Katze nimmt ab und übergibt sich!

Diskutiere Katze nimmt ab und übergibt sich! im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, meine Katze hat jetzt innerhalb von einen Monat fast ein ganzes Kg abgenommen! Sie wiegt jetzt leider nur noch 3,4kg. Allerdings frisst...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo,

meine Katze hat jetzt innerhalb von einen Monat fast ein ganzes Kg abgenommen!
Sie wiegt jetzt leider nur noch 3,4kg.
Allerdings frisst
sie was nur geht, es geht ihr super (spielt, schmusst usw)

War gestern mit ihr beim TA, allerdings ist er ziemlich Ratlos, weil die Symtome nicht ganz zusammen passen.

Wir haben sie jetzt mal vorsichtshalber Entwurmt (obwohl sie eine Wohnungskatze ist) und wir haben vom TA das Futter A/d mal mitbekommen.

Hätte von euch jemand einen Rat was es sein könnte?

Glg
Sabalo
 
17.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze nimmt ab und übergibt sich! . Dort wird jeder fündig!
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Sabalo,

ein ganzes Kilo ist aber viel. :shock:

Du schreibst, sie übergibt sich. Wie oft kommt das vor? Wie sieht das Erbrochene aus?

Welches Futter bekommt sie? Ich könnte mir vorstellen, dass sie einen Bestandteil des Futters nicht verträgt.

Schlingt sie das Futter sehr schnell hinunter? Wieviele Mahlzeiten und welche Menge bekommt sie am Tag?

Wurmbefall oder Allergie liegt häufig vor, bei ansonsten sehr gutem Allgemeinbefinden. Jedoch würde ich dir raten, ein Blutbild erstellen zu lassen, um mögliche organische Ursachen auszuschließen.
 
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
So hat sie sich nur ab und an mal übergeben wenn sie nach den fressen gespielt hat.
Gestern hat sich allerdings frühs fast 10 mal sich übergeben.

Es kam nur Futter was sie Erbrochen hatte, einmal waren auch etwas Haare dabei aber das meiste war Futter.

Sie bekommt Dosen als auch Trockenfutter.
Habe meine Katzen bisher nur einmal täglich gefütter, da haben sie zu 3. eine Dose bekommen und Trockenfutter steht bei uns immer da sodass sie fressen können wenn sie Hunger haben.

Leider schlingt sie das Futter ganz schön rein.

Bin jetzt mit den TA so verblieben: wir warten jetzt die nexten 14 tage mal ab, da bekommt sie täglich so ne halbe Dose vom TA und ihr normales Futter (außer Trockenfutter) wenn sie zu nimmt ist es in Ordnung und wenn sie weiter abnimmt, dann werden wir ein Blutbild machen und eine Röntgen aufnahme zwecks Tumoren.
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo ,

es ist eigentlich schade das der TA noch 14 Tage warten will . Ein Blutbild geht so schnell und kann so vieles aussagen . Um so schneller kann man eine evtl . Erkrankung behandeln . Vielleicht sprichst Du noch mal mit dem TA . Was ist das denn für ein Futter vom TA ?
Oder habt Ihr vielleicht eine Pflanze an der sie heimlich knappert und verträgt sie nicht ? Meine süße frißt nur viele kleine Portionen am Tag zu große Mengen verträgt sie nicht .
 
C

Cappucino

Registriert seit
15.10.2007
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

das hört sich aber gar nicht gut an.
Ich hatte mal eine Katze, deren Darmmuskeln waren zu schwach und hat deswegen auch immer erbrochen. Sie konnte die Nahrung vom Magen nicht mehr in den Darm transportieren. Hat dann auch immer mehr abgenommen, aber ansonsten ging es ihr ganz gut. Sie hat gespielt, geschmust, etc.

Frag mal deinen TA ob es auch so was sein kann, wir mussten dann anfangen die Katze mit Babybrei zu ernähren, da das leichter verdaulich war.

Hoffe deiner Katze geht es bald besser
 
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
Das Futter vom TA ist das A/D eigentlich für Tumorerkrankungen, aber er hat gemeint das ich ihr das mal geben soll, weil es sehr viel Eiweiß usw. enthält.

Gebe ihr seit gestern das Futter vom TA und auch kleinere Mahlzeiten (3x tägl.)
Heute hat sich auch schon ganze 400gr. zugenommen sprich sie wiegt jetzt 3,8kg.
Hoffe nur das sie das Gewicht behält bzw. noch weng zu nimmt so bis 4,5kg.

