Treppe mit oder ohne Leine?

Diskutiere Treppe mit oder ohne Leine? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, mein AC-Schäferhund ist jetzt 5 Monate und wiegt fast 18 Kilo. Das Schlafzimmer ist 15 Stufen hoch im ersten Stock, doch mittlerweile...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

mein AC-Schäferhund ist jetzt 5 Monate und wiegt fast 18 Kilo. Das Schlafzimmer ist 15 Stufen hoch im ersten Stock, doch mittlerweile ist Cindy mir
zu schwer um sie die Treppen zu tragen. In einem unbeobachteten Moment ist sie schon einmal die Treppe raufgelaufen, doch noch nie runter. Unterwegs bin ich mit ihr auch schon einmal Treppen rauf und runter gegangen, doch nch nie so viele Stufen.
Nun meine Frage an euch: soll ich die Sperre an der Treppe einfach wegmachen und sie laufen lassen oder soll ich sie erst einmal an die Leine nehmen und mit ihr so runtergehen?

Was ist sicherer?

Liebe Grüße, Monika
 
16.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Treppe mit oder ohne Leine? . Dort wird jeder fündig!
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
kommt drauf an ob die treppen sehr steil sind.
würde es zur sicherheit ohne leine abgehen mit dem hund,da wenn die ausrutsch trangiulationsgehfahr entsteht wenn sie ausrutscht.
 
B

bullymie

Guest
kommt drauf an ob die treppen sehr steil sind.
würde es zur sicherheit ohne leine abgehen mit dem hund,da wenn die ausrutsch trangiulationsgehfahr entsteht wenn sie ausrutscht.
was isn das? ^^^^

wenn die treppe ganz glatt ist würde ich zu diesen teppichstufen zum kleben raten,damit hat der hund schon etwas mehr halt.
bei diesen treppen die offen gestaltet sind würde ich sie mit leine nach oben und unten führen.und nach möglichkeit das sichere treppensteigen an einer geschlossenen treppe draussen üben.immer schön belohnen,damit keine ängste auftreten.

ich würde die sperre erst einmal lassen und sie nur treppen steigen lassen wenn du sie im blick bzw.an der leine hast.
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
Du kannst sie ruhig schon ab und zu mal hoch und auch runterlaufen lassen.
Wir wohnen im 1 Obergeschoss, und Jada wird auch langsam immer schwere, knapp 6 Monate alt.Hoch läuft sie mittlerweile immer alleine, runter trage ich sie meistens.

Ich würde den Welpi ohne Leine Treppe laufen lassen, da, wie jezzy ja schon versucht hat zu schreiben (^^) Strangulationsgefahr besteht, oder der Kleine über die Leine stolpern könnte.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
strangulieren meine ich,sorry.
teppich kleben ist ne gute idee(hab ich nicht drüber nachgedacht da ich eh alle treppen teppich hab...)
treppe und leine hab ich schlechte erfahrung,denn wenn der hund weggrutscht und du hälst die leine,das tier kriegt n schreckoder rutscht aus und tada: würg
mir ist leider mit mein alten tatterigen dackel in einen blöden hotel passiert.glatte treppen ,er verliert den halt und hängt da in der luft und zieht vor schreck noch in alle richtung und hängt an der leine...*wider gänsehaut dank errinerung daran bekomm*
wenn sie schon allein hochtapst,lieber wie oben gesagt beaufsichtigt mit viel lob die treppe gemeinsam gehen.
 
B

bullymie

Guest
Du kannst sie ruhig schon ab und zu mal hoch und auch runterlaufen lassen.
Wir wohnen im 1 Obergeschoss, und Jada wird auch langsam immer schwere, knapp 6 Monate alt.Hoch läuft sie mittlerweile immer alleine, runter trage ich sie meistens.

Ich würde den Welpi ohne Leine Treppe laufen lassen, da, wie jezzy ja schon versucht hat zu schreiben (^^) Strangulationsgefahr besteht, oder der Kleine über die Leine stolpern könnte.
also des is ja wohl mal schwachsinn sonderes gleichen.wenn der hund von mir an der leine geführt wird,wie soll der sich bitte strangulieren?lasst ihr eure hunde etwa mit leine aber ohne leine festzuhalten laufen?würdeste die leine hochreissen wenner fällt?

