarzt und anderen Komponenten, die man jetzt so von außen nicht beurteilen kann. Allerdings, wenn du sagst, die behandeln ihre Hunde wie die Ratten, meinst du damit auch, dass sie diese vermehren?
 
S

s00ney

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
das sind alles reinrassige hunde .. ich kann mir nicht vorstellen das sie die alle einzeln gekauft haben, wäre doch mal abgesehen von dem futter und impfen lassen und das ganze drum und drann viel zu teuer. aber wenn man keine hobbys hat ö.-
 
kleenemone

kleenemone

Beiträge
62
Punkte Reaktionen
0
14 hunde uns denn nur ne kleine wohnung is doch schon alleine tierquelerei und denn kann ich mir nicht vor stellen die regel mäßig alle futter bekommen weil das ja nun bei 14 hunden würklich ins geld geht da sollte man wirklich mal was unternehemen gegen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

ratten nachwuchs abgeben, ab welchem alter ?

ratten nachwuchs abgeben, ab welchem alter ? - Ähnliche Themen

Unerwarteter Nachwuchs: Hallo Zusammen, am 1.11. diesen Jahres ist leider mein ältestes Rudelmitglied verstorben und da ich nur noch einen Buben von 4 hatte, habe ich...
Kastration von Chinchilla: Hallo, ich bin neu auf diesem Forum. Ich habe schon oft Beiträge gelesen, aber irgendwie finde ich zu meinem aktuellen Problem keinen Beitrag...
Ratte infektiös /Kaninchenkrankheit bei Ratten: Hallo, eigentlich gehts noch immer um diese Ratte: "Muttermale" am Schwanz , aber ich mache mal nen neuen Thread, sonst wirds unübersichtlich...
Welpen nach 1 1/2 Wochen wieder abgeben?: Hallo zusammen, ich habe ein Problem und bin gerade echt verzweifelt, weswegen ich mich an euch wende und auf einen Rat hoffe. Meine Situation...
Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Oben