Und gebrochen hat sie seit gestern auch nicht mehr.
Vielleicht hatte sie ja doch Würmer?!

Lg
sabalo
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo ,

Ich drücke Dir und deiner Katze die Daumen ,dass es so bleibt und noch besser wird . ;)
 
P

partyemma

Registriert seit
18.02.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Die Idee mit den mehreren Mahlzeiten find ich auch ganz gut, das a/d kannst du auch problemlos geben, ist auch zum aufpäppeln ganz gut, du kannst es aber auch mal mit dem i/d versuchen, das ist speziell für Magen-Darm-empfindliche Katzen geeignet! Aber vielleicht lässt du doch mal einen Bluttest machen und lässt dabei auch die Schilddrüsenwerte überprüfen, wenn du sagst, dass sie so abgenommen hat.
Lg Anna
 
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
Sie hat jetzt insgesamt wieder 800gr. zugenommen. Zumindestens war das gestern abend der stand (vor dem letzten mal füttern)
Sie hat auch bis dahin super gefressen und sich nicht mehr übergeben.

Doch gestern abend, kam dann leider wieder das ganze Futter in einen hohen Bogen raus.
Seit gestern hat sie auch noch leichten Durchfall mit dazu.
Bin mir nicht sicher, ob das evtl. von der Wurmspritze kommen kann.

Der TA will nur 14 Tage warten ob es besser wird, wenn sie nicht weiter abnimmt. Wenn sie jetzt nicht zugenommen hätte oder unter die 3kg gekommen wäre, dann hätte ich sofort wieder kommen müssen.
Deshalb muss ich sie auch täglich wiegen.

Jetzt fängt sie leider an das Futter vom TA nicht mehr zu fressen! hab schon versucht ihr ihr Futter mit drunter zu mischen, aber dann frisst sie gar nix.
Somit haben gestern die gesunden Katzen das TA futter bekommen und sie ihr normales - will sie ja nicht hungern lassen, vorallem jetzt wo sie mal grad 4kg wiegt!
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
oh je das arme Viecherl
was hälst du davon wenn du dir eine 2. Meinung von nem andren TA holst ?

Vielleicht hat sie ja eine Allergie gegen irgendwas im Futter ? Einen Bluttest
solltest du machen lassen da kann man wirklich viel raus finden.

Wünsch dir viel Glück und gute Besserung der Kleinen
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Hallo!
Durchfall und Erbrechen sind häufig Symptome bei Wurmbefall. Und die Wurmkur selbst führt bei manchen Katzen auch noch mal vorübergehend zu Durchfall.

Der große Appetit Deiner Katze (vor der Wurmkur) spricht ebenfalls dafür: Die Würmer fressen ja schließlich das meiste von dem Futter weg.

Wenn es der Katze also insgesamt gut geht, sprich der Allgemeinzustand okay ist, sie kein Fieber hat und munter ist, dann kannst Du gestrost zwei Tage abwarten, ob auch der Durchfall weg geht, sobald die Wurmkur ausgeschieden ist und die Würmer (falls es welche waren) weg sind.

Wenn danach die Symptome (Erbrechen, Durchfall) nicht weg sind, würde auch ich einen anderen Tierarzt aufsuchen oder noch mal zum alten hingehen und nachhaken. Ansonsten würde ich noch nicht die Pferde scheu machen, zumal wenn die Katze jetzt wieder zunimmt.

LG
Annika-17
 
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
Wie lange dauert es denn ca. bis sie die Wurmkur ausgeschieden hat?

Wollte jetzt erstmal das WE noch abwarten und wenn es nicht besser wird am Montag nochmal zum TA gehn.

Eine 2. Meinung einholen ist bei uns etwas schlecht, haben hier nur 2 Tierärzte und die eine davon ist unfähig eine Katze zu impfen vondaher bleibt mir nur der eine!

So geht es ihr wirklich super, hat kein Fieber, spielt, schmust alles was halt eine Katze so den lieben langen Tag so macht.
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Eigentlich sollte so eine Wurmkur nach einem bis anderthalb Tagen ausgeschieden sein. Samt Würmern, wohlgemerkt. ;)

Wenn es ihr insgesamt wirklich gut geht, dann darfst Du wohl davon ausgehen, dass es nichts Schlimmeres ist. Bei einem Infekt wäre sie wohl ruhiger, wenn nicht apathisch, weil der mit Fieber einher geht.