@tante m

wenn du auch die befürchtung hast wegen strangulation,dann verwende ein geschirr.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
P.S. deutsch ist eine doofe sprache ich kriegs nicht gebacken><
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Sophie haben wir auch gut mit 6 Monaten gelegentlich getragen. Mein Freund hat sie meinstens getragen - ich in der Regel nicht. Sie war mir einfach zu schwer.

Buddy musste schon relativ früh (ca. 5Monate) immer alleine hoch und runter laufen in die 1. Etage und gut 1-2 Monate später musste er immer bis in die 3.Etg laufen und dennoch ist er HD/ED frei!;)
 
B

bullymie

Guest
man sagt ja auch,das hochlaufen für die knochen nicht so fies ist wie runterlaufen,da beim runtergehen die knochen gestaucht werden bzw.die wirbelsäule.
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
@bulyymie:
Entschuldige bitte, aber ich habe nunmal die Erfahrung gemacht dass Jada immer besonders schnell hoch oder runterläuft, und sich dabei sehr wohl ganz schön würgt mit der Leine! :?
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank schon einmal für eure Antworten.

Cindy soll tagsüber nicht nach oben, alleine schon gar nicht. Es geht eigentlich nur um das Aufstehen morgens.
Dann habe ich sowieso keine Leine. Es geht mir jetzt nur um das Üben, bis sie sicher ist und nicht rutscht. Üben würde ich nicht mit Halsband, sondern mit Geschirr, also keine Strangulationsgefahr. Teppichkleben ist eine gute Idee, doch leider nicht machbar.
Mir stellt sich eher die Frage, ob ich sie erst in meinem oder doch in ihrem Thempo laufen lassen soll bis sie es kann.
Was ist besser für die Knochen?
Ich weiß, HD hat der Hund oder er hat es nicht. Durch Treppenlaufen oder Überanstrengung wir es gefordert und tritt eher auf.

Liebe Grüße, Monika
 
B

bullymie

Guest
Hallo,

vielen Dank schon einmal für eure Antworten.

Cindy soll tagsüber nicht nach oben, alleine schon gar nicht. Es geht eigentlich nur um das Aufstehen morgens.
Dann habe ich sowieso keine Leine. Es geht mir jetzt nur um das Üben, bis sie sicher ist und nicht rutscht. Üben würde ich nicht mit Halsband, sondern mit Geschirr, also keine Strangulationsgefahr. Teppichkleben ist eine gute Idee, doch leider nicht machbar.
Mir stellt sich eher die Frage, ob ich sie erst in meinem oder doch in ihrem Thempo laufen lassen soll bis sie es kann.
Was ist besser für die Knochen?
Ich weiß, HD hat der Hund oder er hat es nicht. Durch Treppenlaufen oder Überanstrengung wir es gefordert und tritt eher auf.

Liebe Grüße, Monika
die sache ist die,rennt der hund nur schnell hoch oder hektisch weil es es schnell hinter sich bringen will?
beim hektischen hochrennen kann er sich schneller verletzen als wenn er bewusst für sich,ohne angst hochrennt.
also ich habs bei meiner staffhündin wie folgt gemacht.ich habe mich vor sie auf die unterste stufe gesetzt und bin quasi immer eine stufe hochgerutscht.ich hatte sie an der leine und bei jeder stufe hab ich sie gelobt wenn sie quasi ruhig auf dieser stand und es auch mit den worten langsam ,benannt.ist vielleicht etwas kompliziert aber es hat wunderbar geklappt.
 
