Tierheim, Beratung, Mitarbeiter...

Diskutiere Tierheim, Beratung, Mitarbeiter... im Kaninchenvilla Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hey zusammen^^ bin grad etwas schreiblustig *smile* Also, wir waren ja heut zum zweiten Mal im Tierheim. Diesmal war die Kleintier-Fachfrau da...
K

Kyo

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
53
Reaktionen
0
Hey zusammen^^

bin grad etwas schreiblustig *smile*

Also, wir waren ja heut zum zweiten Mal im Tierheim. Diesmal war die Kleintier-Fachfrau da, weil wir ja schaun wollten wie sich unsere Kaninchen mit den zukünftigen verstehn.

Mir sind da bei dem Gespräch Dinge aufgefallen, die ich hier im Forum schon anders gelesen habe...

Z.B. sind die beiden Rammler seit nunmehr 3 Wochen kastriert. Die Frau meinte, das wäre gar kein Thema, 3 Wochen nach der Kastration könne schon nix mehr passieren, zumindest wäre bei ihren Tieren das noch nie der Fall gewesen. Auch nach 8 Tagen statt mehrerer Wochen...
Hier hab ich immer
überall gelesen, dass 6 Wochen die Regel wären...

Dann ist mir aufgefallen, dass die Tiere Heu bekommen (offensichtlich auch immer genug) aber auch einen großen Napf mit Trockenfutter und auch Brot und Brötchen.
Auf meine Anfrage diesbezüglich hat sie mir geantwortet, dass die Tierchen 1x am Tag Frischfutter bekämen. Je nach Vorhandensein entweder Obst oder Gemüse.
Sie sagte auch, dass Trockenfutter nur Brot natürlich nicht das Optimum an Futter seien, aber dass wegen der enormen Kosten bei den Kaninchen mehr als 1x Frischfutter am Tag einfach nicht drin wäre.
Meine nächste Frage war, ob sie mir vielleicht etwas Trofu mitgeben könnten, damit ich die zwei Rammler langsam umgewöhnen kann.
Sie meinte, das sei nicht nötig, denn die hätten keine Probleme mit einer "von jetzt auf gleich" Umstellung.

Und bezüglich der Vergesellschaftung war es auch ihre Meinung, dass das ruhig im Wohnzimmer stattfinden könne, und dass wir die Vier auch über Nacht schon im gleichen Käfig halten könnten. --> Das Ergebnis hiervon hab ich ja schon so in etwa in nem anderen Thread beschrieben...

Ursprünglich, muss ich sagen, hatten wir vor, erst mal nur einen Rammler zu holen und hier hat die Dame gesagt, dass das gar kein Thema wäre, da gäbe es i.d.R auch keine Probleme damit. Habe hier aber z.B. gelesen, dass man keine Gruppen mit ungeraden Zahlen bilden sollte (sozusagen)...

Ansonsten schien mir das Tierheim sehr sauber und gepflegt, sowohl innen, wie auch außen. (Ich hab aber auch keine Vergleichsmöglichkeit. Ist das erste TH in dem ich bisher war)

Was sind so eure Erfahrungen mit Tierheimen? Wie würdet ihr die o.g. Gesprächsteile beurteilen? Ist das so alles richtig, was sie gesagt hat und hab ich die Dinge hier falsch verstanden?

Liebe Grüße

Kyo

P.S.:Tut mir leid, dass meine Beiträge immer so lang sind^^ Ich neige zu ziemlich ausführlichen Beschreibungen. ;)
 
15.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Tierheim, Beratung, Mitarbeiter... . Dort wird jeder fündig!
Bollito's_Frauchen

Bollito's_Frauchen

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
223
Reaktionen
0
Oh Mann..das klingt mir ja nach "Irgendwas erzählen, Hauptsache die Tiere kommen irgendwo unter"..
Leider ist es oft so bei Tierheimen..
6 Wochen sind nicht unbedingt nötig, 5 reichen aus.
Brot, Brötchen und TroFu sind schlecht. Punkt, Schluss, Basta, Aus.
"Von jetzt auf gleich"-Umstellung geht garnicht!
LG
 
Babsi1990

Babsi1990

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
652
Reaktionen
0
Hey Kyo :)
Also ich kann ja mal meine Tierheimerfahrungen mit Kaninchen erzählen.

Ich war bisher in zwei Tierheimen. Im einen habe ich ein Praktikum
gemacht, im anderen habe ich mir ein Kaninchen geholt.