Ich selbst versuche bei meinen Katzen immer vom Gesamteindruck auszugehen. Von Flöhen mal abgesehen (die sich auf die Munterkeit der Katze nicht sonderlich auswirken, sondern mehr beim Kämmen zum Vorschein kommen) zeigt eine Katze in ihrem Verhalten, ob es ihr gut geht oder ob sie krank ist.

Ich drücke Dir als die Däumchen, dass es wirklich nur Würmer waren, und dass es Deiner Katze jetzt wieder besser geht!
 
N

nany

Registriert seit
19.02.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Entwurmen ist nun angebracht

Hallo,

meine Katze hat jetzt innerhalb von einen Monat fast ein ganzes Kg abgenommen!
Sie wiegt jetzt leider nur noch 3,4kg.
Allerdings frisst sie was nur geht, es geht ihr super (spielt, schmusst usw)

War gestern mit ihr beim TA, allerdings ist er ziemlich Ratlos, weil die Symtome nicht ganz zusammen passen.

Wir haben sie jetzt mal vorsichtshalber Entwurmt (obwohl sie eine Wohnungskatze ist) und wir haben vom TA das Futter A/d mal mitbekommen.

Hätte von euch jemand einen Rat was es sein könnte? Also für mich hört sich das an als ob Deine Katze Würmer hat die Anzeichen sind deutlich wann hast Du Sie zum letzten mal entwurmt.:roll: Ich denke wenn Du sie entwurmen tutst wird sich dies schnell ändern.Denn bei Würmer essen Katzen normal weiter aber nehmen trotzdem immer am weil die würmer den Katzen alles wegfressen

Glg
Sabalo

Hätte von euch jemand einen Rat was es sein könnte? Also für mich hört sich das an als ob Deine Katze Würmer hat die Anzeichen sind deutlich wann hast Du Sie zum letzten mal entwurmt.:roll: Ich denke wenn Du sie entwurmen tutst wird sich dies schnell ändern.Denn bei Würmer essen Katzen normal weiter aber nehmen trotzdem immer am weil die würmer den Katzen alles wegfressen
 
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hab sie das letzte mal vor einerhalb Jahren entwurmt, aber nur weil der TA gemeint hat, das ich sie eigentlich nicht entwurmen lassen müsste, weil sie ja nur in der Wohnung ist.

Bisher war jetzt auch alles ok, aber vorgestern abend hat sie sich aus unerklärlichen Gründen wieder mal übergeben, vondaher waren natürlich am nexten Tag ganze 300 gr. weniger an ihr dran.

Gestern hat sie sich wiederum kein einziges mal übergeben - mal schaun was heute die Waage spricht.
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Bitte lass das Blut deiner Katze Testen, Schildrüsenwerte und Bauspeicheldrüsenwerte. So hat das auch bei meiner Ashra angefangen und die hatte eine Überfunktion der Schildrüse und weil diese nicht rechtzeitig erkannt wurde bekam sie noch eine Herzinsufizens dazu.

Sie musste bis zu ihrem Ende Tabletten nehmen, ohne diese hätte sie keinen Monat mehr gelebt.

Bitte lass das Blut untersuchen.......

PS. meiner Ashra, hat man das die ersten Wochen vom Verhalten auch nicht angemerkt. Sie hat gespielt wie immer nur das sie halt erbrochen hat und immer mehr abgenommen hat.

Der TA hat zuerst auf einen Magen-Darm Infekt behandelt, als es nicht besser wurde nach 5 Wöcheiger Behandlung habe ich den TA gewechselt
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabalo

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
306
Reaktionen
0
ok, dann werd ich wohl doch nochmal zum TA gehn.

mir ist jetzt aufgefallen, das sie nur abends sich nach den Fressen übergibt.
zwar nicht täglich aber ab und an, und meistens nur abends.
sprich die mahlzeiten von früh und mittag da passiert nichts und abend erbricht sie sich.

ist das evtl. ein komischer zufall oder könnte es sein, das meine Katze abends das futter nicht verträgt?
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Bekommt sie denn abends etwas anderes zu futtern? Ist die Portion evtl. größer?
Um welche Uhrzeit fütterst du?
 
Musipu

Musipu

Registriert seit
02.03.2009
Beiträge
151
Reaktionen
0
Wieviel gibst du ihr denn so am tag? Du schreibst morgens, mittags, abends..... und wie ist das mit dem Trockenfutter? Hat sie das immer zur verfügung?