L

Laycalotti

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo, ich habe in meiner Wohnung eine sehr steile Treppe, deswegen lass ich meine kleine da nur mit leine runter, da sie das gerade auch erst lernt da sie erst 4 monate alt ist, und auf den grossen treppen da lasse ich sie ohne leine laufen und es klappt perfekt....:lol:
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
@ Laycalotti

Mit 4 Monaten würde ich den Welpen höchstens
hoch laufen lassen, aber noch nicht runter!
Meine Kleine ist jetzt 6 Monate alt und ich trage
sie meistens immernoch runter.
Auch wenn sie langsam echt schwer wird! :roll:
 
B

bullymie

Guest
@ Laycalotti

Mit 4 Monaten würde ich den Welpen höchstens
hoch laufen lassen, aber noch nicht runter!
Meine Kleine ist jetzt 6 Monate alt und ich trage
sie meistens immernoch runter.
Auch wenn sie langsam echt schwer wird! :roll:

^^^^ genauso ist es am besten.hoch ok aber nicht unbedingt 5 mal am tag über mehrere etagen und nach unten vermeiden wegen den rücken und
brustwirbeln.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
;)ich hab die steiltreppe zum ausgebauten dachboden mit einer hunderappe(marke eigenbau,die im geschäft sind zu kurz und teuer) versehen,wäre auch ne option wenn man sie nutzen kann,um jung und alten hunden eine treppe zu sichern...
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

freiwillig will ich sie ja nicht laufen lassen, doch mein Rücken streikt so langsam bei dem Gewicht. Ich trage sie selbstverständlich die Treppe so lange ich kann.

Heute sind wir auf dem Amt die Treppe(breite, kleine Stufen) gegangen. Machen tut sie es schon, doch ich war froh, dass meine Leine etwas länger ist, so ein Thempo hatte sie vorgelegt. Deswegen weiß ich ja nicht ob ich sie kurz fassen soll so dass sie sich meiner Geschwindigkeit anpassen muß oder ich sie die Geschwindigkeit selber bestimmen lassen soll.

Liebe Grüße, Monika
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Treppe mit oder ohne Leine?

Treppe mit oder ohne Leine? - Ähnliche Themen

  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...
  • wie Welpen noch 6-7 Monaten Treppe laufen beibringen?

    wie Welpen noch 6-7 Monaten Treppe laufen beibringen?: Unsere Kleine (Gaia, ihre Vorgängerin hieß Peggy) ist jetzt reichlich 6 Monate. Da wir gelesen haben, daß Treppe laufen für die Kleinen nicht so...
  • Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!

    Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!: Hallo, mein Freund und ich haben uns am 21. März einen Rottweiler aus dem Tierheim geholt. Er ist ca 4 Jahre und ist sehr aufgeschlossen gegenüber...
  • Hund Treppensteigen verbieten

    Hund Treppensteigen verbieten: Hallo, ich hätte eine Frage. Wir haben in unserem Haus offene Holztreppen nach oben und in den Keller. Nun würde ich gerne meiner Hündin...
  • Hündin nagt Treppe an

    Hündin nagt Treppe an: Hallo an alle, ich hoffe, dass ich hier mit meinem Beitrag richtig bin, wenn nicht, sagt mir bitte Bescheid! ;) Also ich habe ein Problem mit...
  • Hündin nagt Treppe an - Ähnliche Themen

  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...
  • wie Welpen noch 6-7 Monaten Treppe laufen beibringen?

    wie Welpen noch 6-7 Monaten Treppe laufen beibringen?: Unsere Kleine (Gaia, ihre Vorgängerin hieß Peggy) ist jetzt reichlich 6 Monate. Da wir gelesen haben, daß Treppe laufen für die Kleinen nicht so...
  • Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!

    Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!: Hallo, mein Freund und ich haben uns am 21. März einen Rottweiler aus dem Tierheim geholt. Er ist ca 4 Jahre und ist sehr aufgeschlossen gegenüber...
  • Hund Treppensteigen verbieten

    Hund Treppensteigen verbieten: Hallo, ich hätte eine Frage. Wir haben in unserem Haus offene Holztreppen nach oben und in den Keller. Nun würde ich gerne meiner Hündin...
  • Hündin nagt Treppe an

    Hündin nagt Treppe an: Hallo an alle, ich hoffe, dass ich hier mit meinem Beitrag richtig bin, wenn nicht, sagt mir bitte Bescheid! ;) Also ich habe ein Problem mit...