Das erste Tierheim war sehr streng was die Tiervermittlung anging. Den
Leuten wurden Löcher in den Bauch gefragt und ich hatte ehrlich gesagt
den Eindruck sie wollten ihre Tiere gar nicht vermitteln. Natürlich ist es
wichtig die zukünftigen Besitzer gut zu prüfen und sie über die korrekte
Tierhaltung aufzuklären, jedoch wäre das auch etwas freundlicher
gegangen. ;)
Für die Kaninchen gab es hier Heu, Wasser und Trockenfutter. Gemüse
meiner Erinnerung nach gar nicht. Was ich allerdings nicht weiter
verwunderlich finde, denn die Gemüsepreise sind nun wirklich nicht
gering. Bei so einem Haufen Kaninchen wäre das kaum tragbar.
Ansonsten weiß ich leider nicht mehr viel. Das Praktikum ist schon einige
Jahre her und damals hatte ich noch herzhaft wenig Ahnung von
Kaninchen. ;)


Gut; in Tierheim Nummer zwei kam ich wie gesagt um ein Kanichen zu
holen. Hatte mächtig bammel vor der Vermittlung durch meine Erfahrungen
in Tierheim eins. Ich fuhr also hin mit der Transportbox im Auto, und
dennoch nur einer kleinen Hoffnung gleich ein Kaninchen mitnehmen zu
dürfen.
Ich schilderte der Frau meine Situation, das ich ein weibliches Kanichen
ab einem bestimmten Alter für meine Gruppe suchen würde ect. Die merkte
gleich das ich Ahnung habe und dann ging alles ganz schnell. Ich suchte
mir eine aus, sie machte den Gesundheitscheck und ich durfte sie
einpacken. :D Sie gab mir noch ein paar Tipps welche alle korrekt waren.

Das Tierheim hatte offensichtlich wirklich Ahnung von Kaninchen!
Dennoch gab es auch hier Trockenfutter, dafür gelegentlich auch Gemüse.
Ich wurde aber sofort über die richtige Futterumstellung informiert und
habe Infozettel mitbekommen. Fand ich mehr als vorbildlich! Und trotz
Erfahrungen mit Futterumstellungen waren die Zettel hilfreich. :)

Die Häsin welche ich mir ausgesucht hatte wurde als sehr dominant
beschrieben, was eine Vergesellschaftung erschweren würde. Doch auch
hier wurde mir Hilfe angeboten falls ich es alleine nicht schaffen sollte.

Ich fühlte mich rundum gut betreut. Die Kaninchen werden in diesem
Tierheim gut versorgt, sogut es eben mit dem bisschen Geld geht. Die
Mitarbeiter waren freundlich, motiviert und kompetent. Ich würde mir
immer wieder ein Tier aus diesem Tierheim holen. :clap:


Was du erlebt hast ist nun leider wirklich nicht so schön. :( Das sie
ihren Tieren Brot verfüttern zeugt von wenig Fachwissen. Auch die Tipps
zur Vergesellschaftung waren wohl nicht ganz richtig. Das ist mehr als
schade, denn man verlässt sich ja auf die Infos von sogenannten
Fachleuten.
Zum Thema Kastraquarantäne: Richtig, hier im Forum heißt es immer sechs
Wochen, wonach auch ich mich richte. Gut, ich bin weder Biologin noch
Tierärztin und kann das in keinster weise erklären oder begründen. Aber
ich würde sagen lieber eine Woche länger warten, als eine zu wenig. ;)

Ich schreibe schon wieder Romane... Ich hoffe für dich, dass du nächstes
mal ein besseres Tierheim erwischst. Noch viel Glück für deine VG und eine
gute Nacht. ;)

LG, Babsi
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Zum Thema Kastra: meine TA sagte mir auch, dass sie mir eigentlich raten müsse die beiden erst 6 Wochen zu trennen, jeodch sei das in ihren Augen totaler Quatsch und sie habe noch nie von einem Fall gehört wo es nach 2 Wochen noch zu einer Zeugung kam. Man muss dazu sagen, dass meine TA in der Umgebung als sehr kaninchenerfahren gilt einen super ruf hat und auf den gängigen kaninchenschutzseiten empfohlen wird. Irgendwem muss man ja vertrauen können :) Allerdings bleibt dies, meines Erachtens jedem slebst überlassen ob er das Risiko eingehen will.

Zur Ernährung: TroFu und Brot sind schlecht! Keine Frage. Allerdings gibt es nunmal gerade in Tierheimen oft ein wirtschaftliches problem, die auch durch solche "Weisheiten" nicht zu beheben sind. Das ist zwar traurig aber wenn nunmal wirklich nicht die Möglichkeit besteht, bleibt als Tierliebhaber wohl nur die Möglichkeit ein Kleines dort rauszuholen und ihm ein gesünderes zu hause zu bieten
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Ich hatte es noch schlimmer.
Die Kaninchen waren alle samt nicht kastriert und haben glaube ich noch nie einen Tierarzt gesehen. Die Männchen waren alle samt umkastriert und saßen zusammen mit Meerschweinchen. Wenigstens viel Platz hatten sie, Es saß ein deutscher Riese dabei der die kleinen und unterbrochen gejadg und angegriffen hat! Meiner hatte überall Bisspuren. Trockenfutter, Krallen zu lang. Vergesellschaftunsgtipps waren mehr als falsch und sie haben ihn mir direkt mitgegeben, sich nicht für interssiert. Musste auch nur 8 Euro bezahlen -.- Unmöglich!

Deiner zeugt von genauso wenig Kenntnis! Echt schade, dass sich solche Leute Kaninchenexperten nennen dürfen *kopfschüttel* Nur das mit TroFu und so kann ich verstehen, denn wie sollen sie die Tiere denn mit Frischfutter versorgen? Das können sie sich nicht leisten.
 