Meine Müsli (13) hat auch probleme mit dem magen. Sie bekommt morgens und abends Nassfutter (für alte katzen) Und trockenfutter nur abundzu. Meine Ta hat gesagt das es grade bei älteren Katzen vorkommen kann das sie Trofu nicht mehr so gut vertagen.

Lg
Musipu
 
D

der_kommissar

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Sabalo, mein 14jähriger Kater hat sich bis vor einem Jahr ständig nach den Mahlzeiten übergeben. Egal was er gefressen hatte. Schuld waren seine kaputten Zähne. Die waren total entzündet und er konnte nicht mehr richtig kauen, das war die Ursache, warum das Futter oft gleich wieder raus kam. Drauf gekommen ist der TA erst als die Katze gar nichts mehr fressen wollte. Seitdem die kaputten Zähne gezogen wurden hat er keine Probleme mehr.
Unsere zweite Katze hat sich ebenfalls ständig übergeben, hier war es allerdings schon verdautes Futter, sehr übelriechend. Hier war die Ursache allerdings ein Darmtumor. Das Futter konnte den Darm nicht mehr passieren und kam zurück durch den Mund. Mit einer Cortison-Therapie konnten wir den Darm wieder aufweiten und die Katze lebte bis zu Ihrem Tod noch fast ein Jahr bei uns.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze nimmt ab und übergibt sich!

Katze nimmt ab und übergibt sich! - Ähnliche Themen

  • Katze verliert Gewicht

    Katze verliert Gewicht: Meine 11-jaehrige Mona hat in der letzten Zeit 1.2 kg abgenommen. Bisher war sie immer etwas uebergewichtig. Sie frisst wie immer. Muss ich mir...
  • Katze krank, nimmt stetig, seltsamer Kot

    Katze krank, nimmt stetig, seltsamer Kot: Hallo KAtzenbesitzer, Ich habe ein kleineres PRoblemchen, meine Katze wird seit einiger Zeit duenner, sie war nie sonderlich dick sondern eher...
  • Katze nimmt nicht zu

    Katze nimmt nicht zu: Meine Katze Ca. (14 J.) will immer fressen nimmt aber nicht zu . War auch schon beim ta wir haben blut abegenommen die werte waren alle Okay bis...
  • wie nimmt meine Katze ab?

    wie nimmt meine Katze ab?: Hallo, ich habe folgendes Problem (ist leider kein kleines Problemchen...). Also wir haben zwei Katzen, ein Männchen und ein Weibchen, beide...
  • 10-jährige Katze schläft viel und nimmt kaum etwas an

    10-jährige Katze schläft viel und nimmt kaum etwas an: Hallo Zusammen, meine 10-jährige Katze schläft seit einigen Wochen sehr viel. Ich meine, es ist seit dem das Wetter so schlecht geworden ist. Sie...
  • 10-jährige Katze schläft viel und nimmt kaum etwas an - Ähnliche Themen

  • Katze verliert Gewicht

    Katze verliert Gewicht: Meine 11-jaehrige Mona hat in der letzten Zeit 1.2 kg abgenommen. Bisher war sie immer etwas uebergewichtig. Sie frisst wie immer. Muss ich mir...
  • Katze krank, nimmt stetig, seltsamer Kot

    Katze krank, nimmt stetig, seltsamer Kot: Hallo KAtzenbesitzer, Ich habe ein kleineres PRoblemchen, meine Katze wird seit einiger Zeit duenner, sie war nie sonderlich dick sondern eher...
  • Katze nimmt nicht zu

    Katze nimmt nicht zu: Meine Katze Ca. (14 J.) will immer fressen nimmt aber nicht zu . War auch schon beim ta wir haben blut abegenommen die werte waren alle Okay bis...
  • wie nimmt meine Katze ab?

    wie nimmt meine Katze ab?: Hallo, ich habe folgendes Problem (ist leider kein kleines Problemchen...). Also wir haben zwei Katzen, ein Männchen und ein Weibchen, beide...
  • 10-jährige Katze schläft viel und nimmt kaum etwas an

    10-jährige Katze schläft viel und nimmt kaum etwas an: Hallo Zusammen, meine 10-jährige Katze schläft seit einigen Wochen sehr viel. Ich meine, es ist seit dem das Wetter so schlecht geworden ist. Sie...