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
bei uns im tierheim herrschen leider auch ganz tolle zustände.:roll: und
meiner meinung nach haben die mitarbeiter zu wenig ahnung von kleintieren...
seit kurzem werden die kleintiere dort aber von der TÄ betreut, bei der wir auch immer sind und immerhin kriegen die nins und meersaulis jetzt kein getreide mehr:)
 
K

Kyo

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
53
Reaktionen
0
mhh, das klingt ja wirklich nich so toll.

in diesem Tierheim sind die Rammler kastriert^^

Aber was mir eben noch eingefallen ist, die Tiere werden allesamt nicht geimpft. Die Frau sagte, dass es nicht unbedingt nötig ist, und die Tiere bisher auch nie was hatten.

Nya, dann werden sie halt mit unseren beiden das nächste mal geimpft.

Babsi 1990: Das klingt ja, als hättest du bei deinen Tierheimen Glück gehabt. Ich denke, ich würde lieber unfreundliche aber dafür kompetente Mitarbeiter als nette und ahnungslose mir gegenüber haben. Aber nett und kompetent ist natürlich noch besser.

Nina 782: Dann hatte die Dame damit ja nicht ganz unrecht, als sie sagte, dass 3 Wochen ihrer Erfahrung nach ok seien.
Klar, dass Trofu und Brot schlecht sind^^ Nur bin ich mir auch über die finanzielle Situation der meisten Tierheime im Klaren. Und deswegen finde ich das Trofu noch halbwegs verständlich, wenn auch nicht so prickelnd. Aber das Brot war tatsächlich das, was mich am meisten irritiert hatte.

Oi Fussel, das klingt ja wirkich hart. So ne Situation mag ich mir nichtmal vorstellen... So schlimm ist es hier aber gott sei dank nicht. Wie gesagt, es ist alles sehr sauber und gepflegt, keine Kaninchen bei Meeris, keine Kaninchen einzeln im Stall. Alle sind soweit möglich zusammen. Die Käfige sehen auch groß genug aus. Und die Rammler sind auch alle kastriert.

Geimpft sind sie allerdings nicht.
 
Thema:

Tierheim, Beratung, Mitarbeiter...

Tierheim, Beratung, Mitarbeiter... - Ähnliche Themen

  • Tierheime

    Tierheime: Dürfen Tierheime eigentlich trächtige Zibben abgeben ohne, dass der neue Besitzer davon informiert wird ?
  • Kaninchen aus dem Tierheim

    Kaninchen aus dem Tierheim: Hallo zusammen! Ich wusste nicht wohin damit, also hab ich's mal in die Villa gemacht. Es geht darum dass ich überlege ein Kaninchenpaar bei mir...
  • Tierheime in Sachsen-Anhalt umgebung bernburg/ Köthen

    Tierheime in Sachsen-Anhalt umgebung bernburg/ Köthen: Hallo! Suche ein Tierheim in Sachsen Anhalt Umgebung Bernburg/ Köthen. das was es bei uns in der Nähe gibt. Nimmt keine Kleintiere , in diesen...
  • Kaninchen Donnerstag aus dem Tierheim

    Kaninchen Donnerstag aus dem Tierheim: Huhu^^ Ich hole mir Donnerstag ein Kaninchen aus dem Tierheim leider gefällt mir de name nicht so und überlege einen neuen hättet ihr vielleicht...
  • Kaninchenstation im Tierheim...

    Kaninchenstation im Tierheim...: Hallo! Letztens war bei uns im nächstgelegenen Tierheim "Tag der offenen Tür". Die Hundezwinger sahen ganz ok aus, meistens waren die Hunde nicht...
  • Kaninchenstation im Tierheim... - Ähnliche Themen

  • Tierheime

    Tierheime: Dürfen Tierheime eigentlich trächtige Zibben abgeben ohne, dass der neue Besitzer davon informiert wird ?
  • Kaninchen aus dem Tierheim

    Kaninchen aus dem Tierheim: Hallo zusammen! Ich wusste nicht wohin damit, also hab ich's mal in die Villa gemacht. Es geht darum dass ich überlege ein Kaninchenpaar bei mir...
  • Tierheime in Sachsen-Anhalt umgebung bernburg/ Köthen

    Tierheime in Sachsen-Anhalt umgebung bernburg/ Köthen: Hallo! Suche ein Tierheim in Sachsen Anhalt Umgebung Bernburg/ Köthen. das was es bei uns in der Nähe gibt. Nimmt keine Kleintiere , in diesen...
  • Kaninchen Donnerstag aus dem Tierheim

    Kaninchen Donnerstag aus dem Tierheim: Huhu^^ Ich hole mir Donnerstag ein Kaninchen aus dem Tierheim leider gefällt mir de name nicht so und überlege einen neuen hättet ihr vielleicht...
  • Kaninchenstation im Tierheim...

    Kaninchenstation im Tierheim...: Hallo! Letztens war bei uns im nächstgelegenen Tierheim "Tag der offenen Tür". Die Hundezwinger sahen ganz ok aus, meistens waren die Hunde nicht...